Die DAC-Leitlinien Armutsbekämpfung

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN:

Category:

Page: 164

View: 760

Die DAC-Leitlinien für die Armutsbekämpfung enthalten konkrete Informationen über die Art der Armut wie auch über die effizientesten Konzepte, Maßnahmen, Instrumente und Wege für die Bewältigung der Armut.

Die DAC-Leitlinien Armutsbekämpfung

Author:

Publisher: OECD Publishing

ISBN:

Category:

Page: 161

View: 746

Die Entwicklungslander setzen sich heute - mit Unterstutzung der multilateralen Institutionen, der bilateralen Gebergemeinschaft wie auch der zivilgesellschaftlichen Organisationen - nachdrucklicher als je zuvor fur die Verwirklichung des prioritaren Entwicklungsziels, einer Halbierung der Armut bis zum Jahr 2015, ein. Den Mittelpunkt aller EZ-Bemuhungen bilden nunmehr Armutsbekampfungsstrategien, die von den betreffenden Landern selbst getragen und unter ihrer Leitung durchgefuhrt werden und die sich an den lokalen Bedurfnissen und Prioritaten orientieren, wie sie von den unmittelbar betroffenen Parteien selbst definiert werden. Die DAC-Leitlinien fur die Armutsbekampfung enthalten konkrete Informationen uber die Art der Armut wie auch uber die effizientesten Konzepte, Manahmen, Instrumente und Wege fur die Bewaltigung der Armut.

Entwicklungszusammenarbeit: Bericht 2000

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN:

Category:

Page: 268

View: 688

Trotz des raschen Wirtschaftswachstums in vielen Teilen der Welt lebt immer noch jeder fünfte Bewohner unseres Planeten von weniger als 1 $ pro Tag. Die Halbierung der weltweiten Armut stellt heute die von allen anerkannte Priorität der internationalen Entwicklungszusammenarbeit dar.

Entwicklungszusammenarbeit: Bericht 2002

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN:

Category:

Page: 304

View: 149

Im Mittelpunkt der Entwicklungsdebatte stehen heute Entwicklungsergebnisse und EZ-Effizienz, und sowohl Geber- wie Partnerländern bemühen sich um einen stärker ergebnisorientierten Ansatz.

Entwicklungszusammenarbeit: Bericht 1999

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN:

Category:

Page: 244

View: 973

Die Unterstützung der Entwicklungsländer bei ihren Bemühungen, auf produktive und nachhaltige Weise wirksame Systeme für die Mobilisierung, Verteilung und Überwachung von Finanzströmen zu schaffen, ist eine der wichtigsten Funktionen der Entwicklungszusammenarbeit.

Entwicklungszusammenarbeit: Bericht 2001

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN:

Category:

Page: 276

View: 329

Der Jahresbericht beschreibt die wichtigsten Arbeiten, die der OECD-Entwicklungsausschuss im vergangenen Jahr, auch im Hinblick auf die Verwirklichung der Millenniums-Entwicklungsziele, durchgeführt hat.

Die Konvention von Cotonou

Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Author: Jonas Krumbein

Publisher: GRIN Verlag

ISBN:

Category:

Page: 60

View: 104

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg (Seminar fur Wissenschaftliche Politik), Veranstaltung: Marionette oder Regisseur? Die EU als internationaler Akteur, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ausgangslage ist schwierig, die Zielsetzung des Cotonou-Abkommens hingegen ausserordentlich ambitioniert: Nichts weniger als [...] the [..] reduc[tion] and eventual[..] eradicati[on] of poverty consistent with the objectives of sustainable development and the gradual integration of the ACP countries into the world economy" erhebt das nach langwierigen Verhandlungen am 23. Juni 2000 in der Hauptstadt Benins geschlossene Abkommen zu seinem Primarziel. Eine Massgabe, an der sich die Unterzeichner, 77 afrikanische, karibische und pazifische Lander sowie 15 Mitgliedsstaaten der Europaischen Union nebst Vertretern der Kommission und des Rates werden messen lassen mussen. Eine Massgabe auch, die - wen mag es uberraschen - ob ihres Anspruchs in Wissenschaft wie Offentlichkeit auf wohlwollende Skepsis gestossen ist. Daran anknupfend erscheint eine am Massstab der Armutsuberwindung allgemein ausgerichtete Bewertung als wenig produktiv, gilt es doch die trotz vorhandener Minimaldefinitionen absoluter Armut begriffsimmanente Relativitat zu berucksichtigen, die - sich in veranderlichen Wohlstandsgefallen zwischen Regionen wie innerhalb von Gesellschaften manifestierend - in der einfachen Erkenntnis kumuliert, dass Auspragungen von Armut ebenso zur condition humaine" gehoren wie Geburt oder Tod. Daruber hinaus muss die in der wissenschaftlichen Diskussion und internationalen Organisationen wie der OECD dominierende Vielschichtigkeit des Terminus in Betracht gezogen werden. So lassen sich unter der gemeinhin akzeptierten Begriffsbestimmung der Armut als mangelnder Bedurfnisbefriedigung eine okonomische Dimension, politische Aspekte wie Rechte und"

Gender and poverty reduction

new conceptual approaches in international development cooperation

Author: Birte Rodenberg

Publisher:

ISBN:

Category: Social Science

Page: 73

View: 289