Golden Rule

The Investment Theory of Party Competition and the Logic of Money-Driven Political Systems

Author: Thomas Ferguson

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022616201X

Category: Political Science

Page: 440

View: 4092

"To discover who rules, follow the gold." This is the argument of Golden Rule, a provocative, pungent history of modern American politics. Although the role big money plays in defining political outcomes has long been obvious to ordinary Americans, most pundits and scholars have virtually dismissed this assumption. Even in light of skyrocketing campaign costs, the belief that major financial interests primarily determine who parties nominate and where they stand on the issues—that, in effect, Democrats and Republicans are merely the left and right wings of the "Property Party"—has been ignored by most political scientists. Offering evidence ranging from the nineteenth century to the 1994 mid-term elections, Golden Rule shows that voters are "right on the money." Thomas Ferguson breaks completely with traditional voter centered accounts of party politics. In its place he outlines an "investment approach," in which powerful investors, not unorganized voters, dominate campaigns and elections. Because businesses "invest" in political parties and their candidates, changes in industrial structures—between large firms and sectors—can alter the agenda of party politics and the shape of public policy. Golden Rule presents revised versions of widely read essays in which Ferguson advanced and tested his theory, including his seminal study of the role played by capital intensive multinationals and international financiers in the New Deal. The chapter "Studies in Money Driven Politics" brings this aspect of American politics into better focus, along with other studies of Federal Reserve policy making and campaign finance in the 1936 election. Ferguson analyzes how a changing world economy and other social developments broke up the New Deal system in our own time, through careful studies of the 1988 and 1992 elections. The essay on 1992 contains an extended analysis of the emergence of the Clinton coalition and Ross Perot's dramatic independent insurgency. A postscript on the 1994 elections demonstrates the controlling impact of money on several key campaigns. This controversial work by a theorist of money and politics in the U.S. relates to issues in campaign finance reform, PACs, policymaking, public financing, and how today's elections work.

Monetary Economies of Production

Banking and Financial Circuits and the Role of the State

Author: Louis-Philippe Rochon,Mario Seccareccia

Publisher: Edward Elgar Publishing

ISBN: 1781003955

Category: Business & Economics

Page: 304

View: 8979

With its central focus on money and its link with the production sphere, this book explores how best to adapt the fundamental ideas of the circulationist perspective to achieve a better understanding of the financialisation of the productive apparatus

Issues in American Politics

Polarized politics in the age of Obama

Author: John Dumbrell

Publisher: Routledge

ISBN: 1134059159

Category: Political Science

Page: 196

View: 7257

This wide ranging book provides readers with a reliable and lively guide to contemporary American political practices, processes and institutions. Essays in the proposed volume will cover phenomena such as the Tea Party upsurge in the Republican Party, Obama’s health care reforms, recent changes to campaign funding emanating from the key Citizens’ United Supreme Court decision, US foreign policy after the War on Terror, Obama's presidential strategy and issues relating to polarisation and partisanship in US politics. This work is essential reading for all students of American Politics and US Foreign Policy.

Ruling Capital

Emerging Markets and the Reregulation of Cross-Border Finance

Author: Kevin P. Gallagher

Publisher: Cornell University Press

ISBN: 0801454603

Category: Political Science

Page: 232

View: 6408

In Ruling Capital, Kevin P. Gallagher demonstrates how several emerging market and developing countries (EMDs) managed to reregulate cross-border financial flows in the wake of the global financial crisis, despite the political and economic difficulty of doing so at the national level. Gallagher also shows that some EMDs, particularly the BRICS coalition, were able to maintain or expand their sovereignty to regulate cross-border finance under global economic governance institutions. Gallagher combines econometric analysis with in-depth interviews with officials and interest groups in select emerging markets and policymakers at the International Monetary Fund, the World Trade Organization, and the G-20 to explain key characteristics of the global economy. Gallagher develops a theory of countervailing monetary power that shows how emerging markets can counter domestic and international opposition to the regulation of cross-border finance. Although many countries were able to exert countervailing monetary power in the wake of the crisis, such power was not sufficient to stem the magnitude of unstable financial flows that continue to plague the world economy. Drawing on this theory, Gallagher outlines the significant opportunities and obstacles to regulating cross-border finance in the twenty-first century.

Trading blows

party competition and U.S. trade policy in a globalizing era

Author: James Shoch

Publisher: The University of North Carolina Press

ISBN: 9780807826461

Category: Business & Economics

Page: 388

View: 4280

For the past two decades, trade policy has been high on the American political agenda, thanks to the growing integration of the United States into the global economy and the wealth of debate this development has sparked. Although scholars have explored many aspects of U.S. trade policy, there has been little study of the role played by party politics. With Trading Blows, James Shoch fills that gap. Shoch offers detailed case studies of almost all of the major trade issues of the Reagan, Bush, and Clinton eras, including administrative and legislative efforts to curb auto, steel, and other imports and to open up markets in Japan and elsewhere, as well as free-trade initiatives such as the North American Free Trade Agreement (NAFTA), the General Agreement on Tariffs and Trade (GATT) treaty that concluded the Uruguay Round of international trade talks, the extension of presidential fast-track trade negotiating authority, and the approval of permanent normal trade relations with China. In so doing, he explains the complex patterns of party competition over U.S. trade policy since 1980 and demonstrates the significant impact that party politics has had on the nation's recent trade policy decisions.

Books in Print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: American literature

Page: N.A

View: 3759

Books in print is the major source of information on books currently published and in print in the United States. The database provides the record of forthcoming books, books in-print, and books out-of-print.

America, History and Life

Author: Eric H. Boehm

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: United States

Page: N.A

View: 7284

Provides historical coverage of the United States and Canada from prehistory to the present. Includes information abstracted from over 2,000 journals published worldwide.

Philosophie des Geldes

Author: Georg Simmel

Publisher: FV Éditions

ISBN: 2366687516

Category: Philosophy

Page: 400

View: 7956

"Das Geld steht vermöge der Abstraktheit seiner Form jenseits aller bestimmten Beziehungen zum Raum: Es kann seine Wirkungen in die weitesten Fernen erstrecken, ja, es ist gewissermaßen in jedem Augenblick der Mittelpunkt eines Kreises potenzieller Wirkungen." G. Simmel Inhaltsverzeichnis : . Wert und Geld . Der Substanzwert des Geldes . Das Geld in den Zweckreihen . Die individuelle Freiheit . Das Geldäquivalent personaler Werte . Der Stil des Lebens

Vorstufen zur Demokratie-Theorie

Author: Robert Alan Dahl

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783165367911

Category: Law

Page: 149

View: 614

Translation of A preface to democratic theory.

Drive

Was Sie wirklich motiviert

Author: Daniel H. Pink

Publisher: Ecowin

ISBN: 3711050786

Category: Political Science

Page: 284

View: 8983

Sind wir nicht alle davon überzeugt, dass wir am besten mit äußeren Anreizen wie Geld und Prestige oder durch "Zuckerbrot und Peitsche" zu motivieren sind? "Alles falsch", sagt Daniel H. Pink in seinem provokanten und zukunftsweisenden Buch. Das Geheimnis unseres persönlichen Erfolges ist das zutiefst menschliche Bedürfnis, unser Leben selbst zu bestimmen, zu lernen, Neues zu erschaffen und damit unsere Lebensqualität und unsere Welt zu verbessern. Daniel H. Pink enthüllt die Widersprüche zwischen dem, was die Wissenschaft weiß, und dem, was die Wirtschaft tut – und wie genau dies jeden Aspekt unseres Lebens beeinflusst. Er demonstriert, dass das Prinzip von Bestrafung und Belohnung exakt der falsche Weg ist, um Menschen für die Herausforderungen von Heute zu motivieren, egal ob in Beruf oder Privatleben. In "Drive" untersucht er die drei Elemente der wirklichen Motivation – Selbstbestimmung, Perfektionierung und Sinnerfüllung – und bietet kluge sowie überraschende Techniken an, um diese in die Tat umzusetzen. Daniel H. Pink stellt uns Menschen vor, die diese neuen Ansätze zur Motivation bereits erfolgreich in ihr Leben integriert haben und uns damit entschlossen einen außergewöhnlichen Weg in die Zukunft zeigen.

Rational Choice

Eine Kritik am Beispiel von Anwendungen in der Politischen Wissenschaft. Übersetzung aus dem Amerikanischen von Annette Schmitt

Author: Donald P. Green,Ian Shapiro

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486831607

Category: Philosophy

Page: 271

View: 3193

In diesem gut lesbaren und verständlichen Buch bewerten die Autoren die Anwendung der Rational-Choice-Theorie. In ihrer herben Kritik zeigen Green und Shapiro auf, dass die hoch gelobten Ergebnisse der Rational-Choice-Theorie tatsächlich äußerst suspekt sind und dass ein grundsätzliches Umdenken erforderlich ist, um diesen analytischen Ansatz in der Politikwissenschaft wirklich nutzen zu können. Diesen Prozess des Umdenkens wollen die Autoren mit ihrem Buch anstoßen.

Duden Wirtschaft von A bis Z

Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag

Author: Achim Pollert,Bernd Kirchner,Javier Morato Polzin,Marc Constantin Pollert

Publisher: Bibliographisches Institut GmbH

ISBN: 3411912154

Category: Political Science

Page: 513

View: 1299

Alles, was Sie über Wirtschaft wissen wollen in einem übersichtliche Nachschlagewerk von A bis Z: In zwölf Kapiteln erfahren Sie das Wichtigste über die Grundbegriffen der Volkswirtschaftslehre, der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftspolitik bis hin zu Arbeitswelt, Verbraucherschutz, Börsen und Versicherungen. 2.750 Schlüsselbegriffe werden klar, prägnant und kompetent erklärt und durch rund 400 Infografiken, Übersichten, Fotos, Karten und Infokästen illustriert. Anschriften und Internetadressen wichtiger Institutionen und Organisationen sowie ein Sachwortregister runden den Band ab.

Warum Nationen scheitern

Die Ursprünge von Macht, Wohlstand und Armut

Author: Daron Acemoglu,James A. Robinson

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310402247X

Category: Business & Economics

Page: 608

View: 6226

Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

Zwischen Stillstand, Politikwandel und Krisenmanagement

Eine Bilanz der Regierung Merkel 2013-2017

Author: Reimut Zohlnhöfer,Thomas Saalfeld

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658226633

Category: Political Science

Page: 664

View: 4225

Dieses Buch zieht eine umfassende politikwissenschaftliche Bilanz der Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD von 2013 bis 2017. In Beiträgen ausgewiesener Expertinnen und Experten werden zunächst die Rahmenbedingungen des Regierens analysiert, so etwa die strategische Positionierung von Regierungs- und Oppositionsparteien, das Abstimmungsverhalten im Bundestag, die Rolle des Bundesverfassungsgerichts, das Koalitionsmanagement, der Einfluss von Verbänden oder der Medientenor. In einem zweiten Abschnitt werden zum einen die größten Herausforderungen der insgesamt dritten Großen Koalition in Deutschland diskutiert, insbesondere die Flüchtlingsproblematik, aber auch beispielsweise die Reaktionen auf die verschiedenen Krisen auf europäischer Ebene. Zum anderen werden die wichtigsten Entscheidungen in allen relevanten Politikfeldern, von der Finanz- und der Sozial- bis zur Umwelt- und Außenpolitik systematisch beschrieben, erklärt und bewertet. Dabei wird die Frage beantwortet, wo die Regierung weitreichende Reformen durchsetzte, wo Stillstand vorherrschte und mit welchen Einflussfaktoren beides zu erklären ist.