A History of Vector Analysis

The Evolution of the Idea of a Vectorial System

Author: Michael J. Crowe

Publisher: Courier Corporation

ISBN:

Category: Mathematics

Page: 270

View: 855

Prize-winning study traces the rise of the vector concept from the discovery of complex numbers through the systems of hypercomplex numbers to the final acceptance around 1910 of the modern system of vector analysis.

Mathematische Werke / Mathematical Works

Author: Erich Kähler

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN:

Category: Mathematics

Page: 980

View: 391

Für die meisten Mathematiker und für viele mathematische Physiker ist der Name Erich Kähler eng verbunden mit wichtigen Begriffen der Geometrie wie zum Beispiel Kähler-Metrik, Kähler-Mannigfaltigkeiten und Kähler-Gruppen. Diese Begriffe gehen alle auf ein 14-seitiges Papier aus dem Jahr 1932 zurück. Dabei handelt es sich jedoch nur um einen sehr kleinen Teil der vielen herausragenden Leistungen Kählers, die ein ungewöhnlich breites Spektrum umfassen: Von der Himmelsmechanik gelangte er zur komplexen Funktionentheorie, zu Differenzialgleichungen, zu analytischer und komplexer Geometrie mit Differenzialformen und schließlich zu seinem eigentlichen Hauptthema, der arithmetischen Geometrie, in der er ein Begriffssystem schuf, das der Vorläufer des heute verwendeten Systems von Grothendieck und Dieudonné ist und in weiten Teilen mit diesem übereinstimmt. Sein Hauptinteresse war es, die Gemeinsamkeiten in der Vielfalt der mathematischen Themen zu finden und so Mathematik als universelle Sprache zu etablieren.

Wettkampf, Training und Leistungsdiagnostik in den Ausdauersportarten

Author: Jürgen Wick

Publisher: Meyer & Meyer

ISBN:

Category: Sports & Recreation

Page: 168

View: 146

Nach den Olympischen Winterspielen 2014 wurde auf Initiative des Fachbereichs Ausdauer am Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) eine intensive Diskussion mit Trainern und Leistungssportverantwortlichen der Ausdauersportarten zu nationalen und internationalen Entwicklungstendenzen sowie möglichen Ursachen für Leistungseinbußen deutscher Athletinnen und Athleten in Gang gesetzt. Untermauert durch die Weltstandsanalysen des IAT in Auswertung von Rio 2016, konnten inhaltliche Schwerpunkte in den Bereichen Trainings- und Wettkampfsysteme, Leistungsdiagnostik und optimale Gestaltung der Umfeldbedingungen gesetzt werden. Im einleitenden, übergreifenden Artikel werden theoretische Standpunkte, die Positionen des IAT und aktuelle sportpraktische Lösungen zu ausgewählten Problemen vorgestellt. Zudem wurde die Anregung des ehemaligen Direktors des IAT, Prof. Arndt Pfützner, anlässlich des 2015 veranstalteten Symposiums "Angewandte Trainingswissenschaft im Forschungs- und Serviceverbund Leistungssport" zur tiefgründigen Analyse einer Vielzahl von trainings-, wettkampf- und leistungsdiagnostischen Daten aufgegriffen. Die daraus gewonnenen neuen Erkenntnisse finden sich in sportartspezifischen Beiträgen in diesem Heft. Sowohl die inhaltliche Diskussion als auch die praktische Umsetzung sind ein laufender Prozess, der u. a. durch die Bereitstellung vorhandenen Wissens zu den aufgeworfenen Fragen in einer vom IAT eingerichteten und ständig aktualisierten Literaturdatenbank unterstützt wird.

Nonlinear Functional Analysis and its Applications

II/B: Nonlinear Monotone Operators

Author: E. Zeidler

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN:

Category: Mathematics

Page: 741

View: 777

This is the second of a five-volume exposition of the main principles of nonlinear functional analysis and its applications to the natural sciences, economics, and numerical analysis. The presentation is self -contained and accessible to the nonspecialist. Part II concerns the theory of monotone operators. It is divided into two subvolumes, II/A and II/B, which form a unit. The present Part II/A is devoted to linear monotone operators. It serves as an elementary introduction to the modern functional analytic treatment of variational problems, integral equations, and partial differential equations of elliptic, parabolic and hyperbolic type. This book also represents an introduction to numerical functional analysis with applications to the Ritz method along with the method of finite elements, the Galerkin methods, and the difference method. Many exercises complement the text. The theory of monotone operators is closely related to Hilbert's rigorous justification of the Dirichlet principle, and to the 19th and 20th problems of Hilbert which he formulated in his famous Paris lecture in 1900, and which strongly influenced the development of analysis in the twentieth century.