War, Police and Assemblages of Intervention

Author: Jan Bachmann,Colleen Bell,Caroline Holmqvist

Publisher: Routledge

ISBN: 1317587634

Category: Political Science

Page: 232

View: 3808

This book reflects on the way in which war and police/policing intersect in contemporary Western-led interventions in the global South. The volume combines empirically oriented work with ground-breaking theoretical insights and aims to collect, for the first time, thoughts on how war and policing converge, amalgamate, diffuse and dissolve in the context both of actual international intervention and in understandings thereof. The book uses the caption WAR:POLICE to highlight the distinctiveness of this volume in presenting a variety of approaches that share a concern for the assemblage of war-police as a whole. The volume thus serves to bring together critical perspectives on liberal interventionism where the logics of war and police/policing blur and bleed into a complex assemblage of WAR:POLICE. Contributions to this volume offer an understanding of police as a technique of ordering and collectively take issue with accounts of the character of contemporary war that argue that war is simply reduced to policing. In contrast, the contributions show how – both historically and conceptually – the two are ‘always already’ connected. Contributions to this volume come from a variety of disciplines including international relations, war studies, geography, anthropology, and law but share a critical/poststructuralist approach to the study of international intervention, war and policing. This volume will be useful to students and scholars who have an interest in social theories on intervention, war, security, and the making of international order.?

The Palgrave Handbook of Criminology and War

Author: Ross McGarry,Sandra Walklate

Publisher: Springer

ISBN: 1137431709

Category: Social Science

Page: 469

View: 6739

This interdisciplinary Handbook brings together into one coherent volume a range of international authors, who firmly establish the relevance of war within the discipline of criminology. The chapters address emerging and prevailing issues in the criminological study of war, including state crime, corporate crime, victimology, genocide, policing, security and various forms of violence. Taking a critical standpoint including feminist, cultural, and radical approaches amongst others, the Handbook is split into five clear sections: (1) The Criminogenic Contexts of War; (2) Violence and Victimization at War; (3) Violence, War and Security; (4) Perpetrators of Violence and the Aftermath of War; and (5) Cultural and Methodological Developments for a Criminology of War. Edited by two leading experts in the field, this Handbook provides an original point of reference on the contemporary debates and applications of criminology and war and will be a key resource for academics and students across criminology, international relations, critical military studies, military sociology, peace studies and law.

Reforming 21st Century Peacekeeping Operations

Governmentalities of Security, Protection, and Police

Author: Marc. G Doucet

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1317382641

Category: Political Science

Page: 140

View: 8643

This book considers contemporary international interventions with a specific focus on analyzing the frameworks that have guided recent peacekeeping operations led by the United Nations. Drawing from the work of Michel Foucault and Foucauldian-inspired approaches in the field of International Relations, it highlights how interventions can be viewed through the lens of governmentality and its key attendant concepts. The book draws from these approaches in order to explore how international interventions are increasingly informed by governmental rationalities of security and policing. Two specific cases are examined: the UN's Security Sector Reform (SSR) approach and the UN's Protection of Civilians agenda. Focusing on the governmental rationalities that are at work in these two central frameworks that have come to guide contemporary UN-led peacekeeping efforts in recent years, the book considers: The use in IR of governmentality and its attendant notions of biopower and sovereign power The recent discussion regarding the concept and practice of international policing and police reform The rise of security as a rationality of government and the manner in which security and police rationalities interconnect and have increasingly come to inform peacekeeping efforts The Security Sector Reform (SSR) framework for peacebuilding and the rise of the UN's Protection of Civilians agenda. This book will be of interest to graduates and scholars of international relations, security studies, critical theory, and conflict and intervention.

Transit 48. Europäische Revue

Rückkehr der illiberalen Demokratie?

Author: Krzysztof Michalski,Jan-Werner Müller,Pawel Marczewski,Klaus Bachmann,Gábor Halmai

Publisher: N.A

ISBN: 3801505790

Category: Political Science

Page: 183

View: 2134

Die Diagnose vom Aufstieg der ›illiberalen Demokratie‹ war Symptom einer allgemeinen philosophischen und politischen Katerstimmung nach 1989: In den berauschenden Tagen, als der Staatssozialismus implodierte und die Welt geradezu demokratietrunken wirkte, hatte es den Anschein, als würden sich Mehrheitsprinzip, Rechtsstaatlichkeit und der Schutz der Grundrechte stets harmonisch zusammenfügen. Schon bald jedoch brachten Wahlen Mehrheiten hervor, die alle ihnen zur Verfügung stehende Macht nutzten, um Minderheiten zu unterdrücken und Grundrechte zu verletzen.

Die ohnmächtige Supermacht

warum die USA die Welt nicht regieren können

Author: Michael Mann

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593373133

Category: Imperialism

Page: 357

View: 2698

Der Feind aller

Der Pirat und das Recht

Author: Daniel Heller-Roazen

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104007276

Category: History

Page: 352

View: 4888

Lange bevor es eine Charta der Menschenrechte und humanitäre Organisationen gab, definierten die Römer den Piraten als »Feind aller«, da ihm nicht mit dem üblichen Recht beizukommen war: Er ist kein Bürger eines Staates, er bewegt sich auf offener See, die niemandem gehört und wo keine Gesetze gelten, man kann nicht mit ihm verhandeln und er ist nicht mit einem Krieg zu besiegen. Bis heute stellt er eine immense Herausforderung an das Recht und die Politik dar. In seiner brillanten Studie zeichnet Daniel Heller-Roazen die Genealogie dieser Herausforderung von der Antike bis heute nach. Mit leichter, eleganter Hand beschreibt er, wie und warum der Pirat aus allen territorialen, politischen, kriegerischen und rechtlichen Kategorien herausfällt und wie er zu der zentralen zeitgenössischen Figur hat werden können, als die wir ihn heute erleben.

Spaces of Difference

Conflicts and Cohabitation

Author: Ursula Lehmkuhl,Hans-Jürgen Lüsebrink,Laurence McFalls

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830983859

Category: Political Science

Page: 260

View: 1447

Spaces of Difference discusses the construction of transcultural spaces and the representation and negotiation of diversity through the analytical lenses of narratives, practices and politics of diversity. The multi-disciplinary contributions to this volume address four broader research fields: (1) the entangled and contested (hi)stories of diversity; (2) migration and the creation of transcultural spaces; (3) practices and politics of belonging; and (4) the dynamics of confrontation and cohabitation in spaces of difference. The research presented in this volume combines approaches from history, political science, sociology, migration studies and literature.

Die Verdammten dieser Erde

Author: Frantz Fanon,Jean-Paul Sartre

Publisher: N.A

ISBN: 9783518371688

Category: Afrika - Entkolonialisierung

Page: 266

View: 6464

Individuum und Kosmos in der Philosophie der Renaissance

Author: Ernst Cassirer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663159205

Category: Philosophy

Page: 459

View: 8714

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Das Paradox des Nationalen

Territorium, Autorität und Rechte im globalen Zeitalter

Author: Saskia Sassen

Publisher: N.A

ISBN: 9783518419373

Category: Globalization

Page: 735

View: 8141

La Roches Einführung in den praktischen Journalismus

Mit genauer Beschreibung aller Ausbildungswege Deutschland · Österreich · Schweiz

Author: Gabriele Hooffacker,Klaus Meier

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658166584

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 269

View: 5940

Wie wird man heute Journalist? Wo und in welchen Funktionen arbeiten Journalisten? Wie verändern die neuen Medien den Journalistenberuf? Wo kann man Journalismus lernen? Wie findet man Kontakt zu einer Redaktion? Wie recherchiert man eine Story? Kann der Journalist objektiv informieren? Wie schreibt man eine Nachricht? Was sind die Besonderheiten von Bericht, Reportage, Interview, analysierendem Beitrag und Feature sowie von Kommentar, Glosse und Rezension? Auf diese Fragen gibt die neu bearbeitete 20. Auflage erprobte und bewährte Antworten, aber auch Auskünfte über den neuesten Stand journalistischer Arbeitstechniken und Ausbildungsmöglichkeiten. Vor dem Hintergrund des digitalen Journalismus wurde das Kapitel zum Thema Recht völlig neu gefasst. Aufwändig recherchiert und überarbeitet wurden die Wege in den Journalismus, insbesondere die immer wichtiger werdenden Studiengänge an Hochschulen.

Sicherheitskultur

Soziale und politische Praktiken der Gefahrenabwehr

Author: Christopher Daase,Philipp Offermann,Valentin Rauer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593396653

Category: Political Science

Page: 360

View: 5179

Der Anspruch auf Sicherheit wächst stetig und fordert staatliche Steuerungskompetenzen heraus. Die Folge ist, dass der Staat und internationale Organisationen immer größere Sicherheitsversprechen machen - und sie immer weniger einlösen können. Die Beiträge dieses Bandes gehen diesem Paradox nach. Sie entwickeln ein komplexes Verständnis von Sicherheitskultur, diskutieren Analysemethoden und beschreiben den Wandel sozialer und politischer Praktiken im Umgang mit Gefahren.

Stalins letzte Opfer

verschleppte und erschossene Österreicher in Moskau, 1950-1953

Author: Stefan Karner

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 9783205782810

Category: Austria

Page: 676

View: 9599

Errors of Justice

Nature, Sources and Remedies

Author: Brian Forst

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9780521528825

Category: Law

Page: 254

View: 5206

Forst takes a new perspective on the assessment of criminal justice policy.

Über den Staat

Vorlesungen am Collège de France 1989–1992

Author: Pierre Bourdieu

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518737678

Category: Social Science

Page: 700

View: 7989

Kaum ein Wissenschaftler war politisch so engagiert wie Pierre Bourdieu. Umso mehr überrascht es, dass er dem Staat keine eigene Monographie gewidmet hat. Dass er sich dennoch intensiv mit dem Thema beschäftigte, belegen seine Vorlesungen am Collège de France, deren fulminanter Auftakt Über den Staat bildet. Bourdieu geht es sowohl um Fragen der Methodologie und Theorie bei der Untersuchung des Staates als Forschungsobjekt als auch um die historische Genese dieser Institution. Er analysiert zentrale Unterscheidungen wie die zwischen öffentlich und privat sowie den Einfluss der Massenmedien. Über den Staat ist eine große Synthese – und das eigentliche Hauptwerk Bourdieus zur politischen Soziologie.

Postdemokratie

Author: Colin Crouch

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518785303

Category: Political Science

Page: 159

View: 6574

"Postdemokratie": Dieser Begriff des Politikwissenschaftlers Colin Crouch wurde nach dem Erscheinen der Originalausgabe seines Buches zum Kristallisationspunkt der Debatte um Politikverdrossenheit, Sozialabbau und Privatisierung. Crouch hat dabei ein politisches System im Auge, dessen demokratische Institutionen zwar weiterhin formal existieren, das von Bürgern und Politikern aber nicht länger mit Leben gefüllt wird. Der polemische Essay, der in Italien und Großbritannien bereits als Klassiker der Gegenwartsdiagnose gilt, liegt nun endlich auch in deutscher Übersetzung vor.