Competence-Competence in the Face of Illegality in Contracts and Arbitration Agreements

Author: Richard H. Kreindler

Publisher: BRILL

ISBN: 9004257551

Category: Law

Page: N.A

View: 1028

Also available as an e-book Competence-competence and corruption have, for different reasons, been mainstays of international dispute resolution thought and practice for the longest time. In the last few years, their intersection has become increasingly important and problematic. These lectures seek to define the problem and to provide acceptable solutions where possible. They attempt to derive support from both a stringent dogmatic approach and pragmatic attention to real-life expectations and conduct. More so than in other areas of private international law, the intersection between the powers of the arbitrator and the illegality of the subject matter or the parties’ conduct poses a particular challenge. That challenge is to postulate proper solutions under the law, including principles of transnational or international law, to conduct which can take on a multiplicity of appearances owing to conflicting cultural understandings of what is and is not legal in commercial life. The statement that bribery and corruption offend transnational or international public policy does not relieve the arbitrator from the burden of scrutinizing that statement doctrinally and exploring its consequences in a period of ever-increasing globalization of economic activity and investment.

Books in Print 1996-97

Author: R R Bowker Publishing,In Print 1996-97 Books

Publisher: R. R. Bowker

ISBN: 9780835237864

Category: Out-of-print books

Page: N.A

View: 5318

Abkürzungsverzeichnis der Rechtssprache

Author: N.A

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110927365

Category: Law

Page: 782

View: 4950

The Kirchner book deciphers more than 9,000 abbreviations of German legal terminology. There is hardly any legal text without abbreviations. And not only lawyers must know what they mean. Every citizen who wants to understand legal texts comes across these word fragments.

Kommentar zum Einheitlichen UN-Kaufrecht

das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf - CISG

Author: Peter Schlechtriem,Klaus Bacher,Ingeborg Schwenzer

Publisher: N.A

ISBN: 9783406515651

Category: Export sales contracts

Page: 1041

View: 4021

Gemeinschaftsprivatrecht

Author: Bettina Heiderhoff

Publisher: sellier. european law publ.

ISBN: 3866530382

Category: Civil law

Page: 282

View: 2809

Die Unterstützung ausländischer Schiedsverfahren durch staatliche Gerichte

eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen, österreichischen, englischen, schweizerischen, französischen und US-amerikanischen Schiedsrechts

Author: Ben Steinbrück

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161500060

Category: Law

Page: 536

View: 5629

English summary: Effective legal protection in arbitration proceedings may depend on supportive measures taken by state courts, for example in the context of gathering evidence. Unlike many other legal systems, German arbitration law does permit these supportive measures also in aid of foreign arbitration proceedings. In doing so, it has proven to be an international pioneer in this respect, since there are no state treaties which regulate international legal assistance for the benefit of private arbitration proceedings. Ben Steinbruck analyzes the cooperation between national courts and foreign arbitral tribunals and demonstrates why and in which cases cross-border judicial assistance is required. German description: Die Effektivitat des schiedsgerichtlichen Rechtsschutzes setzt voraus, dass staatliche Gerichte die Einleitung und Durchfuhrung des Schiedsprozesses in bestimmten Situationen durch geeignete Massnahmen unterstutzen konnen.Das deutsche Schiedsrecht erlaubt staatsgerichtliche Unterstutzung - im Gegensatz zu vielen anderen Rechtsordnungen - auch zugunsten auslandischer Schiedsverfahren. Damit nimmt es eine internationale Vorreiterrolle ein, da staatsvertragliche Regelungen fur internationale Rechtshilfehandlungen zugunsten privater Schiedsverfahren fehlen. Ben Steinbruck untersucht das Kooperationsverhaltnis zwischen der staatlichen Gerichtsbarkeit und auslandischen privaten Schiedsgerichten anhand einer umfassenden rechtsvergleichenden Analyse des deutschen Schiedsrechts und zeigt auf, warum und in welchen Fallen grenzuberschreitende Unterstutzungsmassnahmen geboten sind.Die Veroffentlichung der Arbeit wurde u.a. von der Johanna und Fritz Buch Gedachtnisstiftung, Hamburg, mit einem grosszugigen Druckkostenzuschuss gefordert.

Die Haftung des Schiedsrichters in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit

Author: Jens Gal

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161498138

Category: Law

Page: 496

View: 9599

English summary: It is an often repeated mantra - some might say a hackneyed phrase - that arbitration may only be as good as the arbitrators acting in it. In this context it has become of increasing importance if and to what extent an arbitrator may be held liable at least if he acted in clear misconduct. In his work, Jens Gal endeavours to create a feasible system of liability by comparing the legal situations under the laws of Austria, England, France, Germany, Switzerland and the United States of America. In doing so, special attention is given to the legal basis of any possible damage claim, i.e. the so-called Schiedsrichtervertrag (arbitrator's contract), to duties the breach of which might lead to liability, to the arbitrator's immunity from suit and to possibilities by which an arbitrator might further reduce his risk of being held liable. German description: Mit stetig wachsender Zahl der Schiedsverfahren im internationalen Rechtsverkehr und zunehmender Verrechtlichung der Schiedsgerichtsbarkeit ruckt auch der Schiedsrichter in seiner Funktion als Dienstleister vermehrt in das Blickfeld der Rechtswissenschaft. Hierbei gewinnt auch die Frage einer moglichen Haftung des Schiedsrichters deutlich an Interesse.Jens Gal vergleicht die in Deutschland, England, Frankreich, Osterreich, der Schweiz und den Vereinigten Staaten von Amerika entworfenen Haftungsmodelle. Er bereitet das Thema in seinen unterschiedlichen Dimensionen - historisch, rechtsvergleichend und dogmatisch - auf und entwickelt eine koharente Haftungssystematik. Das Augenmerk gilt zunachst dem als Haftungsgrundlage ausgemachten sogenannten Schiedsrichtervertrag und seiner dogmatischen Ausgestaltung. Im Anschluss hieran widmet sich der Autor moglichen haftungsauslosenden Pflichtverletzungen, wobei er seine besondere Aufmerksamkeit der Frage widmet, ob und inwieweit dem Schiedsrichter ein Haftungsprivileg zusteht und welche Pflichten von diesem Haftungsprivileg umfasst sind. Hierbei zeigt sich, dass es einem weltweiten Konsens entspricht, dass der Schiedsrichter nur in begrenztem Umfang - namlich einem Richter gleich - haftbar gemacht werden kann. Obgleich das so entworfene Haftungsmodell ein nur beschranktes Haftungsrisiko fur den Schiedsrichter birgt, zeigt der Autor abschliessend Moglichkeiten auf - insbesondere Haftungsbegrenzung, Versicherungsdeckung und Rechtswahl - mittels deren Schiedsrichter ihr Risiko weiter minimieren konnen.

Abstimmungsfragen zwischen Internationalem Insolvenzrecht und Internationaler Schiedsgerichtsbarkeit

unter besonderer Berücksichtigung der Anerkennung grenzüberschreitender Insolvenzen durch Schiedsgerichte

Author: Philipp K. Wagner

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631579268

Category: Law

Page: 200

View: 1649

Im Uberschneidungsbereich zwischen Insolvenzrecht und Schiedsgerichtsbarkeit stellt sich regelmassig die Frage, wie sich die Insolvenz auf die Schiedsfahigkeit des Streitgegenstandes, die Schiedsvereinbarung, das Schiedsverfahren, das Aufhebungsverfahren und das Anerkennungs- und Vollstreckbarerklarungsverfahren auswirkt. Besteht ein Auslandsbezug, etwa weil es sich um ein internationales Schiedsverfahren oder die grenzuberschreitende Insolvenz einer Partei handelt, treffen internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Internationales Insolvenzrecht aufeinander. In diesem Kontext hat der Verfasser untersucht, ob die Insolvenz einer Partei im Schiedsverfahren anzuerkennen ist und nach welchem Recht ihre Wirkungen zu beurteilen sind."

Die Informationspflichten im UN-Kaufrecht (CISG) und ihre Verletzung

unter Berücksichtigung des Zusammenspiels mit dem nationalen schweizerischen Recht

Author: Gilles Benedick

Publisher: sellier. european law publ.

ISBN: 9783866530768

Category: Export sales contracts

Page: 366

View: 7204

Die Parteien eines grenzüberschreitenden Kaufvertrags sind sowohl vor Abschluss als auch bei der Abwicklung des Vertrags darauf angewiesen, in Kenntnis der für sie relevanten Tatsachen zu sein oder zu gelangen. Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Arbeit ist deshalb die Frage, inwiefern im Anwendungsbereich des UN-Kaufrechts die über einen Informationsvorsprung verfügende Partei zur Aufklärung der anderen Partei verpflichtet ist. Die Arbeit setzt sich einerseits mit den im CISG normierten Informationspflichten der Parteien und die Folgen ihrer Verletzung auseinander. Andererseits erörtert sie, wie sich die aus dieser Analyse gewonnenen Erkenntnisse zu einer allgemeinen Informationspflicht der Parteien verallgemeinern lassen und formuliert die Voraussetzungen dieses allgemeinen Grundsatzes näher aus. (source : éditeur).

Streitschlichtungsklauseln in Investitionsschutzabkommen

zur Notwendigkeit der Differenzierung von jurisdiction und admissibility in Investitionsschiedsverfahren

Author: Lars Markert

Publisher: N.A

ISBN: 9783832961367

Category: Arbitration agreements, Commercial

Page: 351

View: 373

International Einheitliches Kaufrecht

Praktiker-Kommentar und Vertragsgestaltung zum CISG

Author: Wolfgang Witz,Hanns-Christian Salger,Manuel Lorenz

Publisher: N.A

ISBN: 9783800515387

Category:

Page: 900

View: 3219