Climate Change and Philosophy

Transformational Possibilities

Author: Ruth Irwin

Publisher: A&C Black

ISBN: 144112909X

Category: Philosophy

Page: 258

View: 9008

Climate Change and Philosophy presents ten original essays by an international team of expert contributors, exploring the important contribution philosophical inquiry can make to contemporary debates to do with climate change and the global environment. Examining this hugely topical issue through the lens of environmental philosophy, political theory, philosophy of technology, philosophy of education and feminist theory, these essays interrogate some of the presumptions that inform modernity and our interaction with natural processes. The book asks fundamental questions about human nature and, more importantly, the concept of 'nature' itself. The conceptual frameworks presented here contribute to an understanding of the processes of change, of social transformation, and the means of adapting to the constraints that problems such as climate change pose. The book proposes a way of beginning the important task of rethinking the relationship between humanity and the natural environment. Through enquiry into the basic philosophical principles that inform modern society, each author asserts that reflection informs change and that change is both required and possible in the context of the environmental crisis facing us today.

Reimagining Sustainability in Precarious Times

Author: Karen Malone,Son Truong,Tonia Gray

Publisher: Springer

ISBN: 9811025509

Category: Education

Page: 326

View: 637

This book reflects the considerable appeal of the Anthropocene and the way it stimulates new discussions and ideas for reimagining sustainability and its place in education in these precarious times. The authors explore these new imaginings for sustainability using varying theoretical perspectives in order to consider innovative ways of engaging with concepts that are now influencing the field of sustainability and education. Through their theoretical analysis, research and field work, the authors explore novel approaches to designing sustainability and sustainability education. These approaches, although diverse in focus, all highlight the complex interdependencies of the human and more-than-human world, and by unpacking binaries such as human/nature, nature/culture, subject/object and de-centring the human expose the complexities of an entangled human-nature relation that are shaping our understanding of sustainability. These messy relations challenge the well-versed mantras of anthropocentric exceptionalism in sustainability and sustainability education and offer new questions rather than answers for researchers, educators, and practitioners to explore. As working with new theoretical lenses is not always easy, this book also highlights the authors’ methods for approaching these ideas and imaginings.

Feminist Judgments of Aotearoa New Zealand

Te Rino: A Two-Stranded Rope

Author: Elisabeth McDonald,Rhonda Powell,Mamari Stephens,Rosemary Hunter

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1509909737

Category: Law

Page: 464

View: 9824

This edited collection asks how key New Zealand judgments might read if they were written by a feminist judge. Feminist judging is an emerging critical legal approach that works within the confines of common law legal method to challenge the myth of judicial neutrality and illustrate how the personal experiences and perspectives of judges may influence the reasoning and outcome of their decisions. Uniquely, this book includes a set of cases employing an approach based on mana wahine, the use of Maori values that recognise the complex realities of Maori women's lives. Through these feminist and mana wahine judgments, it opens possibilities of more inclusive judicial decision making for the future. 'This Project stops us in our tracks and asks us: how could things have been different? At key moments in our legal history, what difference would it have made if feminist judges had been at the tiller? By doing so, it raises a host of important questions. What does it take to be a feminist judge? Would we want our judges to be feminists and if so why? Is there a uniquely female perspective to judging?' Professor Claudia Geiringer, Faculty of Law, Victoria University of Wellington 'With this book, some of our leading jurists expose the biases and power structures that underpin legal rules and the interpretation of them. Some also give voice to mana wahine perspectives on and about the law that have become invisible over time, perpetuating the impacts of colonialism and patriarchy combined on Maori women. I hope this book will be a catalyst for our nation to better understand and then seek to ameliorate these impacts.' Dr Claire Charters, Associate Professor, Faculty of Law, University of Auckland 'The work is highly illuminating and is critical to the development of our legal system ... It is crucial, not only for legal education, so that students of the law open their minds to the different ways legal problems can be conceptualised and decided. It is also crucial if we are going to have a truly just legal system where all the different voices and perspectives are fairly heard.' Professor Mark Henaghan, Dean of the Faculty of Law, University of Otago 'I believe this project is particularly important, as few academics or researchers in New Zealand concentrate on judicial method. I am therefore hopeful that it will provoke thoughtful debate in a critical area for society.' The Honourable Justice Helen Winkelmann, New Zealand Court of Appeal

Pedagogy, Oppression and Transformation in a 'Post-Critical' Climate

The Return of Freirean Thinking

Author: Andrew O'Shea,Maeve O'Brien

Publisher: A&C Black

ISBN: 144111551X

Category: Education

Page: 192

View: 2338

Pedagogy, Oppression and Transformation in a 'Post-Critical' Climate provides an urgent reflection on Freire's work, in particular his central principles of pedagogy and praxis, offering a variety of critical responses from philosophical, sociological and egalitarian perspectives. The editors explore whether Freire's revolutionary work has stood the test of time and its relevance to educational discourses today - discourses that frequently contest the ontological and historical aspects of human development While Freire's work emerged as a response to the problem of providing a transformative educational praxis for justice and equality within a specific cultural and economic milieu, Pedagogy, Oppression and Transformation in a 'Post-Critical' Climate seeks to explore the value and possibilities of transformative praxis in perpetually diverse educational settings and within an increasingly divided globalised world. By building on the earlier emancipatory approach of Freire's Pedagogy of the Oppressed, it creates an international conversation between academics, educational practitioners and community activists for a new generation.

Die Terranauten

Roman

Author: T.C. Boyle

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446255591

Category: Fiction

Page: 608

View: 4822

In einem geschlossenen Ökosystem unternehmen Wissenschaftler in den neunziger Jahren in den USA den Versuch, das Leben nachzubilden. Zwei Jahre lang darf keiner der acht Bewohner die Glaskuppel von „Ecosphere 2“ verlassen. Egal, was passiert. Touristen drängen sich um das Megaterrarium, Fernsehteams filmen, als sei es eine Reality-Show. Eitelkeit, Missgunst, Rivalität – auch in der schönen neuen Welt bleibt der Mensch schließlich doch, was er ist. Und es kommt, wie es kommen muss: Der smarte Ramsay verliebt sich in die hübsche Dawn – und sie wird schwanger. Kann sie das Kind austragen? T.C. Boyles prophetisches und irre komisches Buch, basierend auf einer wahren Geschichte, berührt die großen Fragen der Menschheit.

Unterdrückung und Befreiung

Herausgegeben von Peter Schreiner, Norbert Mette, Dirk Oesselmann, Dieter Kinkelbur in Kooperation mit Armin Bernhard

Author: Paulo Freire

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 9783830968030

Category: Education

Page: 140

View: 6830

Diese Sammlung von Schriften aus der Zeit von 1970 bis 1990 des brasilianischen Pädagogen Paulo Freire (1921-1997) gibt einen Einblick in die Grundlagen und Prinzipien seiner Bildungsarbeit auf der Basis der Pädagogik der Befreiung. In den ausgewählten Texten werden nicht nur pädagogische Probleme und inhaltlich-methodische Fragen der Bildungsarbeit thematisiert. Sie enthalten ebenso Analysen und Bewertungen von Politik, Kultur, Religion, Ethik und Veränderungsmöglichkeiten von Gesellschaft - eine Erweiterung, die sich gegen eine Vorstellung wendet, Pädagogik sei von Gesellschaft und Politik losgelöst zu behandeln. Scharfsinnig hat Freire u.a. die verheerenden Folgen des Neoliberalismus für Individuum und Gesellschaft analysiert und zum widerständigen Denken und Handeln ermuntert. Eine Auswahl repräsentativer alter und neuer Texte von Paulo Freire: Wer sie zur Hand nimmt, entdeckt rasch, dass uns dieser brasilianische Pädagoge nicht nur für die Theorie und Praxis unserer Erziehungsarbeit, sondern für unser Überleben Entscheidendes zu sagen hat. Prof. Dr. Ulrich Becker, Universität Hannover

Die Machiavellis der Wissenschaft : das Netzwerk des Leugnens

Author: Erik M. Conway,Naomi Oreskes

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527412115

Category: Democracy and science

Page: 389

View: 4139

Ein ganz realer Thriller: Wie skrupellose Lobbyisten seriöse Forscher diffamierten und gezielt Falschinformationen in lancierten Medienkampagnen global verbreiteten. Der Plot ist hollywoodreif, die Geschichte so skandalträchtig wie bestürzend Eine Handvoll Forscher leugnet, manipuliert und diskreditiert anerkannte wissenschaftliche Tatsachen wie den Klimawandel oder den Zusammenhang zwischen dem Rauchen und gesundheitlichen Risiken. Doch Die Machiavellis der Wissenschaft (im Original Merchants of Doubt) ist kein fiktiver Roman, sondern berichtet von der Realität. In den USA sorgte das Buch von Naomi Oreskes und Erik M. Conway für Furore und wurde zum Bestseller. Kein Wunder, die Geschichte, die sie erzählen, ist schließlich unglaublich – es ist die Geschichte über den Kampf gegen Fakten und über den Handel mit dem Zweifel, über die Manipulation der Medien und die Diffamierung Einzelner. Und sie geht uns alle an. Schließlich lehnten die USA als einzige Industrienation die Ratifizierung des Kyoto–Protokolls ab und verhinderten so wichtige Schritte des Klimaschutzes. Ein Lehrstück über die Macht der Industrielobby und ihre Handlanger aus Politik und Wissenschaft und ein Lehrstück darüber, wie erschreckend einfach es möglich ist, mit unlauteren Absichten selbst seriöse Medien zu beeinflussen und mit nachweislich falschen Informationen zu »füttern«.

Fair Future

begrenzte Ressourcen und globale Gerechtigkeit : ein Report

Author: N.A

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406527883

Category: Anti-globalization movement

Page: 278

View: 7322

Ölkrise, Wasserkonflikte, schwindende Ernährungssicherheit - die Botschaften von knappen Ressourcen häufen sich. Und dies in einer Welt mit wachsender Bevölkerung, zahllosen Armen und stolzen Nationen, die auch ihren Platz an der Sonne fordern. Ihr Recht auf Entwicklung kann man im Zeitalter der Globalisierung nicht bestreiten - und dennoch ist bereits jetzt die Biosphäre überfordert. Die Inder wollen Straßen und die Chinesen mehr Öl: Der Kampf um die knappe Natur wird die Krisen des 21. Jahrhunderts mitbestimmen. Ressourcenkonflikte, große und kleine, sind oft der unsichtbare Faktor hinter Chaos und Gewalt. Wo jedoch der Kuchen immer kleiner, der Hunger immer größer und die Gäste immer zahlreicher werden, da ist es höchste Zeit, nach Wegen einer gerechteren Verteilung von Ressourcen zu suchen. Dieses Buch, verfaßt von Fachleuten des international renommierten Wuppertal Instituts, liefert eine Analyse der Konfliktlagen. Es entwirft überdies Perspektiven einer Politik der Ressourcengerechtigkeit und umreißt die Konturen einer globalen Umwelt- und Wirtschaftspolitik, die gleichermaßen der Natur wie den Menschen verpflichtet ist. Ein wichtiges Informationswerk und ein Kompass für alle, die nach Wegen zu einer zukunftsfähigen Weltgesellschaft suchen.

Der Tod und das Leben danach

Author: Samuel Scheffler

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351874108X

Category: Philosophy

Page: 155

View: 8987

Wie würden Sie reagieren, wenn Sie wüssten, dass 30 Tage nach Ihrem Tod die Erde und damit alles Leben auf ihr unwiederbringlich zerstört würden? Würde dieses Wissen die Art und Weise, wie Sie Ihr Leben führen, beeinflussen? Das ist das Gedankenexperiment, zu dem uns der amerikanische Philosoph Samuel Scheffler in seinem faszinierenden Buch einlädt. Er zeigt, dass ein solches Wissen weitreichende Folgen für unser Leben hätte – nichts wäre mehr wie zuvor! In ebenso luziden wie psychologisch verblüffenden Analysen, die immer wieder auf geniale Weise Beispiele aus der Populärkultur heranziehen, zeigt Scheffler, dass ein solches Wissen um den Untergang der Menschheit den Wert zahlreicher unserer Tätigkeiten in Frage stellen würde: Die langfristige medizinische Forschung nach einer Krebstherapie verlöre ihren Sinn, aber auch der Kampf gegen den Klimawandel oder der Einsatz für internationale Gerechtigkeit. Und würden wir noch Kunstwerke schaffen, Traditionen und Bräuche pflegen, uns verlieben, Kinder kriegen? Wohl kaum. Vielmehr steht zu befürchten, dass gesellschaftliche Regeln und Konventionen nicht mehr beachtet würden und anarchische Zustände drohten, wie Scheffler anhand des Romans Children of Men von P. D. James und seiner Verfilmung vorführt. Könnte es daher sein, dass uns das Überleben der Menschheit wichtiger ist als unser eigenes? Und was folgt daraus für unser Denken und Handeln in der Welt von heute? Ein kleines philosophisches Meisterwerk, das unser eigenes Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt.

Kunst als menschliche Praxis

Eine Ästhetik

Author: Georg W. Bertram

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518733974

Category: Philosophy

Page: 225

View: 7874

In der Theorie und Philosophie der Kunst wird gemeinhin die Differenz der Kunst zu anderen menschlichen Praktiken betont. Dies führt dazu, dass weder die Pluralität der Künste noch die Relevanz der Kunst im Rahmen der menschlichen Lebensform hinreichend verständlich werden. Georg W. Bertram plädiert aus diesem Grund für einen Neuansatz in der Bestimmung von Kunst und verteidigt die These, dass in der Auseinandersetzung mit Kunstwerken unterschiedliche Bestimmungen der menschlichen Praxis neu ausgehandelt werden. In diesem Sinne ist Kunst eine hochproduktive reflexive Praxis im Rahmen des menschlichen Weltverhältnisses. Mehr noch: Kunst ist eine Praxis der Freiheit.

Molekulares Rot

Theorie für das Anthropozän

Author: McKenzie Wark

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 3957574412

Category: History

Page: 392

View: 6057

»Vielleicht brauchen wir eine neue kritische Theorie. Oder eine neu-alte, denn wie sich herausstellt, gab es bereits einmal eine kraftvolle und originelle Denkströmung, die in einem früheren, gescheiterten Versuch, die Vorgeschichte – die Zeit vor dem Anthropozän – zu beenden, beinahe ausgelöscht worden wäre.« Im Rückgriff auf die Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere auf Alexander Bogdanov und Andrej Platonow, versucht McKenzie Wark in diesem radikalen Großessay die Grundlegung einer Theorie für das Anthropozän. Er fordert dabei einen alternativen – und keinen spekulativen – Realismus. Einen Realismus, der für plurale, sich mit anderen Geschichten befassende Narrative offen ist. Im Schatten der Kohlenstoffbefreiungsfront ruft er dazu auf, eine neue Poetik und Technik zur Wissensorganisation zu erschaffen, und wagt es, die Misere unserer Zeit neu zu denken.

Die Sichtbarkeit des Bildes

Geschichte und Perspektiven der formalen Ästhetik

Author: Lambert Wiesing

Publisher: N.A

ISBN: 9783593386362

Category: Aesthetics, Modern

Page: 318

View: 3852

Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube

neue Perspektiven der Debatte

Author: Hubert Philipp Weber,Rudolf Langthaler

Publisher: V&R unipress GmbH

ISBN: 3847101404

Category: Religion

Page: 428

View: 9551

English summary: After the Darwin-Jubilee in 2009, well known experts of various disciplines of science, philosophy and theology should evaluate the situation of the discussion between evolution theory and the belief in creation. Charles Darwin's theory and its continuation in modern evolutionary biology got in a constructive discussion with philosophy, theory of science and theology. This process should avoid any ideological hangovers, get over barriers, offer new perspectives of dialogue also on pending questions. This volume collects edited contributions to this interdisciplinary discourse, that took place at the University of Vienna in February 2010.German description: Darwins Theorie und ihre Weiterbildungen in der modernen Evolutionsbiologie ins Gesprach zu bringen mit Fragen der Philosophie, der Wissenschaftstheorie und der Theologie - das ist das Ziel dieses Bandes. Weltanschauliche Altlasten und Barrieren werden uberwunden und neue Perspektiven der Debatte - aber auch nach wie vor offene Sachfragen - sondiert. Der Band ist in vier Bereiche gegliedert: Grundlagen und Methoden der Evolutionstheorie, Evolutionstheorie im Dialog der verschiedenen Disziplinen, zukunftsgerichtete Versuche, Evolution weiterzudenken, sowie Evolutionstheorie und Anthropologie. Der Band umfasst die uberarbeiteten Beitrage dieser interdisziplinaren Gesprache, die im Februar 2010 an der Universitat Wien gefuhrt wurden.

Die Erfahrung des Todes

Author: Paul Ludwig Landsberg

Publisher: N.A

ISBN: 9783882216608

Category: Existentialismus

Page: 175

View: 5974

Die Gesellschaft der Gleichen

Author: Pierre Rosanvallon

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518754629

Category: Political Science

Page: 384

View: 1381

Pierre Rosanvallon spannt ein sozial- sowie begriffsgeschichtliches Panorama der Gleichheitsvorstellungen vom späten 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart auf. Und er diagnostiziert einen Riss, der durch die Demokratien der westlichen Welt geht: Immer größer werdende Einkommensunterschiede setzen das soziale Band unter Spannung. Zwar haben die Bürgerinnen und Bürger ihre Fähigkeit, sich einzumischen, beständig erhöht, doch die Bürgerschaft als soziale Körperschaft verschwindet. Hierin liegt die größte Gefahr für die Demokratie. Als »politische Form« ist sie an eine »soziale Form« gebunden, in der sich Gleiche als Freie und Freie als Gleiche begegnen können.

Die Kunst des klugen Fragens

Author: Warren Berger

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827077052

Category: Psychology

Page: 272

View: 8031

Während die meisten Bücher über Kreativität und erfolgreiche Lebensführung schnelle und leicht verdauliche Antworten liefern, setzt der Innovationsforscher Warren Berger ganz woanders an: bei den Fragen. Berger hat die Strategien der kreativsten Köpfe aus Wirtschaft und Wissenschaft, darunter Steve Jobs, Jeff Bezos und Larry Page, untersucht und festgestellt, dass sie alle eine besondere Fähigkeit auszeichnet - die richtigen Fragen zu stellen. Was wir als Kinder intuitiv tun, nämlich die Welt permanent in Frage zu stellen, um sie zu begreifen, treibt uns das Erziehungssystem aus und trimmt uns auf Antworten. Dabei kommt es heute mehr denn je darauf an, diese Fähigkeit wiederzubeleben, um zu kreativen Lösungen zu gelangen. Anhand von sechzig erstaunlichen Geschichten zeigt Berger, auf welche Weise die richtige Fragestellung den kreativen Prozess antreibt. Nur wenn wir unsere eingeübten Annahmen in Zweifel ziehen, wenn wir lernen, uns vertraute Situationen so zu betrachten, als wären sie neu, kann es gelingen, die richtigen Lösungen zu finden. Ein lebhaft und humorvoll geschriebenes und dennoch hoch fundiertes Buch, mit dem wir lernen, die Welt – und uns selbst – neu zu betrachten.

Die Furcht vor der Freiheit

Escape from Freedom

Author: Erich Fromm

Publisher: Open Publishing Rights GmbH

ISBN: 3959120001

Category: Psychology

Page: 177

View: 8009

Die „Furcht vor der Freiheit“ ist eines der grundlegenden Werke Fromms, in dem er sich mit der Bedeutung von Freiheit für den modernen Menschen beschäftigt. Seine These lautet, dass sich der moderne Mensch von den Fesseln der vor-individualistischen Gesellschaft befreit hat; da diese ihm gleichzeitig Sicherheit gab und ihm Grenzen setzte, fühlt er sich isoliert und allein und entwickelt eine „Furcht vor der Freiheit“. Der Einzelne meidet die Freiheit, weil er mit ihr noch nicht umzugehen weiß. Somit bleibt der Mensch aus Fromms Sicht noch hinter seinen intellektuellen, emotionalen und sinnlichen Möglichkeiten zurück. Hieraus ergibt sich für ihn die Konsequenz, dass der Mensch aufgrund von Ohnmachtsgefühlen und der daraus entstehenden Angst neue Ausformungen von Hörigkeitssystemen aufsucht, die ihm scheinbare Sicherheit bieten. Dieses Werk ist die erste Monographie Erich Fromms und legt mit der Entwicklung des „autoritären Charakters“ den Grundstein zu seinen Charakterstudien, die er in späteren Werken weiter ausformuliert. Aus dem Inhalt: • Freiheit – ein psychologisches Problem? • Das Auftauchen des Individuums und das Doppelgesicht der Freiheit • Freiheit im Zeitalter der Reformation • Die beiden Aspekte der Freiheit für den modernen Menschen • Fluchtmechanismen • Die Psychologie des Nazismus • Freiheit und Demokratie