Der Hinduismus

Author: Helmuth von Glasenapp

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: 9783487410357

Category:

Page: 7

View: 3039

Hinduismus für Dummies

Author: Johanna Buß

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527642366

Category: Religion

Page: 352

View: 9342

Jeder hat schon einmal von Heiligen Kühen, von Gurus, von Witwenverbrennung und den Tausenden Göttern im Hinduismus gehört. Bollywood-Filme sind Kult und indische Tanzgruppen touren mit großem Erfolg durch Europa. Aber wer weiß schon, dass jeder Inder hinter diesen bunten Darstellungen die jahrtausende alten hinduistischen Schriften erkennt. Und wer weiß, dass der Buddhismus aus dem Hinduismus hervorgegangen ist. "Hinduismus für Dummies" führt in diese so fremde Religion ein und hilft damit auch, das moderne Indien besser zu verstehen.

Der Hinduismus

Geschichte und Gegenwart

Author: Axel Michaels

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406549748

Category:

Page: 460

View: 1082

Mehr zum Buch Axel Michaels' umfassende Einführung in den Hinduismus gilt inzwischen als Standardwerk. Das Buch macht mit der Geschichte des Hinduismus und seinen klassischen Texten vertraut, beschreibt aber auch anschaulich die alltägliche Religiosität. Es erläutert die verschiedenen Riten und Feste, die Bedeutung der unzähligen Götter, das Kastensystem und nicht zuletzt die hinduistischen Vorstellungen von Raum und Zeit, Tod, Wiedergeburt und Erlösung. (Quelle: www.chbeck.de).

Hinduismus: Leben mit den Göttern - Lebensgestaltung im Alltag

Author: Nina Bauhaus

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640849590

Category:

Page: 24

View: 8312

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Gottfried Wilhelm Leibniz Universitat Hannover (Institut fur Theologie und Religionswissenschaft), Veranstaltung: Grundkurs Hinduismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Wahrend der Auseinandersetzung mit dem Hinduismus begegnet man in nahezu allen Ausfuhrungen uber diesen breiten Themenkomplex dem Wort der Vielfalt. Sie zeigt sich bereits bei dem Versuch, den Hinduismus begrifflich gegenuber anderen Religionen und Kulturen abzugrenzen, da zum Hinduismus eine Fulle von Religionen oder Sekten, Philosophien, Lebensweisen und Kulte zahlen, die sich weder vollstandig benennen, noch in korrekter Weise voneinander differenzieren lassen. So farbenfroh und lebhaft wie das Fruhlingsfest Holi, bei dem buntes Pulver und gefarbtes Wasser uberall umhergeworfen werden und so fur faszinierende Eindrucke sorgen, so bunt sind auch die Abbildungen unzahliger Gotterbilder und Statuen, hinter denen sich die verschiedenartigsten, oft ambivalente Charaktere verbergen. Abwechslungsreich und vielschichtig gestaltet sich auch der Alltag der Menschen, die im Hinduismus leben und mit ihm uber ein breites Angebot an Moglichkeiten nach der Erlosung moksha aus dem ewigen Wiedergeburtenkreislauf suchen. Mit dem Alltag, den Lebensabschnitten und mit den Feierlichkeiten und Riten, die diese Abschnitte begleiten, befasst sich die vorliegende Hausarbeit. Besonderheiten, die sich aus dem Kastensystem ergeben, finden ebenso Berucksichtigung, wie die Stellung der Frau im Hinduismus. Die Schlussbemerkung beinhaltet das Fazit der Eindrucke und bildet das Ende der Arbeit."

Der Hinduismus

Author: Heinrich von Stietencron

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406616283

Category: Religion

Page: 128

View: 5208

Der Hinduismus fasziniert und verwirrt Europäer durch den Reichtum und die Farbigkeit seiner Formen, die starke Emotionalität in der religiösen Praxis und die Tiefe des theologisch-philosophischen Nachdenkens über das Wesen von Mensch und Welt. Dieses Buch bietet einen Überblick über die rund 3 000 Jahre alte religiöse Tradition von der vedischen Religion bis zum modernen Hinduismus. Es erläutert die unterschiedlichen heiligen Schriften und stellt die wichtigsten Götter einer unüberschaubar vielgestaltigen Götterwelt vor. Besonderes Augenmerk gilt dem gegenwärtigen gelebten Hinduismus und seinen national-politischen, von den Erfahrungen der Kolonialzeit und des Freiheitskampfes geprägten Aspekten. Eine Zeittafel, Literaturhinweise und ein Register runden diese Einführung ab.

Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen Hinduismus und Buddhismus

Schriften 1916-1920

Author: Max Weber

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161468391

Category: Social Science

Page: 415

View: 7061

English summary: The Max Weber-Studienausgabe (MWS) renders Max Weber's works and speeches accessible to a large audience, using the complete and reliable Max Weber-Gesamtausgabe (MWG) as its basis while deliberately dispensing with its editional apparatus. It has however been laid out in such a manner that the reader can easily fall back on the MWG.This is a critical edition of Max Weber's Hinduism and Buddhism, the second of Max Weber's studies on the Economic Ethics of World Religions which followed his famous studies on the relationship between the Protestant ethic and sectarian Protestantism and the spirit of capitalism. This edition offers not only the original text but also an introduction, an editorial report and editorial comments and is thus indispensable for Indologists, for cultural anthropologists and for all those studying the history of various religions. German description: Die Max Weber-Studienausgabe (MWS) will die Schriften und Reden Max Webers auf der gesicherten Textgrundlage der Max Weber-Gesamtausgabe (MWG) allgemein zuganglich machen, unter Verzicht auf den editorischen Apparat. Doch ist sie so angelegt, dass dem Benutzer der Ruckgriff auf die MWG jederzeit moglich ist. Deshalb folgt die Studienausgabe in Textkonstitution und Anordnung der Texte durchgangig der MWG. Um dem Leser daruber hinaus das Aufsuchen von Fundstellen zu erleichtern, sind am Fuss jeder Seite die entsprechenden Seitenzahlen der MWG angegeben. Ausserdem wird auf die gangigen Ausgaben verwiesen, die bisher in der Sekundarliteratur gebrauchlich sind.Der vorliegende Band ist eine textkritische Edition des von Max Weber fur den zweiten Band der Gesammelten Aufsatze zur Religionssoziologie uberarbeiteten zweiten Teils der unter dem Titel Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Vergleichende religionssoziologische Versuche vorgelegten bahnbrechenden kulturvergleichenden Studien. Hinduismus und Buddhismus erscheint hier erstmals in historisch-kritischer Edition. Dieses in der ganzen Welt, nicht zuletzt in Indien selbst, vielbeachtete Werk ist nicht nur wissenschafts- und methodologiegeschichtlich von grosser Bedeutung, sondern ist als beispielhafte Kulturanalyse Indiens nach wie vor ein Standardwerk zur indischen Religiositat, insbesondere zum Hinduismus und zum Buddhismus. Der Anhang bietet ausfuhrliche Informationen uber die Textgrundlage dieser Ausgabe und uber die Entstehung der Schriften. In einem Abschnitt Zur Textkonstitution werden die editorischen Grundsatze der MWG dargelegt und die fur die Studienausgabe notwendigen Erganzungen. Insbesondere wird mitgeteilt, wann und in welcher Weise Emendationen am Text vorgenommen wurden. Unter der Uberschrift Zur Entstehung und Uberlieferung der Texte berichten die Herausgeber uber die Entstehungsgeschichte der Texte und den zeit- und werkgeschichtlichen Kontext. Am Ende des Bandes folgen Verzeichnisse und Register.

Übergangsrituale im Hinduismus am Beispiel von Hochzeitsritualen

Author: Dajana Geffken

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656080704

Category:

Page: 48

View: 8990

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,7, Universitat Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1Einleitung2 2Ubergangsrituale im Hinduismus6 3Vivaha - das Hochzeitsritual7 3.1Bedeutung und Symbolik der Ehe7 3.2Hochzeitsvorbereitungen8 3.2.1Das Ehe-Arrangement8 3.2.2Mitgift und Geschenke9 3.2.3Polygamie und Kinderehen9 3.3Typen der Ehe9 3.4Zeremonie und verbindende Rituale10 3.4.1Rites de seperation - Die Vorbereitungen11 3.4.2Rites de marge - Die Durchfuhrung der Hochzeit11 3.4.3Rites d'aggregation - Die Braut wird heimgefuhrt14 4Hindu-Hochzeit im modernen Indien (und bei Indern im Ausland)14 Literaturverzeichnis19

Stundenkonzept für die Sekundarstufe I: Hinduismus - Das Kastensystem in Indien

Spielen im Unterricht

Author: Josephine Ernst

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640422481

Category:

Page: 36

View: 1641

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Ethik, Note: 2,7, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Institut fur Philosophie (Fachdidaktik)), Veranstaltung: Religionsphilosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Spielen findet im Unterricht laut verschiedenen Forschungsliteraturen in mannigfachen Varianten immer mehr Eingang in den Unterricht der Bundesrepublik. Diverse Ansatze von Spieltheorien bilden dazu die Grundlage. Die vielen unterschiedlichen Spielformen, wie zum Beispiel das Planspiel, Rollenspiel oder die Fallstudie lassen sich nur schwer gegeneinander abgrenzen. Dies soll auch nicht die Aufgabe der vorliegenden Arbeit sein. Aus diesem Grund werden aus variierenden Programmen einzelne Bruchstucke entnommen, um sie fur Nachfolgendes gewinnbringend nutzbar zu machen. Dabei wird wichtig sein, dass Spielen im Unterricht sehr zeitaufwendig ist. Deswegen werden fur eine relativ kleine Einsicht in ein religioses System der Gegenwart mindestens vier Unterrichtsstunden eingeraumt, die allerdings nicht den Abschluss dieses Wissensgebietes darstellen konnen. Der Hinduismus, im Besonderen das Kastenwesen Indiens soll der Gegenstand der Unterrichtsstunden sein. Idealerweise wird von zwanzig SchulerInnen ausgegangen. Variationen des Konzepts ergeben sich dann spontan mit Schwankungen dieser Zahl. Verorten lasst sich das Thema in seiner Umsetzung in der achten oder neunten Klasse, je nach Entwicklungsstand der Klasse und Einordnung in Themenkomplexe. Die SchulerInnen vergleichen ethische Grundforderungen und Normen dieser Religion ...] mit ... eigenen Normen und Wertvorstellungen." Im Vordergrund stehen dabei im Folgenden das hinduistische Leben und die alltaglichen Brauchtumer, auch anhand von Beispielen mit unterschiedlich starkem Realitatsgehalt. Das Erkennen der Zusammenhange zwischen dem Leben und dem Glauben eines Hindus sind dafur ausschlaggebend. Die Darstellung des Kastenwesens wird oft mit der Religion des Hinduismus in einem Atemzug genannt. Sicherlich sind

Hinduismus

ein Schnellkurs

Author: Werner Scholz

Publisher: N.A

ISBN: 9783832190705

Category:

Page: 200

View: 1778

Hinduismus für Dummies

Author: Johanna Buß

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527703500

Category:

Page: 352

View: 6150

Jeder hat schon einmal von Heiligen Kühen, von Gurus, von Witwenverbrennung und den Tausenden Göttern im Hinduismus gehört. Bollywood-Filme sind Kult und indische Tanzgruppen touren mit großem Erfolg durch Europa. Aber wer weiß schon, dass jeder Inder hinter diesen bunten Darstellungen die jahrtausende alten hinduistischen Schriften erkennt. Und wer weiß, dass der Buddhismus aus dem Hinduismus hervorgegangen ist. "Hinduismus für Dummies" führt in diese so fremde Religion ein und hilft damit auch, das moderne Indien besser zu verstehen.

Hinduismus und Kastenwesen in Indien - Früher und Heute

Author: Irina Eversmeyer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640330412

Category:

Page: 62

View: 8182

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Regionalgeographie, Note: 1,0, Universitat Vechta; fruher Hochschule Vechta, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es um die Auswirkungen des Hinduismus und des Kastenwesens in Indien - insbesondere auf die Wirtschaftssektoren - fruher und heute.

Der Hinduismus - Darstellung einer 'fremden' Weltreligion

Author: Thomas Eissing

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638669076

Category:

Page: 60

View: 2866

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,0, Universitat der Bundeswehr Munchen, Neubiberg (Institut fur Theologie und Gesellschaft), Veranstaltung: Grundlagen christlicher Ethik, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Es soll bei der Darstellung dieser ausserst komplexen Glaubensstromung jedoch auch auf einen Aspekt eingegangen werden: inwiefern die Ansichten des Hinduismus mit denen des griechisch- christlichen Abendlandes korrelieren, ja ubereinstimmen. Insbesondere die griechischen Klassiker werden hierbei von Interesse sein. Zur Vorgehensweise hierbei gilt es anzumerken, dass zunachst die Glaubenswelt der Hindus in ihren Grundzugen dargestellt werden soll, wobei angestrebt wird, die fur Outsider" der hinduistischen Lebenswelt sich recht komplex darstellenden Glaubensinhalte auf eine grosse Linie herunterzubrechen. Dies soll dadurch erreicht werden, dass weit verbreiteten beziehungsweise allgemeingultigen Ansichten und Glaubenssatzen der hinduistischen Vorstellungswelten der Vorrang vor den eventuell voneinander abweichenden konfessionsbedingten Uberzeugungen in Einzelaspekten eingeraumt wird. Im Anschluss soll versucht werden, die (wie sich noch zeigen wird) recht gross scheinende Distanz zwischen westlichen" und ostlichen" Religions- Grundsatzen durch eine Art Synopse" zu verkurzen, indem ausgewahlte Aspekte der beiden Kulturkreise, welche sich durch eine zum Teil gravierende Ahnlichkeit auszeichnen, nebeneinander gestellt werd

Hinduismus und Kastenwesen in Indien

Früher und Heute

Author: Irina Eversmeyer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638459438

Category: Social Science

Page: 54

View: 3174

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Regionalgeographie, Note: 1,0, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es um die Auswirkungen des Hinduismus und des Kastenwesens in Indien - insbesondere auf die Wirtschaftssektoren - früher und heute.

Das Kastensystem im Hinduismus

Author: Bettina Kuß

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638709647

Category:

Page: 64

View: 1454

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,0, Bergische Universitat Wuppertal (Bergische Universitat Wuppertal), Veranstaltung: Der Hinduismus - die alteste Weltreligion, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Darstellung des Kastensystems auf dem indischen Subkontinent. Entstehung der Kasten, Kastenordungen, die Kaste im sozialem Wandel,, Abstract: Auf dem indischen Subkontinent leben derzeit ca. 1,112 Milliarden Einwohner, dessen Zahl jahrlich um ca. 1,4% - das entspricht ca.15Mio. Einwohner - ansteigt . Diese Einwohner unterscheiden sich nicht nur in ihrer Nationalitat, sondern sie teilen sich auch, je nach Geburtsstand und Berufsgruppe hierarchisch in so genannte Kasten auf. Aber was sind diese Kasten eigentlich und wodurch unterscheiden sie sich? Zunachst einmal muss differenziert werden in Kasten (jAtis) und Stande (varAEas) . Es gibt vier bzw. funf grosse varAEas und mehr als 2000 jAtis . Die varAEas lassen sich vergleichen mit dem europaischen Schichtsystem von Unter-, Mittel- und Oberschicht. Die jAtis sind die darin anzutreffenden Untergruppen, die uberwiegend an ihren Geburtsorten, Familiengeschichten, Berufs- und Glaubensrichtungen klassifiziert werden. Je heller die Hautfarbe eines Einwohners ist, desto hoher ist seine Stellung im hierarchischen System. Dies lasst sich darauf zuruckfuhren, dass die europaischen Einwanderer eine hellere Hautfarbe als die indischen Ureinwohner hatten, von denen sie sich nach unten hin abgrenzen wollten, und es auch heute immer noch tun . Ulrich Schneider definiert die Kaste als eine auf realer Verwandtschaft basierende Gemeinschaft, in die der einzelne hineingeboren wird, die als solche anderen gleichartigen Gemeinschaften gegenuber steht und oft mit ihnen uber riesige Flachen hinweg in Symbiose lebt." Bei Glasenapp findet sich erganzend folgende Definition: Diese Kasten [...] sind endogame Gruppen von Personen

Der politische Hinduismus

indische Denker zwischen religiöser Reform und politischem Erwachen

Author: Hans-Joachim Klimkeit

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447022149

Category: Religion

Page: 325

View: 4649

Hinduismus im Westen - Die Bhagwan-Bewegung

Author: Carolyn Scheerschmidt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363857802X

Category: Religion

Page: 14

View: 8755

Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Veranstaltung: Einführung in die Religionsgeschichte, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Hinduismus gehört zu den großen Religionen der Erde. Seine Bezeichnung stammt jedoch nicht von seinen Anhängern selbst. Der Begriff des „Hindu“ ist eine Ableitung der am Fluss Sindu lebenden Urbewohner. Heute stellt er eine Sammelbezeichnung für alle seine religiösen Ausprägungen dar. Der Buddhismus und der Jainismus werden jedoch nicht dazugezählt. Sie sind als eigenständige Religionsformen zu betrachten. Dennoch stehen sie in enger Verflechtung mit dem Hinduismus. Es gibt keine einheitliche Organisation, keine zentrale Führung, kein Glaubensbekenntnis, keine geschlossene dogmatische Lehre und auch keinen Religionsstifter, wie etwa einen Buddha oder einen Jesus. Trotzdem ist der Hinduismus eine der ältesten Religionen. Ausgrabungen führten seine Wurzeln bis ins fünfte Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung zurück. Übereinstimmung finden die verschiedenen hinduistischen Religionsformen hinsichtlich der Lehre von Leben, Tod und Erlösung. Jeder Mensch ist für seine Taten verantwortlich. Er schafft damit ein Karma, das sein zukünftiges Leben bestimmt. Samsara bezeichnet dabei die Lehre vom Kreislauf der Wiedergeburten. Ziel eines jeden Hindu ist es dabei aus diesem Leiden des „ewigen“ Wiedergeborenwerdens auszubrechen. Ein erster Schritt, das zu erreichen, ist ein Leben entsprechend dem Dharma zu führen, dem Gesetz, das für seine Kaste moralische und sittliche Werte beschreibt. Religion ist im Hinduismus das Leben. Wie er in die westliche Welt gelangte und sich heute gerade in der modernen Gesellschaft großer Popularität erfreut, ist die Aufgabe, die ich mir für diese Hausarbeit stelle. Grundlage hierfür bildet das Referat, welches ich im vergangenen Semester zur gleichnamigen Thematik gehalten habe. Ich beginne mit einleitenden Worten zu den Ursachen der Ansiedlung der hinduistischen Religion in den westlichen Ländern. Daraufhin versuche ich eine Einteilung hinduistischer Glaubensgemeinschaften am Kriterium des Guru-Typus. Eine Bewegung ableitend der spezifischen Art des Gurus, die Bhagwan- Bewegung, ist anschließend das zu bearbeitende Thema. Die Klärung einzelner Probleme während der Bearbeitung dieses Themenbereiches wird den Schluss meiner Hausarbeit einnehmen.

Der Hinduismus

Author: Gottfried Hierzenberger

Publisher: marixverlag

ISBN: 3843802475

Category: Religion

Page: 158

View: 8153

Der Hinduismus ist die älteste der Weltreligionen, seine Wurzeln reichen weit in die Vorgeschichte zurück. Das Besondere dieser bis heute lebendig gebliebenen, ungeheuer komplexen Religion ist ihre Vielschichtigkeit, Toleranz und Kreativität, aus der heraus sich nicht nur der Buddhismus und Jainismus entwickelt haben, sondern - in der Auseinandersetzung mit dem Islam – auch die Religion der Sikh. Durch die Begegnung mit dem modernen Europa wurde die indische Geistesgeschichte auch westlichen Menschen erschlossen. "Der Hinduismus" vermittelt einen allgemein verständlichen Zugang zur bunten und faszinierenden Welt dieser ältesten lebendig gebliebenen Weltreligion.