Bobos in Paradise

The New Upper Class and How They Got There

Author: David Brooks

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 1416561730

Category: Social Science

Page: 288

View: 9135

Do you believe that spending $15,000 on a media center is vulgar, but that spending $15,000 on a slate shower stall is a sign that you are at one with the Zenlike rhythms of nature? Do you work for one of those visionary software companies where people come to work wearing hiking boots and glacier glasses, as if a wall of ice were about to come sliding through the parking lot? If so, you might be a Bobo. In his bestselling work of "comic sociology," David Brooks coins a new word, Bobo, to describe today's upper class -- those who have wed the bourgeois world of capitalist enterprise to the hippie values of the bohemian counterculture. Their hybrid lifestyle is the atmosphere we breathe, and in this witty and serious look at the cultural consequences of the information age, Brooks has defined a new generation.

Die Bobos

der Lebensstil der neuen Elite

Author: David Brooks

Publisher: N.A

ISBN: 9783548750781

Category:

Page: 294

View: 2756

Die Taugenichtse

Roman

Author: Samuel Selvon

Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag

ISBN: 342343192X

Category: Fiction

Page: 176

View: 7948

Moses, Big City, Fünf-nach-zwölf und die anderen setzen große Hoffnungen in ihr neues Leben im »Zentrum der Welt«, so nennen sie das London der Nachkriegszeit. Sie sind aus der Karibik hierhergekommen, jetzt staunen sie über die Dampfwolken vor ihren Mündern. Und wenn der Wochenlohn wieder nicht reicht, jagen sie eben die Tauben auf dem Dach. Kapitulation? Niemals! Stattdessen beginnen die Überlebenskünstler, sich neu zu erfinden – und ihre neue Heimat gleich mit. Samuel Selvons Ton zwischen kreolischem Straßenslang und balladesker Suada setzt sich sofort ins Ohr. Bedingungslos aufrichtig erzählt Selvon von den ersten Einwanderern Englands, die das Land für immer verändert haben – sein Denken, seine Sprache, sein Selbstverständnis. Die literarische Entdeckung!

Weit vom Stamm

Wenn Kinder ganz anders als ihre Eltern sind

Author: Andrew Solomon

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104027226

Category: Family & Relationships

Page: 1104

View: 4273

Wie geht man damit um, wenn die eigenen Kinder ganz anders sind als man selbst, was bedeutet das für sie und ihre Familien? Und wie akzeptieren wir und unsere Gesellschaft außergewöhnliche Menschen? Ein eindrucksvolles Buch über das Elternsein, über die Kraft der Liebe, aber auch darüber, was unsere Identität ausmacht. Der Bestsellerautor Andrew Solomon hat mit über 300 Familien gesprochen, deren Kinder außergewöhnlich oder hochbegabt sind, die das Down-Syndrom haben oder an Schizophrenie leiden, Autisten, taub oder kleinwüchsig sind. Ihre Geschichten sind einzigartig, doch ihre Erfahrungen des „Andersseins“ sind universell. Ihr Mut, ihre Lebensfreude und ihr Glück konfrontieren uns mit uns selbst und lassen niemanden unberührt. »Solomon hat eine Ideengeschichte geschrieben, die zur Grundlage einer Charta der psychologischen Grundrechte des 21. Jahrhunderts werden könnte... Erkenntnisse voller Einsicht, Empathie und Klugheit.« Eric Kandel »Das vielleicht größte Geschenk dieses monumentalen, so faktenreichen wie anrührenden Werks besteht darin, dass es zum permanenten Nachdenken anregt.« Philip Gourevitch »Dieses Buch schießt einem Pfeil um Pfeil ins Herz.« The New York Times »Dies ist eines der außergewöhnlichsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe: mutig, einfühlsam und zutiefst menschlich... Seine Geschichten sind von meisterhafter Feinfühligkeit und Klarheit.« Siddhartha Mukherjee, Autor von ›Der König aller Krankheiten‹

Konsum und Kreativität

Author: Dirk Hohnsträter

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839428653

Category: Social Science

Page: 198

View: 8526

Kulturwissenschaftliche Konsumforschung befand sich lange Zeit im Schatten einer Kulturkritik, die Konsumenten eher als verführt und passiv denn als kreativ und erfinderisch verstand. Tatsächlich umfasst der Umgang mit käuflichen Dingen jedoch eigensinnige Praktiken, etwa das Kuratieren und Kombinieren von Produkten und deren umgestaltende Aneignung - sei es in subversiver, personalisierender oder künstlerischer Absicht. Darüber hinaus treten Verbraucher zunehmend bereits bei der Produktgestaltung ko-kreativ in Erscheinung. Die Beiträge des Bandes widmen sich diesen kreativen Aspekten des Konsums und werden von einem Gespräch mit dem Bildhauer Thomas Rentmeister über dessen künstlerischen Umgang mit Konsummaterialien ergänzt.

Hoffnung wagen

Gedanken zur Rückbesinnung auf den American Dream

Author: Barack Obama

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641224241

Category: Biography & Autobiography

Page: 480

View: 8024

Persönlich, glaubwürdig, visionär – Ansichten und Standpunkte des politischen Hoffnungsträgers der USA vor seiner Wahl 2008 Wie US-Senator Barack Obama im Wahljahr 2008 Millionen Menschen für sich gewann, ist Legende. Zu seinem schnell aufsteigenden Stern in hohem Maße beigetragen hat sein zuvor erschienenes Buch »Hoffnung wagen« (»The Audacity of Hope«). Hier präsentierte Obama sich als Mann der Integration, als Liberaler im positiven Sinn mit klaren Positionen. Uns allen machte er Hoffnung auf eine Renaissance des »besseren Amerika«. Nicht wenige wünschen sich Barack Obama heute sehnsüchtig zurück ins Weiße Haus.

Charakter

Die Kunst, Haltung zu zeigen

Author: David Brooks

Publisher: Kösel-Verlag

ISBN: 3641180589

Category: Political Science

Page: 480

View: 6957

Wir leben in einer Gesellschaft, die zielorientierte Egoisten hervorbringt. Sie belohnt Verhalten, das zum Erfolg führt, und befördert Kalkül und Eigennutz: eine regelrechte Ich-an-erster-Stelle-Kultur, die uns wettbewerbsfähig machen soll. Aber macht sie uns auch zu wertvollen Persönlichkeiten? Nein, sagt David Brooks. Vielmehr müssen wir wieder lernen, die Welt nicht zu erobern, sondern uns ihr zu verpflichten. Der amerikanische Bestseller-Autor folgt damit der Spur einer großen moralischen Tradition und beweist, dass wir alle nur gewinnen können, wenn wir eine einfache Wahrheit verinnerlichen: Willst du dich selbst verwirklichen, musst du dich auch selbst vergessen können. Eine packende Lektüre für alle, die der oberflächlichen Selfie-Kultur überdrüssig sind.

Rosenblütenträume

Roman

Author: Penny Vincenzi

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641171989

Category: Fiction

Page: 640

View: 7829

Glückliche Ehe, perfekte Karriere – Bianca Bailey hat alles richtig gemacht. Charmant, aber unbeugsam bringt sie Firmen, die in Schieflage geraten sind, wieder auf Kurs. Ihr neuester Auftrag: das altehrwürdige „House of Farrell“, eine exklusive Kosmetikmarke. Bianca soll hart durchgreifen und die ehemalige Chefin Athina Farrell ins Abseits manövrieren. Doch bei Athina beißt Bianca auf Granit. Was sie zuerst für ein kleines Scharmützel zwischen Blütenduft und Rosenpuder hielt, entwickelt sich zum leidenschaftlichen Kampf zweier großer Frauen und derer Familien um Macht, Privilegien und Geheimnisse. Ein Kampf, der auch Biancas Privatleben heftig erschüttert ...

Hipster

Eine transatlantische Diskussion

Author: Mark Greif

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518761900

Category: Political Science

Page: 208

View: 4750

Ende der neunziger Jahre tauchte plötzlich eine neue soziale Spezies in US-Großstädten auf: die Hipster. Die Erben der Beatniks oder Hippies trugen zu enge Jeans, Baseballmützen, Schnäuzer und hatten Dosenbier oder einen Laptop dabei. Begleitet wurde ihr Auftreten von der Musik der Strokes oder von Belle and Sebastian, 2001 setzte Wes Anderson ihnen in »The Royal Tenenbaums« ein filmisches Denkmal. Spätestens als 2004 die erste deutsche Filiale von American Apparel eröffnete, hatten die Hipster bzw. die eng mit ihnen verwandten digitalen Bohèmes den Sprung über den Atlantik geschafft. Die New Yorker Zeitschrift n+1 widmete den Hipstern 2009 eine Tagung an der New School: Was sind eigentlich Hipster? Und wofür sind sie ein Symptom? Für eine Generation, die Geld verdienen und doch nicht erwachsen werden will? Ein durch und durch ironisches Zeitalter? Den postindustriellen Konsumkapitalismus? Der Band sorgte nicht nur in den USA für großes Aufsehen, das Buch wird mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzt. In dieser Ausgabe werfen Jens-Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung), Tobias Rapp (Der Spiegel) und Thomas Meinecke zusätzlich einen deutschen Blick auf dieses transatlantische Phänomen.

Paris versus New York

Author: Vahram Muratyan

Publisher: Mosaik Verlag

ISBN: 3641088984

Category: Self-Help

Page: 224

View: 4914

Eine Hommage an zwei Weltstädte Als der Autor sein Online-Reisejournal »Paris versus New York« startete, hatte er keine Ahnung, dass die Seite bald zur viel bestaunten Attraktion werden sollte, mit mehr als 1,5 Millionen Zugriffen in wenigen Monaten, hoch geschätzt von klugen Kritikern. Aus diesem Erfolg erwuchs die Idee zu diesem hinreißenden Buch. Einzigartige und feine Beobachtungen werden in klare Linien gefasst, präzise Porträts der beiden Städte in ihren Eigenarten entstehen. Jede Doppelseite ist zugleich aufregende Entdeckung und Begegnung mit vertrauten Details beider Städte.

Die Erfindung der Kreativität

Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung

Author: Andreas Reckwitz

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518748505

Category: Social Science

Page: 408

View: 3328

"Be creative!" In der Gegenwartsgesellschaft haben sich die Anforderung und der Wunsch, kreativ zu sein und schöpferisch Neues hervorzubringen, in ungewöhnlichem Maße verbreitet. Was ehemals subkulturellen Künstlerzirkeln vorbehalten war, ist zu einem allgemeingültigen kulturellen Modell, ja zu einem Imperativ geworden. Andreas Reckwitz untersucht, wie im Laufe des 20. Jahrhunderts das Ideal der Kreativität forciert worden ist: in der Kunst der Avantgarde und Postmoderne, den "creative industries" und der Innovationsökonomie, in der Psychologie der Kreativität und des Selbstwachstums sowie in der medialen Darstellung des kreativen Stars und der Stadtplanung der "creative cities". Es zeigt sich, daß wir in Zeiten eines ebenso radikalen wie restriktiven Prozesses gesellschaftlicher Ästhetisierung leben.

You Are What You Choose

The Habits of Mind That Really Determine How We Make Decisions

Author: Scott de Marchi,James T. Hamilton

Publisher: Penguin

ISBN: 1101151439

Category: Business & Economics

Page: 208

View: 9706

The hidden patterns behind the way we make decisions Several recent books, from Blink to Freakonomics to Predictably Irrational, have examined how people make choices. But none explain why different people have such different styles of decision making—and why those styles seem consistent across many contexts. For instance, why is a gambler always a gambler, whether at work, on the highway, or in a voting booth? Scott de Marchi and James T. Hamilton present a new theory about how we decide, based on an extensive survey of more than thirty thousand subjects. They show that each of us possesses six core traits that shape every decision, from what to have for lunch to where to invest. We go with “the usual” way of deciding whenever there’s a trade-off between current and future happiness, when facing the risk of a bad outcome, or when a choice might hurt other people. We’re also consistent about how much information we want and how much we care about the opinions of others. Readers can determine their own decision-making profile with a test in the book. Once they understand the six core traits, they’ll have a big advantage in their marketing campaigns, management strategies, investments, and many other contexts.

Was man für Geld nicht kaufen kann

Die moralischen Grenzen des Marktes

Author: Michael J. Sandel

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843705097

Category: Philosophy

Page: 304

View: 8308

Darf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten? Fast alles scheint heute käuflich zu sein. Wollten wir das so? Und was können wir dagegen tun? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele widmet sich Michael J. Sandel dieser wichtigen ethischen Frage. Die Regeln des Marktes haben fast alle Lebensbereiche infiltriert, auch jene, die eigentlich jenseits von Konsum und Mehrwert liegen sollten: Medizin, Erziehung, Politik, Recht und Gesetz, Kunst, Sport, sogar Familie und Partnerschaft. Ohne es zu merken, haben wir uns von einer Marktwirtschaft in eine Marktgesellschaft gewandelt. Ist da nicht etwas grundlegend schief gelaufen? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele wirft Michael Sandel eine der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit auf: Wie können wir den Markt daran hindern, Felder zu beherrschen, in denen er nichts zu suchen hat? Wo liegen seine moralischen Grenzen? Und wie können wir zivilisatorische Errungenschaften bewahren, für die sich der Markt nicht interessiert und die man für kein Geld der Welt kaufen kann?

Gerontologie und ländlicher Raum

Lebensbedingungen, Veränderungsprozesse und Gestaltungsmöglichkeiten

Author: Uwe Fachinger,Harald Künemund

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658090057

Category: Family & Relationships

Page: 236

View: 2332

Strukturwandel ländlicher Räume und demographischer Wandel schlagen sich in regionalen Wanderungen, wirtschaftlichen Schrumpfungs- und Konzentrationsprozessen sowie Problemen bei der künftigen Versorgung älterer Menschen nieder. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen für die familialen Generationenbeziehungen und regionalen Versorgungsstrukturen, die politische Gestaltung sowie Finanzierung dieser Veränderungen. Betroffen sind grundsätzlich die Lebenslagen aller Generationen in den jeweiligen Regionen. Es ergeben sich aber zugleich neue Chancen und Potentiale, die ein steigender Anteil älterer Menschen mit zunehmend besserer Gesundheit, durchschnittlich höherer Bildung und – im Vergleich zu früheren Zeitpunkten – materiell weitgehend gesicherten Lebenslagen mit sich bringt.

The Columbia Documentary History of Race and Ethnicity in America

Author: Ronald H. Bayor

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231508409

Category: History

Page: 1104

View: 5370

All historians would agree that America is a nation of nations. But what does that mean in terms of the issues that have moved and shaped us as a people? Contemporary concerns such as bilingualism, incorporation/assimilation, dual identity, ethnic politics, quotas and affirmative action, residential segregation, and the volume of immigration resonate with a past that has confronted variations of these modern issues. The Columbia Documentary History of Race and Ethnicity in America, written and compiled by a highly respected team of American historians under the editorship of Ronald Bayor, illuminates the myriad ways in which immigration, racial, and ethnic histories have shaped the contours of contemporary American society. This invaluable resource documents all eras of the American past, including black–white interactions and the broad spectrum of American attitudes and reactions concerning Native Americans, Irish Catholics, Mexican Americans, Jewish Americans, and other groups. Each of the eight chronological chapters contains a survey essay, an annotated bibliography, and 20 to 30 related public and private primary source documents, including manifestos, speeches, court cases, letters, memoirs, and much more. From the 1655 petition of Jewish merchants regarding the admission of Jews to the New Netherlands colony to an interview with a Chinese American worker regarding a 1938 strike in San Francisco, documents are drawn from a variety of sources and allow students and others direct access to our past. Selections include Powhatan to John Smith, 1609 Thomas Jefferson—"Notes on the State of Virginia" Petition of the Trustees of Congregation Shearith Israel, 1811 Bessie Conway or, The Irish Girl in America German Society in Chicago, Annual Report, 1857–1858. "Mark Twain's Salutation to the Century" W. E. B. DuBois, "Of Our Spiritual Strivings" NAACP on Black Schoolteachers'Fight for Equal Pay Malcom X speech, 1964 Hewy Newton interview and Black Panther Party platform Preamble—La Raza Unida Party Lee lacocca speech to Ethnic Heritage Council of the Pacific Northwest, 1984 Native American Graves and Repatriation Act, 1990 L.A. riot—from the Los Angeles Times, May 3, 15, 1992; Nov. 16, 19, 1992 Asian American Political Alliance President Clinton's Commission on Race, Town Meeting, 1997 Louis Farrakhan—"The Vision for the Million Man March"

Das soziale Tier

Ein neues Menschenbild zeigt, wie Beziehungen, Gefühle und Intuitionen unser Leben formen

Author: David Brooks

Publisher: DVA

ISBN: 3641068584

Category: Social Science

Page: 624

View: 5326

Die verborgenen Quellen eines erfolgreichen Lebens Harold und Erica führen ein erfolgreiches, erfüllendes Leben. Obwohl sie beide unterschiedlich gute Startbedingungen hatten und auf ihrem Lebensweg auch mit Rückschlägen, Niederlagen und Krisen zurechtkommen müssen, scheinen sie letztlich den Schlüssel zu Glück und Zufriedenheit gefunden zu haben. Doch Harold und Erica sind keine realen Menschen – vielmehr zeigt David Brooks an diesen fiktiven Charakteren meisterhaft, was wir heute über die menschliche Natur wissen und wie sich unser Menschenbild in den letzten dreißig Jahren gewandelt hat. Basierend auf den Erkenntnissen der Biologie, Psychologie, Neurowissenschaften und Verhaltensforschung erklärt Brooks, wie stark unser Lebensweg von Gefühlen, Intuitionen, Beziehungen, von Verlangen und Veranlagung geprägt ist – warum wir also nicht etwa rationale Individuen sind, sondern soziale Tiere.

Living It Up

Our Love Affair with Luxury

Author: James B. Twitchell

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231500564

Category: Social Science

Page: 448

View: 5735

Economic downturns and terrorist attacks notwithstanding, America's love affair with luxury continues unabated. Over the last several years, luxury spending in the United States has been growing four times faster than overall spending. It has been characterized by political leaders as vital to the health of the American economy as a whole, even as an act of patriotism. Accordingly, indices of consumer confidence and purchasing seem unaffected by recession. This necessary consumption of unnecessary items and services is going on at all but the lowest layers of society: J.C. Penney now offers day spa treatments; Kmart sells cashmere bedspreads. So many products are claiming luxury status today that the credibility of the category itself is strained: for example, the name "pashmina" had to be invented to top mere cashmere. We see luxury everywhere: in storefronts, advertisements, even in the workings of our imaginations. But what is it? How is it manufactured on the factory floor and in the minds of consumers? Who cares about it and who buys it? And how concerned should we be that luxuries are commanding a larger and larger percentage of both our disposable income and our aspirations? Trolling the upscale malls of America, making his way toward the Mecca of Las Vegas, James B. Twitchell comes to some remarkable conclusions. The democratization of luxury, he contends, has been the single most important marketing phenomenon of our times. In the pages of Living It Up, Twitchell commits the academic heresy of paying respect to popular luxury consumption as a force that has united the country and the globe in a way that no war, movement, or ideology ever has. What's more, he claims, the shopping experience for Americans today has its roots in the spiritual, the religious, and the transcendent. Deft and subtle writing, audacious ideas, and a fine sense of humor inform this entertaining and insightful book.