Rome's Gothic Wars

From the Third Century to Alaric

Author: Michael Kulikowski

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1139458094

Category: History

Page: N.A

View: 9607

Rome's Gothic Wars is a concise introduction to research on the Roman Empire's relations with one of the most important barbarian groups of the ancient world. The book uses archaeological and historical evidence to look not just at the course of events, but at the social and political causes of conflict between the empire and its Gothic neighbours. In eight chapters, Michael Kulikowski traces the history of Romano-Gothic relations from their earliest stage in the third century, through the development of strong Gothic politics in the early fourth century, until the entry of many Goths into the empire in 376 and the catastrophic Gothic war that followed. The book closes with a detailed look at the career of Alaric, the powerful Gothic general who sacked the city of Rome in 410.

Rom

Die Biographie eines Weltreichs

Author: Greg Woolf

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608107967

Category: History

Page: 495

View: 1661

Rom hat die Welt unterworfen und sie zivilisatorisch und politisch geeint. Souverän und stilistisch bravourös schildert Greg Woolf, wie es gelang, diesen bis heute einzigen Weltstaat der Geschichte zu sichern und ihm Dauer zu verleihen: ein packender Parcours durch 1500 Jahre Weltgeschichte- das neue Standardwerk. Triumph und Leistungen einer Weltmacht: Greg Woolf, einer der international renommiertesten Historiker für das antike Rom, betrachtet die Geschichte der römischen Republik und Kaiserzeit als Einheit. Dadurch lässt er ganz Europa und die Mittelmeerwelt vor unseren Augen lebendig werden. Alle wichtigen Facetten der römischen Zivilisation kommen zur Sprache. Der Autor zeigt, wie das Römische Reich funktionierte, und stellt es in den Zusammenhang anderer Reiche von China bis Peru. Allerneueste archäologische und historische Erkenntnisse lassen den weltgeschichtlich einzigartigen Erfolg Roms in einem neuen Licht erscheinen. Nicht zuletzt geht es um die alles bedeutende Frage: Warum konnte gerade Rom unter allen uns bekannten Imperien so lange überdauern und eine derart unvergleichliche Wirkung ausüben – bis zum heutigen Tag?

Rom und die Barbaren

Völker im Alpen- und Donauraum (300-600)

Author: Roland Steinacher

Publisher: Kohlhammer Verlag

ISBN: 3170251708

Category: History

Page: 253

View: 6680

Heruler, Rugier und Gepiden hatten in der Geschichtsschreibung meist nur eine Nebenrolle im Schatten der Goten und Hunnen inne. Zu Unrecht, denn diese drei Völker spielten zwischen dem 3. und dem 6. Jahrhundert auf großen Bühnen: Die drei barbarischen Verbände kämpften mit und gegen die Römer, zogen mit den Hunnen und versuchten schließlich, an der Donau und auf dem Balkan am Rande des Reiches eigene Königreiche zu errichten. Folgt man dieser 'barbarischen' Geschichte, lässt sich die römische Geschichte besser verstehen. Ihr Schicksal bietet aufschlussreiche Einblicke in einen wegweisenden Abschnitt der Entwicklung Europas.

Die Vandalen

Aufstieg und Fall eines Barbarenreichs

Author: Roland Steinacher

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 360810951X

Category: History

Page: 554

View: 2006

406 n. Chr.: Die Vandalen überrennen die Grenzen des Römischen Reiches. Ihr mächtiger Anführer Geiserich erobert Rom. Lebendig und mitreißend erzählt Roland Steinacher die Geschichte des berüchtigsten Germanenvolkes und zeichnet ein von Mythen und Legenden befreites, modernes Bild der barbarischen Invasoren. Vandalen, Alanen und Sueben – ihre Namen stehen bis heute für Zerstörung und Verwüstung. Sie zogen quer durch Europa, kämpften in Gallien und Spanien in römischen Bürgerkriegen oder auf eigene Rechnung. Schließlich gelang es ihnen, das römische Afrika zu erobern. Der Autor revidiert unsere Auffassung von den Vandalen als unzivilisierten Horden. Vielmehr waren sie Pioniere bei der Umgestaltung der römischen Welt. Unter den vandalischen Herrschern wurden die ehemals römischen Provinzen zu einem wohlhabenden und gut funktionierenden Königreich. Zum ersten Mal bettet der Autor die Geschichte der Vandalen in die Verhältnisse des römischen Mittelmeerraums im 5. und 6. Jahrhundert ein. Zugleich erfährt der Leser, wie der Vandalenname bis heute in unserem historischen Bewusstsein fortlebt.

Ethnische Identität im Entstehungsprozess des spanischen Westgotenreiches

Author: Manuel Koch

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 311025851X

Category: History

Page: 466

View: 4793

In the past the ethnic duality of the Visigoths and the Hispano-Romans has been seen as one of the main characteristics in the formation of the Spanish Visigothic kingdom. This study shows that, instead of an ethnic division of the population, a Gothic identity, which was above all politically defined, was already applied to the entire population in the 6th century, and that overall it had less effect than is generally assumed.

Rome

An Empire's Story

Author: Greg Woolf

Publisher: N.A

ISBN: 0199677514

Category: History

Page: 384

View: 9726

"The very idea of empire was created in ancient Rome and even today traces of its monuments, literature, and institutions can be found across Europe, the Near East, and North Africa--and sometimes even further afield. In Rome, historian Greg Woolf expertly recounts how this mammoth empire was created, how it was sustained in crisis, and how it shaped the world of its rulers and subjects--a story spanning a millennium and a half of history. The personalities and events of Roman history have become part of the West's cultural lexicon, and Woolf provides brilliant retellings of each of these, from the war with Carthage to Octavian's victory over Cleopatra, from the height of territorial expansion under the emperors Trajan and Hadrian to the founding of Constantinople and the barbarian invasions which resulted in Rome's ultimate collapse. Throughout, Woolf carefully considers the conditions that made Rome's success possible and so durable, covering topics as diverse as ecology, slavery, and religion. Woolf also compares Rome to other ancient empires and to its many later imitators, bringing into vivid relief the Empire's most distinctive and enduring features. As Woolf demonstrates, nobody ever planned to create a state that would last more than a millennium and a half, yet Rome was able, in the end, to survive barbarian migrations, economic collapse and even the conflicts between a series of world religions that had grown up within its borders, in the process generating an image and a myth of empire that is apparently indestructible. Based on new research and compellingly told, this sweeping account promises to eclipse all previously published histories of the empire"--Publisher's description, .

Gymnasium

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Classical education

Page: N.A

View: 733

Die Goten vor Rom

Author: Michael Kulikowski

Publisher: N.A

ISBN: 9783806221985

Category: Goten

Page: 208

View: 2239

Die Goten

von den Anfängen bis zur Mitte des sechsten Jahrhunderts : Entwurf einer historischen Ethnographie

Author: Herwig Wolfram

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406337338

Category: Ethnology

Page: 596

View: 6132

Antonina oder der Untergang Rom‛s

Ein Roman aus dem fünften Jahrhundert von W. Wilkie Collins. Aus dem Englischen

Author: W. Wilkie Collins

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 1994

SPQR

Die tausendjährige Geschichte Roms

Author: Mary Beard

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104031444

Category: History

Page: 656

View: 1339

Wer hätte gedacht, dass Alte Geschichte so spannend und gegenwärtig sein kann? – Ein neuer Blick auf das alte Rom! Unkonventionell, scharfsinnig und zugleich akademisch versiert – dies trifft nicht nur auf die hochrenommierte Althistorikerin und Cambridge-Professorin Mary Beard selbst zu, sondern auch auf ihre neue große Geschichte des Römischen Reichs und seiner Bewohner: SPQR - Die tausendjährige Geschichte Roms. Begeistert erzählt sie die Geschichte eines Weltreichs, lässt uns Kriege, Exzesse, Intrigen miterleben, aber auch den römischen Alltag – wie Ärger in den Mietshäusern und Ciceros Scheidung. Sie lässt uns hinter die Legenden und Mythen blicken, hinterfragt sicher Geglaubtes und kommt zu überraschenden Einsichten. So erscheint Rom ganz nah – in seinen Debatten über Integration und Migration – und dann doch auch faszinierend fern, wenn es etwa um Sklaverei geht. Die Geschichte Roms für unsere Zeit. In prächtiger Ausstattung, mit über hundert s/w Abbildungen und umfangreichem farbigen Bildteil. »Bahnbrechend [...], anregend [...], revolutionär [...] ein völlig neuer Zugang zur Alten Geschichte.« Spectator »Aufregend, psychologisch scharfsinnig sowie mitfühlend kritisch.« Sunday Times »Meisterhaft [...], diese große Geschichte Roms erweckt die ferne Vergangenheit grandios zum Leben.« The Economist »Ungemein packend [...] ebenso unterhaltsam wie gelehrt.« Observer »Wer hätte gedacht, dass Geschichte so spannend sein kann?« Independent

Die Zeit der Soldatenkaiser

Krise und Transformation des Römischen Reiches im 3. Jahrhundert n. Chr. (235-284)

Author: Klaus-Peter Johne

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3050088079

Category: History

Page: 1421

View: 5312

Mit diesem Handbuch zur Soldatenkaiserzeit (235–284) wird erstmals eine umfassende Gesamtdarstellung des Römischen Reiches in der Mitte des 3. Jahrhunderts n. Chr. vorgelegt. Diese Krisenepoche war von zahlreichen Einfällen auswärtiger Gegner, häufigen Thronwechseln und inneren Konflikten gekennzeichnet. Zugleich vollzogen sich aber auch vielfältige Transformationsprozesse in den Institutionen des Staates und den Strukturen der Gesellschaft. Neben einer ausführlichen Darstellung der Ereignisse bietet das Handbuch auch einen Überblick zu den Völkern und Reichen an den Grenzen Roms, Beiträge zu den Entwicklungen in Staat und Gesellschaft, in der Wirtschaft, der Geistesgeschichte und den Religionen. Die Anmerkungen ermöglichen sowohl eine schnelle Erschließung der antiken Zeugnisse als auch eine Übersicht zur aktuellen Forschung, die mittlerweile nur noch schwer zu überschauen ist. Die Deutung der Soldatenkaiserzeit im Spannungsfeld von Krise und Transformation leistet schließlich einen Beitrag zur Diskussion über den Charakter der Epoche.

Die Goten und Skandinavien

Author: Rolf Hachmann

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110842882

Category: Literary Criticism

Page: 597

View: 6832

Augustus und seine Zeit

Author: Werner Eck

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406666876

Category: Biography & Autobiography

Page: 128

View: 2508

Am Tag, an dem Augustus bestattet wurde, kamen alle öffentlichen und privaten Geschäfte zum Stillstand. Ganz Rom und Hunderttausende von Menschen aus ganz Italien beteiligten sich an den Trauerfeierlichkeiten. Die Leiche wurde auf einem Prunkbett auf den Scheiterhaufen gesetzt. Darüber ruhte, für alle sichtbar, ein aus Wachs gefertigtes Abbild des Toten. Als das Feuer aufloderte, stieg ein Adler in den Himmel – ein Zeichen dafür, daß der Verstorbene zu den Göttern erhoben worden war. Ein Senator bestätigte später unter Eid, er habe die Seele des Verstorbenen zu den Göttern auffahren sehen. Livia, Augustus’ Witwe, belohnte den Zeugen mit einer Million Sesterzen. Wer war dieser Mensch, der damals unter die Götter aufgenommen worden sein soll? Ein Willkürherrscher? Ein Friedensfürst? Ein Neugestalter von Staat, Heer, Gesellschaft und Kultus, kurzum – der Neugestalter der römischen Welt? Werner Eck bietet in seiner fesselnden Biographie Antworten auf diese und viele weitere Fragen zur Machtpolitik des Augustus.

Deleto paene imperio Romano

Author: Klaus-Peter Johne,Thomas Gerhardt,Udo Hartmann

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515089418

Category: History

Page: 446

View: 313

Kaum eine andere Periode der romischen Geschichte bietet ein so turbulentes Bild wie die Soldatenkaiserzeit zwischen 235 und 284 n. Chr. Zahlreiche Einfalle von Germanen und Persern, haufige Herrscherwechsel und wirtschaftliche Probleme erschuetterten das Romische Reich in seinen Grundfesten. Neben Krisensymptomen lassen sich aber auch Reformansatze aufzeigen. Der Band vereinigt die Vortrage einer Berliner Tagung vom Juli 2005. Die 20 Autorinnen und Autoren untersuchen die Transformationsprozesse auf Reichsebene, in den Regionen und auf dem Gebiet der Religion sowie die Deutungsmodelle in der Forschungsgeschichte. Sie leisten damit einen Beitrag zur kontroversen Diskussion ueber den Charakter dieser Epoche. Inhalt Klaus-Peter Johne / Thomas Gerhardt / Udo Hartmann: Einleitung Eroffnungsvortrag: Hartwin Brandt: Facts and Fictions - Die Historia Augusta und das 3.aJahrhundert I. Die Transformation des Romischen Reiches im 3. Jahrhundert I.1. Die politische Transformation des Reiches: Lukas de Blois: The Onset of Crisis in the First Half of the Third Century A.aD. Ulrich Huttner: Zwischen Traditionalismus und Totalitarismus. Zur Ideologie und Praxis der Regierung des Kaisers Decius Bruno Bleckmann: Zu den Motiven der Christenverfolgung des Decius Michael P. Speidel: Gallienus and the Marcomanni Udo Hartmann: Der Mord an Kaiser Gallienus u Klaus-Peter Johne: Die Illyrischen Kaiser als Herrscher neuen Typs Olivier Hekstera/ Erika Manders: Kaiser gegen Kaiser: Bilder der Macht im 3.aJahrhundert I.2. Wandel und Kontinuitat in den Regionen des Romischen Reiches: Christian Witschel: Zur Situation im romischen Africa wahrend des 3.aJahrhunderts Kai Ruffing: Wirtschaftliche Prosperitat im 3. Jahrhundert: Die Stadte Agyptens als Paradigma? Werner Oenbrink: Shahbaa/ Philippopolis - Die Transformation einer safaitisch-arabischen Siedlung in eine romische Colonia Johannes Nolle: Bronzene Reflexe einer Krise. Das stadtische Muenzwesen Kleinasiens als Indikator von Phanomenen der Reichskrise des 3.aJahrhunderts und von zeitgenossischem Krisenempfinden I.3. Transformation religioser Vorstellungen im 3. Jahrhundert: Thorsten Fleck: Isis, Sarapis, Mithras und die Ausbreitung des Christentums im 3. Jahrhundert Desmond Durkin-Meisterernst: Die manichaische Mission in Palmyra. Die Quellen und ihre Auswertung II. Die Rezeption der Soldatenkaiserzeit II.1. Die Rezeption im Mittelalter und in der Fruehen Neuzeit: Andreas Goltz: Zerrbilder eines Herrschers und Christenverfolgers. Zur Rezeption Kaiser Valerians in Spatantike, Mittelalter und Neuzeit Kathrin Schade: Palladio und die Soldatenkaiser. Renaissancezeichnungen verlorener Monumentalbauten des 3.aJahrhunderts in Rom II.2. Das 3.aJahrhundert in der modernen Forschung: Monika Schuol: Die Wuerdigung der Soldatenkaiserzeit in der rechtsgeschichtlichen Forschung Thomas Gerhardt: Zur Geschichte des Krisenbegriffs Matthaus Heil: aSoldatenkaisero als Epochenbegriff Die Soldatenkaiser u Abkuerzungsverzeichnis u Abbildungsverzeichnis u Autorenverzeichnis u Register u Tafeln.