American Sanctuary

Mutiny, Martyrdom, and National Identity in the Age of Revolution

Author: A. Roger Ekirch

Publisher: Vintage

ISBN: 1101871733

Category: History

Page: 368

View: 574

From “one of the most wide-ranging and imaginative historians in America today; there is no one else quite like him in the profession” (Gordon S. Wood)—a dazzling and original work of history. A. Roger Ekirch’s American Sanctuary begins in 1797 with the bloodiest mutiny ever suffered by the Royal Navy—on the British frigate HMS Hermione, four thousand miles from England’s shores, off the western coast of Puerto Rico. In the midst of the most storied epoch in British seafaring history, the mutiny struck at the very heart of military authority and at Britain’s hierarchical social order. Revolution was in the air: America had won its War of Independence, the French Revolution was still unfolding, and a ferocious rebellion loomed in Ireland, with countless dissidents already arrested. Most of the Hermione mutineers had scattered throughout the North Atlantic; one of them, Jonathan Robbins, had made his way to American shores, and the British were asking for his extradition. Robbins let it be known that he was an American citizen from Danbury, Connecticut, and that he had been impressed into service by the British. John Adams, the Federalist successor to Washington as president, in one of the most catastrophic blunders of his administration, sanctioned Robbins’s extradition, according to the terms of the Jay Treaty of 1794. Convicted of murder and piracy by a court-martial in Jamaica, Robbins was sentenced by the British to death, hauled up on the fore yardarm of the frigate Acasta, blindfolded with his hands tied behind his back, and hanged. Adams’s miscalculation ignited a political firestorm, only to be fanned by news of Robbins’s execution without his constitutional rights of due process and trial by jury. Thomas Jefferson, then vice president and leader of the emergent Republican Party, said, “No one circumstance since the establishment of our government has affected the popular mind more.” Congressional Republicans tried to censure Adams, and the Federalist majority, in a bitter blow to the president, were unable to muster a vote of confidence condoning Robbins’s surrender. American Sanctuary brilliantly lays out in full detail the story of how the Robbins affair and the presidential campaign of 1800 inflamed the new nation and set in motion a constitutional crisis, resulting in Adams’s defeat and Jefferson’s election as the third president of the United States. Ekirch writes that the aftershocks of Robbins’s martyrdom helped to shape the infant republic’s identity in the way Americans envisioned themselves. We see how the Hermione crisis led directly to the country’s historic decision to grant political asylum to refugees from foreign governments—a major achievement in fulfilling the resonant promise of American independence, as voiced by Tom Paine, to provide “an asylum for mankind

Die vielköpfige Hydra

die verborgene Geschichte des revolutionären Atlantiks

Author: Peter Linebaugh,Marcus Rediker

Publisher: N.A

ISBN: 9783935936651

Category:

Page: 427

View: 6609

Sie schufen Amerika

die Gründergeneration von John Adams bis George Washington

Author: Joseph J. Ellis

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406528293

Category:

Page: 372

View: 3401

Die islamische Aufklärung

Der Konflikt zwischen Glaube und Vernunft

Author: Christopher de Bellaigue

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104906467

Category: Religion

Page: 544

View: 8095

»Erhellend, großartig geschrieben, ein Buch, das uns hilft, das Verständnis zwischen islamischer Welt und Moderne zu verstehen.« Yuval Noah Harari, Autor von »Eine kurze Geschichte der Menschheit« Die islamische Aufklärung hat längst stattgefunden. In einer fulminanten Erzählung demontiert Christopher de Bellaigue die oft selbstgefällige westliche Sicht auf die arabische Welt. Auch in Ägypten, im Iran und der Türkei gab es nach 1800 eine breite Bewegung für Freiheit, Gleichheit und Demokratie und für einen weltlichen Staat, für Frauenrechte und Gewerkschaften, freie Presse und die Abschaffung der Sklaverei. In atemberaubender Geschwindigkeit modernisierten sich die arabischen Gesellschaften. Doch die Gegenaufklärung folgte auf dem Fuß, mit autokratischen Regimen und fundamentalistischem Terror. De Bellaigue schildert den Kampf zwischen Glaube und Vernunft und um eine neue muslimische Identität. Eine reiche, überraschende Geschichte, eine radikal neue Sicht auf den modernen Islam. »Eine ausgesprochen originelle und informative Studie über die Zusammenstöße zwischen dem Islam und der Moderne in Istanbul, Kairo und Teheran während der letzten zweihundert Jahre.« Orhan Pamuk »Christopher de Bellaigue gehört seit Langem schon zu den einfallsreichsten und anregendsten Interpreten einiger von Angst und Vorurteil verstellter Realitäten. In ›Die islamische Aufklärung‹ seziert er den selbstgefälligen Gegensatz zwischen Islam und Moderne und enthüllt dabei eine faszinierende Welt: eine Welt, in der Menschen sich unter dem Druck der Geschichte ständig verändern, improvisieren und sich anpassen. Es ist genau das richtige Buch für unsere in Unordnung geratene Welt: zeitgemäß, dringlich und erhellend.« Pankaj Mishra »Zur rechten Zeit, tiefsinnig und provokativ.« Peter Frankopan

110 Regeln des Anstands und gegenseitigen Respekts in Gesellschaft und im Gespräch

Author: George Washington

Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag

ISBN: 3423434732

Category: Fiction

Page: 64

View: 4323

Als Amerika noch höflich war Was der erste amerikanische Präsident als Dreizehnjähriger schon wusste: Höflichkeit kommt nie aus der Mode. In diesem Fundstück aus dem 18. Jahrhundert kombiniert er auf originelle Weise Benimmratgeber mit philosophischen Lebensweisheiten. Washington, der in jungen Jahren noch mit der Rechtschreibung kämpfte, schrieb über Tischmanieren, das Verhalten im Gespräch und persönliche Charakterpflege. Nicht zuletzt dem einen oder anderen amtierenden Präsidenten würde dieses Buch guttun! »In der Gegenwart anderer sollst du nicht vor dich hin summen, mit den Fingern trommeln oder mit den Füßen den Takt schlagen.« (Nr. 4) »Entledige dich nicht deiner Kleidung, wenn andere dabei sind, und verlasse die Garderobe nicht nur halb bekleidet.« (Nr. 7) »Deine Miene sei angenehm, sollte aber den nötigen Ernst zeigen, wenn es um ernste Dinge geht.« (Nr. 19)

Zelot

Jesus von Nazaret und seine Zeit

Author: Reza Aslan

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644039119

Category: Biography & Autobiography

Page: 384

View: 9168

Das Christentum verehrt Jesus von Nazaret als sanften Hirten, dessen Reich nicht von dieser Welt sei. Aber entspricht dieses Bild der historischen Realität? Kann es den grausamen Kreuzestod plausibel erklären? Der amerikanische Religionswissenschaftler Reza Aslan meint: nein. Sein Buch, das in den USA für einen Skandal sorgte, versucht zu ergründen, wer Jesus war, bevor es das Christentum gab. Es ist das fesselnde, brillant erzählte Porträt eines Mannes voller Widersprüche, einer Epoche voll religiöser Inbrunst und blutiger Kämpfe und einer Weltreligion im Werden.

In der Stunde der Nacht

eine Geschichte der Dunkelheit

Author: A. Roger Ekirch

Publisher: N.A

ISBN: 9783785722466

Category:

Page: 495

View: 7543

Der deutsche Krieg

1939 - 1945

Author: Nicholas Stargardt

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104035032

Category: History

Page: 848

View: 6641

Einzigartig und fesselnd erzählt der renommierte Oxford-Historiker Nicholas Stargardt in ›Der Deutsche Krieg‹ aus der Nahsicht, wie die Deutschen – Soldaten, Lehrer, Krankenschwestern, Nationalsozialisten, Christen und Juden – den Zweiten Weltkrieg durchlebten. Tag für Tag erleben wir mit, worauf sie hofften, was sie schockierte, worüber sie schwiegen und wie sich ihre Sicht auf den Krieg allmählich wandelte. Gestützt auf zahllose Tagebücher und Briefe, unter anderem von Heinrich Böll und Victor Klemperer, Wilm Hosenfeld und Konrad Jarausch, gelingt Nicholas Stargardt ein Blick in die Köpfe der Menschen, der deutlich macht, warum so viele Deutsche noch an die nationale Sache glaubten, als der Krieg längst verloren war und die Gewissheit wuchs, an einem Völkermord teilzuhaben. Ein verstörendes Kaleidoskop der Jahre 1939 bis 1945 im nationalsozialistischen Deutschland. »Ein Meisterwerk der Geschichtsschreibung, das die ›Vogelperspektive‹ nahtlos mit einer Mikrogeschichte dieser verhängnisvollen Periode des 20. Jahrhunderts verbindet.« Jan T. Gross »Erstmals wird die Chronologie der Stimmung, der Hoffnungen und Befürchtungen (...) der deutschen Bevölkerung während des Krieges wirklich sichtbar. Eine eindrucksvolle, fesselnde Darstellung.« Mark Roseman »Hervorragend geschrieben und in seiner Argumentation überzeugend, ist dieses Buch ein Muss.« Saul Friedländer

Das Antike Judentum

Author: Max Weber

Publisher: FV Éditions

ISBN: N.A

Category: Religion

Page: 340

View: 8041

Über den Schmerz

Author: Clive Staples Lewis

Publisher: N.A

ISBN: 9783765533556

Category: Pain

Page: 157

View: 2287

Die Geschichte des uigurischen Manichäismus an der Seidenstrasse

Forschungen zu manichäischen Quellen und ihrem geschichtlichen Hintergrund

Author: Takao Moriyasu

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447050685

Category: Religion

Page: 292

View: 4180

Die in Fachkreisen lang erwartete deutsche Ubersetzung der wichtigsten neueren japanischen Studie zur Geschichte des uigurischen Manichaismus liefert anhand der genauen Analyse manichaischer Wandmalereien aus den Hohlentempeln von Bazaklik sowie eines Erlasses zur Verwaltung manichaischer Kloster neue Erkenntnisse zur Geschichte der Uiguren und des Manichaismus. Der Band enthalt im ersten Kapitel ausfuhrliche Bildanalysen sowie die Transkription und die philologisch und historisch eingehend kommentierte Ubersetzung des genannten Erlasses im zweiten Kapitel. Das letzte Kapitel fasst die Einzelergebnisse hinsichtlich ihrer Bedeutung fur das Bild der uigurischen Geschichte zusammen. Im Anhang finden sich eine erlauterte Chronologie der uigurischen Khane, die Transkription und kommentierten Ubersetzungen zweier geistlicher uigurischer Textfragmente.

Die doppelte Konfessionalisierung in Irland

Konflikt und Koexistenz im 16. und in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts

Author: Ute Lotz-Heumann

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161474293

Category: Religion

Page: 510

View: 449

English summary: In Ireland, a peripheral kingdom in the 'multiple kingdom' of the English monarchy, a process of 'confessionalization from above' initiated by the Protestant state church and the English state confronted a process of 'double confessionalization from below' initiated by the country's traditional elites and supported by the Catholic underground church. In this process of 'double confessionalization' neither the Protestant nor the Catholic confessionalization was successful: the state-sponsored Protestant one failed because it could not achieve an integration of politics and religion in Ireland; the oppositional Catholic one failed because it could not break the legal status and rhetorical confessional monopoly of the church of Ireland. As a consequence, the history of Ireland in the first half of the early modern period was characterized by both 'conflict' and 'coexistence'. Ute Lotz-Heumann analyzes the process of 'double confessionalization'. German description: Ute Lotz-Heumann untersucht die irische Geschichte des 16. und der ersten Halfte des 17. Jahrhunderts aus dem Blickwinkel der Konfessionalisierung. In Irland stiess seit dem spaten 16. Jahrhundert eine von der protestantischen Staatskirche und dem englischen Staat getragene 'Konfessionalisierung von oben' auf eine von den galischen und altenglischen Eliten und der katholischen Untergrundkirche getragene 'Konfessionalisierung von unten'. Diese doppelte Konfessionalisierung Irlands hatte zur Folge, dass zwei Konfessionalisierungsprozesse in einem politischen Raum aufeinander trafen und gewissermassen aneinander scheiterten. Die irische Geschichte der ersten Halfte der Fruhen Neuzeit verlief infolge dessen zwischen den beiden Polen 'Konflikt' und 'Koexistenz'. Zuerst untersucht und periodisiert Ute Lotz-Heumann die Wechselwirkung zwischen den Konfessionsbildungen und dem von England an Irland herangetragenen Staatsbildungsprozess, der in Kolonialisierung umschlug. Anschliessend erortert sie den Prozess der doppelten Konfessionalisierung anhand der folgenden Teilbereiche: Identitat, Sprache, Propaganda und Geschichtsschreibung - Multiplikatoren und soziale Netzwerke - Erziehung, Bildung und Bildungsinstitutionen - Konfessionsbildung und Disziplinierung in einer konfessionellen Konkurrenzsituation.

Ich bin Malala

Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft

Author: Malala Yousafzai

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426424231

Category: Biography & Autobiography

Page: 400

View: 2673

Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg überfallen und niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Wie durch ein Wunder kommt Malala mit dem Leben davon. Als im Herbst 2013 ihr Buch "Ich bin Malala" erscheint, ist die Resonanz enorm: Weltweit wird über ihr Schicksal berichtet. Im Juli 2013 hält sie eine beeindruckende Rede vor den Vereinten Nationen. Barack Obama empfängt sie im Weißen Haus, und im Dezember erhält sie den Sacharow-Preis für geistige Freiheit, verliehen vom Europäischen Parlament. Malala Yousafzai lebt heute mit ihrer Familie in England, wo sie wieder zur Schule geht. Malala Yousafzai wird mit dem Friedensnobelpreis 2014 ausgezeichnet. »Dieses Memoir unterstreicht ihre besten Eigenschaften. Ihren Mut und ihre Entschlossenheit kann man nur bewundern. Ihr Hunger nach Bildung und Neugestaltung ist authentisch. Sie wirkt so unschuldig, und da ist diese unverwüstliche Zuversicht. Sie spricht mit einem solchen Gewicht, dass man vergisst, dass Malala erst 16 ist.« The Times »Niemand hat das Recht auf Bildung so knapp, so einprägsam und überzeugend zusammengefasst wie Malala Yousafzai, die tapferste Schülerin der Welt.« Berliner Zeitung »Der mutigste Teenager der Welt« Bild »Bewegend erzählt Malala Yousafzai ihr Schicksal.« Brigitte

Nationen und Nationalismus

Mythos und Realität seit 1780

Author: Eric J. Hobsbawm

Publisher: N.A

ISBN: 9783593377780

Category: Nationalism

Page: 256

View: 722

Who are we?

die Krise der amerikanischen Identität

Author: Samuel P. Huntington

Publisher: N.A

ISBN: 9783442151981

Category:

Page: 506

View: 2686

Das Informationszeitalter

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur

Author: Manuel Castells

Publisher: N.A

ISBN: 9783825282622

Category: Developing countries

Page: 600

View: 4294