Towards a Sociology of Artisans

Continuities and Discontinuities in Comparative Perspective

Author: Sokratis M. Koniordos

Publisher: Routledge

ISBN: 1351750704

Category: Social Science

Page: 226

View: 8127

This title was first published in 2001. A comparative sociological examination of artisans, exploring historical examples and theoretical references to the stratum. The book also investigates empirical case studies and analyzes the variegated careers of contemporary artisans.

Conflict, Citizenship and Civil Society

Author: Partick Baert,Sokratis M. Koniordos,Giovanna Procacci,Carlo Ruzza

Publisher: Routledge

ISBN: 1135259712

Category: Political Science

Page: 288

View: 7562

This book provides readers – students, researchers, academics, policy-makers, activists and interested non-specialists – with a sophisticated understanding of contemporary discussion, analysis and theorizing of issues pertaining to conflict, citizenship and civil society. It does so through thirteen pieces of most recent in-depth sociological research that delve on: challenges to citizenship, civil society and citizenship in early and late modernity, the reflexive imperative in transformations of civil society, social conflict challenges to social science approaches, methodology and explanatory power, gender, minorities-immigrants-refugees and the extension of citizenship, violence in modernity, the place of civil society for sociology, and postcolonialism, trauma, and civil society.

Identities at Work

Author: Alan Brown,Simone Kirpal,Felix Rauner

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 1402049897

Category: Education

Page: 407

View: 7453

This book examines continuity and change of identity formation processes at work under conditions of modern working processes and labor market flexibility. By bringing together perspectives from sociology, psychology, organizational management, and vocational education and training, it connects the debates of skills formation, human resources development, and careers with individual’s work commitment and professional orientations.

Routledge Handbook of European Sociology

Author: Sokratis Koniordos,Alexandros Kyrtsis

Publisher: Routledge

ISBN: 113671121X

Category: SOCIAL SCIENCE

Page: 466

View: 6693

The Routledge Handbook of European Sociology explores the main aspects of the work and scholarship of European sociologists during the last sixty years (1950-2010), a period that has shaped the methods and identity of the sociological craft. European social theory has produced a vast constellation of theoretical landscapes with a far reaching impact. At the same time there has been diversity and fragmentation, the influence of American sociology, and the effect of social practice and transformations. The guiding question is: does European Sociology really exist today, and if the answer is positive, what does this really mean? Divided into four parts, the Handbook investigates: intellectual and institutional settings regional variations thematic variations European concerns. The Handbook will provides a set of state-of-the-art accounts that break new ground, each contribution teasing out the distinctively European features of the sociological theme it explores. It will be of interest to students and scholars across the social sciences and humanities.

Max Weber - Verstehende Soziologie

Author: Mareike Speck

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638169030

Category: Social Science

Page: 18

View: 7657

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]

Warum Liebe weh tut

eine soziologische Erklärung

Author: Eva Illouz

Publisher: N.A

ISBN: 9783518296578

Category: Interpersonal relations

Page: 467

View: 7980

Politik mit der Angst

Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse

Author: Ruth Wodak

Publisher: Satzweiss.com

ISBN: 3902968192

Category: Political Science

Page: 254

View: 6632

In ihrem Buch zeichnet Ruth Wodak den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie die politischen Akteure mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch den Medien die Themen vorgeben.

The great transformation

politische und ökonomische Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen

Author: Karl Polanyi

Publisher: N.A

ISBN: 9783518278604

Category: Economic history

Page: 393

View: 5966

The Principles of Sociology

Author: Herbert Spencer

Publisher: Wentworth Press

ISBN: 9780270258035

Category:

Page: 448

View: 5037

This work has been selected by scholars as being culturally important, and is part of the knowledge base of civilization as we know it. This work was reproduced from the original artifact, and remains as true to the original work as possible. Therefore, you will see the original copyright references, library stamps (as most of these works have been housed in our most important libraries around the world), and other notations in the work. This work is in the public domain in the United States of America, and possibly other nations. Within the United States, you may freely copy and distribute this work, as no entity (individual or corporate) has a copyright on the body of the work. As a reproduction of a historical artifact, this work may contain missing or blurred pages, poor pictures, errant marks, etc. Scholars believe, and we concur, that this work is important enough to be preserved, reproduced, and made generally available to the public. We appreciate your support of the preservation process, and thank you for being an important part of keeping this knowledge alive and relevant.

Im Schatten der Mafia

die Frauen, die Mafia und das Gesetz

Author: Renate Siebert

Publisher: N.A

ISBN: 9783930908318

Category:

Page: 383

View: 8399

Erlösendes Lachen

Das Komische in der menschlichen Erfahrung

Author: Peter L. Berger

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110359049

Category: Social Science

Page: 240

View: 5252

Humor, both ubiquitous and contextual, is a very specific and thus fragile element of the expression of human thought. In this volume, Peter L. Berger examines the nature of the comical and its relationship to other human experiences. Initially published in 1997, the second edition includes a new preface, including observations by Berger about the relationship between modernity and humor.

Einladung zur Soziologie

Eine humanistische Perspektive

Author: Peter Berger

Publisher: UTB

ISBN: 3825248321

Category: Social Science

Page: 224

View: 4361

Im Alter von 35 Jahren schrieb Peter L. Berger seine charmante Einführung „Invitation to Sociology“, welche in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. Mit seiner konkurrenz- und zeitlosen »Einladung zur Soziologie« eröffnet er auf möglichst leichtfüßige und eingängige Art einen Zugang in die Denk- und Arbeitsweisen des Fachs. Ergänzt wird das Werk durch ein aktuelles Interview, das die Herausgeberin Michaela Pfadenhauer mit Peter L. Berger über dieses Buch und sein heutiges Verständnis von Soziologie führte. Peter L. Berger gilt als bedeutendster Vertreter der „neueren Wissenssoziologie“ und scharfer Analytiker der Gegenwart. Er leitete 30 Jahre lang das von ihm gegründete „Institute for Culture, Religion and World Affairs“ (CURA) an der Boston University. Mit dieser utb-Studienausgabe wird das wichtige Werk Studienanfängern wieder zugänglich gemacht.

Cities Contested

Urban Politics, Heritage, and Social Movements in Italy and West Germany in the 1970s

Author: Martin Baumeister,Bruno Bonomo,Dieter Schott

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593436566

Category: History

Page: 383

View: 8995

Die 1970er-Jahre gelten in der deutschen Zeitgeschichte als Epoche eines tief greifenden sozialen Wandels, eines "Strukturbruchs " im Übergang von der Industriemoderne zur postfordistischen Gesellschaft. Die Beiträge dieses Bandes widmen sich diesem Jahrzehnt erstmals aus einer stadthistorischen Perspektive und stellen dabei Entwicklungen in Westdeutschland und Italien einander gegenüber. In Fallstudien zu Städten vom Ruhrgebiet bis Sizilien wird untersucht, wie sich die Umbrüche dieser Zeit im Brennpunkt von städtischem Raum und städtischer Gesellschaft verdichten, als "urbane Krise" wahrgenommen und verhandelt werden und sich in Konflikten in der städtischen Politik sowie Kämpfen in und um die Stadt manifestieren.

Fleisch und Stein

der Körper und die Stadt in der westlichen Zivilisation

Author: Richard Sennett

Publisher: N.A

ISBN: 9783518391693

Category: Cities and towns

Page: 523

View: 7967

"Fleisch und Stein" ist eine neue Geschichte der Stadt in der westlichen Kultur. Ihr Thema ist das Verhältnis des Steins, der Gebäude und Strassen, zum Fleisch, zu den Menschen und ihren Bedürfnissen. Der Autor geht dabei von sehr einfachen Fragen aus: Was bedeutet der Schutz der Mauern für die Einwohner der Stadt? Wie bilden sich Sehnsüchte und Bedürfnisse der Menschen in ihren Bauten ab? Die körperliche Erfahrung der Menschen hat die Geschichte der Stadt bestimmt: wie Frauen und Männer sich in den Strassen bewegten, was sie gesehen und gehört haben, wo sie assen, wie sie sich kleideten, wann sie sich wuschen und wo sie sich liebten. Im ersten Teil gibt der Autor unter anderem einen Einblick in die Stadt und das Leben der Griechen (ab dem Jahre 431 vor Chr.) und der Römer. Er schreibt seine Texte so, dass die Leser das Gefühl haben, mit ihm selbst durch die alten Strassen zu wandeln, das griechische "Gymnasium " zu besuchen und am Leben der Stadt teilzuhaben. Er erklärt mit Hilfe verschiedenster Theorien, wie zum Beispiel die unterschiedlichen Stellungen in der Gesellschaft von Männern, Frauen und Sklaven begründet wurde und wie sich die Stadt mit ihrem gesamten Leben mit der Zeit veränderte. In seinem zweiten Teil schreibt er über Paris und über das jüdische Ghetto im Venedig der Renaissance. In seinem dritten und letzten Teil nimmt er die Stadt London noch hinzu.

Soziologie des Risikos

Author: Niklas Luhmann

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110178043

Category: Social Science

Page: 252

View: 3921

In seiner Soziologie des Risikos entwickelt Niklas Luhmann ein theoretisches Programm für die soziologische Forschung und geht davon aus, dass der Begriff des Risikos wesentliche Aspekte der Zukunftsbeschreibung der heutigen Gesellschaft in die Gegenwart projiziert. Risiko ist danach die Möglichkeit der Auflösung unerwarteter, unwahrscheinlicher schädlicher Folgen durch eine Entscheidung, die einem Entscheider zugerechnet werden kann. Die Prominenz des Themas Risiko hat es daher wesentlich mit der Annahme zu tun, dass unsere Zukunft von gegenwärtig zu treffenden Entscheidungen abhängt. Die einzelnen Kapitel des Buches zeigen, wie sehr und wie verschieden die Funktionssysteme der modernen Gesellschaft, wie Politik, Recht, Wirtschaft, Wissenschaft, auf die ihnen zugemuteten Risikolagen reagieren und wie sich daraufhin eine allgemeine Opposition derjenigen bildet, die an der Entscheidung nicht beteiligt sind, aber deren etwaige Folgen zu tragen haben.