The Scholar Denied

W. E. B. Du Bois and the Birth of Modern Sociology

Author: Aldon Morris

Publisher: University of California Press

ISBN: 0520286766

Category: Social Science

Page: 320

View: 6118

In this groundbreaking book, Aldon D. Morris’s ambition is truly monumental: to help rewrite the history of sociology and to acknowledge the primacy of W. E. B. Du Bois’s work in the founding of the discipline. Calling into question the prevailing narrative of how sociology developed, Morris, a major scholar of social movements, probes the way in which the history of the discipline has traditionally given credit to Robert E. Park at the University of Chicago, who worked with the conservative black leader Booker T. Washington to render Du Bois invisible. Morris uncovers the seminal theoretical work of Du Bois in developing a “scientific” sociology through a variety of methodologies and examines how the leading scholars of the day disparaged and ignored Du Bois’s work. The Scholar Denied is based on extensive, rigorous primary source research; the book is the result of a decade of research, writing, and revision. In exposing the economic and political factors that marginalized the contributions of Du Bois and enabled Park and his colleagues to be recognized as the “fathers” of the discipline, Morris delivers a wholly new narrative of American intellectual and social history that places one of America’s key intellectuals, W. E. B. Du Bois, at its center. The Scholar Denied is a must-read for anyone interested in American history, racial inequality, and the academy. In challenging our understanding of the past, the book promises to engender debate and discussion.

Max Weber

Die Leidenschaft des Denkens

Author: Joachim Radkau

Publisher: N.A

ISBN: 9783423347907

Category:

Page: 924

View: 9006

Soziologiegeschichte

Wege und Ziele

Author: Stephan Moebius,Christian Dayé

Publisher: N.A

ISBN: 9783518297445

Category:

Page: 577

View: 4536

Soziologische Grundbegriffe

Author: Max Weber

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843030332

Category: Social Science

Page: 48

View: 8059

Max Weber: Soziologische Grundbegriffe Aus: »Grundriss der Sozialökonomik«, III. Abt.: Wirtschaft und Gesellschaft, I. Teil (1. Lieferung), Kap. I, Tübingen (Mohr Siebeck) 1921. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

W. E. B. Du Bois and the Sociology of the Black Church and Religion, 1897–1914

Author: Robert A. Wortham

Publisher: Lexington Books

ISBN: 1498530362

Category: Social Science

Page: 286

View: 9289

W. E. B. Du Bois is the founding figure of the sociological study of the Black Church. His discussion of the six functions of Philadelphia’s Black Church in The Philadelphia Negro (1899) represented an early example of a “functional analysis” of a religious group. In The Negro Church (1903), he integrated the findings from religious census data, denominational statistics, small area surveys, ethnographic fieldwork, and historical studies to paint a picture of the vibrant role the Black Church played in the African American community. Du Bois discusses the Black Church in three of the essays included in The Souls of Black Folk (1903), other sociological essays and several Atlanta University Conference annual reports. Additionally, Du Bois’ perspective on the Black Church and the role of religion in the African American community can be gleaned from various poetic works, prayers, and editorials. W.E.B. Du Bois and the Sociological Study of the Black Church and Religion, 1897–1914 showcases a representative sample of classic studies on the Black Church and religion by a pioneer of American sociology.

A Political Companion to W. E. B. Du Bois

Author: Nick Bromell

Publisher: University Press of Kentucky

ISBN: 0813174937

Category: Political Science

Page: 376

View: 2779

Literary scholars and historians have long considered W. E. B. Du Bois (1868--1963) an extremely influential writer and a powerful cultural critic. The author of more than one hundred books, hundreds of published articles, and founding editor of the NAACP journal The Crisis, Du Bois has been widely studied for his profound insights on the politics of race and class in America. An activist as well as a scholar, Du Bois proclaimed, "I stand in utter shamelessness and say that whatever art I have for writing has been used always for propaganda for gaining the right of black folk to love and enjoy." In A Political Companion to W. E. B. Du Bois, Nick Bromell assembles essays from both new and established scholars from a variety of disciplines to explore Du Bois's contributions to American political thought. The contributors establish a conceptual context within which to read the author, revealing how richly and variously he engaged with the aesthetic and theological modalities of political thinking and action. This volume further reveals how Du Bois's work challenges and revises contemporary political theory, providing commentary on the author's strengths and limitations as a theorist for the twenty-first century. In doing so, it helps readers gain an understanding of how Du Bois's work and life continue to stimulate lively and constructive debate about the theory and practice of democracy in America.

Der Rassenkampf

Sociologische untersuchungen

Author: Ludwig Gumplowicz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: 432

View: 3972

Die Lewittowner

Soziographie einer „Schlafstadt“

Author: Herbert J. Gans

Publisher: Birkhäuser

ISBN: 3035601887

Category: Architecture

Page: N.A

View: 3581

Max Weber

Eine Einführung in Leben, Werk und Wirkung

Author: Dirk Kaesler

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 359342312X

Category: Fiction

Page: 332

View: 2646

Max Weber (1864 – 1920) zählt zu den einflussreichsten Denkern des 20. Jahrhunderts. Seine Hypothesen, Begriffe und Methoden sind bis heute wichtige Bezugspunkte im sozialwissenschaftlichen Studium. Der Band führt in die zentralen methodologischen Positionen Webers ein, rekurriert auf Biografie und Werkgeschichte und stellt Webers wichtigste Arbeiten auf den Gebieten unter anderem der Wirtschaftsund Sozialgeschichte sowie der Herrschafts-, Rechts- und Religionssoziologie vor. »Wer sich schnell und zuverlässig über Leben, Werk und Wirkung Webers informieren will, dem steht die vorzügliche Einführung Dirk Kaeslers zur Verfügung.« Wilhelm Hennis, FAZ

Radikaler Protest

Zur soziologischen Theorie politischer Bewegungen

Author: Andreas Pettenkofer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593387603

Category: Social Science

Page: 301

View: 6079

Die Bedingungen, unter denen radikale Protestbewegungen entstehen, sind zentral für die Erklärung sozialen Wandels. Andreas Pettenkofer liefert eine – bisher fehlende – kritische Gesamtdarstellung der entsprechenden Theorien. Darüber hinaus entwirft er in Anknüpfung an Konzepte der klassischen Religionssoziologie eine Theorie, um die Mechanismen auch des kulturellen Wandels zu erklären, die mit Protestbewegungen verbunden sind. Er ermöglicht damit ein genaueres Verständnis von Protestphänomenen. Zugleich zeigt er, welchen Nutzen die Analyse radikaler Protestbewegungen für die allgemeine sozialtheoretische Diskussion bringt.

Nigger Heaven

Roman

Author: Carl van Vechten

Publisher: Metrolit

ISBN: 3849300099

Category: Fiction

Page: 271

View: 7279

Als Nigger Heaven 1926 erschien, verursachte das Buch einen handfesten Skandal und wurde zum meist diskutierten Roman der Saison. Im Mittelpunkt steht ein junges Paar, eine Bibliothekarin und ein Möchtegern-Schriftsteller, gefangen im Tauziehen zwischen ihren Ambitionen, dem latenten Rassismus und den Versprechungen der afroamerikanischen Kultur Harlems. Van Vechten entführt den Leser in die Clubs und Bars und auf die Straßen Harlems. Er erzählt von der afroamerikanischen Kultur, ihrer Musik und Kunst und beschreibt die Lebensfreude und die Ausschweifungen der schwarzen Intellektuellen und der davon magisch angezogenen weißen Boheme.

Die Seelen der Schwarzen

Author: William E. B. Du Bois

Publisher: N.A

ISBN: 9783936086072

Category: African Americans

Page: 319

View: 6752

Urban Governance

Author: Arend Bewernitz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363821544X

Category: Social Science

Page: 17

View: 7240

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Institut für Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Theorie der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des aktuellen Zustands der deutschen Kommunen mit ihren massiven wirtschaftlichen und finanziellen Problemen gewinnen die Debatten zu Methoden, Möglichkeiten und Chancen der Verwaltungsreform viel an Bedeutung. Diese Arbeit möchte einen kleinen Teil dieser Diskussion im Bereich der (urban) governance nachvollziehen, also die Bedeutung des Begriffs genau definieren, die Entstehung der Governance-Debatte nachzeichnen und ihre Ausprägungen auf kommunaler Ebene darstellen – sowohl theoretisch anhand der Systematik von Jon Pierre der „models of urban governance“ wie auch praktisch am Beispiel der HafenCity in Hamburg. Etymologischer Ursprung und Definition Das englische Wort governance lässt sich auf lateinische Ursprünge zurückführen, gubernare heißt in seiner Grundbedeutung lenken / steuern und stammt aus der Seefahrt. Im Laufe der Zeit wurde gubernare auch abstrakter gefasst und taucht schließlich in Schriften über Recht und Staatsverfassung unter anderem von Caesar, Cicero und Seneca als regieren / lenken / leiten auf. Der terminus technicus rem publicam gubernare wurde im klassischen Latein als Bezeichnung von Personen in leitenden Staatsämtern verwendet, aber auch in lateinischen Sprichwörtern findet sich gubernare (z.B. bei Livius: gubernare e terra, aus sicherem Orte andere in Gefahr belehren wollen). Das französische Wort gouvernance, seit dem 13. Jahrhundert Bestandteil der Sprache, bezeichnete zunächst nur die Form des Regierens. Abgeleitet von dem Wort gouvernail (Steuerrad, in der Schifffahrt) lassen sich auch Verbindungen zum deutschen „steuern“ herstellen. Um Regierung(shandeln) zu beschreiben war allerdings der Begriff méthodes de gouvernment (Methoden des Regierens) gebräuchlicher. Im Zuge der soziologischen und politikwissenschaftlichen Diskussionen der 1970/80er Jahre wurde der Terminus governance, übersetzt mit dem französischen gouvernance, wieder eingeführt, dementsprechend wird der Begriff in der französischen Sprache analog zu der Bedeutung des englischen governance1 definiert, so z.B. bei Marcou u.a.: "La gouvernance gilt für die neuen interaktiven Formen der Steuerung, in denen private Akteure, verschiedene öffentliche Organisationen, Bürgergemeinschaften oder andere Arten von Akteuren an der Verarbeitung der Politik teilnehmen." (Marcou, Rangeon, Thiebault 1997, zitiert nach Ferry 2003: 77) [...]

Ewige Jugend

Commissario Brunettis fünfundzwanzigster Fall

Author: Donna Leon

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257607156

Category: Fiction

Page: 336

View: 8466

Brunettis Bravourstück. Der Commissario ermittelt in den Tiefen der Erinnerung: Contessa Lando-Continui möchte ihren Frieden finden, doch der tragische Sturz ihrer Enkelin in den Canale di San Boldo lässt ihr keine Ruhe. Was, wenn es kein Unfall war? Brunetti nutzt seine Connections, seine Einfühlung und seine Erfahrung. Der Jubiläumsfall.

Der Pragmatismus

ein neuer Name für alte Denkmethoden : volkstümliche philosophosche Vorlesungen

Author: William James

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Pragmatism

Page: 194

View: 8562

Human

Author: Yann Arthus-Bertrand

Publisher: N.A

ISBN: 9783868739053

Category:

Page: 224

View: 9850

Dynamik der Gewalt

eine mikrosoziologische Theorie

Author: Randall Collins

Publisher: N.A

ISBN: 9783868542301

Category:

Page: 736

View: 8004

Es gibt viele Arten von Gewalt - vom Schlag ins Gesicht bis zu umfassenden und organisierten Ereignissen wie einem Krieg. Gewalt kann leidenschaftlich und wütend sein oder gefühllos und unpersönlich; sie kann Spaß machen oder von Angst geprägt und bösartig sein; sie kann im Verborgenen oder öffentlich geschehen; sie dient bei Sportveranstaltungen, in einem Actionfilm oder als Hauptmeldung der Nachrichten programmierter Unterhaltung; sie ist schrecklich und heroisch, widerwärtig und aufregend; sie ist die verfemteste und verklärteste aller menschlichen Handlungsweisen. Obwohl es Zeiten gibt, in denen uns Gewalt allgegenwärtig erscheint, hält Randall Collins den tatsächlichen Ausbruch von gewalttätigen Handlungen für eine Ausnahme. In seiner Analyse der Dynamik der Gewalt legt der renommierte amerikanische Soziologe den Fokus auf die situative Interaktion zwischen den Kontrahenten. Ob eine spannungsgeladene Situation zu gewalttätigen Handlungen führt, hängt seiner Untersuchung zufolge nicht in erster Linie von der sozialen Herkunft, der Ethnie oder dem kulturellen Hintergrund der Beteiligten ab, sondern häufig von der Situation, in der sie stattfindet. Akribisch genau untersucht Collins das Verhalten, die Mimik und Gestik der Kontrahenten auf Videoaufnahmen, nutzt aktuelle Erkenntnisse der Forensik und ethnografische Studien. Seine Schlussfolgerungen sind überraschend: Gewalt entsteht keineswegs mühelos oder gar automatisch. Die Streitparteien sind angesichts einer möglichen Konfrontation angespannt und ängstlich, sie agieren dilettantisch und ihre Ängste errichten eine mächtige emotionale Barriere gegen den Ausbruch von Gewalt. Collins begleitet seine Leserinnen und Leser durch die sehr realen und beunruhigenden Welten der menschlichen Zwietracht - von der häuslichen Gewalt, über Mobbing auf dem Schulhof und gewalttätige Sportarten bis hin zu bewaffneten Konflikten.