The Most Dangerous Animal

Human Nature and the Origins of War

Author: David Livingstone Smith

Publisher: St. Martin's Press

ISBN: 1429994630

Category: Science

Page: 288

View: 6886

Almost 200 million human beings, mostly civilians, have died in wars over the last century, and there is no end of slaughter in sight. The Most Dangerous Animal asks what it is about human nature that makes it possible for human beings to regularly slaughter their own kind. It tells the story of why all human beings have the potential to be hideously cruel and destructive to one another. Why are we our own worst enemy? The book shows us that war has been with us---in one form or another---since prehistoric times, and looking at the behavior of our close relatives, the chimpanzees, it argues that a penchant for group violence has been bred into us over millions of years of biological evolution. The Most Dangerous Animal takes the reader on a journey through evolution, history, anthropology, and psychology, showing how and why the human mind has a dual nature: on the one hand, we are ferocious, dangerous animals who regularly commit terrible atrocities against our own kind, on the other, we have a deep aversion to killing, a horror of taking human life. Meticulously researched and far-reaching in scope and with examples taken from ancient and modern history, The Most Dangerous Animal delivers a sobering lesson for an increasingly dangerous world.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 5172

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

War, Peace, and Human Nature

The Convergence of Evolutionary and Cultural Views

Author: Douglas P. Fry

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199858993

Category: Political Science

Page: 562

View: 3486

In War, Peace, and Human Nature, editor Doug Fry brings together leading experts in human behavioral ecology, and evolutionary biology, archeology, anthropology, and primatology to answer fundamental questions about conflict and human nature in an evolutionary context.

Laudato si

Die Umwelt-Enzyklika des Papstes

Author: Franziskus (Papst),

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 345180736X

Category: Religion

Page: 288

View: 3009

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 1503

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt

Exit West

Roman

Author: Mohsin Hamid

Publisher: Dumont Buchverlag

ISBN: 3832189645

Category: Fiction

Page: 224

View: 5931

In einer Welt, die aus den Fugen geraten ist, in einem muslimisch geprägten Land, das am Rande eines Bürgerkriegs steht, in einer Stadt, die namenlos bleibt, lernen sie sich kennen: Nadia und Saeed. Sie hat mit ihrer Familie gebrochen, fährt Motorrad, lebt säkular und trägt ihr dunkles Gewand nur als Schutz vor den Zudringlichkeiten fremder Männer. Er wohnt noch bei seinen Eltern, ist eher schüchtern und nimmt die Ausübung seiner Religion sehr ernst. Doch während die Stadt um sie herum in Flammen aufgeht, sich Anschläge häufen und die Sicherheitslage immer prekärer wird, finden die beiden zusammen. Sie wollen eine gemeinsame Zukunft, in Freiheit. Und da sind diese Gerüchte über Türen, die diejenigen, die sie passieren, an ferne Orte bringen können. Doch den Weg durch diese Türen muss man sich mit viel Geld erkaufen. Als die Gewalt weiter eskaliert, entscheiden sich Nadia und Saeed, diesen Schritt zu gehen. Sie lassen ihr Land und ihr altes Leben zurück ... ›Exit West‹ ist ein überaus berührender Roman, der sich mit den zentralen Themen unserer Zeit beschäftigt: Flucht und Migration. Mohsin Hamid beweist, dass Literatur poetisch und zugleich politisch sein kann. Mit diesem »fesselnden Roman« (New York Times) steht Mohsin Hamid auf der Longlist des diesjährigen Man Booker Preises.

Der stumme Frühling

Author: Rachel Carson

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406704220

Category: Nature

Page: 348

View: 9471

Der stumme Frühling erschien erstmals 1962. Der Titel bezieht sich auf das eingangs erzählte Märchen von der blühenden Stadt, in der sich eine seltsame, schleichende Seuche ausbreitet … Das spannend geschriebene Sachbuch wirkte bei seinem Erscheinen wie ein Alarmsignal und avancierte rasch zur Bibel der damals entstehendenÖkologie-Bewegung. ZumerstenMal wurde hier in eindringlichem Appell die Fragwürdigkeit des chemischen Pflanzenschutzes dargelegt. An einer Fülle von Tatsachen machte Rachel Carson seine schädlichen Auswirkungen auf die Natur und die Menschen deutlich. Ihre Warnungen haben seither nichts von ihrer Aktualität verloren.

Therapy and Beyond

Counselling Psychology Contributions to Therapeutic and Social Issues

Author: Martin Milton

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 0470797584

Category: Psychology

Page: 346

View: 8782

Therapy and Beyond: Counselling Psychology Contributions to Therapeutic and Social Issues presents an overview of the origins, current practices, and potential future of the discipline of counselling psychology. Presents an up-to-date review of the knowledge base behind the discipline of counselling psychology that addresses the notion of human wellbeing and critiques the concept of ‘psychopathology’ Includes an assessment of the contributions that counselling psychology makes to understanding people as individuals, in their working lives, and in wider social domains Offers an overview of counselling psychology's contributions beyond the consulting room, including practices in the domain of spirituality, the arts and creative media, and the environmental movement Critiques contemporary challenges facing research as well as the role that research methods have in responding to questions about humanity and individual experience

Space, Place, and Violence

Violence and the Embodied Geographies of Race, Sex and Gender

Author: James A. Tyner

Publisher: Routledge

ISBN: 1136624627

Category: Social Science

Page: 240

View: 4449

Direct, interpersonal violence is a pervasive, yet often mundane feature of our day-to-day lives; paradoxically, violence is both ordinary and extraordinary. Violence, in other words, is often hidden in plain sight. Space, Place, and Violence seeks to uncover that which is too apparent: to critically question both violent geographies and the geographies of violence. With a focus on direct violence, this book situates violent acts within the context of broader political and structural conditions. Violence, it is argued, is both a social and spatial practice. Adopting a geographic perspective, Space, Place, and Violence provides a critical reading of how violence takes place and also produces place. Specifically, four spatial vignettes – home, school, streets, and community – are introduced, designed so that students may think critically how ‘race’, sex, gender, and class inform violent geographies and geographies of violence.

Tribe

Das verlorene Wissen um Gemeinschaft und Menschlichkeit

Author: Sebastian Junger

Publisher: Karl Blessing Verlag

ISBN: 3641203619

Category: Social Science

Page: 192

View: 887

Unser Trauma: eine Gesellschaft ohne Gemeinschaft. »Entbehrungen machen dem Menschen nichts aus, er ist sogar auf sie angewiesen; worunter er jedoch leidet, ist das Gefühl, nicht gebraucht zu werden. Die moderne Gesellschaft hat die Kunst perfektioniert, Menschen das Gefühl der Nutzlosigkeit zu geben. Es ist an der Zeit, dem ein Ende zu setzen.« Sebastian Junger Warum beschließen Soldaten nach ihrer Rückkehr aus dem Krieg und in die Heimat, sich zu neuen Einsätzen zu melden? Warum sind Belastungsstörungen und Depressionen in unserer modernen Gesellschaft so virulent? Warum erinnern sich Menschen oft sehnsüchtiger an Katastrophenerfahrungen als an Hochzeiten oder Karibikurlaube? Mit Tribe hat Sebastian Junger eines der meistdiskutierten Werke des Jahres vorgelegt. Er erklärt, was wir von Stammeskulturen über Loyalität, Gemeinschaftsgefühl und die ewige Suche des Menschen nach Sinn lernen können.

Der Affe in uns

warum wir sind, wie wir sind

Author: Frans B. M. de Waal

Publisher: N.A

ISBN: 9783423345590

Category: Affen - Verhalten - Mensch

Page: 365

View: 8063

Die Verdammten dieser Erde

Author: Frantz Fanon,Jean-Paul Sartre

Publisher: N.A

ISBN: 9783518371688

Category: Afrika - Entkolonialisierung

Page: 266

View: 3658

Was Ihr Gehirn glücklich macht ... und warum Sie genau das Gegenteil tun sollten

Author: David DiSalvo

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642417124

Category: Psychology

Page: 376

View: 3468

Warum wir uns so oft selbst im Weg stehen Warum treffen wir immer wieder Entscheidungen, die unseren Bedürfnissen eigentlich zuwiderlaufen und unsere langfristigen Ziele gefährden? Warum setzen wir uns bewusst Versuchungen aus, die wir besser meiden sollten? Warum neigen wir dazu, statistisch völlig normalen Ereignissen eine höhere Bedeutung zuzuschreiben? Und warum beharren wir darauf, recht zu haben, wenn doch alles für das Gegenteil spricht? David DiSalvo enthüllt ein bemerkenswertes Paradox: Was unser Gehirn will, ist oft nicht das, was unser Gehirn braucht. Tatsächlich beruht vieles, was unser Gehirn „glücklich“ macht, auf Voreingenommenheiten und Verzerrungen, die in eine regelrechte Selbst-Sabotage münden können. Aber warum ist das so? Und können wir daran etwas ändern? Antworten auf diese Fragen findet der Autor in der Evolutions- und Sozialpsychologie, der Kognitionswissenschaft und Hirnforschung wie auch in Marketing und Wirtschaftswissenschaft. Und er setzt uns in die Lage, die Schwächen unseres Gehirns zu erkennen. Die Forschung, sagt DiSalvo, liefert zwar keine Patentlösungen, aber wertvolle Hinweise, wie wir unser Denkorgan überlisten und so ein erfüllteres Leben führen können. David DiSalvo nimmt seine Leser mit auf eine Rundreise zu all den Täuschungen, denen unser Geist unterliegt. Kein Aspekt des täglichen Lebens bleibt unberücksichtigt, vom Vorstellungsgespräch über das erste Date bis zu den Gefahren von eBay ... ein kurzweiliger Leitfaden über die Psyche, der Ihr Leben verändern könnte. New Scientist Dieses Buch ist das Schweizer Messer der Psychologie und Neurowissenschaft – handlich, praktisch und sehr, sehr nützlich. Joseph T. Hallinan, Pulitzer-Preisträger und Autor von Lechts oder rinks: Warum wir Fehler machen Der Autor David DiSalvo ist Wissenschaftsjournalist (u. a. für Scientific American Mind, Psychology Today und Wall Street Journal), Blogger und Buchautor.

Understanding Peace

A Comprehensive Introduction

Author: Michael Allen Fox

Publisher: Routledge

ISBN: 1134745877

Category: Philosophy

Page: 344

View: 3619

Understanding Peace: A Comprehensive Introduction fills the need for an original, contemporary examination of peace that is challenging, informative, and empowering. This well-researched, fully documented, and highly accessible textbook moves beyond fixation on war to highlight the human capacity for nonviolent cooperation in everyday life and in conflict situations. After deconstructing numerous ideas about war and explaining its heavy costs to humans, animals, and the environment, discussion turns to evidence for the existence of peaceful societies. Further topics include the role of nonviolence in history, the nature of violence and aggression, and the theory and practice of nonviolence. The book offers two new moral arguments against war, and concludes by defining peace carefully from different angles and then describing conditions for creating a culture of peace. Understanding Peace brings a fresh philosophical perspective to discussions of peace, and also addresses down-to-earth issues about effecting constructive change in a complex world. The particular strength of Understanding Peace lies in its commitment to reflecting on and integrating material from many fields of knowledge. This approach will appeal to a diverse audience of students and scholars in peace studies, philosophy, and the social sciences, as well as to general-interest readers.

States of War

Enlightenment Origins of the Political

Author: David William Bates

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231528663

Category: Political Science

Page: 272

View: 846

We fear that the growing threat of violent attack has upset the balance between existential concepts of political power, which emphasize security, and traditional notions of constitutional limits meant to protect civil liberties. We worry that constitutional states cannot, during a time of war, terror, and extreme crisis, maintain legality and preserve civil rights and freedoms. David Williams Bates allays these concerns by revisiting the theoretical origins of the modern constitutional state, which, he argues, recognized and made room for tensions among law, war, and the social order. We traditionally associate the Enlightenment with the taming of absolutist sovereign power through the establishment of a legal state based on the rights of individuals. In his critical rereading, Bates shows instead that Enlightenment thinkers conceived of political autonomy in a systematic, theoretical way. Focusing on the nature of foundational violence, war, and existential crises, eighteenth-century thinkers understood law and constitutional order not as constraints on political power but as the logical implication of that primordial force. Returning to the origin stories that informed the beginnings of political community, Bates reclaims the idea of law, warfare, and the social order as intertwining elements subject to complex historical development. Following an analysis of seminal works by seventeenth-century natural-law theorists, Bates reviews the major canonical thinkers of constitutional theory (Locke, Montesquieu, and Rousseau) from the perspective of existential security and sovereign power. Countering Carl Schmitt's influential notion of the autonomy of the political, Bates demonstrates that Enlightenment thinkers understood the autonomous political sphere as a space of law protecting individuals according to their political status, not as mere members of a historically contingent social order.

Eichmann in Jerusalem

Ein Bericht von der Banalität des Bösen

Author: Hannah Arendt

Publisher: Piper Verlag

ISBN: 3492962580

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 448

View: 1048

Der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann gilt als einer der Hauptverantwortlichen für die »Endlösung« der Juden in Europa. Der Prozess gegen ihn fand 1961 in Jerusalem statt. Hannah Arendts Prozessbericht wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehnung in Israel, Deutschland und in den USA– und wurde zu einem Klassiker wie kaum ein anderes vergleichbares Werk zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung.

The Philosophy of War Films

Author: David LaRocca

Publisher: University Press of Kentucky

ISBN: 0813145112

Category: Philosophy

Page: 538

View: 9341

Wars have played a momentous role in shaping the course of human history. The ever-present specter of conflict has made it an enduring topic of interest in popular culture, and many movies, from Hollywood blockbusters to independent films, have sought to show the complexities and horrors of war on-screen. In The Philosophy of War Films, David LaRocca compiles a series of essays by prominent scholars that examine the impact of representing war in film and the influence that cinematic images of battle have on human consciousness, belief, and action. The contributors explore a variety of topics, including the aesthetics of war as portrayed on-screen, the effect war has on personal identity, and the ethical problems presented by war. Drawing upon analyses of iconic and critically acclaimed war films such as Saving Private Ryan (1998), The Thin Red Line (1998), Rescue Dawn (2006), Restrepo (2010), and Zero Dark Thirty (2012), this volume's examination of the genre creates new ways of thinking about the philosophy of war. A fascinating look at the manner in which combat and its aftermath are depicted cinematically, The Philosophy of War Films is a timely and engaging read for any philosopher, filmmaker, reader, or viewer who desires a deeper understanding of war and its representation in popular culture.