From Popular Goethe to Global Pop

The Idea of the West between Memory and (Dis)Empowerment. With a Foreword by Aleida Assmann.

Author: Ines Detmers

Publisher: Rodopi

ISBN:

Category: History

Page: 257

View: 920

This essay collection embarks on a historical voyage into the idea of the West, while contextualising its relevance to the contemporary discourses on cultural difference. Although the idea of the West predates both colonial and Orientalist projects, it has been radically reshaped by the fall of the Berlin Wall in 1989, the end of the Cold War and the 9/11 attacks. In the wake of these developments, this collection attends to the nebulous paradigm shifts that account for a reconfiguration of the conventional coordinates of the West (West vs. Rest, Orient vs. Occident). The essays featured in this collection draw upon a wide range of theories from a comparative perspective. Taken together, the collection covers a vast terrain of textual and non-textual sources, including novels, political and poetological programs, video-clips and hypertexts, while exploring the formal-aesthetic representations of the West from interdisciplinary perspectives as diverse as German classicism, (post-)modern Britain, Canada, China, Ireland and the postcolonial world.

Der musikalische Mensch

Evolution, Biologie und Pädagogik musikalischer Begabung.

Author: Wilfried Gruhn

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN:

Category: Music

Page: 373

View: 546

Die Frage, was Begabung sei, ist ebenso so alt und aktuell, wie Schule und Unterricht, Lernen und Lehren im öffentlichen Bewusstsein stehen und bildungspolitisch diskutiert werden. Dabei stellt sich die Frage, was denn eigentlich Begabung im Allgemeinen und musikalische Begabung im Besonderen ausmache und woran sie zu erkennen sei. Auf dem Wege der Beantwortung sollen verschiedene historische Positionen und wissenschaftliche Disziplinen, die sich mit dem Phänomen der Begabung befassen, zu Wort kommen. Wissenschaftlern und Studierenden wie allen an Begabungsfragen Interessierten wird damit ein Überblick über den Diskussions- und Forschungsstand der musikalischen Begabungsforschung gegeben, so dass auch Eltern und Erzieher eine aktuelle fachliche Orientierung in der Vielfalt der verschiedenen Aspekte und Erkenntnisse erhalten. Aus dem Inhalt: Grundlagen: Musikalität, Intelligenz und Persönlichkeit - Hochbegabung - Zielgerichtete Übung und Begabung - Musikalische Begabungstests Begabung und Entwicklung: Erkennen und Fördern musikalischer Begabung in der Kindheit - Musikalische Begabung und Talent in der Lebenszeit Perspektive - Begabungsforschung im Sport Biologie der Begabung: Warum wir musikalisch sind: Antworten aus der Evolutionsbiologie - Hormonelle Einflüsse auf die Begabungsentwicklung - Neurobiologie der Begabung - Neurokognitive Aspekte musikalischer Begabung

Bilderwelten - Weltbilder

die Gegenwart der Vergangenheit in postosmanischen Metropolen Südosteuropas: Thessaloniki, Istanbul, Izmir

Author: Ulrike Tischler

Publisher: Peter Lang

ISBN:

Category: Foreign Language Study

Page: 300

View: 698

Fokussiert auf die postosmanischen Metropolen Thessaloniki, Istanbul und Izmir fragt der Band auf der Basis von bisher weitgehend unveroffentlichtem Bildmaterial und Bilder evozierenden Medien nach dem Einfluss von diesen auf das kulturelle Gedachtnis und die Auspragung von Erinnerungskulturen im Sudosteuropa des 20./21. Jahrhunderts. Die Beitrage hinterfragen etablierte, von nationaler Exklusion bestimmte Wahrnehmungsmuster zugunsten pluralistisch-integrativer Konzepte, die nicht nur die Vergangenheit dieses Raumes gepragt haben, sondern auch seine Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Dies schlagt sich nieder in der Stadtplanung, in der Denkmalpolitik wie uberhaupt in der Inszenierung des kulturellen Gedachtnisses."

Haftung für neues Leben im deutschen und englischen Recht

Eine Darstellung am Beispiel der unerwünschten Geburt eines gesunden Kindes

Author: Sabine Hauberichs

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Law

Page: 327

View: 148

Am Beispiel der unerwünschten Geburt eines gesunden Kindes wird untersucht, ob, wann und in welchem Umfang Ärzte und Krankenhausträger den Eltern wegen durchkreuzter Familienplanung haften. Hierfür wählte die Autorin die rechtsvergleichende Methode. Besondere Berücksichtigung finden die medizinischen Grundlagen von Sterilisation und Schwangerschaftsabbruch als den beiden wichtigsten Eingriffen in der forensischen Praxis. Vor dem Hintergrund der allgemeinen Arzthaftungssysteme und der Entwicklung der Rechtsprechung in Deutschland und England werden die einzelnen Haftungselemente analysiert und miteinander verglichen.