Funktionsfähigkeit und Stabilität von Finanzmärkten

Author: Wolfgang Franz

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 287

View: 166

Papers and discussions presented at the 34th Ottobeurer Wirtschaftswissenschaftliches Seminar held 12-15 Sept. 2004.

Ökonomie versus Recht im Finanzmarkt?

Author: Eberhard Kempf

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN:

Category: Law

Page: 334

View: 541

This book is a collection of presentations held at the third symposium of the project “Economy, Criminal Law, Ethics”. The presentations in the first section of this work clearly show how the goals pursued in the financial market compete with other economic duties and that now new coordinating mechanisms must be developed. This is demonstrated in a focused and compact manner in the following section, which contains presentations on selected topics regarding substantive law and procedural law. The symposium concludes with a re-examination of the basics and considers possible regulatory and monitoring reforms. In forward looking discussions, hidden methodological controversies are explored, the realization of which facilitates the understanding of complex processes.

Derivatepublizität von Kreditinstituten im Kontext wirtschaftlicher Stabilität

Author:

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 358

View: 761

Der Autor erläutert die handelsrechtlich erforderliche Berichterstattung von Kreditinstituten über derivative Finanzinstrumente und erarbeitet die Rolle der externen Rechnungslegung. Er gelangt zur Festlegung von Ausgestaltungsmerkmalen einer stabilitätsorientierten, international vergleichbaren Derivatepublizität.

Finanzaufsicht

Der Staat und die Finanzmärkte

Author: Alexander Thiele

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN:

Category: Law

Page: 637

View: 390

English summary: Due to the financial crisis and the euro crisis which has prevailed since at least 2010, the general role of the government in a market economy and in particular its role in the financial markets have once again been a key subject for public debate. The "laissez-faire capitalism" of the financial markets is being increasingly criticized, whereas the appropriate degree of governmental intervention and its detailed practical application remain controversial. Against this background, Alexander Thiele examines in detail for the first time the constitutional framework for possible national reforms of governmental financial supervision. He concludes that national legislature is subject to only a few specific constitutional regulations. It therefore has considerable leeway when designing 'its' supervision, which is also barely limited by either European or international regulations. German description: Die Finanzkrise und die spatestens seit 2010 einsetzende Eurokrise haben die Frage nach der Rolle des Staates in einer Marktwirtschaft im Allgemeinen und auf den Finanzmarkten im Besonderen wieder auf die Tagesordnung der gesellschaftlichen Diskussion gesetzt. Der "laisser-faire-Kapitalismus" der Finanzmarkte steht zunehmend in der Kritik, das richtige Mass staatlicher Intervention und deren Ausgestaltung im Einzelnen bleiben aber umstritten. Alexander Thiele untersucht in diesem Zusammenhang erstmals umfassend den grundgesetzlichen Rahmen fur mogliche nationale Reformen der staatlichen Finanzaufsicht. Er kommt dabei zu dem Ergebnis, dass der nationale Gesetzgeber insoweit nur wenigen konkreten verfassungsrechtlichen Vorgaben unterliegt. Dieser hat mithin einen weiten Spielraum fur die Ausgestaltung "seiner" Aufsicht, der auch durch europaische und internationale Regelungen kaum begrenzt wird.

Verpflichtung von Unternehmen zur Planungsrechnung: Prospektive Ans„tze aus der Rechnungslegung, Gesetzgebung und Praxis

Author: Markus L. Huszar

Publisher: disserta Verlag

ISBN:

Category:

Page: 108

View: 589

Dieses Buch thematisiert ausgehend von einem Unternehmen mit Firmensitz in Deutschland dessen Verpflichtung zur Planungsrechnung. Jene Regulierung wird anhand des Unternehmenslebenszyklus er rtert. Dabei wirken als Fundament der Rechtsnormen neben speziellen Rechtsquellen und faktischen Ans tzen aus der Praxis insbesondere die konkreten Inhalte der nationalen handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschrift (HGB) und der internationalen Standards (IAS/ IFRS), etwaig erg nzt durch entsprechende Kommentierungen. Als Folge von Bilanzierungsskandalen (wie etwa die Unternehmenspleiten von Enron und Worldcom aus den Jahren 2001 sowie 2002) und der partiell immer noch nachwirkenden Finanzkrise von 2007, die wiederum in eine Depression der Weltwirtschaft gem ndet hat, ist eine Vielzahl an neuen Einflussfaktoren auf die Planungsaktivit ten eines deutschen Unternehmens zu erkennen. Die im Zeitverlauf mit der Komplexit t und Ver nderungsgeschwindigkeit positiv korrelierende interdependente Systematik wird gebildet durch: - die Einf hrung neuer kapitalmarktorientierter Vorschriften. - die Implementierung von Basel II. - die Harmonisierung des internationalen Jahresabschlusses. - das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG). - die Konvergenz von interner und externer Rechnungslegung. - die im Rahmen der letzten Jahre steigende Anzahl an Sanierungs- und Insolvenzf llen. - das Aufkommen der Nachhaltigkeitsberichtserstattung und des Value Reportings als aktuelle Trends der externen Berichterstattung. - die mit der Bezeichnung als Kreditklemme popul r gewordene Zur ckhaltung von Kreditinstituten bei der Darlehensgew hrung. Vor dem Hintergrund des vorgenannten Spannungsfeldes verfolgt die Arbeit eine multilaterale Zielsetzung. Zun chst ist zu pr fen, inwieweit die oben genannten Rahmenbedingungen auf die Verpflichtung zur Planungsrechnung von Unternehmen einwirken. Au erdem stellt sich die Frage nach der aktuellen Intensit t bez glich der prospektiven Ans tze. Auch ist von In

Finanzkrisen und Hedgefonds

Finanzmagier oder Krisenauslöser?

Author: Bernd Berg

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 290

View: 545

Bernd Berg analysiert die Finanzkrisen, beschreibt detailliert wie Hedgefonds funktionieren und wie deren Handelsstrategien Einfluss auf die Finanzkrisen der vergangenen Dekaden genommen haben.

Internationale Koordinierung nationaler Enforcement-Aktivitäten

Eine kritische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung

Author: Roland Bockmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Business & Economics

Page: 409

View: 681

​Diverse praktische Beobachtungen aus dem Blickwinkel der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), die als nationaler privatrechtlicher Enforcer innerhalb einer zweistufigen Private Public Partnership zusammen mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für das Enforcement in Deutschland verantwortlich ist, münden in der Erkenntnis, dass die internationale Koordinierung nationaler Enforcement-Aktivitäten im jetzigen Zustand aktive Regulierungsarbitrage zulässt, regulatorische Kooperation zwischen nationalen Enforcern erschwert und die Entwicklung lokaler IFRS nicht verhindert. Vor diesem Hintergrund entwickelt Roland Bockmann idealtypische Konzeptionsmodelle, die ebendiese Unzulänglichkeiten adressieren und im besten Fall beseitigen können.

Die Hausbankbeziehung

institutionalisierte Finanzierungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen in räumlicher Perspektive

Author: Michael Handke

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN:

Category:

Page: 391

View: 685