Engineering Eden

The True Story of a Violent Death, a Trial, and the Fight over Controlling Nature

Author: Jordan Fisher Smith

Publisher: Crown

ISBN: 0307454282

Category: Science

Page: 384

View: 4652

The fascinating story of a trial that opened a window onto the century-long battle to control nature in the national parks. When twenty-five-year-old Harry Walker was killed by a bear in Yellowstone Park in 1972, the civil trial prompted by his death became a proxy for bigger questions about American wilderness management that had been boiling for a century. At immediate issue was whether the Park Service should have done more to keep bears away from humans, but what was revealed as the trial unfolded was just how fruitless our efforts to regulate nature in the parks had always been. The proceedings drew to the witness stand some of the most important figures in twentieth century wilderness management, including the eminent zoologist A. Starker Leopold, who had produced a landmark conservationist document in the 1950s, and all-American twin researchers John and Frank Craighead, who ran groundbreaking bear studies at Yellowstone. Their testimony would help decide whether the government owed the Walker family restitution for Harry's death, but it would also illuminate decades of patchwork efforts to preserve an idea of nature that had never existed in the first place. In this remarkable excavation of American environmental history, nature writer and former park ranger Jordan Fisher Smith uses Harry Walker's story to tell the larger narrative of the futile, sometimes fatal, attempts to remake wilderness in the name of preserving it. Tracing a course from the founding of the national parks through the tangled twentieth-century growth of the conservationist movement, Smith gives the lie to the portrayal of national parks as Edenic wonderlands unspoiled until the arrival of Europeans, and shows how virtually every attempt to manage nature in the parks has only created cascading effects that require even more management. Moving across time and between Yellowstone, Yosemite, and Glacier national parks, Engineering Eden shows how efforts at wilderness management have always been undone by one fundamental problem--that the idea of what is "wild" dissolves as soon as we begin to examine it, leaving us with little framework to say what wilderness should look like and which human interventions are acceptable in trying to preserve it. In the tradition of John McPhee's The Control of Nature and Alan Burdick's Out of Eden, Jordan Fisher Smith has produced a powerful work of popular science and environmental history, grappling with critical issues that we have even now yet to resolve.

American Trinity

Jefferson, Custer, and the Spirit of the West

Author: Larry Len Peterson

Publisher: Sweetgrass Books

ISBN: 1591522056

Category: Social Science

Page: 728

View: 3964

American Trinity is for everyone who loves the American West and wants to learn more about the good, the bad, and the ugly. It is a sprawling story with a scholarly approach in method but accessible in manner. In this innovative examination, Dr. Larry Len Peterson explores the origins, development, and consequences of hatred and racism from the time modern humans left Africa 100,000 years ago to the forced placement of Indian children on off-reservation schools far from home in the late 1800s. Along the way, dozens of notable individuals and cultures are profiled. Many historical events turned on the lives of legendary Americans like the "Father of the West," Thomas Jefferson, and the "Son of the West," George Armstrong Custer - two strange companions who shared an unshakable sense of their own skills - as their interpretation of truths motivated them in the winning of the West. Dr. Peterson reveals how anti-Indian sentiments were always only obliquely about them. They were victims but not the cause. The Indian was a symbol, not a real person. The politics of hate and racism directed toward them was also experienced in prior centuries by Jews, enslaved Africans, and other Christians. Hatred and racism, when taken into the public domain, are singularly difficult to justify, which is why Europeans and Americans have always sought vindication from the highest sources of authority in their cultures. In the Middle Ages it was religion supplemented later by the philosophy of the Enlightenment. In nineteenth-century Europe and America, religion and philosophy were joined by science and medicine to support Manifest Destiny, scientific racism, and social Darwinism, all of which had profound consequences on Native Americans and the Spirit of the West. Presenting research in anthropology, archaeology, biology, history, law, medicine, religion, philosophy, and psychology, Dr. Peterson provides the latest observations that delineate why the Native American's life was destroyed. American Trinity is a stunning portrait, a view at once unique, panoramic, and intimate. It is a fascinating book that will make you think about the differences between belief and knowledge; about the self-skepticism of science and medicine; and about what aspects of the world we take on faith.

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Author: Andrea Wulf

Publisher: C. Bertelsmann Verlag

ISBN: 3641195500

Category: Biography & Autobiography

Page: 560

View: 8130

Was hat Alexander von Humboldt, der vor mehr als 150 Jahren starb, mit Klimawandel und Nachhaltigkeit zu tun? Der Naturforscher und Universalgelehrte, nach dem nicht nur unzählige Straßen, Pflanzen und sogar ein »Mare« auf dem Mond benannt sind, hat wie kein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind, geprägt. Die Historikerin Andrea Wulf stellt in ihrem vielfach preisgekrönten – so auch mit dem Bayerischen Buchpreis 2016 – Buch Humboldts Erfindung der Natur, die er radikal neu dachte, ins Zentrum ihrer Erkundungsreise durch sein Leben und Werk. Sie folgt den Spuren des begnadeten Netzwerkers und zeigt, dass unser heutiges Wissen um die Verwundbarkeit der Erde in Humboldts Überzeugungen verwurzelt ist. Ihm heute wieder zu begegnen, mahnt uns, seine Erkenntnisse endlich zum Maßstab unseres Handelns zu machen – um unser aller Überleben willen.

Wonderlandscape: Yellowstone National Park and the Evolution of an American Cultural Icon

Author: John Clayton

Publisher: Pegasus Books

ISBN: 1681774968

Category: Nature

Page: 384

View: 5949

An evocative blend of history and nature writing that tells the story of Yellowstone’s evolving significance in American culture through the stories of ten iconic figures. Yellowstone is America's premier national park. Today is often a byword for conservation, natural beauty, and a way for everyone to enjoy the great outdoors. But it was not always this way. Wonderlandscape presents a new perspective on Yellowstone, the emotions various natural wonders and attractions evoke, and how this explains the park's relationship to America as a whole. Whether it is artists or naturalists, entrepreneurs or pop-culture icons, each character in the story of Yellowstone ends up reflecting and redefining the park for the values of its era. For example, when Ernest Thompson Seton wanted to observe bears in 1897, his adventures highlighted the way the park transformed from a set of geological oddities to a wildlife sanctuary, reflecting a nation was concerned about disappearing populations of bison and other species. Subsequent eras added Rooseveltian masculinity, democratic patriotism, ecosystem science, and artistic inspiration as core Yellowstone hallmarks. As the National Park system enters its second century, Wonderlandscape allows us to reflect on the values and heritage that Yellowstone alone has come to represent—how it will shape the America's relationship with her land for generations to come.

Nourishment

What Animals Can Teach Us about Rediscovering Our Nutritional Wisdom

Author: Fred Provenza

Publisher: Chelsea Green Publishing

ISBN: 1603588035

Category: Health & Fitness

Page: 416

View: 5651

Reflections on feeding body and spirit in a world of change Animal scientists have long considered domestic livestock to be too dumb to know how to eat right, but the lifetime research of animal behaviorist Fred Provenza and his colleagues has debunked this myth. Their work shows that when given a choice of natural foods, livestock have an astoundingly refined palate, nibbling through the day on as many as fifty kinds of grasses, forbs, and shrubs to meet their nutritional needs with remarkable precision. In Nourishment Provenza presents his thesis of the wisdom body, a wisdom that links flavor-feedback relationships at a cellular level with biochemically rich foods to meet the body’s nutritional and medicinal needs. Provenza explores the fascinating complexity of these relationships as he raises and answers thought-provoking questions about what we can learn from animals about nutritional wisdom. What kinds of memories form the basis for how herbivores, and humans, recognize foods? Can a body develop nutritional and medicinal memories in utero and early in life? Do humans still possess the wisdom to select nourishing diets? Or, has that ability been hijacked by nutritional “authorities”? Consumers eager for a “quick fix” have empowered the multibillion-dollar-a-year supplement industry, but is taking supplements and enriching and fortifying foods helping us, or is it hurting us? On a broader scale Provenza explores the relationships among facets of complex, poorly understood, ever-changing ecological, social, and economic systems in light of an unpredictable future. To what degree do we lose contact with life-sustaining energies when the foods we eat come from anywhere but where we live? To what degree do we lose the mythological relationship that links us physically and spiritually with Mother Earth who nurtures our lives? Provenza’s paradigm-changing exploration of these questions has implications that could vastly improve our health through a simple change in the way we view our relationships with the plants and animals we eat. Our health could be improved by eating biochemically rich foods and by creating cultures that know how to combine foods into meals that nourish and satiate. Provenza contends the voices of “authority” disconnect most people from a personal search to discover the inner wisdom that can nourish body and spirit. That journey means embracing wonder and uncertainty and avoiding illusions of stability and control as we dine on a planet in a universe bent on consuming itself.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 9783

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Laudato si

Die Umwelt-Enzyklika des Papstes

Author: Franziskus (Papst),

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 345180736X

Category: Religion

Page: 288

View: 7237

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.

Tod und Leben großer amerikanischer Städte

Author: Jane Jacobs

Publisher: Birkhäuser

ISBN: 3035602123

Category: Architecture

Page: 220

View: 8031

In The Death and Life of Great American Cities durchleuchtet Jane Jacobs 1961 die fragwürdigen Methoden der Stadtplanung und Stadtsanierung in Amerika, der "New Yorker" nannte es das unkonventionellste und provozierendste Buch über Städtebau seit langem. Die deutsche Ausgabe wurde schnell auch im deutschsprachigem Raum zu einer viel gelesenen und diskutierten Lektüre. Sie ist jetzt wieder in einem Nachdruck zugänglich, mit einem Vorwort von Gerd Albers (1993), das nach der Aktualität dieser Streitschrift fragt.

Die Kinder der Zeit

Roman

Author: Adrian Tchaikovsky

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641216850

Category: Fiction

Page: 672

View: 6918

Die letzten Menschen haben eine sterbende Erde verlassen, um in den Tiefen des Alls ein neues Zuhause zu finden. Als sie auf den Planeten Eden stoßen, scheint ihnen das Glück sicher: ideale Konditionen und eine florierende Ökosphäre. Doch was sie nicht wissen – es waren bereits Menschen hier gewesen, vor langer Zeit. Menschen, die Eden als Versuchsplaneten für ein vermessenes Projekt künstlicher Evolution ausersehen hatten. Doch ihr Experiment damals hat ungeahnte Spuren hinterlassen, und nun treffen ihre Nachfahren auf die vergessenen Kinder ihres Versuchs. Wer von ihnen wird das Erbe von Eden antreten?

Rebellion

The First Empire 1

Author: Michael J. Sullivan

Publisher: Knaur eBook

ISBN: 3426441799

Category: Fiction

Page: 512

View: 3810

"Rebellion" ist der furiose Auftakt zur neuen großen High-Fantasy-Saga des amerikanischen Bestseller-Autors Michael J. Sullivan. Seit Anbeginn der Zeit leben die Menschen im Schatten ihrer Götter, der Fhrey: Während diese in kunstvoll angelegten Städten wohnen, über Magie verfügen und niemals altern, hausen die Menschen in armseligen Dörfern, geplagt von Hunger und Krankheiten. Als der junge Raithe von einem Fhrey angegriffen wird, tut er das Undenkbare: Er wehrt sich. Niemand könnte überraschter sein als Raithe, als der unsterbliche Gott plötzlich tot zu seinen Füßen liegt. Von da ab eilt sein Ruf ihm voraus - und ehe er es sich versieht, wird Raithe zum Anführer eines Aufstands, der die Welt für immer verändern soll.

Leviathan

Author: Thomas Hobbes

Publisher: Meiner, F

ISBN: 9783787316991

Category: Philosophy

Page: 674

View: 5188

Vom "Leviathan", einem der bedeutendsten theoretischen Werke über die Ursprünge und Grundlagen der Idee des Staates und der bürgerlichen Gesellschaft, liegt nun erstmalig eine deutschsprachige Ausgabe vor, die den Text der englischen Erstausgabe von 1651 vollständig und nach den allgemein anerkannten philologischen Kriterien textgetreu darbietet. Die Ausgabe enthält die umfangreichen Marginalien der Erstausgabe und ist quellenkritisch kommentiert. Mit einer Einführung, Chronologie, Literaturverzeichnis, Register und umfangreiche Anmerkungen.

Das egoistische Gen

Mit einem Vorwort von Wolfgang Wickler

Author: Richard Dawkins

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642553915

Category: Science

Page: 489

View: 1012

p”Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker“ Daily Express Sind wir Marionetten unserer Gene? Nach Richard Dawkins ́ vor über 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Überleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einweg-Behälter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir nämlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukämpfen.

Die feinen Unterschiede

Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft

Author: Pierre Bourdieu

Publisher: N.A

ISBN: 9783518576250

Category: Aesthetics, French

Page: 877

View: 2095

Die Analyse des kulturellen Konsums ist für alle von Interesse, die geneigt sind, ihre eigenen, meist als selbstverständlich aufgefassten kulturellen Vorlieben und Praktiken zu prüfen. Der Reiz und das Verdienst des Buches liegen darin, dass der Autor immer im Kontakt zum konkreten Alltag bleibt. Die Lektüre der Feinen Unterschiede wird ein spannender Selbsterfahrungsprozess.

Cibola brennt

Roman

Author: James Corey

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641152747

Category: Fiction

Page: 656

View: 5484

Durch das Portal Ein interstellares Portal hat sich geöffnet. Angespornt von den ungeahnten Möglichkeiten, die sich damit bieten, bricht die Menschheit zu den Sternen auf und besiedelt fremde Welten. Inmitten der blutigen Raumschlachten um die Ressourcen der neuen Planeten stoßen die Siedler auf die Überreste einer uralten Zivilisation. Für Captain James Holden und seine Crew beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn das, was die außerirdische Zivilisation ausgelöscht hat, ist immer noch dort draußen ...

Vertraute Dinge, fremde Dinge

Essays

Author: Teju Cole

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446254323

Category: Fiction

Page: 432

View: 3248

Teju Cole betrachtet Kunst, wie er die Welt betrachtet: mit dem Blick eines unsystematischen Historikers, der zunächst beobachtet, beschreibt, das Offensichtliche betrachtet, um zum weniger Offensichtlichen vorzudringen, das darunter liegt. Seine Essays handeln vom Unterwegssein, von politischer Moral, von Rassismus und von dem, was ihn geistig nährt, ob Essays von Baldwin, Gedichte von Tranströmer oder neue Meister der Fotografie auf Instagram. Und immer wieder zieht er erhellende Verbindungen, von der konkreten Gegenwart zur Dichtung, von der Geschichte zur Kunst. "Vertraute Dinge, fremde Dinge" offenbart den Reichtum von Teju Coles Interessen, hier findet er zum poetischen Kern seines Denkens und Schreibens.

Die Mütter

Author: Brit Bennett

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644001243

Category: Fiction

Page: 320

View: 4544

Brit Bennett gilt als das Wunderkind der neuesten US-Literatur. Aus dem Stand sprang die 26-jährige Afroamerikanerin mit ihrem ersten Roman an die Spitze der Bestsellerliste. Sie wurde für den PEN-Award nominiert und erntete begeisterte Kritiken; zuletzt kündigte Warner Bros. die Verfilmung an. «Die Mütter», so nennen sich die alten Frauen in der kleinen kalifornischen Gemeinde Oceanside. Sie sind Zeugen des Skandals, mit dem dieser Roman beginnt. Ein Skandal ist es, wenigstens aus ihrer Perspektive: Dass Nadia Turner, deren Mutter sich das Leben genommen hat, mit Luke, dem Sohn des Pastors ... Dass Nadia Turner ein Baby bekommt ... Oder vielmehr beschließt, es nicht zu bekommen. Und das ist erst der Anfang der Geschichte, der Anfang einer Geschichte voller Zuneigung und Komplikationen. Nadia kehrt der Kleinstadtenge bald den Rücken, sie geht aufs College, bereist die Welt. Aubrey, ihre beste Freundin, bleibt und stellt sich auf ihre Weise gegen den Chor der alten Frauen, deren Stimmen über die Jahre merklich auseinandergehen. Es dauert nicht lange und sie feiern ein neues Paar in Oceanside: Aubrey und Luke Sheppard. Und das beschäftigt die heimgekehrte Nadia mehr, als sie vor der besten Freundin zugeben kann. Brit Bennett fragt nach dem, was uns hält und was uns bindet, mit allem Respekt und der nötigen Respektlosigkeit. Und sie erzählt von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht in einer Gelassenheit, die staunen macht: ein lebenskluger Roman über das Amerika von heute und das Amerika von morgen.

Vier Fische

Author: Paul Greenberg

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827074746

Category: Nature

Page: 320

View: 3951

Der preisgekrönte Autor und passionierte Angler Paul Greenberg nimmt uns mit auf eine Reise über die Flüsse und Meere dieser Welt und erzählt die Geschichte jener vier Fischarten, die mittlerweile überall die Speisekarten beherrschen: Lachs, Barsch, Kabeljau und Thunfisch. Er besucht norwegische Großfarmen, die jährlich 500 000 Tonnen Lachs produzieren - mit Hilfe genetischer Techniken, die ursprünglich bei der Schafzucht zum Einsatz kamen. In Alaska besichtigt er die einzige Fair-Trade-Fischerei der Welt. Er erklärt, warum die Meerestiere zunehmend mit Quecksilber und anderen Schadstoffen belastet sind, und schildert, wie der Mittelmeerbarsch zu einer global nachgefragten Ware werden konnte. Greenberg stellt viele der Fragen, die immer mehr Menschen beim Anblick einer Speisekarte oder der Tiefkühltruhe unseres Supermarkts beschäftigen: Was ist der Unterschied zwischen Wild-, Zucht- und Biofisch? Welchen Fisch können wir bedenkenlos essen? Was bedeutet Überfischung eigentlich? Lassen sich Fische wirklich domestizieren wie andere Tiere auch, oder sollten wir generell aufhören, Fisch zu essen? Fische, so Greenbergs Fazit, sind unser letztes wirklich ?wildes Nahrungsmittel. Womöglich nicht mehr lange. Nur wenn wir besser verstehen, unter welchen Bedingungen und um welchen Preis Fisch auf unseren Tellern landet, werden wir dem Lebensraum - und der Nahrungsquelle - Meer mit neuer, dringend gebotener Achtung begegnen.

Zwischen ihnen

Author: Richard Ford

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446257861

Category: Fiction

Page: 128

View: 4004

Mit siebzehn verliebt sich Edna Akin aus Arkansas in Parker Ford, einen Jungen vom Land mit den durchscheinend hellblauen Ford-Augen. Sie heiraten und beginnen ein Nomadenleben in den Südstaaten der USA – Parker arbeitet als Handlungsreisender. Die 30er Jahre ziehen vorbei wie ein langes Wochenende, ungezählte Meilen, Cocktails, Hotelzimmer: New Orleans, Texarcana, Memphis. Die Geborgenheit, die es in ihrer Welt, dem Amerika der frühen Ford-Romane, nicht gibt, finden sie beieinander. Dann kommt ein einziges spätes Kind zur Welt – und alles ändert sich. "Zwischen ihnen" ist Richard Fords intimstes Buch: ein literarisches Memoir über seine Eltern und ein atmosphärisches Porträt des Lebens in den USA Mitte des 20. Jahrhunderts.