Paying for the Party

Author: Elizabeth A. Armstrong,Laura T. Hamilton

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674073517

Category: Education

Page: 340

View: 6160

In an era of skyrocketing tuition and concern over whether college is “worth it,” Paying for the Party is an indispensable contribution to the dialogue assessing the state of American higher education. A powerful exposé of unmet obligations and misplaced priorities, it explains in detail why so many leave college with so little to show for it.

Die Blockchain-Revolution

Wie die Technologie hinter Bitcoin nicht nur das Finanzsystem, sondern die ganze Welt verändert

Author: Don Tapscott,Alex Tapscott

Publisher: Plassen Verlag

ISBN: 3864704065

Category: Business & Economics

Page: 450

View: 2819

Blockchain ermöglicht Peer-to-Peer-Transaktionen ohne jede Zwischenstelle wie eine Bank. Die Teilnehmer bleiben anonym und dennoch sind alle Transaktionen transparent und nachvollziehbar. Somit ist jeder Vorgang fälschungssicher. Dank Blockchain muss man sein Gegenüber nicht mehr kennen und ihm vertrauen – das Vertrauen wird durch das System als Ganzes hergestellt. Und digitale Währungen wie Bitcoins sind nur ein Anwendungsgebiet der Blockchain-Revolution. In der Blockchain kann jedes wichtige Dokument gespeichert werden: Urkunden von Universitäten, Geburts- und Heiratsurkunden und vieles mehr. Die Blockchain ist ein weltweites Register für alles. In diesem Buch zeigen die Autoren, wie sie eine fantastische neue Ära in den Bereichen Finanzen, Business, Gesundheitswesen, Erziehung und darüber hinaus möglich machen wird.

Rückkehr nach Reims

Author: Didier Eribon

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518744399

Category: Political Science

Page: 240

View: 1833

Als sein Vater stirbt, reist Didier Eribon zum ersten Mal nach Jahrzehnten in seine Heimatstadt. Gemeinsam mit seiner Mutter sieht er sich Fotos an – das ist die Ausgangskonstellation dieses Buchs, das autobiografisches Schreiben mit soziologischer Reflexion verknüpft. Eribon realisiert, wie sehr er unter der Homophobie seines Herkunftsmilieus litt und dass es der Habitus einer armen Arbeiterfamilie war, der es ihm schwer machte, in der Pariser Gesellschaft Fuß zu fassen. Darüber hinaus liefert er eine Analyse des sozialen und intellektuellen Lebens seit den fünfziger Jahren und fragt, warum ein Teil der Arbeiterschaft zum Front National übergelaufen ist. Das Buch sorgt seit seinem Erscheinen international für Aufsehen. So widmete Édouard Louis dem Autor seinen Bestseller »Das Ende von Eddy«.

Die Verdammten dieser Erde

Author: Frantz Fanon,Jean-Paul Sartre

Publisher: N.A

ISBN: 9783518371688

Category: Afrika - Entkolonialisierung

Page: 266

View: 1341

Die Abenteurerin

Erotischer Roman

Author: Laura Hamilton

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 3838709543

Category: Fiction

Page: 304

View: 4095

Bliss sucht das Abenteuer - drei Monate Südamerika. Ein atemberaubend spannender erotischer Roman mit einer jungen Frau zwischen sexuellen Intrigen und machthungrigen Revolutionären.

Economic Inequality, Neoliberalism, and the American Community College

Author: Patrick Sullivan

Publisher: Springer

ISBN: 3319442848

Category: Education

Page: 432

View: 2624

This book aims to deepen public understanding of the community college and to challenge our longstanding reliance on a deficit model for defining this important, powerful, and transformative institution. Featuring a unique combination of data and research, Sullivan seeks to help redefine, update, and reshape public perception about community colleges. This book gives serious attention to student voices, and includes narratives written by community college students about their experiences attending college at an open admissions institution. Sullivan examines the history of the modern community college and the economic model that is driving much of the current discussion in higher education today. Sullivan argues that the community college has done much to promote social justice and economic equality in America since the founding of the modern community college in 1947 by the Truman Commission.

Parenting to a Degree

How Family Matters for College Women's Success

Author: Laura T. Hamilton

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022618353X

Category: Education

Page: 224

View: 1170

Helicopter parents—the kind that continue to hover even in college—are one of the most ridiculed figures of twenty-first-century parenting, criticized for creating entitled young adults who boomerang back home. But do involved parents really damage their children and burden universities? In this book, sociologist Laura T. Hamilton illuminates the lives of young women and their families to ask just what role parents play during the crucial college years. Hamilton vividly captures the parenting approaches of mothers and fathers from all walks of life—from a CFO for a Fortune 500 company to a waitress at a roadside diner. As she shows, parents are guided by different visions of the ideal college experience, built around classed notions of women’s work/family plans and the ideal age to “grow up.” Some are intensively involved and hold adulthood at bay to cultivate specific traits: professional helicopters, for instance, help develop the skills and credentials that will advance their daughters’ careers, while pink helicopters emphasize appearance, charm, and social ties in the hopes that women will secure a wealthy mate. In sharp contrast, bystander parents—whose influence is often limited by economic concerns—are relegated to the sidelines of their daughter’s lives. Finally, paramedic parents—who can come from a wide range of class backgrounds—sit in the middle, intervening in emergencies but otherwise valuing self-sufficiency above all. Analyzing the effects of each of these approaches with clarity and depth, Hamilton ultimately argues that successfully navigating many colleges and universities without involved parents is nearly impossible, and that schools themselves are increasingly dependent on active parents for a wide array of tasks, with intended and unintended consequences. Altogether, Parenting to a Degree offers an incisive look into the new—and sometimes problematic—relationship between students, parents, and universities.

Israel ist umgezogen

Author: Diana Pinto

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3633730583

Category: Political Science

Page: 238

View: 7088

Israel ist umgezogen – weg von den feindseligen Nachbarn und dem alten, vergeblichen Traum eines säkularen Zionismus, hin zu einem Land der boomenden High-Tech-Industrie, das in der archaischen Vergangenheit seine Zukunft neu entwirft, weltläufig, ethnisch abgeschottet und geprägt von der politischen Agenda der Religiösen. Dana Pinto zeigt Israel auf dem Weg in einen autistischen Ultramodernismus, der die Probleme des jüdischen Staates zu lösen versucht, indem er sie überspringt. »Israel ist umgezogen« ist ein kritisches Buch über Israel, entstanden aus Liebe zu einem Land, das sich dringend fragen muß, wohin die Reise geht. Die Beziehungen zu den alten Partnern in Europa und den USA verlieren mehr und mehr an Gewicht, und weder die Erinnerung an die Shoah noch der traditionelle zionistische Gründungskonsens sind länger Eckpfeiler des israelischen Selbstverständnisses. Die eigene Zukunft sieht das Land eher in der boomenden Hightech-Industrie mit starker Orientierung an China und in der Wiederverwurzelung in einer archaischen Vergangenheit – dank des Internets weltläufig und entgrenzt, zugleich ethnisch abgeschottet und politisch geprägt von den Vorstellungen der Nationalreligiösen und Ultraorthodoxen. In Form eines Reiseberichtes legt Dana Pinto das konzise Porträt eines Landes im Umbruch vor. In Gesprächen mit säkularen und orthodoxen, jüdischen und arabischen Israelis und in Beobachtungen, in denen sie die kleinsten Alltagsszenen gekonnt mit den Mitteln des engagierten Essays darstellt, gelingt es der Autorin zugleich, Hoffnung zu wecken für eine Zukunft jenseits der Gewalt.

Die weltweite Ungleichheit

Der World Inequality Report 2018

Author: Facundo Alvaredo,Lucas Chancel,Thomas Piketty,Emmanuel Saez,Gabriel Zucman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406723861

Category: Business & Economics

Page: 456

View: 1283

Mit seinem Weltbestseller «Das Kapital im 21. Jahrhundert» hat Thomas Piketty eine heftige Kontroverse über die wachsende Ungleichheit in den westlichen Gesellschaften und deren Ursachen ausgelöst. Nun folgt der «World Inequality Report» – der gründlichste und aktuellste Bericht zur Lage der weltweiten Ungleichheit. Ein junges Team von Ökonomen, zu dem auch Piketty gehört, legt darin Fakten und Analysen vor, die ganz klar zeigen: Fast überall auf der Welt nimmt die Ungleichheit dramatisch zu. 1980 verdienten in den USA die unteren 50 Prozent der Lohnskala 21 Prozent des gesamten nationalen Einkommens, während das oberste 1 Prozent 11 Prozent des gesamten Einkommens mit nach Hause nahm. Doch dieser gewaltige Spagat hat sich heute sogar noch umgekehrt: Während die untersten 50 Prozent nur noch 13 Prozent des Einkommens nach Hause bringen, sichert sich das oberste 1 Prozent mehr als 20 Prozent des gesamten Einkommens. Diesen Trend zunehmender ökonomischer Ungleichheit gibt es nicht nur in den USA, sondern nahezu überall auf der Welt. Er wirkt wie eine bedrohliche kapitalistische Urgewalt, gegen die sich im Zeitalter von Globalisierung und Beschleunigung nichts ausrichten lässt. Der «World Inequality Report» zeigt, dass dies nicht stimmt. Wir können und müssen etwas gegen diesen Trend unternehmen – und eine starke Demokratie mit klaren Spielregeln für die Marktwirtschaft kann dies bewirken.

College Students’ Experiences of Power and Marginality

Sharing Spaces and Negotiating Differences

Author: Elizabeth M. Lee,Chaise LaDousa

Publisher: Routledge

ISBN: 1317664353

Category: Education

Page: 204

View: 372

As scholars and administrators have sharpened their focus on higher education beyond trends in access and graduation rates for underrepresented college students, there are growing calls for understanding the experiential dimensions of college life. This contributed book explores what actually happens on campus as students from an increasingly wide range of backgrounds enroll and share space. Chapter authors investigate how students of differing socioeconomic backgrounds, genders, and racial/ethnic groups navigate academic institutions alongside each other. Rather than treat diversity as mere difference, this volume provides dynamic analyses of how students come to experience both power and marginality in their campus lives. Each chapter comprises an empirical qualitative study from scholars engaged in cutting-edge research about campus life. This exciting book provides administrators and faculty new ways to think about students’ vulnerabilities and strengths.

Dynamik der Gewalt

Eine mikrosoziologische Theorie

Author: Randall Collins

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 3868546707

Category: Social Science

Page: 740

View: 824

Obwohl es Zeiten gibt, in denen uns Gewalt allgegenwärtig erscheint, hält Randall Collins den tatsächlichen Ausbruch von gewalttätigen Handlungen für eine Ausnahme. In seiner Analyse der Dynamik der Gewalt legt der renommierte amerikanische Soziologe den Fokus auf die situative Interaktion zwischen den Kontrahenten. Ob eine spannungsgeladene Situation zu gewalttätigen Handlungen führt, hängt seiner Untersuchung zufolge nicht in erster Linie von der sozialen Herkunft, der Ethnie oder dem kulturellen Hintergrund der Beteiligten ab, sondern häufig von der Situation, in der sie stattfindet.

Our Kids

The American Dream in Crisis

Author: Robert D. Putnam

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 1476769915

Category: History

Page: 400

View: 5571

A New York Times bestseller and “a passionate, urgent” (The New Yorker) examination of the growing inequality gap from the bestselling author of Bowling Alone: why fewer Americans today have the opportunity for upward mobility. Central to the very idea of America is the principle that we are a nation of opportunity. But over the last quarter century we have seen a disturbing “opportunity gap” emerge. We Americans have always believed that those who have talent and try hard will succeed, but this central tenet of the American Dream seems no longer true or at the least, much less true than it was. In Our Kids, Robert Putnam offers a personal and authoritative look at this new American crisis, beginning with the example of his high school class of 1959 in Port Clinton, Ohio. The vast majority of those students went on to lives better than those of their parents. But their children and grandchildren have faced diminishing prospects. Putnam tells the tale of lessening opportunity through poignant life stories of rich, middle class, and poor kids from cities and suburbs across the country, brilliantly blended with the latest social-science research. “A truly masterful volume” (Financial Times), Our Kids provides a disturbing account of the American dream that is “thoughtful and persuasive” (The Economist). Our Kids offers a rare combination of individual testimony and rigorous evidence: “No one can finish this book and feel complacent about equal opportunity” (The New York Times Book Review).

Fähigkeiten schaffen

Neue Wege zur Verbesserung menschlicher Lebensqualität

Author: Martha Nussbaum

Publisher: N.A

ISBN: 9783495486696

Category:

Page: 272

View: 5649

Elitesoziologie

Eine Einführung

Author: Michael Hartmann

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593374390

Category: Social Science

Page: 205

View: 6317

Über Eliteuniversitäten und die Notwendigkeit von Eliten wird zurzeit heftig diskutiert. Aber was sind eigentlich Eliten? Was zeichnet sie aus? Sind Eliten und Demokratie überhaupt miteinander vereinbar? Michael Hartmann stellt im ersten Teil dieser Einführung die wichtigsten Elitetheorien der letzten 120 Jahre - von Mosca bis Bourdieu - in ihren wesentlichen Elementen vor und kommentiert sie kritisch. Ebenso wichtig für jeden, der sich mit Elitesoziologie beschäftigt, ist die Analyse der Eliten in den entwickelten Industrieländern, die Gegenstand des zweiten Teils sind: Wer besetzt in Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Justiz oder Wissenschaft die Spitzenpositionen und welches sind ihre Funktionen? Michael Hartmann stellt dar, wie sich die maßgeblichen Eliten in den fünf größten Industriestaaten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und USA) rekrutieren, und untersucht ihre soziale Herkunft und Homogenität. Damit verbindet er auf anschauliche Weise Theorie und Empirie dieses wichtigen Teilgebiets der Soziologie.

Hillbilly-Elegie

Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise

Author: J. D. Vance

Publisher: Ullstein Buchverlage

ISBN: 3843715777

Category: Biography & Autobiography

Page: 304

View: 2905

Seine Großeltern versuchten, mit Fleiß und Mobilität der Armut zu entkommen und sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Doch letztlich war alles vergeblich. J. D. Vance erzählt die Geschichte seiner Familie — eine Geschichte vom Scheitern und von der Resignation einer ganzen Bevölkerungsschicht. Armut und Chaos, Hilflosigkeit und Gewalt, Drogen und Alkohol: Genau in diesem Teufelskreis befinden sich viele weiße Arbeiterfamilien in den USA — entfremdet von der politischen Führung, abgehängt vom Rest der Gesellschaft, anfällig für populistische Parolen. Früher konnten sich die »Hillbillys«, die weißen Fabrikarbeiter, erhoffen, sich zu Wohlstand zu schuften. Doch spätestens gegen Ende des 20sten Jahrhunderts zog der Niedergang der alten Industrien ihre Familien in eine Abwärtsspirale, in der sie bis heute stecken. Vance gelingt es wie keinem anderen, diese ausweglose Situation und die Krise einer ganzen Gesellschaft eindrücklich zu schildern. Sein Buch bewegte Millionen von Lesern in den USA und erklärt nicht zuletzt den Wahltriumph eines Donald Trump.

Das perfekte Chaos

warum unordentliche Menschen glücklicher und effizienter sind

Author: Eric Abrahamson,David H. Freedman

Publisher: N.A

ISBN: 9783430300094

Category:

Page: 283

View: 6434

Mein Leben für die Wirtschaft

Die Autobiografie

Author: Alan Greenspan

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593384094

Category: Biography & Autobiography

Page: 598

View: 6522

Alan Greenspan ist der bekannteste Banker der Welt. 18 Jahre lang war er als Vorsitzender der amerikanischen Notenbank der mächtigste Mann der Weltwirtschaft – und damit vermutlich mächtiger als der amerikanische Präsident. Niemand verfügt über tiefere Einsichten in die globale Wirtschaft als Greenspan. Jetzt berichtet er erstmals von seinen faszinierenden Erfahrungen und sagt uns, wie sich die Weltwirtschaft entwickeln wird.