We were eight years in power

Eine amerikanische Tragödie

Author: Ta-Nehisi Coates

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446259805

Category: Political Science

Page: 416

View: 964

Mit Barack Obama sollte die amerikanische Gesellschaft ihren jahrhundertealten Rassismus überwinden. Am Ende seiner Amtszeit zerschlugen sich die Reste dieser Hoffnung mit der Machtübernahme Donald Trumps, den Ta-Nehisi Coates als "Amerikas ersten weißen Präsidenten" bezeichnet: ein Mann, dessen politische Existenz in der Abgrenzung zu Obama besteht. Coates zeichnet ein bestechend kluges und leidenschaftliches Porträt der Obama-Ära und ihres Vermächtnisses – ein essenzielles Werk zum Verständnis der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der USA, von einem Autor, dessen eigene Geschichte jener acht Jahre von einem Arbeitsamt in Harlem bis ins Oval Office führte, wo er den Präsidenten interviewte.

A Colony in a Nation

Author: Chris Hayes

Publisher: W. W. Norton & Company

ISBN: 0393254232

Category: Social Science

Page: 256

View: 2215

New York Times best-selling author and Emmy Award–winning news anchor Chris Hayes argues that there are really two Americas: a Colony and a Nation. America likes to tell itself that it inhabits a postracial world, yet nearly every empirical measure—wealth, unemployment, incarceration, school segregation—reveals that racial inequality has barely improved since 1968, when Richard Nixon became our first “law and order” president. With the clarity and originality that distinguished his prescient bestseller, Twilight of the Elites, Chris Hayes upends our national conversation on policing and democracy in a book of wide-ranging historical, social, and political analysis. Hayes contends our country has fractured in two: the Colony and the Nation. In the Nation, we venerate the law. In the Colony, we obsess over order, fear trumps civil rights, and aggressive policing resembles occupation. A Colony in a Nation explains how a country founded on justice now looks like something uncomfortably close to a police state. How and why did Americans build a system where conditions in Ferguson and West Baltimore mirror those that sparked the American Revolution? A Colony in a Nation examines the surge in crime that began in the 1960s and peaked in the 1990s, and the unprecedented decline that followed. Drawing on close-hand reporting at flashpoints of racial conflict, as well as deeply personal experiences with policing, Hayes explores cultural touchstones, from the influential “broken windows” theory to the “squeegee men” of late-1980s Manhattan, to show how fear causes us to make dangerous and unfortunate choices, both in our society and at the personal level. With great empathy, he seeks to understand the challenges of policing communities haunted by the omnipresent threat of guns. Most important, he shows that a more democratic and sympathetic justice system already exists—in a place we least suspect. A Colony in a Nation is an essential book—searing and insightful—that will reframe our thinking about law and order in the years to come.

American War

Roman

Author: Omar El Akkad

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104905177

Category: Fiction

Page: 448

View: 2802

»American War« - das Buch der Stunde. »Ein gewaltiger Roman«, schreibt die renommierteste Literaturkritikerin der USA, Michiko Kakutani. Ein Roman über den nächsten amerikanischen Bürgerkrieg und das dramatische Schicksal einer Familie. Was wird sein, wenn die erschütternde Realität der Gegenwart - Drohnenangriffe, Folter, Selbstmordattentate und die Folgen von Umweltkatastrophen - mit aller Gewalt in die USA zurückkehrt? Vor diesem Hintergrund entfaltet Omar El Akkad mit großer erzählerischer Kraft den dramatischen Kampf der jungen Sarat Chestnut, die beschließt, mit allen Mitteln für das Überleben zu kämpfen. »American War« ist in den USA ein literarisches Ereignis, das schon jetzt mit Cormac McCarthy »Die Straße« und Philip Roth »Verschwörung gegen Amerika« verglichen wird.

My American fictionary

Author: Dubravka Ugrešić

Publisher: N.A

ISBN: 9783518118955

Category: United States

Page: 223

View: 4846

Die Erfindung der Nation

zur Karriere eines folgenreichen Konzepts

Author: Benedict R. O'G. Anderson

Publisher: N.A

ISBN: 9783593377292

Category:

Page: 306

View: 6589

Nach Benedict Anderson gibt es keine Nationen, die "Nation" ist eine Erfindung, ein Modell, das nur in bestimmten historischen Konstellationen möglich war. Er löste damit Debatten aus, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Beim ersten Erscheinen der deutschen Ausgabe 1988 wurde Anderson vorgeworfen, dass seine Perspektive außereuropäisch und kulturanthropologisch sei. Heute macht gerade das den Reiz des Buches aus.

All die Jahre

Roman

Author: J. Courtney Sullivan

Publisher: Paul Zsolnay Verlag

ISBN: 3552063730

Category: Fiction

Page: 464

View: 9973

Nora Flynn ist 21, als sie mit ihrer jüngeren Schwester aus Irland nach Amerika auswandert, um ihrem Verlobten zu folgen und Theresa eine Ausbildung zu ermöglichen. Doch Theresa wird schwanger, und Nora trifft eine folgenschwere Entscheidung. Fünfzig Jahre später hat Nora vier erwachsene Kinder: John, Bridget, Brian und Patrick, ihren Ältesten, der Nora beständig Sorgen bereitet und trotzdem ihr Liebling ist. Theresa lebt als Nonne in einem Kloster, als Patricks Tod die Schwestern nach Jahrzehnten des Schweigens wieder zusammenführt – und sie zwingt, sich mit dem auseinanderzusetzen, was ihr Leben für immer verändert hat. Nach „Sommer in Maine“ ein neuer großer Familienroman von J. Courtney Sullivan.

Lieber Freund, aus meinem Leben schreibe ich dir in deines

Author: Yiyun Li

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446259775

Category: Fiction

Page: 160

View: 2086

„Was für ein langer Weg es ist von einem Leben zu einem anderen: Doch warum schreiben, wenn nicht wegen dieser Distanz.“ Yiyun Li schreibt – ohne je das Wort zu verwenden – über ihren Selbstmordversuch, über das, was es bedeutet, an der Grenze zwischen Leben und Tod zu stehen. Sie kam als Immunologin von China nach Amerika und entdeckte erst dort, dass das Schreiben eine Form des Widerstands gegen die existenzielle Leere sein kann. In diesem zutiefst bewegenden Buch erzählt Yiyun Li von ihren Depressionen und von jenen Büchern von Stefan Zweig, Elizabeth Bishop und William Trevor, die sie aus ihrer Einsamkeit herausgerissen haben. Ein Buch über die lebensspendende Kraft der Literatur.

Ghachar Ghochar

Roman

Author: Vivek Shanbhag

Publisher: Aufbau Digital

ISBN: 3841216161

Category: Fiction

Page: 160

View: 3181

Aufstieg und Fall einer indischen Familie. Als der Onkel des jungen Erzählers in den Handel mit Gewürzen einsteigt, ändert er über Nacht das Schicksal der ganzen Familie. Der einst mittellose Clan zieht in ein großzügiges Haus in einer reichen Wohngegend, verschafft sich neue Möbel und einen neuen Bekanntenkreis. Doch mit dem plötzlichen Reichtum werden auch die Abhängigkeiten neu verteilt: An dem Erfolg des Onkels hängt nun das gesamte Wohl der Familie. Und dieses gilt es zu schützen, um jeden Preis. Notfalls auch vor den eigenen Familienmitgliedern. In einem feinen Wechselspiel von Auslassungen und Andeutungen erzählt Vivek Shanbhag vom moralischen Verfall einer indischen Familie. Ein großer Roman, der die Geschichte eines ganzen Landes in sich trägt. »Ein Feuerwerkskörper von einem Roman.« Publishers Weekly »Feinstes literarisches Handwerk.« Deborah Smith, The Guardian

Homicide

Ein Jahr auf mörderischen Straßen

Author: David Simon

Publisher: N.A

ISBN: 9783453676350

Category:

Page: 828

View: 8551

Spielen

Roman

Author: Karl Ove Knausgård

Publisher: Luchterhand Literaturverlag

ISBN: 3641102065

Category: Fiction

Page: 576

View: 9852

Das literarische Abenteuer aus Norwegen, das autobiographische Projekt von Karl Ove Knausgård geht weiter: Nach Sterben und Lieben nun Spielen – ein Roman über eine Kindheit, der eine Welt beschreibt, in der Kinder und Erwachsene parallele Leben führen, die sich nie begegnen. Alles beginnt mit einer traditionellen Familie: Vater, Mutter und zwei Jungen, die nach Südnorwegen ziehen, in ein neues Haus in einer neuen Siedlung. Es sind die frühen Siebzigerjahre, die Kinder sind klein, die Eltern jung, die Zukunft scheint offen und verheißungsvoll. Aber irgendwann beginnt sie sich zu schließen, irgendwann wird das, was mit großen Hoffnungen begann, klein und festgelegt. Was ist passiert? Wie konnte es dazu kommen? »An einem milden und bewölkten Tag im August 1969 fuhr auf einer schmalen Straße am äußeren Ende einer südnorwegischen Insel, zwischen Wiesen und Felsen, Weiden und Wäldchen, ein Bus. Er gehörte der Arendal-Dampfschifffahrtsgesellschaft und war wie alle Busse des Unternehmens hell- und dunkelbraun. Er fuhr über eine Brücke, an einer schmalen Bucht entlang, blinkte rechts und hielt. Die Tür ging auf, eine kleine Familie stieg aus. Der Vater, ein großer und schlanker Mann in einem weißen Hemd und einer hellen Polyesterhose, trug zwei Koffer. Die Mutter, in einem beigen Mantel und mit einem hellblauen Kopftuch, das um die langen Haare geschlungen war, hielt an der einen Hand einen Kinderwagen und an der anderen einen kleinen Jungen. Als der Bus weitergefahren war, hing seine dicke, graue Abgaswolke noch für einen Moment über dem Asphalt.«

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Author: Hannah Tinti

Publisher: Kein & Aber AG

ISBN: 3036993703

Category: Fiction

Page: 576

View: 1323

Als Samuel Hawley mit seiner Tochter Loo nach Olympus zieht, soll das kleine Küstenstädtchen ihr Zuhause werden. Doch auch nachdem das ständige Umherziehen ein Ende hat, finden die beiden nur schwer Anschluss. Die Geheimnisse um Hawleys Vergangenheit machen die Einwohner von Olympus misstrauisch. Wieder sind Vater und Tochter sich gegenseitig die einzigen Freunde. Als Loo ihrer Großmutter begegnet, erfährt sie, dass hinter dem Unfalltod ihrer Mutter mehr steckt, als sie bisher glaubte. Loo wird eigenständiger, verliebt sich zum ersten Mal und sucht selbst nach Antworten. Hawleys Narben zeugen von seiner geheimnisvollen Geschichte, lange bevor es Loo gab. Und so sehr er auch versucht, seine Tochter zu schützen: Sein früheres Leben als Krimineller holt die beiden wieder ein.

Die Amerikanische Sprache

Das Englisch der Vereinigten Staaten

Author: H. L. Mencken,Heinrich Spies

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663161374

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 180

View: 2985

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

A Guide To The Project Management Body Of Knowledge (Pmbok(r) Guide) (German)

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: 9781628251883

Category: Business & Economics

Page: 756

View: 3504

The PMBOK(R) Guide - Sixth Edition - PMI's flagship publication has been updated to reflect the latest good practices in project management. New to the Sixth Edition, each knowledge area will contain a section entitled Approaches for Agile, Iterative and Adaptive Environments, describing how these practices integrate in project settings. It will also contain more emphasis on strategic and business knowledge--including discussion of project management business documents--and information on the PMI Talent Triangle(TM) and the essential skills for success in today's market.

Die Besessenen

Author: Elif Batuman

Publisher: Kein & Aber AG

ISBN: 3036991182

Category: Fiction

Page: 368

View: 5681

Warum bloß bleibt Hans Castorp in Thomas Manns Zauberberg sieben Jahre im Sanatorium, obwohl er selbst keine Tuberkulose hat? Natürlich geht es um die Liebe. Und um die Liebe dreht sich auch alles in »Die Besessenen«. Elif Batuman erzählt von ihrer großen Bewunderung für die klassischen russischen Autoren und tut dies auf eine so kluge und berührende Weise, dass man bald selbst vor Begeisterung sprüht. Dabei liest sie niemals, ohne nicht gleichzeitig mit einem Auge auf ihr Leben und die Menschen um sie herum zu schielen. Wie Don Quixote zieht sie aus, um in der Welt etwas über die Literatur zu erfahren und in den Büchern etwas über die Welt. Batuman schreibt dabei mit so viel schillernder Raffinesse, dass am Ende keine Literaturwissenschaft entsteht, sondern Literatur.