Experiencing Architecture

Author: Steen Eiler Rasmussen

Publisher: MIT Press

ISBN: 9780262680028

Category: Architecture

Page: 245

View: 2081

A classic examination of superb design through the centuries.

LONDON. The Unique City

Die Geschichte einer Weltstadt

Author: Steen Eiler Rasmussen

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3034610939

Category: Architecture

Page: 440

View: 6887

In seinem erstmals 1934 erschienenen Buch London. The Unique City erzählt Steen Eiler Rasmussen die faszinierende Geschichte einer Weltstadt. Seine auf umfangreiche Recherchen zur Stadtgeschichte, zu den Lebensformen der Londoner sowie auf eigene langjährige Beobachtungen gestützte Analyse von Londons städtebaulicher und architektonischer Entwicklung macht sein Buch London. The Unique City zu einem Standardwerk. Auch heutigen Lesern gibt der Autor ein lehrreiches stadtgeschichtliches und urbanistisches Kompendium an die Hand. Die erfahrungsbasierte Idee, daß die Zukunft der Stadt von eigenverantwortlich handelnden, sich ihrer Kultur bewußten Bürgern entscheidend mitgeprägt werden kann, von Menschen, die sich für ihre Stadt einsetzen, sie mitgestalten und diese Aufgabe nicht dem Staat überlassen, hat rund 80 Jahre nach dem Jahr der Erstveröffentlichung nicht nur nicht an Aktualität verloren. Der internationale Stadtdiskurs, wie ihn etwa die einflußreichen Urban Age-Konferenzen geführt haben, revitalisiert diese Idee und demonstriert deren Perspektiven an zahlreichen Beispielen. Steen Eiler Rasmussen (1898-1990) war einer der letzten großen Architekten, die ihre Arbeit in einen weiten gesellschaftlichen Kontext stellten. In Kopenhagen zum Architekten ausgebildet, war er in seinen jungen Jahren so erfolgreich, daß er bereits mit 24 Jahren in den ‚Academic Council of the Royal Danish Academy of Fine Arts‘ in Kopenhagen gewählt wurde. 1924 übernahm er die Dozentur des neu gegründeten Stadtplanungsinstituts, bevor er 1938 zum Professor ernannt wurde. Als Dozent an der Architectural Association hielt er sich 1927 für einige Monate in London auf. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging Rasmussen nach England. Dort wurde er 1949 als Produktdesigner in die ‚Royal Society of Arts‘ berufen. Als Gastprofessor lehrte er am MIT (1952) und in Yale (1954). 1958 folgte die Berufung zum Lethaby Professor für Architektur am Royal College of Art in London. Rasmussen war darüber hinaus langjährig Direktor der Architekturfakultät der Royal Academy of Fine Arts in Dänemark. Seine Beobachtungen und Analysen veröffentlichte er in zahlreichen Publikationen. Deren weitaus berühmteste ist das hier vorgelegte Buch London. The Unique City.

Experiencing Architecture in the Nineteenth Century

Buildings and Society in the Modern Age

Author: Edward Gillin,H. Horatio Joyce

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1350045969

Category: Architecture

Page: 264

View: 1763

Bringing together fourteen original essays, this collection opens up new perspectives on the architectural history of the nineteenth century by examining the buildings of the period through the lens of 'experience'. With a focus on the experience of the ordinary building user – rather than simply on the intentions of the designer – the book shows that new and important insights can be brought to our understanding of Victorian architecture. The chapters present a range of ideas and new research – some examining individual building case studies (from grand hotels and clubhouses in New York to the parliament buildings of Westminster), and others exploring conceptual questions about the nature of architectural experience, whether sensory or otherwise. Yet they share the premise that the idea of the 'experience of architecture' took on a new and particular significance with the rise of industrial modernity, and they examine what contemporary people – both architects and non-architects – understood by this idea. The insights in this volume extend beyond the study of Victorian architecture. Together they suggest how 'experience' might be used as a framework to produce a more convincingly historical account of the artefacts of architectural history.

Die Augen der Haut

Architektur und Die Sinne

Author: Juhani Pallasmaa

Publisher: N.A

ISBN: 9780982225196

Category: Architecture

Page: 110

View: 1530

Architektur kann inspirierend und einnehmend sein, sie kann sogar im Sinne Goethes -das Leben steigern-. Wie kommt es aber, dass architektonische Entwurfe am Zeichentisch oder am Computer-Bildschirm zwar meist recht gut aussehen, in der gebauten Realitat jedoch oft enttauschen? Die Antwort hierfur, behauptet Juhani Pallasmaa, findet sich in der Vorherrschaft des Visuellen, die alle Bereiche von Technologie- und Konsumkultur umfasst und so auch in die Architekturpraxis und -lehre Einzug gehalten hat. Wahrend unsere Erfahrung der Welt auf der Kombination aller funf Sinne beruht, berucksichtigt die Mehrheit der heute realisierten Architektur gerade mal einen den Sehsinn. Die Unterdruckung der anderen Erfahrungsbereiche hat unsere Umwelt sinnlich verarmen lassen und ruft Gefuhle von Distanz und Entfremdung hervor. Erstmalig 1996 (in englischer Sprache) veroffentlicht, ist "Die Augen der Haut" inzwischen zu einem Klassiker der Architekturtheorie geworden, der weltweit zur Pflichtlekture an den Architekturhochschulen gehort. Das Buch besteht aus zwei Essays. Der erste gibt einen Uberblick uber die Entwicklung des okularzentrischen Paradigmas in der westlichen Kultur seit der griechischen Antike sowie uber dessen Einfluss auf unsere Welterfahrung und die Eigenschaften der Architektur. Der zweite Essay untersucht, welche Rolle die ubrigen Sinne bei authentischen Architekturerfahrungen spielen, und weist einen Weg in Richtung einer multisensorischen Architektur, welche ein Gefuhl von Zugehorigkeit und Integration ermoglicht. Seit der Erstveroffentlichung des Buchs hat die Rolle des Korpers und der Sinne ein gesteigertes Interesse in der Architekturphilosophie und Architekturlehre erfahren. Die neue, uberarbeitete und erganzte Ausgabe dieses wegweisenden Werks wird nicht nur Architekten und Studenten dazu anregen, eine ganzheitlichere Architektur zu entwerfen, sondern auch die Wahrnehmung des interessierten Laien bereichern. -Seit "Architektur Erlebnis" (1959) des danischen Architekten Steen Eiler Rasmussen hat es keinen derart pragnanten und klar verstandlichen Text mehr gegeben, der Studenten und Architekten in diesen kritischen Zeiten dabei helfen kann, eine Architektur des 21. Jahrhunderts zu entwickeln.- Steven Holl Juhani Pallasmaa ist einer der angesehensten finnischen Architekten und Architekturtheoretiker. In allen Bereichen seiner theoretischen und gestalterischen Tatigkeit welche Architektur, Grafik Design, Stadteplanung und Ausstellungen umfasst betont er stets die zentrale Rolle von Identitat, Sinneserfahrung und Taktilitat."

The Baroque in Architectural Culture, 1880-1980

Author: Andrew Leach,John Macarthur

Publisher: Routledge

ISBN: 1317040597

Category: Architecture

Page: 296

View: 8249

In his landmark volume Space, Time and Architecture, Sigfried Giedion paired images of two iconic spirals: Tatlin’s Monument to the Third International and Borromini’s dome for Sant’Ivo alla Sapienza. The values shared between the baroque age and the modern were thus encapsulated on a single page spread. As Giedion put it, writing of Sant’Ivo, Borromini accomplished 'the movement of the whole pattern [...] from the ground to the lantern, without entirely ending even there.' And yet he merely 'groped' towards that which could 'be completely effected' in modern architecture-achieving 'the transition between inner and outer space.' The intellectual debt of modern architecture to modernist historians who were ostensibly preoccupied with the art and architecture of earlier epochs is now widely acknowledged. This volume extends this work by contributing to the dual projects of the intellectual history of modern architecture and the history of architectural historiography. It considers the varied ways that historians of art and architecture have historicized modern architecture through its interaction with the baroque: a term of contested historical and conceptual significance that has often seemed to shadow a greater contest over the historicity of modernism. Presenting research by an international community of scholars, this book explores through a series of cross sections the traffic of ideas between practice and history that has shaped modern architecture and the academic discipline of architectural history across the long twentieth century. The editors use the historiography of the baroque as a lens through which to follow the path of modern ideas that draw authority from history. In doing so, the volume defines a role for the baroque in the history of architectural historiography and in the history of modern architectural culture.

Architektur denken

Author: Peter Zumthor

Publisher: Birkhauser

ISBN: 9783034605557

Category:

Page: 111

View: 4726

Bogen gengiver fem forelæsninger, der er betragtninger over emner som arkitektur, tingenes æstetik og funktion, kunst og design

Simplicity

Die zehn Gesetze der Einfachheit

Author: John Maeda

Publisher: Springer Spektrum

ISBN: 9783827430595

Category: Science

Page: 100

View: 2623

Weniger ist mehr, sagt man oft. Doch allzu häufig gilt auch: Einfach ist verdammt schwer. Dieses erhellende kleine Buch präsentiert die zehn Gesetze der Einfachheit für Wirtschaft, Technologie, Design und Alltag. "Simplicity" ist der Rettungsanker in einem Meer immer komplexerer Prozesse und zunehmend unüberschaubarer Funktionalitäten. Es ist nicht verwunderlich, dass viele Menschen heutzutage gegen eine Technologie rebellieren, die ihnen zu kompliziert geworden ist, ob es sich um DVD-Recorder mit verwirrend vielfältigen Funktionen handelt oder um Software mit 75-MB-"Read me"-Anleitungen. Doch es gibt Gegenentwürfe: So hat das klare, extrem reduzierte Design des iPod den Welterfolg dieses kleinen Geräts begründet. Manchmal geraten wir allerdings in das "Simplicity"-Paradox: Wir möchten etwas, das einfach zu verstehen und leicht zu benutzen ist, aber dennoch soll es alle denkbaren hochkomplexen Aufgaben erfüllen. In diesem erfrischend kurzen und pointierten Buch stellt uns John Maeda zehn Gesetze vor, mit denen sich Einfachheit und Komplexität in Einklang bringen lassen – Leitlinien, wie wir aus Weniger Mehr machen können. Der Professor am renommierten Media Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und weltweit gefragte Grafikdesigner erkundet die Frage, wie wir das Konzept der "Verbesserung" so umdefinieren können, dass es nicht zwangsläufig Mehr bedeutet. Maedas erstes Gesetz heißt "Reduzieren", denn es ist nicht notwendigerweise hilfreich, neue technologische Features hinzuzufügen, bloss weil wir es könnten. Aber diejenigen Eigenschaften, die wir brauchen, sollten in einer vernünftigen Hierarchie organisiert sein (Gesetz 2), so dass die Nutzer nicht von Funktionen abgelenkt werden, die sie gar nicht brauchen. Maedas kompakter Führer zur „Simplicity“ im digitalen Zeitalter verdeutlicht, wie dieses Konzept zum Eckpfeiler von Organisationen und ihren Produkten werden kann – und warum es sich als treibende Kraft für Wirtschaft und Technologie erweisen wird. Wir können vieles vereinfachen, ohne Bedeutung und Nutzen einzubüßen. Und die Balance zwischen diesen Polen erreichen wir mit dem 10. Gesetz: "Einfachheit heißt, das Offensichtliche zu entfernen und das Bedeutsame hinzuzufügen."

pragmatisch und poetisch / pragmatic and poetic

Architekturjahrbuch Graz Steiermark 2016 / Architecture Yearbook Graz Styria 2016

Author: Tina Gregoric,Markus Bogensberger,Haus der Architektur

Publisher: Birkhäuser

ISBN: 3035610576

Category: Architecture

Page: 148

View: 9522

Das Buch ist die Dokumentation des weit über die Landesgrenzen Österreichs hinaus bekannten Architekturpreises des Landes Steiermark. Der Preis wird alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit dem renommierten Haus der Architektur in Graz vergeben. Die Auswahl der Bauten erfolgt abwechselnd durch international bekannte Architekten. Dieses Jahr werden die Einreichungen von Tina Gregoric (dekleva gregoric architects) gesichtet. Sie wurde kürzlich mit dem ‚best architects 16 award‘ gewürdigt. Die bibliophile Gestaltung erfolgt durch den ausgezeichneten Gestalter Paulus Dreibholz, der den Staatspreis für eines der schönsten Bücher Österreichs erhielt. Das großzügig illustrierte Buch präsentiert die nominierten Bauten durch Texte, Pläne und Fotos.

Prospects for an Ethics of Architecture

Author: William M. Taylor,Michael P. Levine

Publisher: Routledge

ISBN: 1135723362

Category: Architecture

Page: 222

View: 3232

Bringing together the reflections of an architectural theorist and a philosopher, this book encourages philosophers and architects, scholars and designers alike, to reconsider what they do as well as what they can do in the face of challenging times. It does so by exploring the notion that architecture and design can (and possibly should), in their own right, make for a distinctive form of ethical investigation. The book is less concerned with absolutist understandings of the two components of ethics, a theory of ‘the good’ and a theory of ‘the right’, than with remaining open to multiple relations between ideas about the built environment, design practices and the plurality of kinds of human subjects (inhabitants, individuals and communities) accommodated by buildings and urban spaces. The built environment contributes to the inculcation of all sorts of values (good and bad). Thus, this book aims to change the way people commonly think about ethics, not only in relation to the built environment, but to themselves, their ways of thinking and modes of behaviour.

Architecture and Embodiment

The Implications of the New Sciences and Humanities for Design

Author: Harry Francis Mallgrave

Publisher: Routledge

ISBN: 1135094241

Category: Architecture

Page: 224

View: 6660

In recent years we have seen a number of dramatic discoveries within the biological and related sciences. Traditional arguments such as "nature versus nurture" are rapidly disappearing because of the realization that just as we are affecting our environments, so too do these altered environments restructure our cognitive abilities and outlooks. If the biological and technological breakthroughs are promising benefits such as extended life expectancies, these same discoveries also have the potential to improve in significant ways the quality of our built environments. This poses a compelling challenge to conventional architectural theory... This is the first book to consider these new scientific and humanistic models in architectural terms. Constructed as a series of five essays around the themes of beauty, culture, emotion, the experience of architecture, and artistic play, this book draws upon a broad range of discussions taking place in philosophy, psychology, biology, neuroscience, and anthropology, and in doing so questions what implications these discussions hold for architectural design. Drawing upon a wealth of research, Mallgrave argues that we should turn our focus away from the objectification of architecture (treating design as the creation of objects) and redirect it back to those for whom we design: the people inhabiting our built environments.

Der Architekt des Sultans

Author: Elif Shafak

Publisher: Kein & Aber AG

ISBN: 3036993010

Category: Fiction

Page: 656

View: 1109

»Es ist einfacher, eine Brücke einzureißen, als eine zu bauen.« Istanbul im 16. Jahrhundert. Es ist die Blütezeit des Osmanischen Reichs, die Stadt das wimmelnde Zentrum des Orients, als Jahan auf einem Schiff im Hafen anlegt. Aus dem fernen Indien angereist, führt er einen weißen Elefanten mit sich, ein Geschenk seines Schahs für die Menagerie des Sultanspalasts. So beginnt ein episches Abenteuer, in dem sich der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Junge plötzlich im Herzen des mächtigen Reichs wiederfindet, inmitten des Prunks und des Reichtums. Ihm begegnen hinterlistige Höflinge, falsche Freunde, Zigeuner, Tierbändiger und die schöne Prinzessin Mihrimah. Doch es ist die Begegnung mit dem Hofarchitekten Sinan – dem berühmtesten Baumeister der islamischen Welt –, welche Jahans Schicksal für immer verändern wird. Gemeinsam bauen sie Moscheen und Paläste, Mausoleen und Aquädukte, die alle Zeiten überdauern sollen. Doch hinter Jahans neuem Glück lauern Intrigen und Kriege, deren Zerstörungswut größer scheint als alles Bestreben, Neues zu schaffen.

Irigaray for Architects

Author: Peg Rawes

Publisher: Routledge

ISBN: 113408403X

Category: Architecture

Page: 128

View: 4192

Specifically for architects, the third title in the Thinkers for Architects series examines the relevance of Luce Irigaray’s work for architecture. Eight thematic chapters explore the bodily, spatio-temporal, political and cultural value of her ideas for making, discussing and experiencing architecture. In particular, each chapter makes accessible Irigaray’s ideas about feminine and masculine spaces with reference to her key texts. Irigaray’s theory of ‘sexed subjects’ is explained in order to show how sexuality informs the different ways in which men and women construct and inhabit architecture. In addition, her ideas about architectural forms of organization between people, exterior and interior spaces, touch and vision, philosophy and psychoanalysis are explored. The book also suggests ways in which these strategies can enable architectural designers and theorists to create ethical architectures for the user and his or her physical and psychological needs. Concisely written, this book introduces Irigaray’s work to practitioners, academics, undergraduate and postgraduate students in architectural design and architectural history and theory, helping them to understand the value of cross- and inter-disciplinary modes of architectural practice.

Crepain Binst Architecture

Author: Dominique Pieters

Publisher: Lannoo Uitgeverij

ISBN: 9789020965315

Category: Architecture

Page: 415

View: 8070

An absolute must for everyone into architecture: this book contains a selection of the thirty-four

Minimum

Author: John Pawson

Publisher: N.A

ISBN: 9780714893242

Category:

Page: 325

View: 7065