Rationales Entscheiden

Author: Franz Eisenführ,Martin Weber

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662096714

Category: Business & Economics

Page: 419

View: 4458

Dieses Lehrbuch vermittelt die Methoden, die geeignet sind, Entscheidungen in verschiedenen Lebensbereichen, wie Wirtschaft, Politik, Medizin oder Privatsphäre, mit einem höheren Grad an Rationalität zu treffen. Schwerpunkte sind Entscheidungen bei Zielkonflikten, Entscheidungen unter Risiko, Entscheidungen bei unvollständigen Informationen über die eigenen Präferenzen oder Wahrscheinlichkeiten, ferner Berücksichtigung von Zeitpräferenzen und die Entscheidungsfindung in Gremien. Besonderer Wert wird auf die Anwendbarkeit der Verfahren gelegt. Eine Reihe von konkreten Anwendungsbeispielen belegt den Wert der Verfahren für einen weiten Bereich von Entscheidungsproblemen. Durch lebensnahe Übungsaufgaben wird es dem Leser erleichtert, sich die Methoden der Entscheidungstheorie anzueignen.

Unsicherheit, Unschärfe und rationales Entscheiden

Die Anwendung von Fuzzy-Methoden in der Entscheidungstheorie

Author: Notburga Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642575552

Category: Business & Economics

Page: 232

View: 1348

Entscheidungen unter Unsicherheit können mit dem üblichen Erwartungsnutzenkonzept häufig nicht angemessen modelliert werden, da die zugrunde liegenden Informationen den wahrscheinlichkeitstheoretischen Anforderungen nicht genügen. Ansätze der "beschränkten Rationalität" erscheinen dagegen oft willkürlich, da die Kriterien ihrer Anwendbarkeit fehlen. Die Modellierung von Unsicherheit mit Fuzzy-Mengen, die hier in einer maßtheoretischen Interpretation verwendet werden, erlaubt eine Verallgemeinerung der Rationalitätsbedingungen, die viele dieser Ansätze als Spezialfälle enthält. Eine Anwendung bei Social Choice Problemen zeigt das Potential des Ansatzes zur Erklärung und Verbesserung der Verfahren kollektiver Entscheidungen.

Rationales Entscheiden in Geschichte und Gegenwart

Author: Horst Kreschnak

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631557174

Category: Decision making

Page: 297

View: 7467

Die heutige Entwicklung von Technik und Technologie wird skizziert und gezeigt, wie der Kapitalismus in seiner gegenwartigen Etappe ihr Rechnung tragt. Auf Grundlage erweiterten menschlichen Handlungsraums vollzieht sich der Ubergang zur neuen Stufe theoretischer Vernunft mit wachsender Einsicht in komplexe Systeme. Erweiterter Handlungsraum und die neue Stufe theoretischer Vernunft bieten bei Entfaltung praktischer Vernunft die Chance, auch in komplexen Situationen rational zu entscheiden und zu handeln. Dieses Entscheiden und Handeln vertragt sich auf Dauer weder mit extremem Zentralismus noch mit einseitigem Streben nach hohem Profit und Aktienkurs. Es eroffnet jedoch Moglichkeiten fur eine Gesellschaft, in der sich jedes menschliche Individuum frei zu entfalten vermag."

Prozedurale Theorien der Gerechtigkeit

rationales Entscheiden, Diskursethik und prozedurales Recht

Author: Axel Tschentscher

Publisher: N.A

ISBN: 9783789064906

Category: Justice (Philosophy)

Page: 415

View: 2744

Fallstudien zu rationalem Entscheiden

Author: Franz Eisenführ,Thomas Langer,Martin Weber

Publisher: Springer

ISBN: 9783540417156

Category: Business & Economics

Page: 216

View: 4840

Dieses Fallstudienbuch soll Studenten und Praktikern die Möglichkeit geben, die im Lehrbuch "Rationales Entscheiden" (Eisenführ/Weber) vermittelten Methoden und Konzepte anhand konkreter Anwendungsfälle einzuüben. Dazu werden die typischen Problemfelder der Entscheidungsanalyse, Entscheiden bei Zielkonflikten, Entscheidungen unter Risiko, Entscheidungen bei unvollständigen Informationen über die eigenen Präferenzen oder Wahrscheinlichkeiten, intertemporales Entscheiden und die Entscheidungsfindung in Gremien adressiert. In den Fallstudien werden typische Entscheidungssituationen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Management, Medizin und aus dem privaten Leben angesprochen.

Langfristiges Entscheiden

eine Grundlagenuntersuchung zur Entscheidungstheorie

Author: Stephan Sellmaier

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825802043

Category: Decision making

Page: 182

View: 8728

Entscheidungsverfahren für komplexe Probleme

Ein heuristischer Ansatz

Author: Rudolf Grünig,Richard Kühn

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642031668

Category: Business & Economics

Page: 278

View: 4966

Entscheidungen von großer Tragweite zu treffen, ist eine schwierige und zugleich die wichtigste Aufgabe für Führungskräfte. Der Band stellt ein Verfahren vor, mit dessen Hilfe komplexe Entscheidungsfindungsprozesse schrittweise bearbeitet werden können. Die Autoren legen großes Gewicht auf die Problemanalyse, die Variantenentwicklung und die Erarbeitung der Entscheidungsmatrix. Die Neuauflage wurde sprachlich überarbeitet und erweitert. Geeignet für Führungskräfte, die sich fundiert und trotzdem praxisbezogen mit dem Thema befassen möchten.

Die Entscheidungsgesellschaft

Komplexität und Rationalität der Moderne

Author: Uwe Schimank

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783322806062

Category: Social Science

Page: 492

View: 6258

In der modernen Gesellschaft sind Akteure - Individuen ebenso wie Organisationen - dem Fremd- und Selbstanspruch ausgesetzt, sich zumindest in wichtigen Angelegenheiten möglichst rational zu entscheiden. Dem steht allerdings die hohe Komplexität der meisten Entscheidungssituationen gegenüber. Wie erreichen die Akteure unter diesen Umständen eine zumindest begrenzte Rationalität ihres Entscheidens? Dieser Frage wird anhand vieler Beispiele biographischer, organisatorischer und politischer Entscheidungen nachgegangen. Der Leser erhält einen systematischen Überblick über die Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Entscheidungsforschung, und ihm wird so ein wesentliches Charakteristikum des Lebens in der Moderne vor Augen geführt.

Partnerwahl als emotionale oder rationale Entscheidung

Author: Doris Rämisch

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638606643

Category: Social Science

Page: 19

View: 2637

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Rationales Entscheiden, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Partnerschaft kann eine der intensivsten und wichtigsten Beziehungen sein, die wir in unserem Leben führen können. Mit dieser Bindung an einen anderen Menschen sind viele Emotionen, Ängste und Hoffnungen in unserer kulturellen Zeit verbunden. Erwähnt wäre hier der Mythos der „romantischen Liebe“, der seit dem 18. / 19. Jahrhundert in unserer Gesellschaft einen großen Stellenwert einnimmt. Diese Arbeit möchte versuchen die Wahl des Partners zu analysieren und zu verstehen, ob die Partnerwahl emotional oder rational motiviert ist. An den Anfang dieser Arbeit werden einige Erklärungen hinsichtlich Emotionen und Rationalität, sowie ein kurzer Überblick über ihren Stellenwert im Menschenbild der Soziologie gestellt. Darin eingebunden sind verschiedene Theorieansätze aus der Soziologie und der Psychologie. Die Basis dieser Arbeit soll dennoch die Partnerwahl sein und beabsichtigt, verschiedene Theorien zu vergleichen. Die Grundfrage, die sich stellt, ist, ob Emotionen in Beziehungsanfängen so irrational sind, wie alltäglich angenommen (z.B. die Liebe auf den ersten Blick) oder inwieweit die Partnerwahl rationaler ist, als ihr Bild in unserer Gesellschaft?

Entscheidungen

Geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zu Theorie und Praxis

Author: Armin Glatzmeier,Hendrik Hilgert

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658072148

Category: Political Science

Page: 232

View: 3571

Dieser Band versammelt geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zum Thema Entscheidungen. In der Pluralität der verschiedenen Zugänge zu diesem Thema verdeutlicht sich seine Relevanz und sein Stellenwert für die beteiligten Disziplinen. Dabei zeigt sich, dass die alte Frage nach den Grundlagen, Begründungen und Bedingungen menschlichen Entscheidens und Handelns unverminderte Aktualität besitzt.

Wirtschaftspsychologie

Author: Klaus Moser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662435764

Category: Psychology

Page: 383

View: 6299

Wirtschaftspsychologie – ein spannendes Fachgebiet von großer gesellschaftlicher Relevanz und enormer Bandbreite: Von "A" wie Arbeitslosigkeit bis "W" wie Werbepsychologie und dazwischen lebensnahe Themen wie Kundenbindung, Finanzpsychologie, Bürgersinn oder Freiwilligenarbeit. Ein renommiertes Herausgeber- und Autorenteam beschreibt hier den Menschen innerhalb von Wirtschaftssystemen – als Konsumenten, Verbraucher, Bürger – und deckt damit das Fachgebiet umfassend ab. Ein Lehrbuch für Studierende – oder Nachschlagewerk für Praktiker. Die Texte sind für das Studium didaktisch aufbereitet: Anschauliche Trailer führen in die Kapitel ein, Merksätze, Anwendungsbeispiele und Zusammenfassungen betonen wichtige Inhalte. Plus: Glossar zum Nachschlagen der Fachbegriffe. – In der 2. Auflage umfassend überarbeitet und mit neuen Online-Materialien (Lerntools für Studierende und Materialien für Dozierende).

Probleme und Lösungsansätze zur variabel zielorientierten Auftragssteuerung

Author: Matthias Grabe

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638009432

Category: Business & Economics

Page: 74

View: 1756

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Entscheidungsfindung zieht sich als Herausforderung für die mit der Entscheidung betrauten Mitarbeiter durch alle Ebenen eines Unternehmens. Auf strategischer, taktischer und operativer Ebene werden dazu implizit oder explizit Zielsysteme gebildet. Ein Informationsprozess mit der zur Tragweite der Entscheidung ökonomisch adäquaten Tiefe bereitet die Grundlage für den Auswahlprozess. Es sollte im Sinne jeder Unternehmung liegen, jede sich irgend bietende Möglichkeit zur zusätzlichen Gewinnerzielung in ihrem Geschäftsbereich zu nutzen. Mit der Bezugnahme auf ein Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe verkörpert sich dies in der bestmöglichen Nutzung der Produktionskapazitäten. Geht man von stochastischem Eintreffen neuer Aufträge und deterministischen Planungsvorgängen in der Produktionswirtschaft aus, wird sich regelmäßig das Problem der optimalen Produktionsplanung einstellen. Im Zeitraum des bereits abgeschlossenen Planungsintervalls werden neue, bisher unbekannte Aufträge bekannt. Der Entscheider sieht sich nun zum einen dem abgeschlossenen Produktionsplan und zum anderen neuen, potentiell lukrativeren Aufträgen gegenüber. Bei verbliebenen Restkapazitäten der Produktionsanlagen könnte sich die Einplanung eines solchen, zusätzlichen Auftrages lohnen. Es gilt zusätzliche Bedingungen, wie die maximal zur Verfügung stehende Produktionskapazität oder die Anzahl des verfügbaren Personals, zu beachten. Von Interesse ist auch die Auswirkung der Einplanung auf die Degression von Fixkosten. Des weiteren ergeben sich zeitlich unterschiedliche Prioritäten im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens. Es kann durchaus sein, dass in bestimmten Situationen, wie der eines Liquiditätsengpasses, die Annahme eines lukrativen Großauftrages nachteilig ist. Das Fällen einer rationalen Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung solcher Aufträge bildet daher ein betriebswirtschaftliches Entscheidungsproblem.

Praktische Rationalität

Grundlagenprobleme und ethische Anwendungen des rational choice-Paradigmas

Author: Julian Nida-Rümelin

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110871556

Category: Philosophy

Page: 466

View: 9541

Gut entscheiden

eine Werterwartungstheorie theologischer Ethik

Author: Rupert M. Scheule

Publisher: Saint-Paul

ISBN: 9783727816444

Category: Choice (Psychology)

Page: 338

View: 6589

Gendiagnostik als Therapie

Die Behandlung von Unsicherheit in der prädiktiven genetischen Beratung

Author: Nils B. Heyen

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593395924

Category: Social Science

Page: 411

View: 9147

Die prädiktive genetische Beratung ist eine neuartige medizinische Praxis, in der gesunde Menschen auf Gendefekte hin untersucht werden, die erst im späteren Leben eine schwere Krankheit zur Folge haben können. Nils Heyen analysiert konkrete Beratungsgespräche aus soziologischer Perspektive und rekonstruiert so das therapeutische Potential, das die prädiktive Gendiagnostik im Hinblick auf die Probleme der Ratsuchenden hat. Vor diesem Hintergrund verortet er die gendiagnostische Praxis gesellschafts- und professionalisierungstheoretisch und zeigt, dass die Zukunft keineswegs zwangsläufig zu einer technokratischen (Bio-)Medizin führt.

Wählen als rationale Entscheidung

die Modellierung von Politikreaktionen im Mehrparteiensystem

Author: Paul W. Thurner

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 9783486563405

Category: Decision making

Page: 296

View: 8476

How sensitive do voters react to policy positions of parties in multiparty systems and which implications do the voters policy reactions have for the parties to be reelected? By transferring approaches originally developed in transportation economics and marketing sciences to political science, the book tries to systematically answer these questions. It reformulates the spatial theory of voting in terms of stochastic multiattributive decision theory and uses features of candidates and parties as decision criteria. By taking advantage of statistically innovative tools, empirical policy reaction functions are estimated for the first All-German election in 1990.

Die Entscheidung zur Funktionsverlagerung im Konzern

Eine Analyse des Zusammenwirkens der Preisgrenzen der beteiligten Entscheider

Author: Paul Zimmermann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658018011

Category: Business & Economics

Page: 382

View: 8275

​Die Entscheidung zur Funktionsverlagerung im internationalen Konzern wird durch die Preisgrenzen der beteiligten Unternehmen im Fremdvergleich und die betriebswirtschaftliche Preisgrenze aus Konzernsicht bestimmt. Deshalb wirken die einzelnen wirtschaftlichen und steuerlichen Einflussfaktoren unterschiedlich auf die Verlagerung, je nachdem, welche Preisgrenze sie beeinflussen.Anhand einer Analyse dieser Faktoren lassen sich die Stärken und Schwächen der deutschen Regelung zur steuerlichen Behandlung von Funktionsverlagerungen angesichts des Leitbildes einer möglichst entscheidungsneutralen Besteuerung ermitteln. Dies führt zu einer differenzierten Kritik der bestehenden steuerlichen Behandlung von Funktionsverlagerungen, die zwischen wirtschaftlich begründeten Barrieren und (unerwünschten) steuerlichen Hindernissen unterscheidet.Vor dem Hintergrund einer optimalen Ressourcenallokation im Konzern sind gerade die letzteren Anknüpfungspunkt für Korrekturen und Verbesserungsvorschläge.

Nicht denken macht auch nicht schön

Gehirnjogging für Selberdenker, Welterklärer und Alltagsphilosophen

Author: Peter Cave

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 9783404606283

Category: Philosophy

Page: 240

View: 7079

Man kann nicht alles haben? Entweder schön oder schlau? Falsch gedacht! Denn nicht denken macht auch nicht schön, Intelligenz aber sexy. Trainieren Sie also Ihr Hirn, und denken Sie selbst! Kann ein Mörder unschuldig sein? Ist es für Atheisten einfacher, in den Himmel zu kommen? Und sagt jemand, der zugibt zu lügen, die Wahrheit?

Entscheidungskriterien bei Risiko

Author: Gero Hübenthal

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638103404

Category: Mathematics

Page: 35

View: 6329

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Statistik, Note: 2,0, Universität zu Köln (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: PROBLEMSTELLUNG Riskante Entscheidungen zu treffen ist eine Aufgabe, die sich nicht nur in der Ökonomie, sondern auch im Alltag stellt. Viele Menschen entscheiden in solchen Situationen „aus dem Bauch heraus“. Entscheidungskriterien sollen eine Grundlage für rationales Handeln bei solchen Entscheidungen darstellen. Doch was versteht man unter einem Entscheidungskriterium bei Risiko und inwiefern können diese Kriterien zur Lösung von Entscheidungsproblemen beitragen? Die Frage, wie ein Entscheider riskante Alternativen beurteilen sollte, wird in der Ökonomie schon seit langem diskutiert. Eine Alternative X sei durch die Konsequenzen xi und deren Wahrscheinlichkeiten pi definiert. Das bedeutet, dass die Bewertung der Alternative auf diesen Größen basieren(1) muss. Auch Wert- und Risikoeinstellung des Entscheiders darf nicht unberücksichtigt bleiben. Die Auswahl der optimalen Handlungsalternative wäre dann unproblematisch, wenn eine der Alternativen eindeutig als „die Beste“ identifiziert werden könnte. Dies wäre dann der Fall, wenn sie im Vergleich zu anderen Alternativen in keiner relevanten Eigenschaft schlechter, aber mindestens einer Eigenschaft besser abschneidet(2). In der Praxis ist das jedoch eher selten der Fall. Benötigt wird somit ein Entscheidungskriterium, mit dessen Hilfe die möglichen Folgen der Alternativen (unter Berücksichtigung ihrer Eintritts-wahrscheinlichkeit) gegeneinander abgewogen werden können. Die Fragestellung lautet also: gibt es ein solches Kriterium und ist dieses auch in der Lage sämtliche Formen an rationalem menschlichen Verhalten mit zu berücksichtigen, oder existieren lediglich verschiedenste Ansätze die in ihrer Gesamtheit zum Lösen von Entscheidungen unter Risiko beitragen können ? [...] ______ 1 vergleiche EISENFÜHR/WEBER (1999). Rationales Entscheiden. S. 208 2 vergleiche EISENFÜHR/WEBER (1999). Rationales Entscheiden. S. 12 f.