The Meshalim in the Mekhiltot

An Annotated Edition and Translation of the Parables in Mekhilta de Rabbi Yishmael and Mekhilta de Rabbi Shimon bar Yochai

Author: Lieve M. Teugels

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN:

Category: Religion

Page: 491

View: 914

This edition of rabbinic parables (meshalim) in the two Mekhiltot, the tannaitic Midrashim to the book of Exodus (3rd century CE), has a double scholarly purpose. It offers a critical synoptic presentation and study of the textual witnesses of the parables, and a commentary on their meaning and function in their literary and historical context. Moreover, a new English translation of every parable will make the edition a useful tool for interested readers with less knowledge of Hebrew, or those merely looking for a quick reference. This edition, which intends to be the first in a series of editions of parables in all the tannaitic works, is an indispensable tool not only for scholars of Jewish texts, but also for students of the New Testament and early Christian literature, historians of religion in late Antiquity, and those interested in similar literary genres, such as fables.

Hebrew Texts in Jewish, Christian and Muslim Surroundings

Author:

Publisher: BRILL

ISBN:

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 328

View: 258

Hebrew Texts in Jewish, Christian and Muslim Surroundings offers a new perspective on Judaism, Christianity and Islam as religions of the book by showing that there is an intricate web of relations between the texts of these three religious traditions.

Parables in Changing Contexts

Essays on the Study of Parables in Christianity, Judaism, Islam, and Buddhism

Author: Marcel Poorthuis

Publisher: BRILL

ISBN:

Category: Religion

Page: 356

View: 284

In Parables in Changing Contexts, new venues in the comparative study of parables are addressed by scholars of Judaism, New Testament, Buddhism and Islam. Essays cover parables in the synoptic Gospels, Rabbinic midrash, and parabolic tales and fables in the Babylonian Talmud.

Judaica Minora: Biblische Traditionen im rabbinischen Judentum

Author: Günter Stemberger

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN:

Category: History

Page: 560

View: 960

English summary: This collection of essays focuses on the rabbinic understanding of the Torah as well as issues concerning the canon and hermeneutics. It contains articles on the rabbinic interpretation of biblical texts, including the Books of the Maccabees and the Book of Judith as well as studies of the portrayal of biblical themes in the synagogues. Several texts deal with the currents in Palestinian Judaism at the end of the period of the Second Temple, the question of a possible unity in mainstream Judaism and the origins of Christianity. Three of the essays describe the rabbinic concept of the priesthood and of the heavenly liturgy after the destruction of the Second Temple. The last part deals with the similarities and the differences in the Jewish and the Christian interpretation of the Bible, the polemics resulting from the rivalry surrounding the Bible text as well as the question of what Jewish and New Testament scholars can learn from one another. German description: Die Aufsatze dieses Bandes entstanden in den letzten zwanzig Jahren. Im Mittelpunkt steht das rabbinische Verstandnis der Tora und ihre Stellung im judischen Leben, die Frage nach dem Kanon und der rabbinischen Hermeneutik. Konkretisiert wird die Thematik in Aufsatzen zur rabbinischen Auslegung einzelner biblischer Texte oder Bucher einschliesslich der Makkabaerbucher und des Buches Judit, aber auch in Studien zur Darstellung biblischer Themen in den Synagogen der Zeit. Mehrere Aufsatze befassen sich mit den Stromungen im palastinischen Judentum der Spatzeit des Zweiten Tempels, der Frage nach einer moglichen Einheit in einem Mainstream Judaism und der Entstehung des Christentums aus diesem gemeinsamen Boden. Wieweit die Zeit des Zweiten Tempels im rabbinischen Judentum nachwirkt, wird in verschiedenen Aufsatzen angesprochen. Drei Aufsatze befassen sich mit den Vorstellungen vom Priestertum und von der himmlischen Liturgie in der Zeit nach dem Untergang des Tempels. Die letzte Gruppe von Aufsatzen ist dem Gemeinsamen und den Unterschieden in judischer und christlicher Auslegung der Bibel gewidmet, auch der Polemik, die sich aus der Rivalitat um den gemeinsamen Text ergibt. Was Judaistik und neutestamentliche Forschung voneinander lernen konnen, ist Thema des abschliessenden Aufsatzes.Alle Beitrage wurden soweit moglich formal vereinheitlicht, Uberschneidungen getilgt, im Einzelfall auch zwei ursprunglich selbstandige Aufsatze ineinander verschmolzen. Ursprunglich auf Franzosisch oder Italienisch erschienene Aufsatze wurden ubersetzt und alle Arbeiten zumindest in einem gewissen Umfang auf den heutigen Stand gebracht.

Geschichte der Germanistik

Historische Zeitschrift für die Philologien

Author: Christoph König

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN:

Category: Literary Criticism

Page: 187

View: 652

Aus dem Inhalt: Markus Messling: Zum neuen Nationalismus in den Philologien Christoph König: Philologische Fragmente über stilloses Denken Motivkerne - Aufklärungsbücher von Martin Mulsow und Steffen Martus Pierre Judet de La Combe: Nietzsche et le cas Homère Rafael Carrión Arias: Die Frage der Persönlichkeit in Nietzsches philologischer Methodologie Michael Lackner: First Chinese Translations of Thomas Aquinas" "Summa theologica" Michael Puett: Canonized text and commentary in the Chinese classics

Hermeneutik der Gleichnisse Jesu

Methodische Neuansätze zum Verstehen urchristlicher Parabeltexte

Author: Ruben Zimmermann

Publisher: Mohr Siebrek Ek

ISBN:

Category: Religion

Page: 688

View: 751

English summary: Whereas previous methods of understanding Jesus' parables were strictly separated according to history, literature and the aesthetics of reception, the authors of this book attempt to look at the various approaches together from the perspective of hermeneutics. Although the individual contributors to the volume do represent different perspectives, the connection between the various approaches can be perceived in this collection of essays, which are based on papers presented while working on the Compendium of the Parables of Jesus (edited by R. Zimmermann, Gutersloh 2007) during the Conference on Parables in Bielefeld in October 2005 and February 2006. In their articles, the authors seek to establish a dialogue with American research on parables. German description: Gleichnisse sind Ratseltexte. Sie sind nicht klar und eindeutig, sondern setzen einen Prozess der Deutung in Gang, der je nach Perspektive unterschiedlich ausfallen kann. So gibt es nicht nur eine richtige Interpretation eines Gleichnisses, sondern vielmehr unterschiedliche Verstehensmoglichkeiten, die je und je neu gefunden werden mussen.In ihrer bewusst kalkulierten Deutungsoffenheit machen die Gleichnisse die Reflexion der Verstehensvoraussetzungen und -methoden unerlasslich, sie erfordern Hermeneutik. Der vorliegende Sammelband stellt sich dieser Herausforderung und dokumentiert dabei zugleich hermeneutische Weichenstellungen, die innerhalb des Kompendiums der Gleichnisse Jesu (hg. v. R. Zimmermann, 2007, Gutersloher Verlagshaus) leitend wurden.Im Einzelnen werden historische (z.B. sozialgeschichtliche), sprachwissenschaftliche (z.B. gattungstheoretische) sowie rezeptionsasthetische (z.B. semiotische) Ansatze der Gleichnisdeutung vorgestellt und diskutiert. Dabei wird immer wieder der Dialog mit der amerikanischen Gleichnisforschung gesucht. Neben der Divergenz der Verstehenswege sollen aber auch Schnittstellen und mogliche Verknupfungen unterschiedlicher Perspektiven im Horizont einer eintegrativen Gleichnishermeneutik' sichtbar werden.