Vision and Difference

Feminism, Femininity and Histories of Art

Author: Griselda Pollock

Publisher: Routledge

ISBN: 1136743898

Category: Art

Page: 368

View: 5589

Griselda Pollock provides concrete historical analyses of key moments in the formation of modern culture to reveal the sexual politics at the heart of modernist art. Crucially, she not only explores a feminist re-reading of the works of canonical male Impressionist and Pre-Raphaelite artists including Edgar Degas and Dante Gabriel Rossetti, but also re-inserts into art history their female contemporaries - women artists such as Berthe Morisot and Mary Cassatt. Pollock discusses the work of women artists such as Mary Kelly and Yve Lomax, highlighting the problems of working in a culture where the feminine is still defined as the object of the male gaze. Now published with a new introduction, Vision and Difference is as powerful as ever for all those seeking not only to understand the history of the feminine in art, but also to develop new strategies for representation for the future.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 7833

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Breathing with Luce Irigaray

Author: Lenart Skof,Emily A. Holmes

Publisher: A&C Black

ISBN: 1441126600

Category: Philosophy

Page: 256

View: 7024

Contributors to this volume consider the implications of 'the Age of Breath': a spiritual shift in human awareness to the needs of the other figured through breathing. Awareness of the breath allows us to attend to our bodies and the bodies of others, to animals, nature, other cultures, oppressed minorities, and the other of sexual difference. As a way to connect body and spirit, self and other, nature and culture, and East and West, breathing emerges as the significant theological and philosophical gesture of our time. Philosophy has too often cut off metaphysical thought from this living, breathing world with its animal and female bodies, just as religious traditions have repressed the breathing flesh in favour of calcified word. The re-introduction of breath into philosophy and theology draws our awareness back to the body, to respect for the other, and to nature, making awareness of the breath essential for an embodied ethics of difference in our globalized, ecological age. These themes are addressed by an international team of scholars, including Luce Irigaray.

Sehen

Das Bild der Welt in der Bilderwelt

Author: John Berger

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104038198

Category: Fiction

Page: 160

View: 4740

Das erfolgreichste Buch zur Kunst der letzten fünfzig Jahre - jetzt neu auflegt im FISCHER Taschenbuch! Mit seinem legendären Buch ›Sehen. Das Bild der Welt in der Bilderwelt‹ lehrte John Berger uns Anfang der 1970er Jahre, Bilder neu zu sehen. Er analysiert Gemälde nicht isoliert in einer Welt von musealer Ewigkeit, sondern als Gebrauchsmuster der modernen Gesellschaft, die vor allem den weiblichen Körper zur Reklame benutzt. John Berger, der große europäische Erzähler und Essayist, feiert im November 2016 seinen 90. Geburtstag. Seine Essays zu Kunst und Fotografie sind aus der Ästhetik des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Meisterhaft finden seine Erzählungen und Romane eine sinnliche Antwort auf die Frage, wie wir heute leben. »Es gibt niemals genug von John Berger!« Tilda Swinton

2015

Author: Günter Berghaus

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110422816

Category: Literary Criticism

Page: 698

View: 2423

The special issue of International Yearbook of Futurism Studies for 2015 will investigate the role of Futurism in the œuvre of a number of Women artists and writers. These include a number of women actively supporting Futurism (e.g. Růžena Zátková, Edyth von Haynau, Olga Rozanova, Eva Kühn), others periodically involved with the movement (e.g. Valentine de Saint Point, Aleksandra Ekster, Mary Swanzy), others again inspired only by certain aspects of the movement (e.g. Natalia Goncharova, Alice Bailly, Giovanna Klien). Several artists operated on the margins of a Futurist inspired aesthetics, but they felt attracted to Futurism because of its support for women artists or because of its innovatory roles in the social and intellectual spheres. Most of the artists covered in Volume 5 (2015) are far from straightforward cases, but exactly because of this they can offer genuinely new insights into a still largely under-researched domain of twentieth-century art and literature. Guiding questions for these investigations are: How did these women come into contact with Futurist ideas? Was it first-hand knowledge (poems, paintings, manifestos etc) or second-hand knowledge (usually newspaper reports or personal conversions with artists who had been in contact with Futurism)? How did the women respond to the (positive or negative) reports? How did this show up in their œuvre? How did it influence their subsequent, often non-Futurist, career?

Battleground: M-Z

Author: Amy Lind,Stephanie Brzuzy

Publisher: Greenwood Publishing Group

ISBN: 9780313340390

Category: Electronic books

Page: 662

View: 9807

Contains ninety-seven alphabetically arranged entries that provide information about women's studies topics, such as abortion, bisexuality, childcare, glass ceiling, nationalism, religion, sex work, and welfare reform.

Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler

Author: Augusto Boal

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351873038X

Category: Performing Arts

Page: 403

View: 1061

Die berühmten Übungen und Spiele Boals liegen hier in einer auf den neuesten Stand gebrachten und stark erweiterten Ausgabe vor. Dabei geht es darum, Zuschauer in Handelnde zu verwandeln. Dieses in 25 Sprachen übersetzte Standardwerk richtet sich an jeden, der die Übungen beruflich oder im Alltag anwenden will – an Schauspieler wie an Laiendarsteller, Pädagogen, Lehrer und Therapeuten. Zugleich gibt der Band Einblick in die Arbeit »des wichtigsten Theatermachers Lateinamerikas« (The Guardian).

Über die Religion

Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern

Author: Friedrich Schleiermacher

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Religion

Page: 312

View: 9738

Doing Gender in Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaften

Author: Rosemarie Buikema,Kathrin Thiele

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3643906021

Category: Women in art

Page: 372

View: 1895

Die Gender Studies haben sich in den letzten Jahrzehnten sowohl im akademischen als auch im breiteren öffentlichen Diskurs als bereichernde Perspektive fest etabliert. Doing Gender in Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaften: Eine Einführung liefert fundiertes und zugängliches Wissen und gibt theoretische Werkzeuge an die Hand, die zu gendersensitiven Analysen von Wissenschaft und Gesellschaft befähigen. Diese Einführung richtet sich vor allem an Studierende und Lehrende in den Gender Studies, aber sie gibt auch einer breiteren Leserschaft ein facettenreiches Bild dieser jungen und politisch engagierten Wissenschaft.

Das andere Geschlecht

Sitte und Sexus der Frau

Author: Simone de Beauvoir

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644051615

Category: Social Science

Page: 944

View: 9935

Das berühmte Standardwerk von Simone de Beauvoir. Die universelle Standortbestimmung der Frau, die aus jahrtausendealter Abhängigkeit von männlicher Vorherrschaft ausgebrochen ist, hat nichts an Gültigkeit eingebüßt. Die Scharfsichtigkeit der grundlegenden Analyse tritt in der Neuübersetzung noch deutlicher hervor.

Pandora's box

Author: Amanda Cachia,Joan M. Borsa

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 59

View: 7544

Charlotte Salomon - Leben? Oder Theater?

Author: Judith C. E. Belinfante

Publisher: N.A

ISBN: 9783791339122

Category: Jews

Page: 431

View: 6434

Ein Dokument von einzigartiger künstlerischer Kraft und Authentizität ist wiederzuentdecken. Das zwischen 1940 und 1942 entstandene Werk von Charlotte Salomon ist nicht nur eines der künstlerisch bedeutendsten Zeugnisse jüdischen Lebens angesichts des Nationalsozialismus und des Holocaust, sondern gleichzeitig eine einzigartige Erzählung in Bildern, Texten und Musik. Sie besteht aus 1325 Gouachen mit Text, aus denen die Künstlerin eine Serie von über 800 Blättern auswählte. (Quelle: Verlagsinformation).

Feministische Avantgarde der 1970er Jahre

Werke aus der Sammlung Verbund, Wien

Author: Gabriele Schor

Publisher: N.A

ISBN: 9783791354453

Category:

Page: 512

View: 9923

Provokativ, radikal, authentisch: Die Pionierinnen der feministischen Kunst0In der Geschichte der Kunst fungierte die Frau meist als Projektionsfläche männlicher Fantasien, Vorurteile und Beziehungsmuster. In den 1970er-Jahren begannen Künstlerinnen jedoch, sich mit dem Bild des weiblichen Selbst auseinanderzusetzen. Sie erkundeten ihren eigenen Körper und schufen eine Bildsprache selbstbewusster weiblicher Identität. Die Werke der Pionierinnen des Feminismus in der Kunst waren provokativ, radikal und poetisch, ironisch und zynisch, zornig und authentisch. Alles Vorherige wurde verworfen, neu definiert und mit der Fotografie, Performance, Film und Videokunst wurden neue Ausdruckswege gefunden. Der Band vereint Werke von Cindy Sherman, Ana Mendieta, Ulrike Rosenbach, Eleanor Antin, Birgit Jürgenssen, Renate Bertlmann, Francesca Woodman und anderen entschieden feministischen Künstlerinnen.0Exhibition: Hamburger Kunsthalle, Germany (13.3.-31.5.2015) / Kunsthalle Munich, Germany (19.8.-6.11.2016) / Museum für Moderne Kunst, Vienna, Austria (11.2016-2.2017).

Becoming Modern, Becoming Tradition

Women, Gender, and Representation in Mexican Art

Author: Adriana Zavala

Publisher: Penn State University Press

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 365

View: 3689

"Explores the imagery of woman in Mexican art and visual culture. Examines how woman signified a variety of concepts, from modernity to authenticity and revolutionary social transformation, both before and after the Mexican Revolution"--Provided by publisher.

Der Hitler-Mythos

Volksmeinung und Propaganda im Dritten Reich. Mit einer Einführung von Martin Broszat

Author: Ian Kershaw

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486703390

Category: History

Page: 217

View: 4542

Bei der historischen Deutung der nationalsozialistischen Epoche bildet die Zentralfigur Hitlers noch immer den Gegenstand kontroverser Erklärungen. Die Flut neuer Hitlerbiographien vermochte wenig beizutragen zur Klärung der Frage, wie es kommen konnte, dass ein Mann solchen persönlichen und ideologischen Zuschnitts von breiten Schichten des deutschen Volkes mit fast religiöser Inbrunst als Führer verehrt wurde. Die im engen Kontakt mit dem Institut für Zeitgeschichte entstandene Schrift des britischen Historikers Ian Kershaw ist wohl der erste systematische Versuch, nicht die Person Hitlers, sondern den sie umgebenden überdimensionalen Nimbus, von seiner Entstehung in der Weimarer Zeit bis zu seiner allmählichen Aufzehrung am Ende des Zweiten Weltkrieges, zu dokumentieren. Der Autor konnte sich dabei auf eine breite Überlieferung von Berichten über die Volksmeinung in der NS-Zeit stützen. Er verdeutlicht überzeugend, dass der hypertrophe Hitler-Mythos des Dritten Reiches nicht nur von einer perfektionierten Propaganda täglich neu erzeugt wurde, sondern in hohem Maße auch von naiven Volkserwartungen getragen und perfektioniert worden ist. Am Beispiel einzelner Ereigniskomplexe, z.B. die Röhm-Affäre 1934, wird exemplarisch veranschaulicht, wie weit sich die populäre Vorstellung von Hitler von dem wirklichen Denken und Handeln dieses Mannes entfernen konnte. Erst der zunehmend verselbständigte und introvertierte irrationale Führerglaube, hervorgegangen aus schweren nationalen und sozialen Krisen der deutschen Gesellschaft, vermittelte als Resonanzboden und soziale Integrationskraft des Dritten Reiches die von der Person Hitlers her allein unmöglich erklärbare enorme politische Wirkung des "Führers".

The Feminism and Visual Culture Reader

Author: Amelia Jones

Publisher: Psychology Press

ISBN: 9780415267052

Category: Art

Page: 560

View: 9435

Bringing together key writings on art, film, architecture, popular culture, new media and other visual fields, this key reader combines classic texts by leading feminist thinkers with six previously unpublished polemical new pieces. It explores how issues of race, class, nationality and sexuality, enter into debates about feminism, and includes work by feminist critics, artists and activists. Articles are grouped into six thematic sections: * representation * difference * disciplines/strategies * mass culture/media interventions * the body * technology. A valuable reference for students of visual culture and gender studies, this is both a framework within which to understand the shifts in feminist thinking in visual studies and an overview of the most significant feminist theories in this area.

Feminism Reframed

Author: Alexandra M. Kokoli

Publisher: Cambridge Scholars Pub

ISBN: N.A

Category: Social Science

Page: 291

View: 9838

Feminism Reframed: Reflections on Art and Difference addresses the on-going dialogue between feminism, art history and visual culture from contemporary scholarly perspectives. Over the past thirty years, the critical interventions of feminist art historians in the academy, the press and the art world have not only politicised and transformed the themes, methods and conceptual tools of art history, but have also contributed to the emergence of new interdisciplinary areas of investigation, including notably that of visual culture. Although the impact of such fruitful transformations is indisputable, their exact contribution to contemporary scholarship remains a matter for debate, not least because feminism itself has changed significantly since the Women's Liberation Movement. Feminism Reframed reviews and revises existing feminist art histories but also reasserts the need for continuous feminist interventions in the academy, the art world and beyond. With contributions by Anthea Behm, Alisia Grace Chase, Jennifer G. Germann, Catherine Grant, Joanne Heath, Ruth Hemus, Alexandra Kokoli, Beth Anne Lauritis, Griselda Pollock, Karen Roulstone, Anne Swartz and Sue Tate. "Coming at the moment when contemporary art practices are themselves involved in re-cycling, re-evaluating and re-enacting the past, this collection asks how feminism's own 'troubled' histories can be reframed productively in the present. The questions that feminism raised in the 1970s and 80s are still pertinent, and are addressed in a number of original essays: What does gender equality mean in the arts? How can women's subjectivities be articulated or performed differently in art practices? Can attention to gender enable us to engage with complex differences of race, sexuality and class, of age and generation? Do we need new interpretative and conceptual models for writing about art? Alexandra Kokoli's thoughtful and illuminating introduction reminds us that reframing is a risky but exciting business if it makes us ask these questions anew, with attention to the politics and aesthetics of the present." Rosemary Betterton, Lancaster University

Mafarka der Futurist

afrikanischer Roman

Author: Filippo Tommaso Marinetti

Publisher: N.A

ISBN: 9783936298024

Category:

Page: 285

View: 8771