Criminologists on Terrorism and Homeland Security

Author: Brian Forst,Jack R. Greene,James P. Lynch

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1139497065

Category: Social Science

Page: N.A

View: 597

This volume presents 19 original essays addressing what is widely regarded as the most serious problem confronting America today and for years to come – terrorism – from the unique perspective of criminology. The chapters collected here address such issues as the prevention of terrorism, the applicability of community policing and routine activities models of crime to the problem of terrorism, how to balance liberty and security, and how to think about and manage the fear of terrorism, as well as the coordination of federal and local efforts to prevent and counter terrorism. Criminologists on Terrorism and Homeland Security will be of interest to anyone concerned about violence prevention in general and terrorism in particular, policing, prosecution, adjudication, sentencing and restorative justice.

Contradictions of Terrorism

Security, risk and resilience

Author: Sandra Walklate,Gabe Mythen

Publisher: Routledge

ISBN: 1136240802

Category: Social Science

Page: 204

View: 8399

Over the last fifteen years there has been a significant growth in literature dealing with terrorism. Nevertheless, scholars within mainstream criminology have only recently begun to grapple with the problem of terrorism in a sustained fashion. In this provocative book the authors provide both an exposition of the contradictions that have emerged around the regulation of terrorism and an incisive analysis of the questions that the management of terrorism poses for the discipline. Focusing primarily on the processes and practices that have emerged in the United States and the United Kingdom, the book provides a critical account of the political construction, mediation and regulation of terrorist threat since the events of 9/11. The authors explore the ways in which new institutional modes of risk assessment based on the principle of pre-emption have impacted on individuals targeted by them. Noting the dilemmas produced by the pre-emptive turn, the authors also elucidate more recent moves to develop the idea of resilience in counter-terrorism and security policy. This book will be suitable for academics and students interested in political violence, terrorism, geopolitics and risk, as well as for practitioners and experts working in the security industries.

The SAGE Handbook of Criminological Research Methods

Author: David Gadd,Susanne Karstedt,Steven F Messner

Publisher: SAGE

ISBN: 1473971705

Category: Social Science

Page: 552

View: 3744

Conducting research into crime and criminal justice carries unique challenges. This Handbook focuses on the application of 'methods' to address the core substantive questions that currently motivate contemporary criminological research. It maps a canon of methods that are more elaborated than in most other fields of social science, and the intellectual terrain of research problems with which criminologists are routinely confronted. Drawing on exemplary studies, chapters in each section illustrate the techniques (qualitative and quantitative) that are commonly applied in empirical studies, as well as the logic of criminological enquiry. Organized into five sections, each prefaced by an editorial introduction, the Handbook covers: • Crime and Criminals • Contextualizing Crimes in Space and Time: Networks, Communities and Culture • Perceptual Dimensions of Crime • Criminal Justice Systems: Organizations and Institutions • Preventing Crime and Improving Justice Edited by leaders in the field of criminological research, and with contributions from internationally renowned experts, The SAGE Handbook of Criminological Research Methods is set to become the definitive resource for postgraduates, researchers and academics in criminology, criminal justice, policing, law, and sociology. David Gadd is Professor of Criminology at Manchester University School of Law where he is also Director of the Centre for Criminology and Criminal Justice. Susanne Karstedt has a Chair in Criminology and Criminological Justice at the University of Leeds. Steven F. Messner is Distinguished Teaching Professor of Sociology, University at Albany, State University of New York.

21st Century Criminology: A Reference Handbook

Author: J. Mitchell Miller

Publisher: SAGE Publications

ISBN: 1506320589

Category: Social Science

Page: 960

View: 6842

Criminology has experienced tremendous growth over the last few decades, evident, in part, by the widespread popularity and increased enrollment in criminology and criminal justice departments at the undergraduate and graduate levels across the U.S. and internationally. Evolutionary paradigmatic shift has accompanied this surge in definitional, disciplinary and pragmatic terms. Though long identified as a leading sociological specialty area, criminology has emerged as a stand-alone discipline in its own right, one that continues to grow and is clearly here to stay. Criminology, today, remains inherently theoretical but is also far more applied in focus and thus more connected to the academic and practitioner concerns of criminal justice and related professional service fields. Contemporary criminology is also increasingly interdisciplinary and thus features a broad variety of ideological orientations to and perspectives on the causes, effects and responses to crime. 21st Century Criminology: A Reference Handbook provides straightforward and definitive overviews of 100 key topics comprising traditional criminology and its modern outgrowths. The individual chapters have been designed to serve as a "first-look" reference source for most criminological inquires. Both connected to the sociological origins of criminology (i.e., theory and research methods) and the justice systems' response to crime and related social problems, as well as coverage of major crime types, this two-volume set offers a comprehensive overview of the current state of criminology. From student term papers and masters theses to researchers commencing literature reviews, 21st Century Criminology is a ready source from which to quickly access authoritative knowledge on a range of key issues and topics central to contemporary criminology. This two-volume set in the SAGE 21st Century Reference Series is intended to provide undergraduate majors with an authoritative reference source that will serve their research needs with more detailed information than encyclopedia entries but not so much jargon, detail, or density as a journal article or research handbook chapter. 100 entries or "mini-chapters" highlight the most important topics, issues, questions, and debates any student obtaining a degree in this field ought to have mastered for effectiveness in the 21st century. Curricular-driven, chapters provide students with initial footholds on topics of interest in researching term papers, in preparing for GREs, in consulting to determine directions to take in pursuing a senior thesis, graduate degree, career, etc. Comprehensive in coverage, major sections include The Discipline of Criminology, Correlates of Crime, Theories of Crime & Justice, Measurement & Research, Types of Crime, and Crime & the Justice System. The contributor group is comprised of well-known figures and emerging young scholars who provide authoritative overviews coupled with insightful discussion that will quickly familiarize researchers, students, and general readers alike with fundamental and detailed information for each topic. Uniform chapter structure makes it easy for students to locate key information, with most chapters following a format of Introduction, Theory, Methods, Applications, Comparison, Future Directions, Summary, Bibliography & Suggestions for Further Reading, and Cross References. Availability in print and electronic formats provides students with convenient, easy access wherever they may be.

The Katrina impact on crime and the criminal justice system in New Orleans

hearing before the Subcommittee on Crime, Terrorism, and Homeland Security of the Committee on the Judiciary, House of Representatives, One Hundred Tenth Congress, first session, April 10, 2007

Author: United States. Congress. House. Committee on the Judiciary. Subcommittee on Crime, Terrorism, and Homeland Security

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Nature

Page: 277

View: 9774

Crime and Criminal Justice in Disaster

Author: Dee Wood Harper,Kelly Frailing

Publisher: N.A

ISBN: 9781594607752

Category: Social Science

Page: 344

View: 7066

Crime and Criminal Justice in Disaster aims to answer two questions: Why do some people take advantage of the disruption that disaster causes and commit crime, and what can be done about it? The second edition of Crime and Criminal Justice in Disaster focuses on crime in the wake of recent disasters, including the Haiti and Chile earthquakes, the earthquake and tsunami in Japan and the BP oil spill in the Gulf of Mexico. The authors of the essays in this volume, all talented sociologists, criminologists and law enforcement officials who have had direct experience researching and working in disaster conditions, have updated their original work to investigate the longer term effects that disaster can have on crimes such as rape, fraud and looting. They have also worked to explain the actions criminal justice and other systems can take in the short and longer-term disaster aftermaths to combat and prevent crime. Entirely new essays in this edition focus on hate crime in the aftermath of 9/11 and the role that local NGOs can play in the recovery process. The new additions to the revised edition of Crime and Criminal Justice in Disaster help bring us closer to a criminology of disaster and set the stage for new theorizing and research that can help us more fully understand the criminogenic effects of disaster and the best practices for criminal justice and other systems in preventing these effects.

Terrorismusforschung in Deutschland

Author: Alexander Spencer,Alexander Kocks,Kai Harbrich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531930400

Category: Political Science

Page: 321

View: 4264

Die Terrorismusforschung gewinnt als eigenes Forschungsfeld der Politikwissenschaft zunehmend an Bedeutung. Nach dem 11. September 2001 wurden insbesondere im angelsächsischen Teil der Welt unzählige Bücher über das Thema verfasst, Konferenzen organisiert und neben Forschungsprojekten auch eine ganze Reihe von Fachzeitschriften ins Leben gerufen. Auch im deutschsprachigen Raum existiert eine zunehmende Anzahl von Beiträgen zum Thema ‚Terrorismus’, die sowohl traditionell positivistische als auch kritische, konstruktivistische und interdisziplinäre Ansätze verfolgen. Das Sonderheft „Terrorismusforschung in Deutschland“ der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZfAS) liefert in Form einer Bestandsaufnahme einen Überblick über diese unterschiedlichen Forschungsströmungen und beinhaltet nicht nur politikwissenschaftliche Beiträge, sondern auch Forschungsvorhaben anderer benachbarter Disziplinen wie zum Beispiel der Geschichtswissenschaft und dem Völkerrecht.

Die Bräute Allahs

Selbstmord-Attentäterinnen aus Tschetschenien

Author: Julija Juzik

Publisher: N.A

ISBN: 9783853263730

Category: Attentat - Allgemein

Page: 173

View: 6357

Gefährdetes Leben

politische Essays

Author: Judith Butler

Publisher: N.A

ISBN: 9783518123935

Category: Israel

Page: 177

View: 3109

Die Wut der arabischen Welt

warum der jahrhundertelange Konflikt zwischen dem Islam und dem Westen weiter eskaliert

Author: Bernard Lewis

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593373430

Category: Islam

Page: 192

View: 4930

Das Panoptikum

Author: Jeremy Bentham

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 388221113X

Category: Philosophy

Page: 221

View: 6261

Überwachen und Strafen Im Panoptikum, Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter Überwachung durch einen Aufseher unterzogen, der im Mittelpunkt eines kreisförmigen Gebäudes sitzt. Aber zu welchem Zweck? Michel Foucault interpretierte in seinem Werk Überwachen und Strafen (1975) Benthams Bau als Prototyp für die latente Perversion bürgerlicher Aufklärung, die Schizophrenie eines Liberalismus, der stets das Gute will und stets das Böse schafft. Aber stimmt das wirklich? Die erste deutsche Übersetzung von Panoptikum offenbart die Aktualität von Benthams Gedankenwelt. Als Begründer des Utilitarismus und Anhänger des Wirtschaftsliberalismus war er davon überzeugt, dass der Kapitalismus der wahre Schlüssel zum Glück des Menschen ist - und nichts anderes als den Weg zum Glück wollte er mit dem Panoptikum jedem Menschen ebnen. Ebook-Version ohne Interview mit Michel Foucault.

Unheilige Allianz

Ein Tatsachenroman

Author: David Yallop

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462411632

Category: Fiction

Page: 412

View: 8497

Nach jahrelangen Recherchen über die internationalen Drogenkartelle und ihren Einfluß auf die Weltpolitik hat der Enthüllungsjournalist und Sachbuchautor David A. Yallop (»Im Namen Gottes?«) sich nicht ohne Grund entschieden, zum ersten Mal in seinem Leben einen Roman zu schreiben ...Einen Roman über einen Präsidentschaftswahlkampf in den USA, etwa im Jahr 2000 oder 2004, bei dem der voraussichtliche Sieger nicht der Kandidat der Parteien, sondern der Kandidat des Kartells ist. Der Roman besitzt eine atemberaubende Spannung, aber nicht nur, weil David A. Yallop sich als ein meisterhafter Thriller-Autor entpuppt – das höchst beunruhigende Szenario der Machtergreifung, das der Autor hier entwirft, enthält einfach zu viel Plausibilität, um als reine Erfindung abgetan werden zu können ...

Wirtschafts- und Organisierte Kriminalität

Author: Karlhans Liebl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365813142X

Category: Social Science

Page: 33

View: 9409

Dieses Buch erklärt, was man unter Wirtschafts - und Organisierter Kriminalität versteht und welche Deliktstrukturen sich dahinter verbergen. Der Autor Karlhans Liebl stellt die gegenwärtige Situation der Wirtschafts- und Organisierten Kriminalität in Deutschland umfassend dar und greift dabei auch Bezüge zum Ausland auf.

Inside Anonymous

Aus dem Innenleben des globalen Cyber-Aufstands

Author: Parmy Olson

Publisher: Redline Wirtschaft

ISBN: 3864142806

Category: Political Science

Page: 480

View: 1156

Erstmals packen die Hacker aus. Ende des Jahres 2010 nahmen weltweit Tausende an den digitalen Angriffen der Hackergruppe Anonymous auf die Webseiten von VISA, MasterCard und PayPal teil, um gegen die Sperrung der Konten von Wiki-Leaks zu protestieren. Splittergruppen von Anonymous infiltrierten die Netzwerke der totalitären Regime von Libyen und Tunesien. Eine Gruppe namens LulzSec schaffte es sogar, das FBI, die CIA und Sony zu attackieren, bevor sie sich wieder auflöste. Das Anonymous-Kollektiv wurde bekannt durch die charakteristische Guy-Fawkes-Maske, mit der sich die Aktivisten tarnen. Es steht für Spaß-Guerilla und politische Netzaktivisten ohne erkennbare Struktur, die mit Hacking-Attacken gegen die Scientology-Sekte und Internetzensur protestierten. Internetsicherheitsdienste und bald auch die gesamte Welt merkten schnell, dass Anonymous eine Bewegung war, die man sehr ernst nehmen sollte. Doch wer verbirgt sich eigentlich hinter den Masken? Inside Anonymous erzählt erstmalig die Geschichte dreier Mitglieder des harten Kerns: ihren Werdegang und ihre ganz persönliche Motivation, die sie zu überzeugten Hackern machte. Basierend auf vielen exklusiven Interviews bietet das Buch einen einzigartigen und spannenden Einblick in die Köpfe, die hinter der virtuellen Community stehen.

Homo sacer

Die souveräne Macht und das nackte Leben

Author: Giorgio Agamben

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351878420X

Category: Philosophy

Page: 224

View: 5357

Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.

Lebenslaufanalysen

Author: Herbert Jäger,Gerhard Schmidtchen,und] Lieselotte S\"{u}llwold

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663143694

Category: Social Science

Page: 244

View: 2891

Terroristisches Verhalten ist statistisch gesehen unwahrscheinliches Verhalten. Da mit tritt es aber zugleich aus dem Verständnishorizont heraus, aus dem die meisten Beobachter ihr eigenes Verhalten und das anderer Menschen interpretieren. So wir ken die terroristischen Aktionen als doppeltes Ärgernis. Die Effekte sind dramatisch, und die Motive bleiben unverständlich. Ein Verhalten jenseits unserer Interpreta tionsmöglichkeiten bezeichnen wir gern als verrückt, als pathologisch, damit sind in dessen keine Diagnosen, sondern nur Verständnisgrenzen gekennzeichnet. Gerade extremes, unwahrscheinliches, einem breiten Verständniskonsens entrücktes Han deln muß außerordentlich prägnanten Ordnungsprinzipien unterliegen, wenn es sich überhaupt ereignen soll. Das von außen unverständlich Wirkende ist im Bewußtsein des Akteurs nicht nur überzeugendes, sondern auch folgerichtiges Handeln, zu dem es für ihn keine sinnvolle Alternative gibt. Terroristisches Handeln ist nur möglich, wenn wir in ihm alles vorfinden, was zu einer funktionierenden sozialen Organisation gehört: Ziele, ein geistiges Konzept, das sowohl die Selbst- als auch die Umweltdefinition enthält, Interaktionspartner, Mittel, Erfolgserwartungen und für den einzelnen eine akzeptable Rolle. Bis es zu ei ner solchen Organisation kommt, braucht es Zeit. Terrorist wird niemand über Nacht. Die Voraussetzung jeder Alternativkultur, also auch der politischen Alterna tivkultur des Terrorismus, ist die Problematisierung, die Lockerung und schließlich die negative Besetzung bisheriger Bindungen. Jede neue Organisation setzt also Ablösungsprozesse voraus. Diese Ablösungsprozesse sind zunächst nicht freiwillig, weder gesucht noch gezielt.

Grundlagen der Rechtssoziologie

Author: Thomas Raiser

Publisher: UTB GmbH

ISBN: 9783825239183

Category: Law

Page: 409

View: 3968

Thomas Raiser bietet eine umfassende, systematische, interdisziplinäre und transnational angelegte Darstellung der allgemeinen Rechtssoziologie in den drei Teilen 'Der wissenschaftliche Ort der Rechtssoziologie', 'Theoretiker der Rechtssoziologie (Marx, Durkheim, Ehrlich, Weber, Geiger, Luhmann Schelsky)' und 'Recht und Gesellschaft (Allgemeine Rechtssoziologie)'.

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 8880

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt