Rationales Entscheiden

Author: Franz Eisenführ

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 372

View: 516

Dieses Lehrbuch vermittelt die Methoden, die geeignet sind, Entscheidungen in verschiedenen Lebensbereichen, wie Wirtschaft, Politik, Medizin oder Privatsphäre, mit einem höheren Grad an Rationalität zu treffen. Schwerpunkte sind Entscheidungen bei Zielkonflikten, Entscheidungen unter Risiko, Entscheidungen bei unvollständigen Informationen über die eigenen Präferenzen oder Wahrscheinlichkeiten, ferner Berücksichtigung von Zeitpräferenzen und die Entscheidungsfindung in Gremien. Besonderer Wert wird auf die Anwendbarkeit der Verfahren gelegt. Eine Reihe von konkreten Anwendungsbeispielen belegt den Wert der Verfahren für einen weiten Bereich von Entscheidungsproblemen. Durch lebensnahe Übungsaufgaben wird es dem Leser erleichtert, sich die Methoden der Entscheidungstheorie anzueignen.

Unsicherheit, Unschärfe und rationales Entscheiden

Die Anwendung von Fuzzy-Methoden in der Entscheidungstheorie

Author: Notburga Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 232

View: 756

Entscheidungen unter Unsicherheit können mit dem üblichen Erwartungsnutzenkonzept häufig nicht angemessen modelliert werden, da die zugrunde liegenden Informationen den wahrscheinlichkeitstheoretischen Anforderungen nicht genügen. Ansätze der "beschränkten Rationalität" erscheinen dagegen oft willkürlich, da die Kriterien ihrer Anwendbarkeit fehlen. Die Modellierung von Unsicherheit mit Fuzzy-Mengen, die hier in einer maßtheoretischen Interpretation verwendet werden, erlaubt eine Verallgemeinerung der Rationalitätsbedingungen, die viele dieser Ansätze als Spezialfälle enthält. Eine Anwendung bei Social Choice Problemen zeigt das Potential des Ansatzes zur Erklärung und Verbesserung der Verfahren kollektiver Entscheidungen.

Rationales Entscheiden in Geschichte und Gegenwart

Author: Horst Kreschnak

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN:

Category: Decision making

Page: 297

View: 160

Die heutige Entwicklung von Technik und Technologie wird skizziert und gezeigt, wie der Kapitalismus in seiner gegenwartigen Etappe ihr Rechnung tragt. Auf Grundlage erweiterten menschlichen Handlungsraums vollzieht sich der Ubergang zur neuen Stufe theoretischer Vernunft mit wachsender Einsicht in komplexe Systeme. Erweiterter Handlungsraum und die neue Stufe theoretischer Vernunft bieten bei Entfaltung praktischer Vernunft die Chance, auch in komplexen Situationen rational zu entscheiden und zu handeln. Dieses Entscheiden und Handeln vertragt sich auf Dauer weder mit extremem Zentralismus noch mit einseitigem Streben nach hohem Profit und Aktienkurs. Es eroffnet jedoch Moglichkeiten fur eine Gesellschaft, in der sich jedes menschliche Individuum frei zu entfalten vermag."

Langfristiges Entscheiden

eine Grundlagenuntersuchung zur Entscheidungstheorie

Author: Stephan Sellmaier

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN:

Category: Decision making

Page: 182

View: 959

Entscheidungsverfahren für komplexe Probleme

Ein heuristischer Ansatz

Author: Rudolf Grünig

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 287

View: 917

Das Treffen von Entscheidungen von großer Tragweite bildet die wichtigste Aufgabe von Führungskräften. Es handelt sich dabei um eine schwierige Aufgabe, weil die bedeutsamen Entscheidungen meist auch komplex sind. Das vorliegende Buch stellt ein Entscheidungsverfahren vor, mit dessen Hilfe komplexe Probleme schrittweise bearbeitet werden können. Die Ausführungen legen im Vergleich zu anderen Texten zur Entscheidungsmethodik großes Gewicht auf die Problemanalyse, die Variantenentwicklung und die Erarbeitung der Entscheidungsmatrix. Das Buch eignet sich für Führungskräfte, die sich fundiert aber trotzdem praxisbezogen mit der Bewältigung komplexer Problemstellungen auseinandersetzen möchten. Es bietet auch eine gute Grundlage für eine auf die Praxis ausgerichtete Ausbildung an Universitäten und Fachhochschulen.

Die Entscheidungsgesellschaft

Komplexität und Rationalität der Moderne

Author: Uwe Schimank

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 492

View: 775

In der modernen Gesellschaft sind Akteure - Individuen ebenso wie Organisationen - dem Fremd- und Selbstanspruch ausgesetzt, sich zumindest in wichtigen Angelegenheiten möglichst rational zu entscheiden. Dem steht allerdings die hohe Komplexität der meisten Entscheidungssituationen gegenüber. Wie erreichen die Akteure unter diesen Umständen eine zumindest begrenzte Rationalität ihres Entscheidens? Dieser Frage wird anhand vieler Beispiele biographischer, organisatorischer und politischer Entscheidungen nachgegangen. Der Leser erhält einen systematischen Überblick über die Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Entscheidungsforschung, und ihm wird so ein wesentliches Charakteristikum des Lebens in der Moderne vor Augen geführt.

Entscheidungen

Geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zu Theorie und Praxis

Author: Armin Glatzmeier

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Political Science

Page: 232

View: 279

Dieser Band versammelt geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zum Thema Entscheidungen. In der Pluralität der verschiedenen Zugänge zu diesem Thema verdeutlicht sich seine Relevanz und sein Stellenwert für die beteiligten Disziplinen. Dabei zeigt sich, dass die alte Frage nach den Grundlagen, Begründungen und Bedingungen menschlichen Entscheidens und Handelns unverminderte Aktualität besitzt.

Wirtschaftspsychologie

Author: Klaus Moser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Psychology

Page: 383

View: 702

Wirtschaftspsychologie – ein spannendes Fachgebiet von großer gesellschaftlicher Relevanz und enormer Bandbreite: Von "A" wie Arbeitslosigkeit bis "W" wie Werbepsychologie und dazwischen lebensnahe Themen wie Kundenbindung, Finanzpsychologie, Bürgersinn oder Freiwilligenarbeit. Ein renommiertes Herausgeber- und Autorenteam beschreibt hier den Menschen innerhalb von Wirtschaftssystemen – als Konsumenten, Verbraucher, Bürger – und deckt damit das Fachgebiet umfassend ab. Ein Lehrbuch für Studierende – oder Nachschlagewerk für Praktiker. Die Texte sind für das Studium didaktisch aufbereitet: Anschauliche Trailer führen in die Kapitel ein, Merksätze, Anwendungsbeispiele und Zusammenfassungen betonen wichtige Inhalte. Plus: Glossar zum Nachschlagen der Fachbegriffe. – In der 2. Auflage umfassend überarbeitet und mit neuen Online-Materialien (Lerntools für Studierende und Materialien für Dozierende).

Probleme und Lösungsansätze zur variabel zielorientierten Auftragssteuerung

Author: Matthias Grabe

Publisher: GRIN Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 74

View: 711

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Entscheidungsfindung zieht sich als Herausforderung für die mit der Entscheidung betrauten Mitarbeiter durch alle Ebenen eines Unternehmens. Auf strategischer, taktischer und operativer Ebene werden dazu implizit oder explizit Zielsysteme gebildet. Ein Informationsprozess mit der zur Tragweite der Entscheidung ökonomisch adäquaten Tiefe bereitet die Grundlage für den Auswahlprozess. Es sollte im Sinne jeder Unternehmung liegen, jede sich irgend bietende Möglichkeit zur zusätzlichen Gewinnerzielung in ihrem Geschäftsbereich zu nutzen. Mit der Bezugnahme auf ein Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe verkörpert sich dies in der bestmöglichen Nutzung der Produktionskapazitäten. Geht man von stochastischem Eintreffen neuer Aufträge und deterministischen Planungsvorgängen in der Produktionswirtschaft aus, wird sich regelmäßig das Problem der optimalen Produktionsplanung einstellen. Im Zeitraum des bereits abgeschlossenen Planungsintervalls werden neue, bisher unbekannte Aufträge bekannt. Der Entscheider sieht sich nun zum einen dem abgeschlossenen Produktionsplan und zum anderen neuen, potentiell lukrativeren Aufträgen gegenüber. Bei verbliebenen Restkapazitäten der Produktionsanlagen könnte sich die Einplanung eines solchen, zusätzlichen Auftrages lohnen. Es gilt zusätzliche Bedingungen, wie die maximal zur Verfügung stehende Produktionskapazität oder die Anzahl des verfügbaren Personals, zu beachten. Von Interesse ist auch die Auswirkung der Einplanung auf die Degression von Fixkosten. Des weiteren ergeben sich zeitlich unterschiedliche Prioritäten im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens. Es kann durchaus sein, dass in bestimmten Situationen, wie der eines Liquiditätsengpasses, die Annahme eines lukrativen Großauftrages nachteilig ist. Das Fällen einer rationalen Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung solcher Aufträge bildet daher ein betriebswirtschaftliches Entscheidungsproblem.