Therapie der Leukämien und Lymphome - Schwerpunkt Zytokine

53 Tabellen

Author: J. Fleischer

Publisher: S Karger Ag

ISBN:

Category: Medical

Page: 272

View: 919

Der vorliegende Band gibt einen aktuellen Überblick über die Therapie von Leukämien und Lymphomen, unter besonderer Berücksichtigung der Zytokine und deren pathogenetischer Bedeutung. Diskutiert wird der Einsatz hämatopoetischer Wachstumsfaktoren bei Hochdosis-Chemotherapie, autologer Knochenmarktransplantation sowie akuter myeloischer und lymphatischer Leukämie. Am Beispiel der chronischen myeloischen Leukämie und der niedrigmalignen Lymphome wird die Therapie mit Interferon-alpha erörtert, ebenso berücksichtigt wird die Behandlung mit Interleukin-2 und -3. Die grundsätzliche Therapie der chronisch myeloischen Leukämie, des M. Hodgkin sowie der niedrig- und hochmalignen Lymphome wird übersichtlich dargestellt; insbesondere wird auf das Zytostatikum Bendamustin eingegangen. Das Buch ist von besonderem Interesse für internistische Hämatologen und Onkologen in Klinik oder Spezialpraxis sowie für hämatologisch interessierte Internisten, die sich auf diesem Gebiet weiterbilden wollen.

Probleme der Erythrozytopoese, Granulozytopoese und des Malignen Melanoms

Eisenstoffwechsel, Arzneimittelinduzierte Anämien, Malignes Melanom. Funktionsstörungen nicht-leukämischer Leukozyten und Immuntherapie maligner Erkrankungen der Hämopoese

Author: G.W. Löhr

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Medical

Page: 460

View: 221

Jahreskongreß der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie, 10.-13.10.1976 in Freiburg

Nuklearmedizin/ Nuclear Medicine

Diagnostik, Therapie, Klinische Forschung / Diagnosis, Therapy, Clinical Research

Author:

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Medical

Page: 1156

View: 726

Die Organe

Die Organstruktur als Grundlage der Organleistung und Organerkrankung I

Author:

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Medical

Page: 733

View: 418

führt zu einem sehr unterschiedlichen Verhalten gegenüber den verschiedenen Fixationsmitteln. Die Mitosen sollen in der Haut wie in anderen Organen rhyth misch verlaufen 1, wie nach den klassischen Befunden von FLEMMING bereits 2 anzunehmen war • Sie werden im excidierten Gewebe zu Ende geführt, falls 3 nicht die Fixation genügend schnell die Zellen erfaßt • Der Teilungsrhythmus ist an die Tageszeit gebunden und erfolgt anscheinend daneben noch wellenförmig innerhalb der Epidermis, so daß wir Mitosen, wenn überhaupt, dann gehäuft 4 5 antreffen • Dies gilt auch für die irritierte Oberhaut • Wir sind schließlich nicht berechtigt, aus einem zu irgendeinem Zeitpunkt einer Hauterkrankung entnommenen Gewebsstück auf die Pathogenese und erst recht nicht auf die Ursache zu schließen. Ursache, auslösendes Moment, Lokali sationsfaktor, unterhaltende Faktoren, sekundäre Schäden und Reparationsvor gänge sind auseinanderzuhalten, was im histologischen Schnitt allein kaum mög lich ist. Die sekundären, von der eigentlichen Erkrankung unabhängigen Gewebs veränderungen spielen an der Haut eine ganz andere Rolle als in inneren Organen, da sie den Eingriffen der Umwelt (Kratzen, Medikamente, Waschmittel, Traumen) ausgesetzt ist. In der Haut, wie in jedem Organ, greifen die verschiedenen Funktionsabläufe ineinander, eine Störung löst die andere aus.

Minimal Neoplasia

Diagnosis and Therapy

Author: Ekkehard Grundmann

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN:

Category: Medical

Page: 194

View: 118

Minimal neoplasia may be defined as a small cancer that has progressed beyond its site of primary origin into the surrounding tissue, but that has not yet reached the stage of deeper invasion or metastasization. The basic principles of this minimal cancer are presented in chapters on molecular, biological and experimental aspects, and, in particular, on the clinical manifestations in various organs: preleukemia, incipient lymphoma, and minimal carcinomas of the uterine cervix, breast, thyroid, larynx, lung, prostate, stomach and colon. A separate chapter is devoted to cryptic gliomas. The latest morphological methods including cytology, early clinical diagnostics and, in particular, radiodiagnostics, are considered. The reader can expect up-to-date information about prompt diagnosis of the very early manifestations of cancer, together with inferences on therapy, which, especially in tumors of the uterine cervix, breast and thyroid, differs considerably from the treatment of advanced neoplasia.

Künstliche Radioaktive Isotope in Physiologie Diagnostik und Therapie/Radioactive Isotopes in Physiology Diagnostics and Therapy

Author: Herbert Schwiegk

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Medical

Page: 1330

View: 902

Wenn ich das hier nunmehr in zweiter Auflage erscheinende Werk: "Radio aktive Isotope in Physiologie, Diagnostik und Therapie" durchblättere, dann überkommt mich ein Staunen, fast auch eine gewisse Bedrückung. Ich sehe, was aus einem noch vor 50 Jahren in den Kinderschuhen steckenden Wissenschafts gebiet heute geworden ist. Als ich mich 1906 auf Vorschlag von Sir WILLIAM RAMSAY in London entschloß, mich ganz dem Gebiete der Radioaktivität zu widmen, da habe ich, um die Litera tur gut kennenzulernen, einige Jahre lang alle in das Gebiet fallenden Arbeiten für eine Zeitschrift allein referiert. Nachdem Dr. LI SE MEITNER sich zu gemein samer Arbeit mit mir verbunden hatte, referierten wir zusammen mehrere Jahre lang alle neu erscheinenden Arbeiten, sie die physikalischen, ich die chemischen. Das war damals noch möglich. Ein entscheidender Fortschritt war 1910 die Aufstellung des Begriffs der Isotopie durch FREDERICK SODDY und ein paar Jahre später die Ausnützung der gleichen chemischen Eigenschaften isotoper Atomarten für physikalisch-chemische und chemische Probleme, die Indikatorenmethode von v. HEVESY und PANETH. Damals konnten L. MEITNER und ich noch die ganze Literatur überblicken und etwas darüber sagen.

Fünfter Kongress der Europäischen Gesellschaft für Hämatologie, Freiburg i. Br., 20. bis 24. September 1955 / Cinquième Congrès de la Société Européenne d’Hématologie, Freiburg i. Br., Allemagne, 20–24 Septembre 1955

Colloquium über Aktuelle Probleme des Transfusionswesens und der Immun-Hämatologie / Colloque Concernant les Problèmes Actuels de Transfusion et d’Immuno-Hématologie

Author:

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Medical

Page: 921

View: 449

K P

Author:

Publisher:

ISBN:

Category: Pediatrics

Page:

View: 359