Der leere Raum

Author: Peter Brook

Publisher: N.A

ISBN: 9783923854905

Category:

Page: 206

View: 7802

Peter Brooks "Der leere Raum". "Das heilige Theater". Eine Theaterdefinition

Author: Babette Kraus

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638197867

Category: Performing Arts

Page: 16

View: 3635

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Peter Brook wurde am 21. März .1925 in London geboren. Sein Vater war Simon Brook, seine Mutter hieß Ida Johnson. Peter Brook studierte am Magdalen College in Oxford Theaterwissenschaft. Er schloß sein Studium 1944 mit dem Magister Artium ab. Ab 1945 arbeitet Brook als Regisseur im Theater- und Filmbereich. Neben seinen Arbeiten für das Sprechtheater entstehen auch Operninszenierungen. 1944 bis 1950 ist er am Covent Garden, London als Regisseur engagiert. In den 50er Jahren inszeniert Brook die unterschiedlichsten Stücke verschiedener Autoren in zahlreichen europäischen Städten und auch in New York. Er dreht Kinofilme und arbeitet für das Fernsehen. 1955 erregt seine Shakespeare- Inszenierung „Titus Andronicus“ mit Laurence Olivier in der Titelrolle großes Aufsehen. 1962 wird Peter Brook zusammen mit Peter Hall Direktor der Royal Shakespeare Company. Parallel zu diesem Ensemble gründet er eine experimentelle Gruppe, das Lamda Theatre. In der legendär gewordenen Inszenierung des „King Lear“ erfolgt der entscheidende Schritt zu einem Theater des „leeren Raums“: Brook verzichtet weitgehend auf Bühnenbild und andere optische Effekte, er macht den Schauspieler zum Mittelpunkt der Inszenierung. In den 60er Jahren macht Brook die Bekanntschaft mit dem polnischen Theaterexperimentator Jerzy Grotowsky, der Brook nachhaltig beeinflußt. Brooks Arbeit mit dem experimentellen Lamda Theatre steht auch unter Einfluß des französischen Theatervisionärs Antonin Artaud, mit dessen theatertheoretischen Schriften sich Brook intensiv auseinandersetzt. Aus der Arbeit mit dem Lamda Theatre gehen u. a. Peter Weiss‘ „Marat/ Sade“, die Vietnam Collage „US“ und Senecas „Ödipus“ hervor. 1968 wird Brooks Buch „The Empty Space“ veröffentlicht. 1970 zieht sich Brook mit der berühmten Inszenierung des „Sommernachtstraums“ ganz vom konventionellen Theaterbetrieb zurück und gründet zusammen mit Micheline Rozan das Centre International de Recherches Théâtrales (C. I. R. T.) in Paris.

Der leere Raum im Bibliodrama

Religionspädagogik räumlich gelebter Religion

Author: Holger Dörnemann

Publisher: N.A

ISBN: 9783868931280

Category:

Page: 154

View: 5691

Otto Von Guerickes Neue (Sogenannte) Magdeburger Versuche über den Leeren Raum

Author: Fritz Krafft

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662009498

Category: Technology & Engineering

Page: 306

View: 5954

Die erste vollständige deutsche Übersetzung des 1672 lateinisch erschienenen Werkes Otto von Guerickes ist nun als korrigiertes Faksimile aus der großen Ausgabe von 1968 wieder verfügbar. Fritz Krafft, seit dreißig Jahren als Guericke-Forscher anerkannt, hat dazu eine ausführliche illustrierte Einleitung verfaßt. Darin wird für den technik-, kultur- und wissenschaftsgeschichtlich Interessierten das Schaffen des großen Ingenieurs und Naturwissenschaftlers im Kontext der Zeitgeschichte geschildert und seine Bedeutung für das Entstehen der modernen Naturwissenschaft dargestellt.

Die Gestaltung der Leere

Zum Umgang mit einer neuen städtischen Wirklichkeit

Author: Christine Dissmann

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 383941539X

Category: Architecture

Page: 248

View: 6700

Städtische Leerräume sind zu einer Realität geworden, die sich längst nicht mehr auf Krisenregionen beschränkt: Es dominiert die Wahrnehmung urbaner Brachen als Missstand. In diesem Buch wird eine andere Perspektive eingenommen: Christine Dissmann wagt einen architekturtheoretisch geprägten Blick auf die städtische Leere und betrachtet diese nicht mit der Intention einer möglichst erfolgreichen Stadtreparatur, sondern interessiert sich für deren ästhetische Eigenschaften. Gängige Umgangsweisen mit urbaner Leere werden auf ihren kulturellen Bedeutungsgehalt hin befragt, und es wird ein alternatives Leitbild entwickelt, das unter dem Titel »Dornröschenprinzip« Verfahren des geschützten Liegenlassens der Leere erlaubt.

Die Lehren von Raum

Zeit und Mathematik in der neueren Philosophie nach ihrem Ganzen Einfluss dargestellt und beurtheilt

Author: Julius Baumann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Mathematics

Page: N.A

View: 2742

Geschichte der neuern Philosophie

Kant's System der reinen Vernunft auf Grund der Vernunftkritik

Author: Kuno Ernst Berthold Fischer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 666

View: 5253

Geschichte Der Neueren Philosophie. 4 Bde.[In 5. Vol. 1, 2 Are of the 2nd Ed.]....

Author: Kuno Fischer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: 642

View: 5228

This is a reproduction of a book published before 1923. This book may have occasional imperfections such as missing or blurred pages, poor pictures, errant marks, etc. that were either part of the original artifact, or were introduced by the scanning process. We believe this work is culturally important, and despite the imperfections, have elected to bring it back into print as part of our continuing commitment to the preservation of printed works worldwide. We appreciate your understanding of the imperfections in the preservation process, and hope you enjoy this valuable book. ++++ The below data was compiled from various identification fields in the bibliographic record of this title. This data is provided as an additional tool in helping to ensure edition identification: ++++ Geschichte Der Neueren Philosophie. 4 Bde. [in 5. Vol. 1, 2 Are Of The 2nd Ed.].; Geschichte Der Neueren Philosophie. 4 Bde. [in 5. Vol. 1, 2 Are Of The 2nd Ed.]; Kuno Fischer Kuno Fischer

Die wichtigsten Werke von Immanuel Kant

Kritik der reinen Vernunft, Kritik der praktischen Vernunft, Kritik der Urteilskraft, Zum ewigen Frieden, Die Metaphysik der Sitten, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, Logik , Pädagogik...

Author: Immanuel Kant

Publisher: Musaicum Books

ISBN: 8027222419

Category: Philosophy

Page: 4172

View: 716

Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert. Immanuel Kant (1724-1804) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung. Kant zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie. Inhalt: Immanuel Kant - Der Mann und das Werk Kritik der reinen Vernunft Kritik der praktischen Vernunft Kritik der Urteilskraft Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft Zum ewigen Frieden Die Metaphysik der Sitten Der Streit der Fakultäten Anthropologie in pragmatischer Hinsicht Logik Physische Geographie Über Pädagogik Gedanken von der wahren Schätzung der lebendigen Kräfte Untersuchung der Frage, ob die Erde in ihrer Umdrehung um die Achse, wodurch sie die Abwechselung des Tages und der Nacht hervorbringt, einige Veränderung seit den ersten Zeiten ihres Ursprungs erlitten habe und woraus man sich ihrer versichern könne, welche von der Königl. Akademie der Wissenschaften zu Berlin zum Preise für das jetztlaufende Jahr aufgegeben worden Die Frage, ob die Erde veralte, physikalisch erwogen Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels Theorie der Winde Die falsche Spitzfindigkeit der vier syllogistischen Figuren Über den Optimismus Von den verschiedenen Racen der Menschen Von den Ursachen der Erderschütterungen bei Gelegenheit des Unglücks Geschichte und Naturbeschreibung der merkwürdigsten Vorfälle des Erdbebens Fortgesetzte Betrachtung der seit einiger Zeit wahrgenommenen Erderschütterungen Neuer Lehrbegriff der Bewegung und Ruhe Gedanken bei dem frühzeitigen Ableben des Herrn Johann Friedrich von Funk Aufsätze, das Philanthropin betreffend Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik Von dem ersten Grunde des Unterschiedes der Gegenden im Raume Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes...