Die Sakralität der Person

Eine neue Genealogie der Menschenrechte

Author: Hans Joas

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN:

Category: Political Science

Page: 303

View: 142

Ein hartnäckiger Meinungsstreit der letzten Jahrzehnte dreht sich um die Frage, welchen Ursprungs die Idee der Menschenrechte ist. Verdanken wir sie unserem christlich-jüdischen Erbe oder ist sie eine Erfindung der Aufklärung? Weder das eine noch das andere, behauptet der Sozialtheoretiker Hans Joas und erzählt in seinem Buch eine ganz andere Geschichte der Menschenrechte. Im Stile einer »historischen Soziologie« fördert er dabei eine überraschende dritte Sicht der Dinge zutage: Der Glaube an die universale Menschenwürde ist das Ergebnis eines Prozesses der Sakralisierung, in dessen Verlauf jedes einzelne menschliche Wesen mehr und mehr als heilig angesehen wurde. Diesen Prozeß zeichnet Joas in exemplarischen Studien etwa über die Abschaffung der Sklaverei sowie anhand der Genese paradigmatischer »Erklärungen der Menschenrechte« nach und analysiert ihn als eine komplexe kulturelle Transformation: Erfahrungen von Gut und Böse mußten vor dem Hintergrund unterschiedlicher Werttraditionen diskursiv artikuliert, in Rechten kodifiziert und in Praktiken gelebt werden. Die Menschenrechte, so zeigt sich, sind eben nicht das Ergebnis eines bloßen Konsenses über ein universalistisches Prinzip, sondern entstammen einem langen kulturübergreifenden Gespräch über Werte. Ihre Geschichte setzt sich aus vielen Geschichten zusammen. Hans Joas erzählt sie auf packende Weise und eröffnet damit die Debatte über die Idee der Menschenrechte neu.

Die Sakralität der Person als Gegenstand moderner Religion

Eine Anthropologisierung des Religionsbegriffes nach Émile Durkheim

Author: Maximilian Bekmann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN:

Category: Religion

Page: 6

View: 692

Essay aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Salzburg (Katholisch-Theologische Fakultät), Veranstaltung: Seminar: Dogmatische Wissensformen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Zeitalter der Aufklärung war unter anderem vor allem gekennzeichnet durch eine anthropologische Wende im philosophischen Denken. Der Mensch als Person und seine Vernunft trat in das Zentrum des Denkens und Suchens nach Erkenntnis und Wahrheit. Damit einher geht eine kritische Einstellung, die daraus hinausläuft, alles in Frage zu stellen, was einer rationalen Prüfung durch die Vernunft nicht standhält. Dadurch sollte durch Kritik an abergläubischen Meinungen und Dogmen dem religiösen Fanatismus entgegengewirkt und die Toleranz gefördert werden. Dies geschah auf der Basis von bestimmten Zurückführungen von Ansichten auf die ihnen je zugrundeliegenden Interessen und deren Gegenüberstellungen zum vernünftigen, mathematisch-naturwissenschaftlichen Denken. Damit einher geht so zu sagen auch eine Rationalisierung der Religion. [...]

Religion und soziale Ordnung

gesellschaftstheoretische Analysen

Author: Matthias Sellmann

Publisher: Campus Verlag

ISBN:

Category: Religion and state

Page: 495

View: 196

Der moderne Glaube an die Menschenwürde

Philosophie, Soziologie und Theologie im Gespräch mit Hans Joas

Author: Hermann-Josef Große Kracht

Publisher: transcript Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 270

View: 562

Hans Joas gehört zu den wichtigsten Theoretikern der Gegenwart. Seine neopragmatistische Konzeption stößt auf ein breites - oft auch skeptisches - Interesse. Vor allem sein nachidealistisches Konzept der »Sakralität der Person« findet hohe Aufmerksamkeit. Dieser Band versammelt interdisziplinäre Auseinandersetzungen mit Hans Joas und fragt nach der Tragfähigkeit seines Forschungsprogramms - in einer Perspektive, die soziologische, philosophische und theologische Diskurse miteinander ins Gespräch bringt. Die abschließende Replik von Hans Joas macht deutlich, dass das Innovationspotenzial seiner Sozialtheorie noch lange nicht erschöpft ist.

Menschenrechte und Demokratie

Perspektiven für die Entwicklung der Sozialen Arbeit als Profession und wissenschaftliche Disziplin

Author: Eric Mührel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 322

View: 859

Inwieweit kann und muss eine auch weltweit zu denkende und zu konzipierende Soziale Arbeit sich im Referenzrahmen von Menschenrechten und Demokratie bewegen? Wie wird sie unter Einbindung neuer sozialer und ökologischer Bewegungen Antworten auf gesellschaftliche Problemlagen, soziale Notlagen und Missachtungen finden? Entscheidend für eine Annäherung zu Antworten auf diese Fragen wird sein, auf welche Theorien und Verständnisse von Menschenrechten und Demokratie sich Soziale Arbeit bezieht und welche wissenschaftlich fundierten Positionen sie dazu einnimmt bzw. präferiert.

Kulturell und religiös sensibel?

Interreligiöse und Interkulturelle Kompetenz in der Ausbildung für den Elementarbereich

Author: Friedrich Schweitzer

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN:

Category: Education

Page: 176

View: 808

Die zunehmend kulturell und religiös plurale Gesellschaft erfordert schon früh eine Erziehung und Bildung, die diese Pluralität nicht ausgrenzt. Kinder brauchen eine pädagogische Begleitung, die beides ist, kulturell und religiös sensibel. Die Vermittlung von interreligiöser und interkultureller Kompetenz stellt deshalb einen immer wichtiger werdenden Bestandteil auch in der Ausbildung für den Elementarbereich dar. Erzieherinnen und Erzieher sollen pädagogisch kompetent mit interreligiösen und interkulturellen Inhalten, Situationen und Fragestellungen umgehen sowie entsprechende Werthaltungen erklären und bei den Kindern unterstützen können. Wird diese Kompetenz während der Ausbildung schon ausreichend vermittelt? Fühlen sich Erzieherinnen und Erzieher kompetent für die religionspädagogische Arbeit mit Kindern? Der Band greift diese Fragen auf, bietet neue Befunde und ermöglicht einen Diskurs im Blick auf Theorie und Praxis aus interdisziplinärer und internationaler Perspektive. Die Beiträge kommen aus der Praxis und Theorie der Ausbildung, aus Deutschland, Dänemark, Finnland, Norwegen und Österreich, aus christlicher, jüdischer und islamischer Religionspädagogik.

Säkularisierung und Sakralität

zum Selbstverständnis des modernen Verfassungsstaates

Author: Horst Dreier

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN:

Category: Law

Page: 151

View: 385

English summary: The return of religion does also provide a challenge for constitutional law. It may well appear that the structures of the modern, liberal and constitutional state, comprising full religious and ideological freedom for its citizens on the one hand and religious and ideological neutrality of the state on the other, have been firmly established. However, the question arises as to whether religious elements are fundamentally embedded in this supposedly fully secularized political community or if they are otherwise present in a conceptual, institutional or functional sense. Clearly, the answer is no. The liberal, constitutional state can and must also manage the resurgence of religious life based on a secular approach. A separation of politics and religion is and remains the basis for freedom in the political community. German description: Die Ruckkehr der Religion stellt auch fur das Staats- und Verfassungsrecht eine Herausforderung dar. Zwar scheinen die Strukturen des modernen, freiheitlichen Verfassungsstaates mit umfassender Religions- und Weltanschauungsfreiheit der Burger einserseits, religios-weltanschaulicher Neutralitat des Staates andererseits fest gefugt. Doch erhebt sich die Frage, ob in das vermeintlich vollstandig sakularisierte politische Gemeinwesen sakrale Elemente konstitutiv eingelassen sind oder ihm sonst begrifflich, institutionell oder funktionell innewohnen. Die Frage ist im Ergebnis eindeutig zu verneinen. Der freiheitliche Verfassungsstaat kann und muss auch die Wiederkehr des Religiosen sakular verwalten. Die Trennung von Politik und Religion ist und bleibt die Basis der Freiheitlichkeit des politischen Gemeinwesens.

Justification in a Post-Christian Society

Author: Carl-Henric Grenholm

Publisher: Wipf and Stock Publishers

ISBN:

Category: Religion

Page: 270

View: 277

Since the Reformation in the sixteenth century, Lutheran traditions have had a great impact on culture and politics in many societies. At the same time Lutheran churches have impacted personal faith, basic morality, and ethics. Modern society, however, is quite different from the time of the Reformation. How should we evaluate Lutheran tradition in today's Western multicultural and post-Christian society? Is it possible to develop a Lutheran theological position that can be regarded as reasonable in a society that evidences a considerable weakening of the role of Christianity? What are the challenges raised by cultural diversity for a Lutheran theology and ethics? Is it possible to develop a Lutheran identity in a multicultural society, and is there any fruitful Lutheran contribution to the coexistence of different religious and nonreligious traditions in the future?

Sind die Menschenrechte westlich?

Author: Hans Joas

Publisher: Kösel-Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 96

View: 596

Wenn die Idee der Menschenrechte ein Charakteristikum der westlichen Kultur ist, wie kann es dann sein, dass die längste Zeit europäischer Geschichte von Sklaverei und Folter durchzogen ist? Hans Joas zeigt anhand der Rechtfertigung von Inhumanität im Westen, wie fragil der Fortschritt in Richtung einer Sakralisierung der Person ist, und warnt vor jedem kulturellen Triumphalismus, der sich auf die erreichten Fortschritte beruft.

Das Weber-Paradigma

Studien zur Weiterentwicklung von Max Webers Forschungsprogramm

Author: Gert Albert

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN:

Category: Social Science

Page: 406

View: 695

English summary: This volume is based on a colloquium held in April 2003 in Heidelberg. In their articles, the authors' goal is to establish Max Weber's research program as an independent and productive Weber paradigm apart from the other dominant approaches in the social sciences. The meeting of scholars whose backgrounds are in completely different disciplines resulted in a collection of essays which, due to their productive variety of subjects and approaches, provide a fundamental guideline to the paradigmatic consolidation of Weber's thinking. German description: ... Der vorliegende Band zeigt gerade in der Vielfalt der Themenbereiche, aber auch in der Varietat der Anknupfungs- und Abgrenzungspunkte zum Weber-Paradigma die Fruchtbarkeit des Ansatzes von Max Weber weit uber den Bereich einer eng verstandenen Soziologie hinaus. Fur besonders wichtig halte ich die daraus hervorgehenden Hinweise zu einer Wiedergewinnung einer Einheit der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften auf hoherem Niveau, d.h. unter Anerkenntnis fachwissenschaftlicher Ausdifferenzierungsprozesse in den letzten hundert Jahren. Gerade in diesem Sinne ist Max Weber auch und gerade heute noch ein besonders bedeutender Sozialwissenschaftler und daher gerade in methodischer Hinsicht sehr viel moderner als viele seiner gegenwartigen Kritiker. Hans G. Nutzinger in Kolner Zeitschrift fur Soziologie und Sozialpsychologie, H 4 (2004), S. 747-751