Das digitale Wir

Unser Weg in die transparente Gesellschaft

Author: Peter Schaar

Publisher: Edition Körber

ISBN: 3896844865

Category: Computers

Page: 224

View: 2745

Ob es einem gefällt oder nicht: Die Digitalisierung bestimmt unseren Alltag. Weder unsere Arbeitswelt noch unser Privatleben sind heute ohne digitale Technologien vorstellbar. Und ein Ende scheint nicht in Sicht. Kommunikation und Konsum werden immer schneller und bequemer, doch für diese Annehmlichkeiten bezahlen wir mit unseren »Bewegungsdaten«: Egal was wir im Netz tun, es bleibt nicht unbeobachtet - der NSA-Skandal ist der deutlichste Beweis. Auch für Peter Schaar, den früheren Bundesbeauftragten für den Datenschutz, ist der Weg in die Informations- und Transparenzgesellschaft unumkehrbar. Doch fordert er eine gesellschaftliche, eine demokratische Kontrolle, damit unsere grundlegenden Werte ihre Gültigkeit behalten. Hier sind Politiker und Bürger gleichermaßen gefragt. Peter Schaar liefert einen profunden und konkreten Überblick über die neusten technischen Entwicklungen, fragt nach ihren Konsequenzen für unseren Alltag und unsere Gesellschaft und räumt mit vielen Mythen rund ums Internet auf. Wer Peter Schaar gelesen hat, wird Smartphone und Computer mit anderen Augen sehen!

Menschwerdung und Schwächung

Annäherung an ein Gespräch mit Gianni Vattimo

Author: Jakob Deibl

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3847001264

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 274

View: 5432

Für Gianni Vattimo, einen der bedeutendsten Vertreter postmoderner Philosophie und Begründer des »schwachen Denkens«, hat nach 1989, d.h. nach dem Ende der großen Erzählungen, eine intensive Auseinandersetzung mit der Frage der Religion begonnen. Jakob Deibl zeichnet diese Bezugnahme Vattimos nach. Zentral ist für Vattimo die paulinische Deutung der Menschwerdung des logos als kenosis. Im Gedanken der Selbstentäußerung des Absoluten sieht er die entscheidende geschichtsphilosophische Kategorie, die eine Re-Narration abendländischer Geschichte jenseits vereinnahmender, totalitärer Geschichtsentwürfe ermöglichen könnte. Vattimos Konzept versteht sich als Erzählung des Abschieds von den großen Erzählungen und der Schwächung starker Strukturen. Es tritt apokalyptischen Visionen eines Endes der Geschichte ebenso entgegen wie fundamentalistischen Versuchen, ihr erneut ein starkes Fundament zu geben, und Tendenzen ihrer nihilistischen Auflösung.

Post-Privacy

Prima leben ohne Privatsphäre

Author: Christian Heller

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406622240

Category: Computers

Page: 174

View: 506

Google StreetView, Facebook & Co – Privatsphäre als persönlicher Raum, der sich sicher weiß vor fremden Blicken, ist praktisch tot. Schuld ist das Internet. Datenschutz ist ein Kampf gegen Windmühlen, bestenfalls ein Hinauszögern des Unausweichlichen. Wichtiger ist die Frage, wie wir unser Leben ohne die Sicherheiten der Privatsphäre lebenswert machen können. Es gab früher Zeiten ohne Privatsphäre, und es wird wieder Zeiten ohne Privatsphäre geben. Bei genauerem Hinsehen wird klar, dass sie ohnehin nicht der lupenreine Wohltäter ist, den Datenschützer gern aus ihr machen. Ihre Auflösung bringt nicht nur Aufgaben, denen wir uns stellen, sondern Chancen, die wir ergreifen sollten. Hierbei will dieses Buch helfen: durch Aufzeigen neuer Lebensführungsstrategien und alter und neuer Vorbilder hierfür.

Denken in Netzwerken

zur Rechts- und Gesellschaftstheorie Karl-Heinz Ladeurs

Author: Ino Augsberg,Tobias Gostomzyk,Lars Viellechner

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161499241

Category: Law

Page: 112

View: 1459

English summary: The book offers an introduction to Karl-Heinz Ladeur's sociological theory of law. Further developing Luhmann's systems theory, this approach asks how law can cope with uncertainty in a radically fragmented and pluralised society. It rejects any attempts to reconstruct lost unity and hierarchy and rather tries to develop collision rules that allow for resolving conflicts without eliminating differences. Ladeur's ecological approach to law, which is more responsive to its social environment, sheds new light on the theory and practice of constitutional rights and media law in Germany. At the same time, Ladeur's concept of a network of networks of heterarchical private relationships and public institutions which observe, influence and reflect each other opens up a new perspective in the debate on law and globalization. German description: Ino Augsberg, Tobias Gostomzyk und Lars Viellechner fuhren in Karl-Heinz Ladeurs Rechts- und Gesellschaftstheorie ein. Im ersten Kapitel erarbeiten die Autoren die rechtstheoretischen Grundgedanken. Ladeurs postmoderne Rechtstheorie, die an Luhmanns Systemtheorie anschliesst, aber diese zugleich kritisch weiterentwickelt, untersucht, wie das Recht die aus einer fragmentierten und pluralisierten Umwelt resultierende Unsicherheit erkennen und verarbeiten kann. Dabei rekonstruiert sie nach Massgabe eines Vorrangs der Differenz vor der Identitat kein einheitliches Fundament der Gesellschaft, sondern entwickelt Kollisionsregeln, die Konflikte losen, ohne Unterschiede zu beseitigen. Das fuhrt zu einer Neukonzeption des Rechts im Sinne von Selbstreferenz, Selbstorganisation und Prozeduralisierung. Im zweiten Kapitel zeichnen die Autoren die Anwendung der Theorie auf Fragen der Grund- und Medienrechtsdogmatik nach. Hier kommt es Ladeur insbesondere darauf an, die Rechtspraxis fur Veranderungen in der Umwelt des Rechtssystems, etwa eine zu beobachtende Fragmentierung von Offentlichkeit, zu sensibilisieren und die Eigenrationalitaten der unterschiedlichen Sozialbereiche bei der juristischen Problembearbeitung starker in Rechnung zu stellen. Im dritten Kapitel stellen die Autoren die Bedeutung der Theorie unter Bedingungen der Globalisierung heraus. Es zeigt sich, dass Ladeurs Modell eines heterarchischen Netzwerks von Netzwerken unterschiedlicher privater Beziehungen und offentlicher Institutionen, die sich wechselseitig beobachten und beeinflussen, einen dritten Weg zwischen Staatenwelt und Weltstaat eroffnet.

Das Opfer - aktuelle Kontroversen

religions-politischer Diskurs im Kontext der mimetischen Theorie ; Deutsch-Italienische Fachtagung der Guardini Stiftung in der Villa Vigoni, 18.-22. Oktober 1999

Author: Bernhard Dieckmann

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825847555

Category: Human sacrifice

Page: 308

View: 2352

Die transparente Verwaltung

Zugangsfreiheit zu öffentlichen Informationen

Author: Michael Kloepfer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Freedom of information

Page: 201

View: 980

Die transparente Redaktion

Ein Ansatz für die strategische Öffentlichkeitsarbeit von Zeitungsverlagen

Author: Astrid Funck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658111569

Category: Social Science

Page: 383

View: 7303

Astrid Funck legt einen theoretisch begründeten Ansatz für die Implementierung der externen Transparenzkommunikation in crossmedial ausgerichteten Zeitungs- und Online-Redaktionen vor. Die Autorin gibt einen Überblick über die zentralen Inhalte und geht auf Grenzen und Risiken der Offenlegung ein. Des Weiteren analysiert sie ausführlich, wie sich die externe Transparenzkommunikation von der Planung über Organisation, Personaleinsatz und Führung bis hin zur Erfolgskontrolle systematisch managen lässt. Redaktionen, die sich mit "Qualitätsjournalismus" am Markt behaupten wollen, müssen Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache betreiben und ihren Lesern und Nutzern glaubhaft transparent machen, worin die besondere Qualität ihrer Arbeit genau besteht.

Christa Wolfs "Was bleibt"

Kontext - Paratext - Text

Author: Roswitha Skare

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825817865

Category: German literature

Page: 309

View: 9399

Fremdwahrnehmung Und Mitsein

Zur Grundlegung Der Sozialphilosophie Im Denken Max Schelers Und Martin Heideggers

Author: Mark Michalski

Publisher: Bouvier Verlag

ISBN: N.A

Category: Social perception

Page: 265

View: 2946

Pragmatische Medienphilosophie

Grundlegung einer neuen Disziplin im Zeitalter des Internet

Author: Mike Sandbothe

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophy, Modern

Page: 276

View: 4876

Zum Ethos der Pluralität

Postmoderne und Multiperspektivität als Programm

Author: Gabriele Münnix

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Cultural pluralism

Page: 240

View: 5311

Die Kommerzialisierung Der Kommunikation

Fernsehwerbung Und Sozialer Wandel 1956-1989

Author: Siegfried J. Schmidt,Brigitte Spieß

Publisher: Suhrkamp Publishers

ISBN: N.A

Category: Television advertising

Page: 381

View: 8851

Das Ende der Privatsphäre

Der Weg in die Überwachungsgesellschaft

Author: Peter Schaar

Publisher: C. Bertelsmann Verlag

ISBN: 3641018137

Category: Social Science

Page: 256

View: 8035

Ein kritischer Report über ein Thema, das immer brisanter wird Die rasante Entwicklung der Informationstechnologien geht einher mit einem wachsenden Kontrollbedürfnis. Peter Schaar warnt vor der Tendenz, den Einzelnen als Risikofaktor zu betrachten, der beobachtet, registriert und bewertet werden muss. Er skizziert, wie sich demokratische Staaten aus Angst vor Angriffen von außen und vor den eigenen Bürgern zu Überwachungsgesellschaften entwickeln. Ohne unser Wissen werden immer mehr Daten von uns im Internet gesammelt, zu »Profilen« verarbeitet und zu wirtschaftlichen und Informationszwecken ausgewertet. Passdaten sollen weitergegeben werden, private PCs werden von Geheimdiensten durchsucht. Ein brisantes Gemisch, das unsere Demokratie im Kern bedroht. Peter Schaar ist seit 2003 Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit.

Postmoderne Perspektiven des Ethischen

politische Streitkultur, Gelassenheit, Existentialismus

Author: Hans-Martin Schönherr-Mann

Publisher: N.A

ISBN: 9783770532469

Category: 20th century

Page: 183

View: 9549