Governing States and Localities

Author: Kevin B. Smith,Alan Greenblatt

Publisher: CQ Press

ISBN: 1544325444

Category: Political Science

Page: 584

View: 5436

The trusted and proven Governing States and Localities guides you through the contentious environment of state and local politics and focuses on the role that economic and budget pressures play on issues facing state and local governments. With their engaging journalistic writing and crisp storytelling, Kevin B. Smith and Alan Greenblatt employ a comparative approach to explain how and why states and localities are both similar and different. The Seventh Edition is thoroughly updated to account for such major developments as state vs. federal conflicts over immigration reform, school shootings, and gun control; the impact of the Donald Trump presidency on intergovernmental relations and issues of central interest to states and localities; and the lingering effects of the Great Recession.

How to Defeat Religion in 10 Easy Steps

A Toolkit for Secular Activists

Author: Ryan Cragun

Publisher: Pitchstone Publishing (US&CA)

ISBN: 1634310144

Category: Social Science

Page: 144

View: 7356

Do you want the greatest challenges of the day to be addressed with thoughtful, reality-based solutions rather than with cherry-picked quotations from scripture? Do you want to shrink religion—especially fundamentalist religion—to the point that it plays no noticeable role in American public life? Do you want right-wing religious leaders to be so unpopular that politicians avoid them rather than pander to them for endorsements? Drawing on the latest social-scientific research on religion to help interested nonbelievers—and even progressive believers—weaken the influence of fundamentalist religion in society at large, How to Defeat Religion in 10 Easy Steps illustrates specific, actionable steps we all can take to facilitate fundamentalist religion's decline. It covers topics as far ranging as education, welfare, sex, science, capitalism, and Christmas, and each of the 10 chapters focuses on a specific action that research has shown can weaken religion, detailing why and how, and concluding with specific recommendations for individuals, local groups, and national organizations.

The Politics of the Presidency

Author: Joseph A. Pika,John Anthony Maltese,Andrew Rudalevige

Publisher: CQ Press

ISBN: 148337565X

Category: Political Science

Page: 600

View: 5070

The Politics of the Presidency maintains a balance between historical context and contemporary scholarship on the executive branch, providing a solid foundation for any presidency course. Get the most up-to-date coverage and analysis in this comprehensive and accessible text. Authors Joseph A. Pika and John Anthony Maltese are joined for the Ninth Edition by noted scholar Andrew Rudalevige as they present a thorough analysis of the change and continuity in the presidency during Barack Obama's two terms in an entrenched partisan environment, discuss the competitive setting for the upcoming 2016 election, and look at the challenges and opportunities a new president will soon face.

Our Time Has Come

How India is Making Its Place in the World

Author: Alyssa Ayres

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190494549

Category: Political Science

Page: 256

View: 383

Over the last 25 years, India's explosive economic growth has vaulted it into the ranks of the world's emerging major powers. Long plagued by endemic poverty, until the 1990s the Indian economy was also hamstrung by a burdensome regulatory regime that limited its ability to compete on a global scale. Since then, however, the Indian government has gradually opened up the economy and the results have been stunning. India's middle class has grown by leaps and bounds, and the country's sheer scale-its huge population and $2 trillion economy-means its actions will have a major global impact. From world trade to climate change to democratization, India now matters. While it is clearly on the path to becoming a great power, India has not abandoned all of its past policies: its economy remains relatively protectionist, and it still struggles with the legacy of its longstanding foreign policy doctrine of non-alignment. India's vibrant democracy encompasses a vast array of parties who champion dizzyingly disparate policies. And India isn't easily swayed by foreign influence; the country carefully guards its autonomy, in part because of its colonial past. For all of these reasons, India tends to move cautiously and deliberately in the international sphere. In Our Time Has Come Alyssa Ayres looks at how the tension between India's inward-focused past and its ongoing integration into the global economy will shape its trajectory. Today, Indian leaders increasingly want to see their country feature in the ranks of the world's great powers-in fact, as a "leading power," to use the words of Prime Minister Narendra Modi. Ayres considers the role India is likely to play as its prominence grows, taking stock of the implications and opportunities for the US and other nations as the world's largest democracy defines its place in the world. As she shows, India breaks the mold of the typical "ally," and its vastness, history, and diversity render it incomparable to any other major democratic power. By focusing on how India's unique perspective shapes its approach to global affairs, Our Time Has Come will help the world make sense of India's rise.

Methodenlehre der Sozialwissenschaften

Author: Felix Kaufmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3709160014

Category: History

Page: N.A

View: 4359

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Grounded theory

Strategien qualitativer Forschung

Author: Barney G. Glaser,Anselm L. Strauss,Axel T. Paul

Publisher: N.A

ISBN: 9783456849065

Category:

Page: 278

View: 4637

Der Klassiker über den qualitativen Forschungsansatz der "Grounded Theory", geschrieben von den Entwicklern dieser Methode "Obwohl unser Buch sich in erster Linie an Soziologen richtet, glauben wir, dass es jedem nutzen kann, der daran interessiert ist, soziale Phänomene zu untersuchen politischer, pädagogischer, wirtschaftlicher, industrieller oder welcher Art auch immer." In der Tat ist "Grounded Theory" quer durch die wissenschaftlichen Disziplinen zum Standardbegriff der qualitativen Sozialforschung ge - worden. Die inzwischen zum Klassiker avancierte Arbeit von Glaser und Strauss eröffnet eine lehrbare und auch lernbare Forschungsstrategie. Das Konzept bietet eine Antwort auf das Problem, die oft schmerzlich empfundene Lücke zwischen empirischer Forschung und Theorie zu schliessen.

Religion und Gesellschaft

gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie

Author: Max Weber

Publisher: N.A

ISBN: 9783534254972

Category: Economic history

Page: 1226

View: 2254

Aspekte des Weber-Paradigmas

Festschrift für Wolfgang Schluchter

Author: Gert Albert,Agathe Bienfait,Steffen Sigmund,Mateusz Stachura

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531901214

Category: Social Science

Page: 294

View: 3683

Die Beiträge des Bandes sind am weberianischen Forschungsprogramm orientiert, das von Wolfgang Schluchter in der Interpretation und der Explikation der verstehenden Soziologie von Max Weber entwickelt wurde. Den ersten Schwerpunkt bilden wissenschaftstheoretische Beiträge zu Fragen der Emergenz, des methodologischen Individualismus, der Idealtypen und des Verstehens und Wertens. Die handlungstheoretischen Beiträge kreisen um Webers Konzept der Lebensführung, Fragen der Definition der Situation und der Rationalität des ökonomischen Handelns. Wirtschaftssoziologische Fragestellungen bilden damit einen zweiten Schwerpunkt und umfassen Themen wie die Grenznutzentheorie, die Kapitalismustheorie und die Einbettungsproblematik. Umsetzungen des Weberianischen Forschungsprogramms finden sich zum einen in zwei Beiträgen, die den Einfluss der Religion auf die soziale Ungleichheit bzw. Fragen religiöser Herrschaftsorganisation behandeln, zum anderen in zwei institutionentheoretisch orientierten Artikeln zur deutschen Einigung und zur europäischen Integration.

Parteien, Parteiensysteme und politische Orientierungen

Aktuelle Beiträge der Parteienforschung

Author: Carsten Koschmieder

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658179228

Category: Political Science

Page: 352

View: 851

​Sechzehn renommierte Forscherinnen und Forscher der deutschen Politikwissenschaft ehren mit ihren Beiträgen Jubilar Oskar Niedermayer. Die Beiträge kreisen um Niedermayers Forschungsgebiete Partizipation, Parteien, Wahlen und politische Orientierungen. Der Sammelband wird durch eine persönliche Einleitung und ein kommentiertes Literaturverzeichnis aller Publikationen Niedermayers gerahmt.

Max Weber - Verstehende Soziologie

Author: Mareike Speck

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638169030

Category: Social Science

Page: 18

View: 9223

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]

Wandel der Intimität

Sexualität, Liebe und Erotik in modernen Gesellschaften

Author: Anthony Giddens

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3105610855

Category: Social Science

Page: 220

View: 2207

Seit der »sexuellen Revolution« der siebziger Jahre ist das Thema Sexualität in aller Munde. Der Feminismus und das Coming-Out der Homosexuellen haben die tradierten Geschlechterrollen ebenso in Frage gestellt wie die sexuelle Moral. Trotzdem gelten Sex, Liebe und Erotik immer noch als ausschließlich private Bereiche. Der Wandel der Intimität, so zeigt Giddens, betrifft aber ebenso wie unsere ganz persönlichen Beziehungskrisen die Demokratie unserer modernen Gesellschaften. Dieser Wandel geht nicht etwa, wie Konservative behaupten, in die Richtung immer größerer Permissivität und ungehemmten Sex mit möglichst vielen Partnern. Vielmehr entwickeln sich unsere Liebesbeziehungen, Freundschaften und Eltern-Kind-Beziehungen hin zu mehr Partnerschaft und Gegenseitigkeit. »Demokratie«, dafür plädiert Giddens’ umfassende Analyse, ist daher nicht nur eine politische Forderung, sondern ein Schlüsselbegriff für die neue Partnerschaftlichkeit im privaten Leben. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Außenseiter

Zur Soziologie abweichenden Verhaltens

Author: Howard S. Becker

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658012544

Category: Social Science

Page: 197

View: 5976

​ „Der Mensch mit abweichendem Verhalten ist ein Mensch, auf den diese Bezeichnung erfolgreich angewandt worden ist; abweichendes Verhalten ist Verhalten, das Menschen als solches bezeichnen“: Es ist einer der klassischen Sätze der Devianzsoziologie in einem der Klassiker des Feldes. Howard S. Becker betont fernab von alten und simplistischen Fragen danach, „warum Menschen Regeln brechen“, welche Situationen und welche Prozesse dazu führen, dass Menschen in Positionen geraten, in denen sie als „Regelbrecher“ betitelt werden, wie sie mit diesen Positionen umgehen und sich auch gegen diese wehren. „Außenseiter“ erschien erstmals 1963 in New York und wurde 1981 bei S. Fischer in deutscher Übersetzung publiziert. Seit den frühen neunziger Jahren vergriffen, liegt hier nun eine von Michael Dellwing überarbeitete und herausgegebene Version vor.

Erleben, Erleiden, Erfahren

Die Konstitution sozialen Sinns jenseits instrumenteller Vernunft

Author: Kay Junge,Daniel Suber,Gerold Gerber

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839408296

Category: Social Science

Page: 514

View: 6062

Dieses Buch macht in zahlreichen Beiträgen auf Dimensionen des Handelns aufmerksam, die in der Geschichte der Sozialwissenschaften bisher eher ein Schattendasein führten. »Erleben«, »Erleiden«, »Erfahren« stehen dabei für drei Kategorien, die zwar schon auf eine philosophische Karriere zurückblicken können, in der Soziologie aber noch kaum etabliert sind. Der prominent besetzte Band leistet im Anschluss an diverse Theorietraditionen erste Übersetzungsversuche. Darüber hinaus werden in empirischen Zugriffen unterschiedliche Modalitäten und Eigenschaften ungeplanter Ereignisse herausgestellt und auf ihre identitätskonstitutive Funktion hin beleuchtet. Mit Beiträgen von Jeffrey C. Alexander, Aleida Assmann, Jan Assmann, Zygmunt Bauman, Heinz Bude, Helmut Dubiel, Klaus Eder, Shmuel N. Eisenstadt, Gerold Gerber, Alois Hahn, Kay Junge, Albrecht Koschorke, Claus Leggewie, Stephan Moebius, Richard Münch, Günter Oesterle, Andreas Reckwitz, Karl-Siegbert Rehberg, Michael Schmid, Wolfgang Ludwig Schneider, Wolfgang Seibel, Daniel Suber, Arpad Szakolczai und Johannes Weiß.

Theorie der Public Relations

Ein Entwurf

Author: Manfred Rühl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322889637

Category: Social Science

Page: 358

View: 2502

Public Relations hat als Kommunikationsform in modernen Gesellschaften eine kaum zu überschätzende Bedeutung. Um so erstaunlicher ist, daß es bisher an fundierten Analysen und vor allem an einer theoretischen Grundlegung der PR mangelt. Die Autoren untersuchen zunächst die interdisziplinär-methodische Herkunft der Terminologie. Sie überprüfen die relevanten Forschungsergebnisse im Rahmen der verschiedenen Kommunikations-, Handlungs-, Organisations- und Entscheidungstheorien. Zusammenfassend wird sodann PR als theoretische Einheit konzipiert, wobei die Akzente auf der gesamtgesellschaftlichen Funktion, den Leistungen in Teilsystemen und den organisatorischen Aufgaben der PR liegen.

Der dritte Weg

die Erneuerung der sozialen Demokratie

Author: Anthony Giddens

Publisher: N.A

ISBN: 9783518410448

Category: Post-communism

Page: 179

View: 6738