International Political Theory

Rethinking Ethics in a Global Era

Author: Kimberly Hutchings

Publisher: SAGE

ISBN: 0761955151

Category: Political Science

Page: 208

View: 6012

'A lucid, comprehensive analysis of normative approaches to international relations, and an original contribution to critical theory' - Andrew Linklater, University of Keele `Hutchings combines a valuable account of the current state of the art with a lucid expositon of her own, highly distinctive, position. This will be required reading for students in international political theory, and indeed anyone interested in normative issues in international relations' - Chris Brown, London School of Economics and Political Science Providing an invaluable overview of the competing schools of thought in traditional and contemporary international theory, this book

Gender, Violence and Popular Culture

Telling Stories

Author: Laura J. Shepherd

Publisher: Routledge

ISBN: 0415517958

Category: Political Science

Page: 153

View: 9917

This book examines the intersection of gender and violence in popular culture. Drawing on the latest thinking in critical international relations, media and cultural studies and gender studies, it focuses in particular on a number of popular TV shows including Angel, Buffy the Vampire Slayer, Firefly, Generation Kill, The Corner and The West Wing. The book makes a unique theoretical contribution to the ‘narrative turn’ in International Relations by illustrating the ways in which popular culture and global politics are intertwined and how we make sense of our worlds through these two frames. Methodologically, the book enhances discourse-theoretical analysis in IR through its incorporation of methods from narratology and film studies. The book proposes an aesthetic ethicopolitical approach to global politics which challenges us to interrogate how it becomes possible that we think what we think, it challenges the truths that we hold to be self-evident and that which we take to be common sense. It demands that we think carefully, critically, uncomfortably, about our world(s) – even when we’re ‘only’ watching television.

Books in Print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: American literature

Page: N.A

View: 2044

Books in print is the major source of information on books currently published and in print in the United States. The database provides the record of forthcoming books, books in-print, and books out-of-print.

Grundsätze sozialer Gerechtigkeit

Author: David Miller

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593381524

Category: Philosophy

Page: 382

View: 3780

Philosophische Theorien der Gerechtigkeit nehmen die Vielfalt alltäglicher Gerechtigkeitsurteile selten zur Kenntnis. Anders dagegen David Miller: Ausgehend von einer Analyse der Kontexte, in denen die in der Gesellschaft kursierenden Gerechtigkeitsvorstellungen entstehen, zeigt er deren Vielgestaltigkeit – und ihren philosophischen Gehalt. Er identifiziert drei Grundsätze, die allen Vorstellungen von sozialer Gerechtigkeit zugrunde liegen: Bedarf, Verdienst und Gleichheit. Seine zentrale These ist, dass mit den unterschiedlichen Formen menschlicher Beziehungen der jeweilige Stellenwert dieser Grundsätze variiert. Millers klar und unprätentiös geschriebenes Buch verdient es, in einem Atemzug mit den Werken von Rawls und Walzer genannt zu werden. Glanzstücke seiner Argumentation sind unter anderem seine Bemerkungen zur Rolle von Glück bei der Beurteilung von Leistungen für das Gerechtigkeitsempfinden.

Controversies in Globalization

Contending Approaches to International Relations

Author: Peter M. Haas,John A. Hird

Publisher: CQ Press

ISBN: 1483301168

Category: Political Science

Page: 648

View: 2409

Debate style readers can be powerful teaching tools, but only if the readings really speak to one another; otherwise, the crux of the debate is lost on students. Peter M. Haas and John M. Hird's Controversies in Globalization solves this issue by inviting 17 pairs of scholars and practitioners to write specifically for the volume, directly addressing key questions in international relations through concise "yes" and "no" pieces on topics related to security, political economy, the environment, public health, democracy, demography, and social issues. At the request of reviewers, new to this edition are three chapters covering the financial crisis, maritime security, and international conflict. Chapter headnotes written by the editors effectively frame each debate and make clear what is at stake from both theoretical and practical perspectives. Concluding discussion questions in each chapter encourage critical thinking and analysis.

Fremde in unserer Mitte

Politische Philosophie der Einwanderung

Author: David Miller

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518754262

Category: Philosophy

Page: 330

View: 5171

Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Forthcoming Books

Author: R.R. Bowker Company. Department of Bibliography

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 9957

Kleine Geschichte des Neoliberalismus

Author: David Harvey

Publisher: Rotpunktverlag

ISBN: 3858695289

Category: Political Science

Page: 280

View: 9391

Neoliberalismus ist eine Doktrin. Sie besagt, dass der Markt an sich eine Ethik darstellt und in der Lage ist, alles menschliche Tun und Trachten in die richtigen Bahnen zu lenken. Seit rund dreißig Jahren ist der Neoliberalismus aber auch politische Praxis, und viel ist darüber schon publiziert worden. Doch David Harvey legt mit diesem Buch das "lebendigste, lesenswerteste, verständlichste und kritischste Handbuch über den Neoliberalismus vor, das es derzeit gibt". (Leo Panitch, Professor für vergleichende politische Ökonomie an der York-Universität in Toronto) Harvey rekapituliert die Geschichte des Neoliberalismus, wobei nicht nur die allgemein bekannten "Pioniere" Thatcher und Reagan zu Ehren kommen, sondern auch das neoliberale "Modellland" Chile (unter Diktator Pinochet) oder das China des Deng Xiaoping. Er beschreibt den rasanten globalen Siegeszug der neoliberalen politischen Praxis in den 90er-Jahren und analysiert deren verheerende Auswirkungen in den meisten Ländern des Globus. Er zeigt aber auch anhand zahlreicher Beispiele, wie mit Zahlenmaterial gemogelt wird, um den "Erfolg" des Neoliberalismus zu beweisen. Nach diesem Buch wird das nicht mehr so einfach möglich sein.

Homo sacer

Die souveräne Macht und das nackte Leben

Author: Giorgio Agamben

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351878420X

Category: Philosophy

Page: 224

View: 9046

Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.

Annuaire Des Organisations Internationales

Author: N.A

Publisher: Yearbook of International Orga

ISBN: N.A

Category: Associations, institutions, etc

Page: N.A

View: 2514

Beginning in 1983/84 published in 3 vols., with expansion to 6 vols. by 2007/2008: vol. 1--Organization descriptions and cross references; vol. 2--Geographic volume: international organization participation; vol. 3--Subject volume; vol. 4--Bibliography and resources; vol. 5--Statistics, visualizations and patterns; vol. 6--Who's who in international organizations. (From year to year some slight variations in naming of the volumes).

Epistemischer Ungehorsam

Rhetorik der Moderne, Logik der Kolonialität und Grammatik der Dekolonialität

Author: Walter D. Mignolo

Publisher: N.A

ISBN: 9783851326338

Category:

Page: 206

View: 1843

Was ist ein Migrationsregime? What Is a Migration Regime?

Author: Andreas Pott,Christoph Rass,Frank Wolff

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658205326

Category: Social Science

Page: 330

View: 6896

Der Begriff des Migrationsregimes erfreut sich großer Beliebtheit. Er verspricht einen analytischen Zugriff auf die Komplexität der Beziehung von Migration und Regulation. Dabei wird er jedoch sehr unterschiedlich genutzt und gedeutet. Die Herausgeber des Sammelbandes verstehen diese Vielstimmigkeit als einen Aufruf zur Debatte. Aufbauend auf einem längeren Austauschprozess auf Tagungen und Workshops haben sie Forscher*innen, die zentrale Fachrichtungen einer interdisziplinären Migrationsforschung und deren unterschiedliche Perspektiven vertreten, eingeladen, die Grundannahmen, Potentiale und Herausforderungen des Ansatzes zu diskutieren. Die so versammelten kritischen Einsichten in ein Schlüsselkonzept der modernen Migrationswissenschaft leuchten Wege aus, wie Fragen von Machtverteilung, Agency und Aushandlung systematischer in die Migrationsforschung einbezogen werden können.

Das andere Geschlecht

Sitte und Sexus der Frau

Author: Simone de Beauvoir

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644051615

Category: Social Science

Page: 944

View: 3046

Das berühmte Standardwerk von Simone de Beauvoir. Die universelle Standortbestimmung der Frau, die aus jahrtausendealter Abhängigkeit von männlicher Vorherrschaft ausgebrochen ist, hat nichts an Gültigkeit eingebüßt. Die Scharfsichtigkeit der grundlegenden Analyse tritt in der Neuübersetzung noch deutlicher hervor.

Menschenrechte und Volkssouveränität in Europa

Gerichte als Vormund der Demokratie?

Author: Gret Haller,Klaus Günther,Ulfrid Neumann

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593392836

Category: Political Science

Page: 312

View: 1012

Was als Grund- und Menschenrechte gelten soll, muss von den Berechtigten immer wieder ausgehandelt werden. Wie das geschieht und wie spannungsreich dieser Prozess ist, zeigt dieser Band. International sind vor allem die Gerichte von Bedeutung, so der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg und der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Auf der nationalen Ebene geht es um die Zuteilung von Kompetenzen an verfassungsgebende Versammlungen, Parlamente und Gerichte. Deutlich wird, dass trotz aller Vereinheitlichungen in Europa eine große nationale Vielfalt besteht.

Sexus und Herrschaft

Die Tyrannei des Mannes in unserer Gesellschaft

Author: Kate Millett

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462411209

Category: Social Science

Page: 496

View: 7236

»Sexus und Herrschaft« ist Kate Milletts erstes Buch. Es erschien 1969 und machte die Autorin über Nacht berühmt. Übersetzungen in zahlreiche Sprachen folgten. Kate Millett stellt in ihrem Buch die These auf, daß Sexualität ein politisches Instrument ist und der Koitus, die scheinbar intimste Beziehung zwischen den Geschlechtern, dem Patriarchat zur Unterdrückung und Demütigung der Frau dient. Als Beleg für ihre These analysiert sie die Werke von Autoren wie D. H. Lawrence, Henry Miller, Norman Mailer, Jean Genet. Das Buch gehört seit seinem Erscheinen zu den Standardwerken der Frauenbewegung.