Kunst und Körper

Author: Tracey Warr

Publisher: N.A

ISBN: 9780714894270

Category: Body art

Page: 204

View: 550

Mit Leib und Körper

Zur Korporalität in der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik

Author: Ljubinka Petrovic-Ziemer

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839418860

Category: Performing Arts

Page: 428

View: 6538

Die Differenz zwischen Körper und Leib ist radikal - und wird doch erst sinnfällig im Spannungsfeld von Leben und Tod. Solange das Ich lebt und Gebrauch macht vom eigenen Körper, solange der Körper nach eigenen Gesetzmäßigkeiten (re-)agiert, hat das Ich Körper und ist Leib. Trotz dieser markanten Unterscheidbarkeit ist es gerade die Leibdimension, die in den Kulturwissenschaften bisher als Untersuchungsgegenstand vernachlässigt wird. In einer ausführlichen Auseinandersetzung mit leibesphilosophischen Überlegungen, Impulsen aus der Psychologie, aus körperzentrierten Kulturtheorien sowie aus konstruktivistischen Ansätzen entwickelt Ljubinka Petrovic-Ziemer ein interdisziplinär anschlussfähiges körperleib-orientiertes Analysemodell, das sie an Theatertexten der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik erprobt.

Kunst- und Ausdruckstherapien

Ein Handbuch für die psychiatrische und psychosoziale Praxis

Author: Wulf Rössler,Birgit Matter

Publisher: Kohlhammer Verlag

ISBN: 3170275003

Category: Medical

Page: 480

View: 8078

Dieses Handbuch bietet einen systematischen Überblick über den aktuellen Kenntnisstand und die Effekte der Musik-, Bewegungs-, Tanz-, Kunst-, Mal-, Gestaltungs-, Ergo-, Biblio- und Poesietherapie in der klinischen Psychiatrie und psychosozialen Gesundheitsförderung. Der Schwerpunkt liegt auf der Evidenzbasierung von Einzel- oder Gruppenbehandlungen in der Gesundheitsversorgung. Künstlerische, kreative und ausdruckstherapeutische Therapieverfahren werden anhand von Beispielen vermittelt, die zugleich die gelungene Verbindung von Wissenschaft, Theorie und Praxis veranschaulichen. Ansprechendes Bild- und Darstellungsmaterial rundet den Band ab.

Wassermaler und Hungerkünstler

Kunst als Ding und Körper in der Literatur

Author: Tomasz Małyszek

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832525467

Category: Arts in literature

Page: 376

View: 4249

"Fur die meisten Menschen bedeutet die Kunst einen Kontakt mit ihrer Kopie. Es handelt sich grundsatzlich um eine elektronische Reproduktion des Originals, das nicht selten unglaublich gross oder klein -- im Vergleich zu dem Vorbild -- zu sein scheint. Das Hauptmerkmal dieser Massenkultur ist eine absolute Storung der raumlichen Ordnung der Dinge: Man reisst die Bilder von den Wanden und die Skulpturen von dem Boden ab. Montierte Filme werden wieder in Fragmente eingeteilt, und die Musik lasst sich dekomponieren, um nur ihren Platz in digitalisierten Musikbestanden zu finden. Wahrscheinlicher wird in solcher Realitat sowohl die Verdinglichung (Verwandlung in einfache Dinge) als auch die Inkorporation (d. ,h. die Einverleibung, eine Aufnahme in den Korper) derjenigen Kunstwerke, die ihre Beschaffenheit und ihren Kontext verloren haben. Die Kunst kehrt zur Welt der Dinge zuruck, und ihre Avantgarde ist die Literatur, die der gesprochenen und im Alltag gehorten Sprache am nachsten steht." Tomasz Ma{ lyszek, geb. 1971, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller. Er habilitierte sich 2004 an der Universitat Wroc{ law in Polen, wo er jetzt als ausserordentlicher Professor am Institut fur Germanistik beschaftigt ist. Die vorliegende Monographie ist im Rahmen eines Humboldtstipendiums an der Technischen Universitat Berlin entstanden.

Wirksam Handeln im Wandel: Veränderungskompetenz durch kunst- und lösungsorientiertes Coaching

Author: Petra Pfeiffer

Publisher: disserta Verlag

ISBN: 3954257823

Category: Art

Page: 132

View: 8057

Die Autorin untersucht die Wirkungen der kunst- und lösungsorientierten Methodik im Einzelcoaching beim Klienten und im Besonderen den Einfluss des wesentlichen, methoden-spezifischen Merkmals - der künstlerisch, gestalteten Phase - auf die Bildung von gewünschten Fähigkeiten und neuen Handlungsweisen des Klienten. Die methodenrelevante, kunstanaloge Begegnungsgestaltung zwischen Coach, Klient und Werk fördert dabei den erfolgreichen Beratungsprozess. Das Buch stellt einen Arbeitsansatz im Coaching vor, der dem Klienten einen geschützten Raum eröffnet, in dem er seine gewünschten Fähigkeiten zur Bewältigung von Veränderungen entwickeln kann. Anhand von fünf ausgewählten, klar definierten Fähigkeiten (Sprache, Erleben, Gestalten, Erkennen, Problemlösen) werden wichtige Kompetenzen hinsichtlich des Selbstkonzeptes eines Klienten untersucht. Fähigkeiten also, die die Selbststeuerung und die Selbstorganisation unterstützen. Deren positive Veränderung im kunst- und leistungsorientierten Coaching kann, mittels der von der Autorin selbst entwickelten Erhebungsinstrumentarien, nachgewiesen werden. Es zeigte sich, dass die Fähigkeit des eigenen Gestaltungs- und Handlungsvermögens beim Klienten eine zentrale Position auf dem Weg zur angestrebten Veränderung einnimmt. Dies bestätigte gleichzeitig die Grundannahme, dass der Mensch, als Einheit von Seele, Geist und Körper zu ganzheitlichen, d.h. multisensorischen Formulierungen fähig ist. In diesem Coachingansatz steckt ein innovationsförderndes Potenzial, das dem künstlerischen Handeln innewohnt, um eine sofortige und nachhaltig Veränderung zu erreichen.

Die Wahrnehmung von Körperlichkeit in Kunstwerken

Eine interdisziplinäre Untersuchung zur Funktion von Kunst

Author: Aline Vedder

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658062339

Category: Social Science

Page: 210

View: 521

Aline Vedder analysiert die kunst- und gesellschaftstheoretische Bestimmung der Funktion von Kunst für die moderne Gesellschaft. Dazu führt sie mit Blick auf die Wahrnehmung von Körperlichkeit in aktuellen Kunstwerken eine interdisziplinäre Untersuchung durch, die soziologische und neurowissenschaftliche Methoden kombiniert. Sie arbeitet heraus, dass beide Disziplinen gemeinsame Ausgangspunkte für die Analyse der Gesellschaftlichkeit von künstlerischen Wahrnehmungserfahrungen bieten. Durch die Verknüpfung soziologischer und neurowissenschaftlicher Ergebnisse zeigt sie, dass das Potenzial der Kunst darin zu sehen ist, dass durch sie ein neuer Fokus auf die Welt und deren Perspektivität gewonnen werden kann.

Lernzirkel Geometrische Körper

5. und 6. Klasse

Author: Anne Kotlenga

Publisher: Persen Verlag

ISBN: 9783834438133

Category: Education

Page: 51

View: 5095

Eines der obersten Ziele des Geometrieunterrichts ist die Förderung der Raumvorstellung, die einen elementaren Bereich der intellektuellen Entwicklung darstellt. In diesem Lernzirkel wird die visuelle und räumliche Wahrnehmungsfähigkeit durch kopfgeometrische Übungen geschult.Die Schüler und Schülerinnen sammeln selbstständig erste Erfahrungen zum geometrischen Falten, Zeichnen und Messen. Mit abwechslungsreichen Übungen erforschen sie die grundlegenden geometrischen Körper an vielfältigen, handlungsorientierten Lernstationen.

Kunst und ihre Diskurse

Österreichische Kunst in den 80er und 90er Jahren

Author: Carl Aigner,Daniela Hölzl

Publisher: N.A

ISBN: 9783851653892

Category: Arts, Austrian

Page: 211

View: 1279

Kunst und Erinnerung

memoriale Konzepte in der Erzählliteratur des Mittelalters

Author: Ulrich Ernst,Klaus Ridder

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 9783412099022

Category: Literature and society

Page: 325

View: 6299

Kunst und Sehen

Eine Psychologie des schöpferischen Auges

Author: Rudolf Arnheim

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3111501582

Category: Art

Page: 455

View: 1920

Gott, Natur, Kunst und Geschichte

Schelling zwischen Identitätsphilosophie und Freiheitsschrift

Author: Christian Danz,Jörg Jantzen

Publisher: V&R unipress GmbH

ISBN: 3899716795

Category: Religion

Page: 192

View: 5227

English summary: The contributions to this volume discuss the philosophical development of Friedrich Wilhelm Joseph Schelling (1775-1854) in the first half of the 19th century. In 1801, Schelling presented a broad concept for a systematic philosophy in which all of Nature and the whole spiritual world are understood as phenomena of one and the same principle. In 1809, he presented his Philosophical Inquiries into the Essence of Human Freedom, a conception that appears to contradict the system drafted in 1801. Schelling scholars fiercely dispute over this phase between his philosophy of identity and his treatise on freedom. The contributions to this volume clearly show for the first time the development of Schelling's philosophy leading up to his treatise on freedom as a continuation of his earlier work. In this way, important issues concerning the development of Schelling's philosophy are clarified, and are of interest far beyond the narrower field of Schelling scholarship. German text. German description: Die Beitrage thematisieren die philosophische Entwicklung Friedrich Wilhelm Joseph Schellings (1775-1854) im ersten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts. Schelling hatte 1801 einen umfassenden Entwurf einer systematischen Philosophie vorgelegt, in dem die gesamte Natur und die gesamte Geisteswelt als Erscheinungen ein und desselben Prinzips verstanden werden. Im Jahre 1809 legte er mit der Schrift Philosophische Untersuchungen uber das Wesen der menschlichen Freiheit eine Konzeption vor, die dem Systementwurf von 1801 scheinbar widerspricht. In der Schelling-Forschung ist diese Entwicklungsphase zwischen Identitatsphilosophie und Freiheitsschrift heftig umstritten. Die Beitrage des Bandes machen nun erstmals die Entwicklung der Philosophie Schellings hin zur Freiheitsschrift als eine kontinuierliche Weiterentwicklung seines Ansatzes von 1801 deutlich. Damit kommt es zu einer Klarung wichtiger werkgeschichtlicher Entwicklungsprobleme in der Philosophie Schellings, die weit uber den engeren Bereich der Schelling-Forschung von Interesse sind.