Encyclopedia of Criminology and Criminal Justice

Author: Gerben Bruinsma,David Weisburd

Publisher: Springer

ISBN: 9781461456896

Category: Social Science

Page: 5632

View: 6573

The Encyclopedia of Criminology and Criminal Justice is an international, comprehensive reference tool for the field of Criminology and Criminal Justice that is both cutting edge as well as of very high scientific quality and prestige. This 10-volume work provides a complete and systematic coverage of the field that is unprecedented. The Encyclopedia "defines the field" through its choice of organization and entries. It identifies and brings emerging ideas and trends to the forefront. The Encyclopedia covers Criminology and Criminal Justice in ten broad areas, with leading researchers writing substantive contributions within their area of expertise: Corrections and Criminal Justice Supervision in the Community Courts, Sentencing and the Judicial System Crimes, Criminals and Victims Crime Places and Situations Explanations for Criminal Behavior Forensic Science Data, Methods, and Statistics Police and Law Enforcement Psychology of Law Social Interventions and Prevention This work features approximately 600 entries, organized in alphabetical order. The work is comprised under the direction of two Editors-in-Chief in consultation with 12 Associate Editors and more than 180 Area Editors. It is an essential and dynamic reference for researchers in the fields of Criminology and Criminal Justice, as well as useful a research tool for those in related fields of the social and behavioral sciences.

The Encyclopedia of Criminology and Criminal Justice

Author: N.A

Publisher: Wiley-Blackwell

ISBN: 9780470670286

Category: Social Science

Page: 2760

View: 8523

Comprising over 500 entries on the essential topics within criminology and criminal justice, and available in print and online, this encyclopedia offers a state-of-the-art survey informed by the very latest theory and research. It combines this breadth of coverage with the authority and international perspective of an experienced editorial team, creating a definitive reference resource for students, scholars, and professionals in these interdisciplinary and dynamic fields. Comprehensive: Offers wide-ranging coverage spanning 15 substantive areas within criminology and criminal justice, including criminal law, juvenile justice, education and professionalism, history of crime, and victimization Authoritative: Edited by one of criminology’s leading authorities, and peer reviewed by a team of 14 associate editors, all of whom are renowned in their fields Accessible: Uniquely organized to allow easy searching and cross referencing by keyword, topic, or alphabetical order International: Brings together a global team of contributors from ten countries to offer a uniquely international perspective on topics such as transnational crime Cutting-edge: Combines state-of-the-art coverage of developments in areas such as homeland security and forensic science, with the core topics within criminology and criminal justice Interdisciplinary: Draws on the very latest theory and research from a number of fields, including criminal justice, criminology, sociology, law, security studies, and the psychology of crime, resulting in a valuable resource that will appeal to all those studying or working in related disciplines Multi-format: Publishing simultaneously as a five-volume print set and via Wiley Online Library; visit www.encyclopediaofcriminology.com for further details

Encyclopedia of Criminological Theory

Author: Francis T. Cullen,Pamela Wilcox

Publisher: SAGE

ISBN: 1412959187

Category: Social Science

Page: 1176

View: 6148

For a free 30-day online trial to this title, visit www.sagepub.com/freetrial This two-volume set is designed to serve as a reference source for anyone interested in the roots of contemporary criminological theory. Drawing together a team of international scholars, it examines the global landscape of all the key theories and the theorists behind them, presenting them in a context needed to understand their strengths and weaknesses. The work provides essays on cutting-edge research as well as concise, to-the-point definitions of key concepts, ideas, schools, and figures. Topics include contexts and concepts in criminological theory, the social construction of crime, policy implications of theory, diversity and intercultural contexts, conflict theory, rational choice theories, conservative criminology, feminist theory, and more. Key ThemesThe Classical School of CriminologyThe Positivist School of CriminologyEarly American Theories of CrimeBiological and Biosocial Theories of CrimePsychological Theories of CrimeThe Chicago School of CriminologyCultural and Learning Theories of CrimeAnomie and Strain Theories of Crime and DevianceControl Theories of CrimeLabeling and Interactionist Theories of CrimeTheories of the Criminal SanctionConflict, Radical, and Critical Theories of CrimeFeminist and Gender-Specific Theories of CrimeChoice and Opportunity Theories of CrimeMacro-Level/ Community Theories of CrimeLife-Course and Developmental Theories of CrimeIntegrated Theories of CrimeTheories of White-Collar and Corporate CrimeContemporary Gang TheoriesTheories of Prison Behavior and InsurgencyTheories of Fear and Concern About Crime

The Encyclopedia of Theoretical Criminology

Author: J. Mitchell Miller

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 0470658444

Category: Reference

Page: 1048

View: 3847

The two–volume Encyclopedia of Theoretical Criminology, available in print and online, is the definitive reference resource for theoretical criminology. This encyclopedia offers a state–of–the–art survey of leading theories, concepts, and key figures in the field. It combines this breadth of coverage with the authority and international perspective of an experienced team of contributors, creating a definitive reference resource for students, scholars, and professionals. Comprehensive: Broad coverage spans the origins and evolution of leading theories, major theorists, concepts, applications, and degree of empirical support for both criminology and justice Authoritative: Edited by a leading team of experts in the field and enhanced by contributions from an international group of leading criminology and criminal justice scholars International: Offers a global perspective from an international team of leading scholars, including coverage of the strong and rapidly growing body of work on criminology in Europe and other areas Wide–ranging: Includes coverage of theories of justice, crime, applied criminology, and traditional and alternative criminological theories Multi–format: Publishing simultaneously as a two–volume print set and via Wiley Online Library; visit www.theoreticalcriminology.com for further details

Encyclopedia of Criminology

Author: Richard Alan Wright,J. Mitchell Miller

Publisher: N.A

ISBN: 9781579584672

Category: Criminal justice, Administration of

Page: 1900

View: 4929

This three-volume work offers a comprehensive review of the pivotal concepts, measures, theories, and practices that comprise criminology and criminal justice.

The Encyclopedia of Crime and Punishment

Author: Wesley G. Jennings

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 111851971X

Category: Social Science

Page: 1448

View: 6778

The Encyclopedia of Crime and Punishment provides the most comprehensive reference for a vast number of topics relevant to crime and punishment with a unique focus on the multi/interdisciplinary and international aspects of these topics and historical perspectives on crime and punishment around the world. Named as one of Choice's Outstanding Academic Titles of 2016 Comprising nearly 300 entries, this invaluable reference resource serves as the most up-to-date and wide-ranging resource on crime and punishment Offers a global perspective from an international team of leading scholars, including coverage of the strong and rapidly growing body of work on criminology in Europe, Asia, and other areas Acknowledges the overlap of criminology and criminal justice with a number of disciplines such as sociology, psychology, epidemiology, history, economics, and public health, and law Entry topics are organized around 12 core substantive areas: international aspects, multi/interdisciplinary aspects, crime types, corrections, policing, law and justice, research methods, criminological theory, correlates of crime, organizations and institutions (U.S.), victimology, and special populations Organized, authored and Edited by leading scholars, all of whom come to the project with exemplary track records and international standing 3 Volumes www.crimeandpunishmentencyclopedia.com

Der gemachte Mann

Konstruktion und Krise von Männlichkeiten

Author: Robert W. Connell

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663096041

Category: Social Science

Page: 300

View: 8220

4. Lebe wild und gefährlich (Live Fast and Die Young) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 Gruppe und Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 Abstrakte Arbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 Gewalt und das Gesetz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 Zwangsheterosexualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 Männlichkeit als kollektive Praxis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 Protestierende Männlichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 Andere Entwicklungslinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 Divergente Männlichkeiten und Geschlechterpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 5. Eine ganz(e) neue Welt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 Die Moment des Sich-Einlassens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 Distanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 7 Die Umweltschutzbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 Die Bewegung mit dem Feminismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 Der Moment der Abwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 Die Annulierung von Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156 Der Moment der Herausforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 6. Ein sehr normaler Schwuler. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 Der Moment des Sich-Einlassens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 Sexualität als Initialzündung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 Schwulsein: Identität und Beziehungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 Relationen zwischen Männlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : 176 Veränderungen ins Auge sehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 Schwule Männlichkeit als Entwurf und Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 7. Männer von Vernunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 Konstruktion von Männlichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 Konstruktion von Rationalität. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 Karrieren und Arbeitsplätze. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 Das Irrationale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195 Vernunft und Veränderung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 Dritter Teil: Geschichte und Politik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 8. Die Geschichte der Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 Die Herstellung von Männlichkeit in der Entstehung der modernen Geschlechterordnung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 Transformationen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211 Die gegenwärtige Lage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219 6 9. Männlichkeitspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Männerpolitik und Männlichkeitspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Männlichkeitstherapie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227 Die Waffen-Lobby als Bastion hegemonialer Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . 233 Schwulenbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 Politik des Austritts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 241 10. Praxis und Utopie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Historisches Bewußtsein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Handlungsziele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 Praktische Dekonstruktion und Neugestaltung von "Geschlecht". . . . . . 255 Formen des Handeins . . . . . . . : . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 Bildung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261 Ausblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 264 Literatur. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 267 Personenregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283 . . . . . . . . . . Sachregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 289 . . . . . . . .

Außenseiter

Zur Soziologie abweichenden Verhaltens

Author: Howard S. Becker

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658012544

Category: Social Science

Page: 197

View: 1694

​ „Der Mensch mit abweichendem Verhalten ist ein Mensch, auf den diese Bezeichnung erfolgreich angewandt worden ist; abweichendes Verhalten ist Verhalten, das Menschen als solches bezeichnen“: Es ist einer der klassischen Sätze der Devianzsoziologie in einem der Klassiker des Feldes. Howard S. Becker betont fernab von alten und simplistischen Fragen danach, „warum Menschen Regeln brechen“, welche Situationen und welche Prozesse dazu führen, dass Menschen in Positionen geraten, in denen sie als „Regelbrecher“ betitelt werden, wie sie mit diesen Positionen umgehen und sich auch gegen diese wehren. „Außenseiter“ erschien erstmals 1963 in New York und wurde 1981 bei S. Fischer in deutscher Übersetzung publiziert. Seit den frühen neunziger Jahren vergriffen, liegt hier nun eine von Michael Dellwing überarbeitete und herausgegebene Version vor.

Oberst Hannes

Author: Daniel Defoe

Publisher: tredition

ISBN: 3842406738

Category:

Page: 208

View: 5926

Dieses Buch ist Teil der "Edition Projekt Gutenberg-DE", welche mehr als 3.000 Klassiker der deutschsprachigen Literatur umfasst. Die Werke dieser Edition umfassen Romane, Erzählungen, Novellen, Dramen, Gedichte und Sachbücher in deutscher Sprache von über 1.200 Autoren. Neben den Standardwerken deutscher Literatur sind so viele zum Teil seit Jahren vergriffene Titel wieder erhältlich. Die Edition erscheint im zeitlosen, klassischen Design, das zum Sammeln einlädt. Der tredition Verlag bietet alle Werke der "Edition Gutenberg-DE" als Paperback, als Hardcover und auch als Großdruck-Ausgaben an.

Die Street Corner Society

Die Sozialstruktur eines Italienerviertels

Author: William Foote Whyte

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110809648

Category: Social Science

Page: 403

View: 1832

Absoluter Gegenstoß

Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus

Author: Slavoj Žižek

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104034133

Category: Fiction

Page: 656

View: 2654

Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek schließt mit seinem neuen Buch ›Absoluter Gegenstoß. Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus‹ an seine umfangreiche Hegel-Neudeutung ›Weniger als Nichts‹ aus dem Jahr 2014 an. Ausgehend von Hegel unternimmt er nichts weniger als eine Neubestimmung des philosophischen Materialismus: In drei Teilen entfaltet er sein Vorhaben, Hegels Begriff des absoluten Gegenstoßes zu einem allgemeinen ontologischen Prinzip zu erheben. Ausgehend von einer kritischen Lektüre Badious und Althussers über eine Auseinandersetzung mit dem Hegel’schen Absoluten skizziert Žižek die Grundzüge einer Ontologie des »den«, des »Weniger-als-nichts«, um eine neue Grundlegung des dialektischen Materialismus zu formulieren. Ein so aufregender wie zentraler Beitrag zur zeitgenössischen Philosophie, mit Witz und Verve vorgetragen.

Die große Enzyklopädie der Serienmörder

Author: Michael Newton

Publisher: N.A

ISBN: 385365276X

Category: Body, Mind & Spirit

Page: 534

View: 5791

Sie sind Stoff für unzählige Verfilmungen: die Taten von Serienmördern. Auch wenn oder gerade weil ihre Handlungen immer unbegreiflich bleiben werden, üben sie eine große Faszination auf uns "normale" Menschen aus. Die erste Frage muss wohl lauten: Gibt es überhaupt so viele Serienmörder, dass damit eine ganze Enzyklopädie gefüllt werden kann? Die Antwort: Es gibt sie, wie die sechste ergänzte und überarbeitete Auflage der "Großen Enzyklopädie der Serienmörder" beweist. Und es sind nicht die Unbekanntesten, die in dieser Sammlung vermerkt sind: Jack the Ripper beispielsweise, dessen Treiben im nebeligen London schon so manche Verfilmung erlebt hat. Fritz Haarmann, dem Schauspieler Götz George in der Verfilmung seines Lebens sein kahlgeschorenes Haupt lieh. Oder Edward Gein, um ein Beispiel aus den USA zu nennen, der zum real existierenden und mordenden Vorbild für Alfred Hitchcocks wohl besten Film - "Psycho" - wurde. Jack Unterweger ist ebenso vertreten, wie der "Vampir von Düsseldorf" oder der "Menschenfresser von Duisburg". Die Geschichte der Serienmörder beginnt bereits bei Jeanne d'Arc - einer ihrer Kampfgefährten hatte hunderte Knaben auf dem Gewissen. Leider hat die Geschichte bis heute kein Ende. Zu den aktuellsten Beispielen gehören der BTK-Mörder ("Bind, Torture, Kill") und der Franzose Fourniret, der gemeinsam mit seiner Frau junge Mädchen misshandelte und tötete. Was treibt sie also an? Wir werden es nie verstehen. Aber wir können dank dieser Enzyklopädie ihre Lebensgeschichte nachlesen und gleichzeitig in die wahre Welt der Kriminalfälle eintauchen - eine Welt, die grausamer ist, als es jede erfundene Geschichte je sein kann.

Encyclopedia of Murder and Violent Crime

Author: Eric W. Hickey

Publisher: SAGE

ISBN: 9780761924371

Category: Law

Page: 603

View: 8420

Edited by an internationally recognized expert on serial killers, this encyclopedia covers both murder and violent crime in their variant forms. Included are biographies, chronologies, special interest inset boxes, up to 100 photographs, comprehensive article bibliographies, and appendices for items such as famous unsolved cases, celebrity murders, assasinations, original source documents, and online sources for information.

Encyclopedia of Crime and Justice

Author: Joshua Dressler

Publisher: MacMillan Reference Library

ISBN: 9780028653211

Category: Criminal justice, Administration of

Page: 1780

View: 8751

This interdisciplinary resource covers legal, sociological, psychological, historical and economic aspects of crime and justice worldwide. Entries cover civil and criminal issues, from domestic violence to terrorism. Entries cite pertinent legal cases as well as publications for further information. Also includes a glossary of related terms.

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 4095

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt