The Times, Life and Moral Dilemma of Beria

Author: Andrew Sangster

Publisher: Cambridge Scholars Publishing

ISBN: 1527530469

Category: Biography & Autobiography

Page: 336

View: 9085

There are some figures in modern history who stand out not just for their amoral conduct but their cruelty. This book explores the life of the notorious Beria, Stalin’s henchman. The first part provides an outline of the turbulent history of Russia from 1900 to 1953, in order to set the background from which Beria emerged. The second section presents a biography of Beria from his youth, his early education, and his obsequious behaviour towards Stalin to his rise to be the head of the NKVD (KGB) and later to be amongst the most senior leaders of the Communist structure in the USSR. He was responsible for the deaths of millions (and for organising the Katyń massacre), infamous for murdering colleagues, and a sexual predator, and became the most feared man in the USSR next to Stalin. The third and fourth parts move away from history and biography to moral philosophy, in order to understand from where such evil conduct arises. The question of free-will is explored in the light of human insight, and these sections also discuss the most recent scientific claims concerning human behaviour, as well as the factors which influence people in decision making.

Stalin

Waiting for Hitler, 1929-1941

Author: Stephen Kotkin

Publisher: Penguin

ISBN: 073522448X

Category: Biography & Autobiography

Page: 1184

View: 8825

Pulitzer Prize-finalist Stephen Kotkin has written the definitive biography of Joseph Stalin, from collectivization and the Great Terror to the conflict with Hitler's Germany that is the signal event of modern world history In 1929, Joseph Stalin, having already achieved dictatorial power over the vast Soviet Empire, formally ordered the systematic conversion of the world’s largest peasant economy into “socialist modernity,” otherwise known as collectivization, regardless of the cost. What it cost, and what Stalin ruthlessly enacted, transformed the country and its ruler in profound and enduring ways. Building and running a dictatorship, with life and death power over hundreds of millions, made Stalin into the uncanny figure he became. Stephen Kotkin’s Stalin: Waiting for Hitler, 1929–1941 is the story of how a political system forged an unparalleled personality and vice versa. The wholesale collectivization of some 120 million peasants necessitated levels of coercion that were extreme even for Russia, and the resulting mass starvation elicited criticism inside the party even from those Communists committed to the eradication of capitalism. But Stalin did not flinch. By 1934, when the Soviet Union had stabilized and socialism had been implanted in the countryside, praise for his stunning anti-capitalist success came from all quarters. Stalin, however, never forgave and never forgot, with shocking consequences as he strove to consolidate the state with a brand new elite of young strivers like himself. Stalin’s obsessions drove him to execute nearly a million people, including the military leadership, diplomatic and intelligence officials, and innumerable leading lights in culture. While Stalin revived a great power, building a formidable industrialized military, the Soviet Union was effectively alone and surrounded by perceived enemies. The quest for security would bring Soviet Communism to a shocking and improbable pact with Nazi Germany. But that bargain would not unfold as envisioned. The lives of Stalin and Hitler, and the fates of their respective dictatorships, drew ever closer to collision, as the world hung in the balance. Stalin: Waiting for Hitler, 1929–1941 is a history of the world during the build-up to its most fateful hour, from the vantage point of Stalin’s seat of power. It is a landmark achievement in the annals of historical scholarship, and in the art of biography.

"Auf nach Moskau!"

Reiseberichte aus dem Exil

Author: Hermann Haarmann,Anne Hartmann

Publisher: Tectum Wissenschaftsverlag

ISBN: 382887066X

Category: Literary Criticism

Page: 228

View: 1174

2017 wurde des hundertsten Jahrestags der russischen Oktoberrevolution gedacht, und vor 80 Jahren erschien Lion Feuchtwangers kontrovers aufgenommener "Reisebericht Moskau 1937". Um das Pro und Kontra in den intellektuellen Debatten zum sowjetischen Experiment in der Weimarer Republik und im Exil nachzuzeichnen, fand im Berliner LiteraturHaus ein international besetztes Symposion statt, das dieser Band dokumentiert.

Gorbatschow

Der Mann und seine Zeit

Author: William Taubman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406700454

Category: Biography & Autobiography

Page: 935

View: 6211

Im Ausland verehrt und bewundert als der Mann, der das Tor zu einem neuen Zeitalter aufstieß, gilt er bei seinen Landsleuten als Schwächling und Totengräber des sowjetischen Imperiums: Michail Gorbatschow ist für die einen ein überragender Staatsmann und für die anderen ein Versager. Pulitzerpreisträger William Taubman legt nun die grundlegende Biographie dieser Jahrhundertgestalt vor – akribisch recherchiert, fundiert im Urteil und fesselnd geschrieben. Als Michail Gorbatschow 1985 mit 54 Jahren jüngster Generalsekretär in der Geschichte der KPdSU wurde, war die Sowjetunion eine von zwei Supermächten. Doch nur vier Jahre später hatten Perestroika und Glasnost die Sowjetunion für immer verändert und Gorbatschow mehr Feinde als Freunde. Seine Politik beendete den Kalten Krieg. Doch im Jahr darauf musste er nach einem gescheiterten Putsch – ohne es zu wollen – dem Kollaps jenes Imperiums zuschauen, das er zu retten versucht hatte. William Taubman schildert in seinem Buch, wie ein Bauernjunge vom Lande es bis an die Spitze im Kreml bringt, sich mit Amerikas erzkonservativem Präsidenten Ronald Reagan anfreundet und es der UdSSR und dem Ostblock erlaubt, sich aufzulösen, ohne Zuflucht zur Gewalt zu nehmen. Wer war dieses „Rätsel Gorbatschow“ – ein wahrhaft großer Politiker oder ein Mann, der an seinen eigenen Fehlern scheiterte und an Mächten, gegen die er nicht gewinnen konnte?

Collective Leadership in Soviet Politics

Author: Graeme Gill

Publisher: Springer

ISBN: 3319769626

Category: Political Science

Page: 351

View: 9353

This book studies the way in which the top leadership in the Soviet Union changed over time from 1917 until the collapse of the country in 1991. Its principal focus is the tension between individual leadership and collective rule, and it charts how this played out over the life of the regime. The strategies used by the most prominent leader in each period – Lenin, Stalin, Khrushchev, Brezhnev and Gorbachev – to acquire and retain power are counterposed to the strategies used by the other oligarchs to protect themselves and sustain their positions. This is analyzed against the backdrop of the emergence of norms designed to structure oligarch politics. The book will appeal to students and scholars interested in the fields of political leadership, Soviet politics and Soviet history.

Stalin

Eine Biographie

Author: Raymond Kuhlmann

Publisher: MEHRING Verlag GmbH

ISBN: 3886346781

Category: Biography & Autobiography

Page: 511

View: 5715

Ende der dreißiger Jahre arbeitete Leo Trotzki an der Biografie Josef Stalins. Er entfaltet in ihr vor den Augen des Lesers die Persönlichkeit Stalins in ihrer Beschränktheit und ihrer Ablehnung systematischer theoretischer Arbeit, die es ihm zeitlebens verwehrt hat, sich die weitgespannte Weltanschauung des Marxismus zu Eigen zu machen. Er zeigt, dass Stalin keine tragende Rolle in der Vorbereitungszeit der Oktoberrevolution von 1917 inne hatte, sondern dem Prozess der Ideengebung und Auseinandersetzung nur aus dem Abseits folgte. Stalins Zeit begann erst nach dem Ende des Bürgerkriegs, nach der Konsolidierung der Macht, die zusammenfiel mit Niederlagen der internationalen Arbeiterbewegung. Der wachsende Apparat im Staat fand in Stalin den Kopf, der weder moralische Skrupel noch ideologische Vorbehalte kannte, und seine charakteristische Ablehnung inhaltlicher Auseinandersetzung vervollständigten Stalins Eignung zum Vollstrecker des Thermidor. Die ersten sieben Kapitel behandeln die Jugend Stalins, seinen Anschluss an die Sozialdemokratie, die Zeit von Krieg und Verbannung und Stalins Rolle im Jahr 1917. Die weiteren Kapitel wurden aus den hinterlassenen Notizen und Fragmenten Trotzkis von Charles Malamuth, einem Übersetzer von Trotzkis Schriften ins Englische, zusammengestellt und veröffentlicht. Leo Trotzki konnte diese Biografie Stalins nicht vollenden, denn im August 1940 wurde er durch einen Agenten der stalinschen Geheimpolizei GPU in Mexiko ermordet.

Stalin

Eine Biographie

Author: Oleg Chlewnjuk

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641153492

Category: Biography & Autobiography

Page: 592

View: 2736

Der Diktator und seine Herrschaft. Ein neuer Blick auf Stalin. Am Morgen des 1. März 1953, kurz nachdem er seinen engsten Führungszirkel verabschiedet hat, erleidet Josef Stalin in seiner Datscha bei Moskau einen Schlaganfall. Wenige Tage später ist er tot. Oleg Chlewnjuk, einer der führenden Stalinismus-Experten, nimmt diese letzten Lebenstage zum Ausgangspunkt einer beeindruckenden Biographie – auf Grundlage bisher unbekannter Quellen aus sowjetischen Archiven eröffnet sie einen neuen Blick auf den Diktator und seine Herrschaft. So spiegelt sich in Stalins letzten Tagen nicht nur der eigentümliche Charakter seines Regimes, auch seine intimste Umgebung gerät ins Blickfeld. Die Phase des Abschieds erschließt zudem eine neue Perspektive auf die wichtigsten Stationen seines Lebens: Kindheit und Jugend in Georgien, der Weg vom jungen Revolutionär zum politischen Führer und grausamen Despoten, der Kampf gegen Nazi-Deutschland, der Beginn des Kalten Krieges. Chlewnjuk durchleuchtet die elitären Machtzirkel des Kremls, die Stalin umgeben – und zeigt damit, wie untrennbar die Person des Diktators mit der Geschichte des sowjetischen Terrors verknüpft ist.

Stalin, Vol. II

Waiting for Hitler, 1929–1941

Author: Stephen Kotkin

Publisher: Penguin UK

ISBN: 0718192990

Category: Biography & Autobiography

Page: 1184

View: 9494

A SUNDAY TIMES HISTORY BOOK OF THE YEAR 2017 'A brilliant, compelling, propulsively written, magnificent tour de force' Simon Sebag Montefiore, Evening Standard 'The second volume of what will surely rank as one of the greatest historical achievements of our age ... The War and Peace of history: a book you fear you will never finish, but just cannot put down' Dominic Sandbrook, Sunday Times Well before 1929, Stalin had achieved dictatorial power over the Soviet empire, but now he decided that the largest peasant economy in the world would be transformed into socialist modernity, whatever it took. What it took, and what Stalin managed to force through, transformed the country and its ruler in profound and enduring ways. Rather than a tale of a deformed or paranoid personality creating a political system, this is a story of a political system shaping a personality. Building and running a dictatorship, with power of life or death over hundreds of millions, in conditions of capitalist self-encirclement, made Stalin the person he became. Wholesale collectivization of agriculture, some 120 million peasants, necessitated levels of coercion that were extreme even for Russia, but Stalin did not flinch; the resulting mass starvation and death elicited criticism inside the party even from those Communists committed to the eradication of capitalism. By 1934, when the situation had stabilized and socialism had been built in the countryside too, the internal praise came for his uncanny success in anticapitalist terms. But Stalin never forgot and never forgave, with bloody consequences as he strove to consolidate the state with a brand new elite. Stalin had revived a great power with a formidable industrialized military. But the Soviet Union was effectively alone, with no allies and enemies perceived everywhere. The quest to find security would bring Soviet Communism into an improbable pact with Nazi Germany. But that bargain did not work out as envisioned. The lives of Stalin and Hitler, and the fates of their respective countries, drew ever closer to collision. Stalin: Waiting for Hitler: 1929-1941 is, like its predecessor Stalin: Paradoxes of Power: 1878-1928, nothing less than a history of the world from Stalin's desk. It is also, like its predecessor, a landmark achievement in the annals of the biographer's art. Kotkin's portrait captures the vast structures moving global events, and the intimate details of decision-making.

Adolf Hitler

Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939 Biographie

Author: Volker Ullrich

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104028125

Category: Biography & Autobiography

Page: 1088

View: 394

Die neue große Hitler-Biographie für unsere Zeit Wer war Hitler wirklich? Eindrucksvoll zeichnet der Historiker und Publizist Volker Ullrich ein neues, überraschendes Porträt des Menschen hinter der öffentlichen Figur des »Führers«. Sichtbar werden dabei alle Facetten Hitlers: seine gewinnenden und ab-stoßenden Züge, seine Freundschaften und seine Beziehungen zu Frauen, seine Bega-bungen und Talente, seine Komplexe und seine mörderischen Antriebskräfte. Der erste Band schildert den Weg des Diktators von seinen frühen Jahren in Wien und München bis zum scheinbaren Höhepunkt seiner Macht im Frühjahr 1939. Eine glän-zend erzählte Biographie, die Hitler nicht als Monster zeigt, sondern als Meister der Verführung und Verstellung - und gerade dadurch nicht nur die Abgründe seiner Persönlichkeit, sondern auch das Geheimnis seines Aufstiegs greifbar macht.

Die islamische Aufklärung

Der Konflikt zwischen Glaube und Vernunft

Author: Christopher de Bellaigue

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104906467

Category: Religion

Page: 544

View: 3395

»Erhellend, großartig geschrieben, ein Buch, das uns hilft, das Verständnis zwischen islamischer Welt und Moderne zu verstehen.« Yuval Noah Harari, Autor von »Eine kurze Geschichte der Menschheit« Die islamische Aufklärung hat längst stattgefunden. In einer fulminanten Erzählung demontiert Christopher de Bellaigue die oft selbstgefällige westliche Sicht auf die arabische Welt. Auch in Ägypten, im Iran und der Türkei gab es nach 1800 eine breite Bewegung für Freiheit, Gleichheit und Demokratie und für einen weltlichen Staat, für Frauenrechte und Gewerkschaften, freie Presse und die Abschaffung der Sklaverei. In atemberaubender Geschwindigkeit modernisierten sich die arabischen Gesellschaften. Doch die Gegenaufklärung folgte auf dem Fuß, mit autokratischen Regimen und fundamentalistischem Terror. De Bellaigue schildert den Kampf zwischen Glaube und Vernunft und um eine neue muslimische Identität. Eine reiche, überraschende Geschichte, eine radikal neue Sicht auf den modernen Islam. »Eine ausgesprochen originelle und informative Studie über die Zusammenstöße zwischen dem Islam und der Moderne in Istanbul, Kairo und Teheran während der letzten zweihundert Jahre.« Orhan Pamuk »Christopher de Bellaigue gehört seit Langem schon zu den einfallsreichsten und anregendsten Interpreten einiger von Angst und Vorurteil verstellter Realitäten. In ›Die islamische Aufklärung‹ seziert er den selbstgefälligen Gegensatz zwischen Islam und Moderne und enthüllt dabei eine faszinierende Welt: eine Welt, in der Menschen sich unter dem Druck der Geschichte ständig verändern, improvisieren und sich anpassen. Es ist genau das richtige Buch für unsere in Unordnung geratene Welt: zeitgemäß, dringlich und erhellend.« Pankaj Mishra »Zur rechten Zeit, tiefsinnig und provokativ.« Peter Frankopan

Der junge Stalin

Author: Simon Sebag Montefiore

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104029962

Category: Biography & Autobiography

Page: 544

View: 434

»Eine Art ›Der Pate, Teil 1‹: Wahrscheinlich die größte historische Biographie des Jahres« The Observer Revolutionär, Bankräuber, Dichter, Priesterschüler, Ehemann, Liebhaber, Vater – all dies war der junge Stalin zugleich. Wenig war bisher bekannt über die Jugend und das so außergewöhnliche wie abenteuerliche Leben des späteren Diktators. Der Historiker und Bestsellerautor Simon Sebag Montefiore hat zahllose unbekannte Dokumente zu Tage gefördert und erzählt die packende, bisher ungeschriebene Geschichte des jungen Josef Stalin und wie aus ihm der gefürchtete Diktator und Staatsmann wurde. »Kein Historiker ist Stalin so nah auf die Haut gerückt wie Simon Sebag Montefiore.« Berliner Zeitung

Kuckucksei

Die Jagd auf die deutschen Hacker, die das Pentagon knackten

Author: Clifford Stoll

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3105607242

Category: Fiction

Page: 454

View: 6795

›Kuckucksei‹ schildert bis ins Detail die hochdramatische Jagd nach deutschen Hackern, die in amerikanische Computernetze eingedrungen waren. Es ist der autobiografische Report eines amerikanischen Computercracks, der leidenschaftlich für die Sicherheit der Datennetze kämpft. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Stalin

Triumph und Tragödie

Author: Dimitri Wolkogonow

Publisher: Edition Berolina

ISBN: 3958415164

Category: Biography & Autobiography

Page: 848

View: 7347

Mit der ersten sowjetischen Stalin-Biographie nach dem Tod des Diktators von Wolkogonow wurden die Quellen der jüngeren sowjetischen Geschichte endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zum ersten Mal war es einem Autor möglich, alle vorhandenen Zeugnisse über die Stalin-Zeit auszuwerten. Auf sie gestützt, gelang ihm ein atemberaubendes Porträt. Alle bisherigen Versuche, den Diktator zu charakterisieren, verblassen angesichts der Tatsachen: Die Dokumente aus dem Politbüro, aus dem Exekutivkomitee der Kommunistischen Internationale, aus den Sicherheitsorganen oder aus dem Volkskommissariat für Äußeres sprechen eine erschütternde Sprache. Dimitri Wolkogonows voluminöse Biographie ist ein Schlüsselwerk, das nun endlich wieder zugänglich ist!

Zwischen Hitler und Stalin

erlebte Zeitgeschichte 1931 bis 1945

Author: Hans von Herwarth,Hans-Heinrich Herwarth von Bittenfeld

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Anti-Nazi movement

Page: 367

View: 7175

Der Gulag

Author: Anne Applebaum

Publisher: N.A

ISBN: 9783442153503

Category:

Page: 732

View: 404

Historische Faszination

Geschichtskultur heute

Author: Klaus Füssmann,Heinrich Theodor Grütter,Jörn Rüsen

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: 284

View: 4443